Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Das Netzteil

Desktop Computer - Das NetzteilAlle Bauteile des PCs brauchen Strom. Und für diesen sorgt das Netzteil. Entscheidender Wert ist die Leistung. Je mehr Bauteile Strom verbrauchen, desto mehr Power braucht das Netzteil. 500 Watt sind für einen Standard-PC genug. Für einen Büro-PC ohne Grafikkarte sind auch 300 Watt ausreichend.

Leistung ist aber nicht alles. Das Netzteil wird sehr warm, muss also dementsprechend gekühlt werden. Deshalb ist ein Lüfter integriert. Je nach Qualität der Bauteile ist dieser lauter oder leiser. Sehr schlechte Netzteile werden sogar trotz laut dröhnendem Lüfter gefährlich warm. Deshalb ist unbedingt auf die einschlägigen Testsiegel zu achten.

Jedes Netzteil gibt nur einen Teil der aufgenommenen Leistung wieder ab. Dies hat technische Ursachen. Ein 1:1 Verhältnis ist rein physikalisch nicht möglich. Das Verhältnis aus aufgenommenem Strom und abgegebenem Strom nennt man Wirkungsgrad. Je näher dieser an 1 liegt, desto sparsamer ist das Netzteil.

Die Laufwerke, das Mainboard und einige besonders energiehungrige Steckkarten werden direkt mit dem Netzteil verbunden.Das resultiert meistens in einem ausufernden Kabelwust. Einige Netzteile haben daher ein modulares Kabelsystem. Das heißt, es werden nur die Kabel angeschlossen, die auch benötigt werden. Bei Netzteilen ohne dieses Feature hängen einige ungenutzte Kabel im Innenraum des PCs. Das ist nicht nur bei der Montage umständlich, sondern hat auch negative Auswirkungen auf die Luftzirkulation. Die übrigen Bauteile werden also unnötig heiß.



0.0074