Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Panasonic Lumix DMC-TZ71 im Test

Test Panasonic Lumix DMC-TZ71
Panasonic Lumix DMC-TZ71 Test - 0 Panasonic Lumix DMC-TZ71 Test - 1 Panasonic Lumix DMC-TZ71 Test - 2 Panasonic Lumix DMC-TZ71 Test - 3 Panasonic Lumix DMC-TZ71 Test - 4

Zusammenfassung von eTest zu Panasonic Lumix DMC-TZ71

Jedes Jahr bringt Panasonic eine Neuauflage seiner erfolgreichen Reisezoom-Kompaktkamera auf den Markt. Dieses Jahr ist es die Panasonic Lumix DMC-TZ71. Die TZ71 ist für Fortgeschrittene konzipiert – nicht zuletzt durch ihr Alleinstellungsmerkmal unter den kompakten Megazoom-Digitalkameras, den RAW-Modus. Doch das ist mit Blick auf die Testberichte nicht das...

Bester Preis

249,00 €
bei check24.decheck24.de
Zum Shop

Panasonic Lumix DMC-TZ71 - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

  • Deutlich bessere Bildqualität als Vorgängerin bei Rauschen und Details
  • Gut in den hohen ISO-Werten
  • Akzeptabler Randabfall für einen Megazoom
  • Großer Zoomumfang, perfekt für die Reise
  • Leicht & kompakt
  • Teuer
  • Kein Touchscreen

Preisvergleich



Testberichte

Auswertung der Testberichte

Jedes Jahr bringt Panasonic eine Neuauflage seiner erfolgreichen Reisezoom-Kompaktkamera auf den Markt. Dieses Jahr ist es die Panasonic Lumix DMC-TZ71. Die TZ71 ist für Fortgeschrittene konzipiert – nicht zuletzt durch ihr Alleinstellungsmerkmal unter den kompakten Megazoom-Digitalkameras, den RAW-Modus. Doch das ist mit Blick auf die Testberichte nicht das einzige, was die Panasonic-Kamera für anspruchsvolle Fotografen interessant macht...

Auswertung der Tests: Einzige Megazoom-Kompaktkamera mit RAW-Modus

Der Preis für die ab März 2015 erhältlichen Panasonic Lumix DMC-TZ71 liegt bei 399,- Euro. Das ist die gleiche Preisklasse wie die der Vorgängerin Panasonic Lumix DMC-TZ61. Inzwischen gibt es eine Nachfolgerin in Form der Panasonic Lumix DMC-TZ101.

Gehäuse: Sehr gut bei Display & Sucher

Mit einem Gewicht von 243 Gramm (mit Akku) ist die Panasonic Lumix DMC-TZ71 für eine Kompaktkamera mit 30-fachem Zoom sehr leicht. Die Gehäusedicke von knapp 3,5 cm kann man zwar nicht mehr schlank nennen, aber in die Jackentasche passt die Kamera noch locker. Das Gehäuse bietet einen kleinen Handgriff, mit dem die Kamera sicher in der Hand liegt.

Panasonic Lumix DMC-TZ71 Farben Schwarz Schwarz-Silber
Erhältlich ist die Panasonic Lumix DMC-TZ71 in Schwarz und Silber-Schwarz

Das 3-Zoll-Display wurde im Vergleich zur Vorgängerin noch weiter verbessert: Jetzt löst es mit 1.040.000 Pixeln auf, was eine knackscharfe Vorschau liefert. Durch die weißen Subpixel ist das Bild wie bei der Vorgängerin überdurchschnittlich brillant und klar, auch bei viel Umgebungslicht. Leider ist der Monitor nach wie vor nicht dreh- oder schwenkbar und bietet auch kein Touchscreen. Schade.

Auch der Sucher mit seinen 1.160.000 Pixeln und 100% Bildfeldabdeckung ist wieder mit dabei. Für sonnige Tage ist er eine gute Ausweichmöglichkeit, wenn auf dem Monitor kaum noch etwas zu erkennen ist. Allerdings ist er sehr klein, womit eine anständige Beurteilung der Schärfe trotz seiner sehr guten Auflösung nur eingeschränkt möglich ist.

Ebenfalls wieder mit dabei ist der bereits in der Vorgängerin hochgelobte Multifunktionsring, mit dem sich z.B. die Verschlusszeit, die Blende, die Motivprogramme oder der Fokus verändern lassen.

Panasonic TZ71 Bedienung Silber

Die Bedienung der Panasonic TZ71 läuft primär über das Moduswahlrad, die Kombi von Rädelrad und Vier-Wege-Taste und den Ring um die Optik (Anklicken zum Vergrößern)

Bedienung: Für Fortgeschrittene

Die Bedienung ist auf Fortgeschrittene ausgelegt, die viel und schnell in die Belichtungseinstellungen eingreifen wollen. Dafür hat die Panasonic Lumix DMC-TZ71 ein Moduswahlrad auf der Oberseite, mit dem man schnell zwischen den Halbautomatiken, dem voll manuellen Modus, Programm- und intelligenter Vollautomatik und verschieden Voreinstellungen wechseln kann.

Auf der Rückseite punktet die kompakte Digitalkamera mit einem großen, komfortablen Rändelrad um die Vier-Wege-Taste und nicht nur mit einer programmierbaren Funktionstaste (die auch schon die Vorgängerin hatte), sondern mit zweien.

Das Gesamtpaket ist also sehr lobenswert. Es gibt Systemkameras, die weniger Zugriffe bieten als diese kompakte Panasonic-Kamera.

Optik: Megazoom

Mit einem 30-fachen Brennweitenumfang von 24 bis 720 mm bietet die Panasonic Lumix DMC-TZ71 den gleichen Umfang wie ihre Vorgängerinnen. Das deckt alles ab, angefangen bei einem sehr guten Weitwinkel bis in den starken Telebereich. Schade, dass Panasonic bei dieser Serie auch bei der gleichen Lichtstärke bleibt. Mit f3,3 bis f6,4 bietet die Panasonic Lumix DMC-TZ71 hier nur Durchschnitt. Ein optischer Bildstabilisator ist selbstverständlich mit an Bord.

Panasonic Lumix TZ71 Schwarz Zoom
Trotz eines großen Zoomumfangs bleibt die Panasonic TZ71 selbst bei voll ausgefahrenem Zoom vergleichsweise kompakt.

Bildqualität: Sehr gut

Spannend sind im Vergleich zur Vorgängerin die Veränderungen bei der Bildqualität. Statt mit deren hoher Auflösung von 18 Megapixeln den kleinen Sensor zu überladen, schraubt Panasonic bei der TZ71 die MP-Zahl auf moderate 12 MP zurück. So haben die Pixel auf dem kleinen 1/2,3-Zoll-Sensor mehr Platz, was gute Bedingungen für ein gutes Rauschverhalten sind. Nicht, dass die Vorgängerin in puncto Bildqualität in den Tests nicht gut gewesen wäre. Aber mit diesen Voraussetzungen hat die Panasonic Lumix DMC-TZ71 eine Menge Potential. Nebenbei: als eine der wenigen Kompaktkamera mit Megazoom kann die Panasonic Lumix DMC-TZ71 auch Fotos im RAW-Modus aufnehmen.

Im Test konnte die Panasonic Lumix DMC-TZ71 in puncto Bildqualität sehr gut abschneiden. Der "Schritt zurück" hat sich bezahlt gemacht: Sowohl Detaildarstellung als auch das Rauschverhalten haben sich im Vergleich zur TZ61 verbessert. Die Auflösung der Fotos ist gut, allerdings in den Spitzen niedriger als die der Vorgängerin. Man sollte sich allerdings fragen, ob man eine so hohe Auflösung braucht. Für Posterdrucke auf DIN A3 ist die Leistung der Panasonic TZ71 nämlich immer noch mehr als ausreichend.

Dazu kommt: durch die größeren Pixel sind das Rauschen und die Dynamik noch in wesentlich höheren ISO-Werten vorzeigbar. Bis inklusive ISO 400 bietet die TZ71 sehr saubere Bilder und auch ISO 800 ist noch hervorragend zu gebrauchen. Sogar bei ISO 1.600 sind die Fotos laut eines Tests noch gut, nur die beiden letzten ISO-Stufen (3.200 und 6.400) sind mit Kompromissen behaftet. Besonders zu loben ist die gute Rauschunterdrückung, die auch bei ISO 1.600 noch ein vorzeigbares Maß an Bilddetails am Leben erhält.

Ein wichtiger Punkt, den man bei der Beurteilung der Bildqualität von Megazoom-Kompaktkameras beachten sollte, ist die Leistung der Optik. Hier schlägt sich die Panasonic Lumix DMC-TZ71 solide: Der Randabfall beträgt im schlimmsten Fall ca. 30%. Angesichts des großen Brennweitenumfangs ist das mehr als solide.

Ausstattung: Wi-Fi-, Full-HD und viele interessante Sondermodi

In dieser Preisklasse obligatorisch: Der Full-HD-Videomodus. Punkten kann die Kamera dabei mit einer Bildrate von 60 fps. Da bedeutet, dass auch schnelle Bewegungen ruckelfrei aufzufangen. Darüber hinaus arbeitet der Bildstabilisator auch hier gute Arbeit. Neben AVCHD können die Filme auch in MP4 gespeichert werden. Schade: Manuelle Video-Belichtung ist über eine Belichtungskorrektur hinaus nicht möglich. Für ambitionierte Filmer ist die Kompaktkamera darum nichts. Dafür spricht auch, dass es neben dem integrierten Stereo-Mikrofon keine Anschlussmöglichkeiten für ein externes Mikrofon gibt.

Zur Video-Qualität: Die Systemkameras von Panasonic genießen bei Videos einen hervorragenden Ruf. Daneben sieht die Kompaktkamera TZ71 etwas schwach aus. Die Filme sind im Vergleich recht weich - weicher, als man es selbst angesichts des kleineren Sensors annehmen sollte. Pluspunkte gibt es aber für die Farbdarstellung. Die ist bei Bewölkung zwar etwas kühl, aber ansonsten präzise. Auch hier gilt: für gelegentliche Clips ok, aber nicht für anspruchsvolle Filmer geeignet.

Weiter bietet die Panasonic Lumix DMC-TZ71 auch ein Wi-Fi-Modul mit NFC. Das kann auch zur Fernbedienung der Kamera verwendet werden. Weggefallen ist bei der TZ71 im Vergleich zur Vorgängerin das GPS-Modul. Schlimm finden wir das nicht, schließlich kann man die Fotos auch mit dem GPS des Smartphones mit dem Aufnahmeort verknüpfen.

Die Digitalkamera bietet viele Sondermodi: Effektfilter wie eine Miniaturisierung oder ein Sternfilter sind heute nichts besonderes mehr, anders ist es aber mit Funktionen wie dem "Time-Lapse-Shot", in dem sich Intervalaufnahmen zu einem kurzen Film zusammenschneiden lassen, dem "Level-Shot", bei dem der Horizont automatisch gerade ausgerichtet wird oder dem "Jump-Shot", bei dem die Kamera in Verbindung mit dem Smartphone erkennt, wann der Scheitelpunkt eines Sprunges erreicht ist und dann auslöst.

Beim Akku gibt es Gutes zu vermelden. Der war beim Vorgängermodell nämlich einer der Schwachpunkte. Jetzt schafft er laut Test zwischen 150 und 530 Auslösungen. Das ist "nur" ein durchschnittlicher Wert, aber Durchschnitt ist besser als unter Durchschnitt, also hat die Panasonic Lumix DMC-TZ71 hier Fortschritte gemacht.

Panasonic TZ71 Schwarz
Unauffälliger Allrounder: Die Panasonic Lumix DMC-TZ71 kann mehr, als ihr schlichtes Allerwelts-Design vermuten lässt. Für unauffälliges Fotografieren ist das optimal.

Geschwindigkeit: solide

Beworben wird die Panasonic Lumix DMC-TZ71 mit sehr schnellem Autofokus. Das können die Tests bestätigen: mit im Schnitt 0,3 Sekunden Auslöseverzögerung ist die Panasonic-Kompaktkamera definitiv schnappschusstauglich. Genauer bedeutet das - zumindest den Messungen eines Tests zufolge - eine Verzögerung von 0,15 Sekunden im Weitwinkel und 0,35 Sekunden im Tele. Klasse, denn damit ist im Gegensatz zur TZ61 jetzt auch das Tele schön schnell.

Serien kann die Kamera mit max. 6 B/s aufzeichnen. Schade: Die Vorgängerin war da schneller, und das trotz einer höheren Auflösung und daraus resultierenden größeren Datenmengen.

Fazit zur Panasonic Lumix DMC-TZ71

Jedes Jahr schafft es Panasonic, mit der größeren der beiden TZ-Serien einen Coup zu landen. Auch die Panasonic Lumix DMC-TZ71 erfüllt wieder alle Kriterien, um eine der beliebtesten Kameras 2015 zu werden. Das sagen nicht nur wir, sondern auch die Testberichte. Ihr Alleinstellungsmerkmal ist nach wie vor der RAW-Modus, denn alle anderen Konkurrentinnen können nur JPEGs speichern. Das ist auch der Grund dafür, dass sich Panasonic bei der Lumix DMC-TZ71 eine relativ hohe UVP erlauben darf. Aller Voraussicht nach wird die TZ71 wieder einer der Bestseller 2015 - und das verdienterweise.

Alternativen zur Panasonic Lumix DMC-TZ71

…sind darum auch nicht wirklich vorhanden.

Die Sony Cyber-shot DSC-HX60 bietet einen ähnlichen Zoom- und Ausstattungsumfang, kann aber weder RAW, noch einen Sucher, noch den praktischen Ring um die Optik bieten. Das gleiche gilt für die Nikon Coolpix S9700 und die Canon PowerShot SX710 HS. Erst bei den klobigen Bridgekameras wird man fündig: Hier kann man z.B. auf die Fujifilm FinePix HS50EXR oder die Canon PowerShot SX60 HS ausweichen - wobei sogar bei den Bridgekameras nur die Fujifilm einen Einstellring bieten kann.

Meine persönliche Bewertung:

4.0/5.0
Test Panasonic Lumix DMC-TZ71
Vorteil: Panasonic Lumix DMC-TZ71
  • Deutlich bessere Bildqualität als Vorgängerin bei Rauschen und Details
  • Gut in den hohen ISO-Werten
  • Akzeptabler Randabfall für einen Megazoom
Nachteil: Panasonic Lumix DMC-TZ71
  • Teuer

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Panasonic Lumix DMC-TZ71

Zitat: Bildqualität: 73%, Geschwindigkeit: 79%, Ausstattung: 80%, Bedienung: 85%
Auszeichnung gut

Platz 21 von 24

Wertung 76%

» zum Test

Zitat: Ungewöhnlich in dieser Klasse ist der elektronische Sucher. Er ist winzig, bei Sonne aber hilfreich.

Platz 2 von 3

Wertung Note 2.51

» zum Test

Zitat: Aufnahmen bei wenig Licht gut, bei Tageslicht nur befriedigend. Schnell, einfach zu bedienen.
Auszeichnung gut

Platz 3 von 8

Wertung Note 2.40

» zum Test

Zitat: Plus: Elektronischer Sucher und Objektivring. Rauscharme Fotos. Minus: Mangelnde Auflösung. Deutlich hörbarer Zoom bei Videoaufnahmen.
Auszeichnung gut

Platz 4 von 5

Wertung Note 2.00

» zum Test

Zitat: Die hosentaschentaugliche Panasonic TZ71 zoomst immerhin 30fach und bringt einen eingebauten E-Sucher mit.
Auszeichnung sehr gut

Platz 5 von 9

Wertung 80%

» zum Test

Zitat: Im Vergleich zur immer noch erhältlichen TZ61 hat die TZ71 weniger Megapixel, doch davon profitiert die Bildqualität...

Platz 53 von 62

Wertung Note 2.51

» zum Test

Zitat: Die TZ71 schießt helle und detailreiche Fotos allerdings mit sichtbaren Farbabweichungen. Bei Dunkelheit hat sie Probleme mit dem Weißabgleich. Hinzu kommt fleckiges Bildrauschen. […] Die Panasonic ist einfach zu bedienen, bietet viele Einstellungen uns ist auch flott unterwegs. Über 10 Bilder pro Sekunde und ein großer Pluspunkt: ein elektronischer Sucher.

Platz 2 von 3

Wertung Note 2.51

» zum Test

Zitat: Plus: Ordentliche Bildqualität, WLAN, NFC, kräftiger Akku, kompakt. Minus: Vergleichsweise niedrige Auflösung, kein GPS.
Auszeichnung gut, Bester im Test

Platz 1 von 4

Wertung Note 2.20

» zum Test

Zitat: Mit der Lumix DMC-TZ71 wagt Panasonic einen ungewöhnlichen Schritt: Statt die Megapixel-Anzahl hochzuschrauben, bekommt die Reisezoom-Kamera eine vergleichsweise kleine Auflösung. [...] Davon verspricht sich der Hersteller vor allem Besserungen bei Rauschen und Detailtreue.
Auszeichnung gut

Einzeltest

Wertung Note 2.20


Zitat: Als ständige Reisebegleiterin ist die TZ71 ein echter Gewinn. Die Bildqualität, die durch eine Reduzierung der Sensorauflösung auf moderate zwölf Megapixel tatsächlich verbessert werden konnte, ist auch bei Aufnahmen mit den extremen Teleeinstellungen des Objektivs sehr gut. Die weitere Ausstattung ist bis auf GPS komplett.
Auszeichnung Bildqualität sehr gut

Einzeltest

Wertung 88.60
von 100 Punkten


Zitat: Die TZ71 liefert für eine Panasonic-Kamera überraschend niedrig auflösende Videos. Ansonsten ist die Darstellung etwa hinsichtlich der Farben sehr gut. Anmerkung zum Test: Getestet wurde der Videomodus

Einzeltest

Wertung 86.70
von 100 Punkten


Zitat: Plus: Rauschen und Detailtreue, Augensensor, WLAN, Autofokus. Minus: GPS-Modul der TZ61 fehlt, elektronischer Sucher klein.
Auszeichnung gut, Platz 1 Kompakte Mega-Zoom

Einzeltest

Wertung 80.4%


Zitat: Die Bildqualität hat sich gegenüber der TZ61 tatsächlich verbessert. Die Labormesswerte zeigen zwar eine etwas geringere Auflösung bis ISO 400, ab ISO 800 hat die TZ71 aber die besseren Werte. Das Rausch- und Dynamikverhalten ist über den gesamten ISO-Bereich besser.
Auszeichnung Testsieger, sehr gut

Platz 1 von 2

Wertung 81.00
von 100 Punkten

» zum Test

Zitat: Plus: Klassenübliche Bildqualität (für eine Reisezoomkamera). Sehr kompaktes Kameragehäuse (bezogen auf 30x Zoom und den hohen Funktionsumfang). . Die Digitalkamera liegt sehr gut in der Hand. Hervorragender optischer Bildstabilisator... Minus: Sichtbarer Schärfeabfall an den Bildrändern und am Teleende. Kurze Bildserie mit maximal sechs Bildern in Folge bei höchster Bildrate...
Auszeichnung gut, Kauftipp, Reisezoom-Tipp

Einzeltest

Wertung 89.8%

» zum Online-Test


TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Panasonic Lumix DMC-TZ71" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Panasonic Lumix DMC-TZ71 bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)


Kundenmeinungen 1 Bewertung

TZ 71

Dienstag, den 02.06.2015 von Franz G. München

stars (Gut)

Eine wirklich gute Lösung für den Urlaub. Die GH2 von PAN blieb 14 Tage unbenützt im Schließfach des Hotels. Jammerschade, dass PAN. sich nicht zu einem schwenkbaren Display entschließen konnte. Dafür hätte ich noch 20,00 oder 30,00 Euro ausgegeben. Der optische Sucher ist mit Brille mühsam zu benützen, weil sehr klein. Bei einer Flugvorführung von Greifvögeln stellt sich heraus, dass die Kamera nur bedingt Schnappschuss tauglich ist. Das von PAN mitgelieferte Papier-Handbuch ist ein Schande. Nicht jeder hat immer Zugang zur Online-Version und möchte die auch noch ausdruccken!


Datenblatt Panasonic Lumix DMC-TZ71

  • Typ kompakte Digitalkamera
  • Auflösung 12 MP
  • Bildsensor CMOS
  • Sensorgröße (Zoll) 1/2,3 Zoll
  • Sensorgröße (Breite mm) k.A.
  • Sensorgröße (Höhe mm) k.A.
  • Vollformat-Sensor Vollformat-Sensor nicht unterstützt.
  • APS-C-Sensor APS-C-Sensor nicht unterstützt.
  • MicroFourThirds-Sensor MicroFourThirds-Sensor nicht unterstützt.
  • Bajonett k.A.
  • optischer Zoom 30 x
  • Anfangsbrennweite 24 mm
  • Maximalbrennweite 720 mm
  • Anfangslichtstärke Weitwinkel 3,3 f
  • Anfangslichtstärke Tele 6,4 f
  • Digitaler Zoom k.A.
  • Crop-Faktor k.A.
  • Farbtiefe k.A.
  • Displaygröße 3 Zoll
  • Displayauflösung 1040000 Pixel
  • Display beweglich Display beweglich nicht unterstützt.
  • Touchscreen Touchscreen nicht unterstützt.
  • Sucher elektronischer Sucher
  • Belichtungssteuerung Halbautomatik, Manuell, Programmautomatik
  • Moduswahlrad Moduswahlrad wird unterstützt.
  • Lichtempfindlichkeit min. 80 ISO
  • Lichtempfindlichkeit max. 6400 ISO
  • Dateiformate JPEG, RAW
  • Verschlusszeit min. 1/2000 sek
  • Verschlusszeit max. 4 sek
  • Bulb-Funktion Bulb-Funktion nicht unterstützt.
  • Integrierter Blitz ja
  • Makro 3 cm
  • optischer/ mechanischer Bildstabilisator optischer/ mechanischer Bildstabilisator wird unterstützt.
  • Digitale Bildstabilisierung Digitale Bildstabilisierung nicht unterstützt.
  • Gesichtserkennung Gesichtserkennung wird unterstützt.
  • 3D k.A.
  • Erweiterbarer Speicher SD, SDHC, SDXC
  • Verbindung zum PC USB
  • HDMI-Anschluss HDMI-Anschluss wird unterstützt.
  • Video Full-HD, HD, VGA
  • Videoformat AVCHD/MP4
  • Stromversorgung Li-Ion-Akku
  • Wasserdicht Wasserdicht nicht unterstützt.
  • Spritzwasserschutz Spritzwasserschutz nicht unterstützt.
  • Wi-Fi Wi-Fi wird unterstützt.
  • Bluetooth k.A.
  • GPS GPS nicht unterstützt.
  • Zubehörschuh Zubehörschuh nicht unterstützt.
  • Sofortbildkamera Sofortbildkamera nicht unterstützt.
  • Sofortbild-Technologie k.A.
  • Bildgröße k.A.
  • Nikon-Autofokusmotor (Nur relevant bei Nikon-DSLRs) k.A.
  • Gewicht 243 g
  • Maße (Höhe) 6,4 cm
  • Maße (Breite) 11,1 cm
  • Maße (Tiefe) 3,4 cm
  • Sonstiges k.A.

Digitalkameras

Panasonic Lumix DMC-TZ71

Panasonic Lumix DMC-TZ71 - ab 249,00 € Preis kann jetzt höher sein


0.0366