Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Nikon Nikkor AF-S DX 3,5-5,6/18-140 mm G ED VR im Test

Test Nikon Nikkor AF-S DX 3,5-5,6/18-140 mm G ED VR
Nikon Nikkor AF-S DX 3,5-5,6/18-140 mm G ED VR Test - 0

Zusammenfassung von eTest zu Nikon Nikkor AF-S DX 3,5-5,6/18-140 mm G ED VR

Das Nikon Nikkor AF-S DX 3,5-5,6/18-140 mm G ED VR ist ein Universalzoom für das F-Bajonett, also für Nikons APS-C-Kameras. Hier liefert das Objektiv effektiv ca. 27 bis 210 mm, also eine solide Weitwinkel-Brennweite bis zu einem ordentlichen Tele. Damit ist das Nikon Nikkor AF-S DX 3,5-5,6/18-140 mm G ED VR prädestiniert als Immer-drauf-Linse im Urlaub. Dem...


Nikon Nikkor AF-S DX 3,5-5,6/18-140 mm G ED VR - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

  • Sehr klein und leicht
  • Gut funktionierender Bildstabilisator, lässt sich auch deaktivieren
  • Preisintensiv

Preisvergleich



Testberichte

Auswertung der Testberichte

Das Nikon Nikkor AF-S DX 3,5-5,6/18-140 mm G ED VR ist ein Universalzoom für das F-Bajonett, also für Nikons APS-C-Kameras. Hier liefert das Objektiv effektiv ca. 27 bis 210 mm, also eine solide Weitwinkel-Brennweite bis zu einem ordentlichen Tele. Damit ist das Nikon Nikkor AF-S DX 3,5-5,6/18-140 mm G ED VR prädestiniert als Immer-drauf-Linse im Urlaub. Dem kommen auch die vergleichsweise kleinen Maße von 78 x 97 mm entgegen, sowie das relativ geringe Gewicht von 490 Gramm. Möglich, dass das Objektiv der Nachfolger des Nikon AF-S DX 3,5-5,6/18-135 IF-ED  sein soll, das gebraucht noch zu finden ist.

Der Preis für das Nikon Nikkor AF-S DX 3,5-5,6/18-140 mm G ED VR liegt bei ca. 619,- Euro UVP. Ist der Preis erst etwas gesunken, ist es eines der günstigeren Universalzooms des Herstellers. Zum Vergleich: das etwas telestärkere Nikon AF-S DX Nikkor 3,5-5,6/18-200 mm G ED VR II kostet zu Markterscheinen des 18-140ers knapp 700,- Euro.

Wer will, kann aber auch sparen

Das Tamron 3,5-6,3/18-270 mm Di II VC PZD ist z.B. seit Jahren sehr beliebt und bietet ein dickes Tele-Plus gegenüber dem hier vorgestellten Nikon-Objektiv. Richtig günstig ist das Tamron AF 3,5-6,3/18-200 mm Asph. Macro XR Di II, das für nicht einmal 200,- Euro zu finden ist. Nicht ganz so spottbillig, aber immer noch günstiger als das Nikon 18-140er ist das Sigma 3,5-6,3/18-250 mm DC Makro OS HSM, das in den Tests sehr gut abschneiden konnte.

Die Lichtstärke des Nikon-Universalzooms ist mit f3,5 bis f5,6 durchschnittlich für diesen Typ. Das "G" im Namen bedeutet, dass das Nikon Nikkor AF-S DX 3,5-5,6/18-140 mm G ED VR keinen separaten Blendenring hat. Die Blendengröße wird also über die Kamera gesteuert. Für das Freistellen der Motive sind die sieben Blendenlamellen abgerundet, so dass sich eine annähernd kreisförmige Blendenöffnung ergibt.

Die verbleibenden zwei Ringe sind für die Brennweite und den Fokus. Das Objektiv ist Innenfokussierend, das bedeutet, es verändert seine Länge beim Fokussieren nicht. Der Autofokus wird von einem Ultraschallmotor (SWM – Silent Wave Motor) bewegt. Ein Makro ist das Nikon Nikkor AF-S DX 3,5-5,6/18-140 mm G ED VR nicht: die Naheinstellgrenze liegt bei 45 cm, der maximale Abbildungsmaßstab liegt bei 1:4,3.

Meine persönliche Bewertung:

3.0/5.0
Test Nikon Nikkor AF-S DX 3,5-5,6/18-140 mm G ED VR
Vorteil: Nikon Nikkor AF-S DX 3,5-5,6/18-140 mm G ED VR
  • Sehr klein und leicht
  • Gut funktionierender Bildstabilisator, lässt sich auch deaktivieren
Nachteil: Nikon Nikkor AF-S DX 3,5-5,6/18-140 mm G ED VR
  • Preisintensiv

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Nikon Nikkor AF-S DX 3,5-5,6/18-140 mm G ED VR

Zitat: Bildqualität: befriedigend (3,0); Handhabung: gut (2,0)
Auszeichnung befriedigend

Platz 5 von 6

Wertung Note 2.80

» zum Test

Zitat: Auflösung: 90%, Objektivgüte: 70%, Ausstattung: 72%, Autofokus: 97% Anmerkung zum Test: Getestet an einer Nikon-APS-C-Kamera

Platz 4 von 10

Wertung 83%

» zum Test

Zitat: Solide Leistungen und punktuelle Schwächen machen das AF-S Nikkor 18-140 mm DX zur guten Wahl.
Auszeichnung sehr gut

Platz 4 von 6

Wertung 80.00
von 100 Punkten

» zum Test

Zitat: Auflösung (50%): 83 von 100 Punkten; Objektivgute (25%): 69 von 100 Punkten; Ausstattung (15%): 68 von 100 Punkten; Autofokus (10%): 97 von 100 Punkten.

Platz 3 von 10

Wertung 78.6%

» zum Test

Zitat: Auflösung / Objektivgüte / Ausstattung / Autofokus in Punkten (von 100): 92 / 70 / 63 / 97. Anmerkung zum Test: Getestet an Nikon

Platz 2 von 7

Wertung 82.8%

» zum Test

Zitat: Die mittlere Brennweite ist solide mit ordentlichen Kontrast- und Auflösungswerten bereits offen – was bei 50 mm allerdings schon Blende 4,8 bedeutet. Abblenden bringt ein leichtes Plus in den Ecken. Am Tele- und Weitwinkelrand fallen dagegen die Bildecken deutlich gegenüber der Bildmitte ab. Das lässt sich durch Abblenden sichtbar verbessern, doch sinkt damit auch die Aflösung in der Bildmitte bei 140 mm, da dann – mit Blende 11 – auch die Beugung ins Spiel kommt. Ein weiterer Kritikpunkt betrifft die satte Verzeichnung bei 18 mm.

Platz 10 von 10

Wertung 52.00
von 100 Punkten

» zum Test

Zitat: Die Bilder wirken im ganzen Zoomberich knackig scharf und brilliant. Lediglich bei Anfangsöffnung könnten minimale Überstrahlungen an den kontrastreichen Kanten und Details auftreten. […] Die Verzeichnung ist stark tonnenförmig in der kurzen und deutlich kissenförmig in der mittleren und langen Brennweite. Die Vignettierung bei offener Blende in den Brennweitenextremen tritt nur in den Bildecken auf und lässt sich signifikant durch Abblenden verringern. Das gilt weitgehend auch für den Zentrierfehler. Die mechanische Fertigungsqualität ist hoch […] Der Autofokus arbeitet schnell und leise. Anmerkung zum Test: Getestet an der Nikon D5300
Auszeichnung Testsieger, sehr gut

Platz 1 von 2

Wertung 87.00
von 100 Punkten

» zum Test

Zitat: Dafür zählt das Nikkor 18-140mm 1:3,5-5,6G ED VR mit 78 mal 97 Millimeter und 490 Gramm zu den kleinsten und leichtesten Exemplaren seiner Gattung- Die Lichtstärke fällt - typisch Reisezoom - eher bescheiden aus. [...] Der Bildstabilisator leistet gute Arbeit, lässt sich per Schalter aber auch deaktivieren.
Auszeichnung gut

Einzeltest

Wertung 77%



TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Nikon Nikkor AF-S DX 3,5-5,6/18-140 mm G ED VR" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Nikon Nikkor AF-S DX 3,5-5,6/18-140 mm G ED VR bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)


Kundenmeinungen 1 Bewertung

Objektiv-Test

Montag, den 06.01.2014 von Anonym

stars (Befriedigend)

Das Objektiv ist preislich viel zu hoch, auch von der Ausstattung her. Ein 18-200mm ist bereits vorhanden. Es ist auch nicht einzusehen, dass Nikon nach so kurzer Zeit eine Nikon D 5300 auf den Markt bringt. Auch Hobby-Fotografen sind in der Lage etwas mitzudenken.


Datenblatt Nikon Nikkor AF-S DX 3,5-5,6/18-140 mm G ED VR

  • Typ Universalzoom
  • Festbrennweite/ Zoom Zoom
  • Bajonett-Kompatibilität Nikon F (DX)
  • Anfangsbrennweite 18 mm
  • Maximalbrennweite 140 mm
  • Anfangslichtstärke 3,5 f
  • Lichtstärke bis 5,6 f
  • Fokusart integrierter Autofokus
  • Makro Makro nicht unterstützt.
  • Bildstabilisator Bildstabilisator wird unterstützt.
  • Filterdurchmesser 67 mm
  • Nahbereichsgrenze k.A.
  • Vergrößerung k.A.
  • Maximaler Abbildungsmaßstab k.A.
  • Länge 97 mm
  • Durchmesser 78 mm
  • Gewicht 490 g
  • Sonstiges k.A.
  • Spritzwasserschutz Spritzwasserschutz nicht unterstützt.

Objektive

Nikon Nikkor AF-S DX 3,5-5,6/18-140 mm G ED VR

Nikon Nikkor AF-S DX 3,5-5,6/18-140 mm G ED VR - Preis suchen Amazon Preis kann jetzt höher sein


0.0339