Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Olympus XZ-10 im Test

Test Olympus XZ-10
Olympus XZ-10 Test - 0 Olympus XZ-10 Test - 1

Zusammenfassung von eTest zu Olympus XZ-10

Die Olympus XZ-10 setzt die beliebte und in den Tests hochgelobte XZ-Serie weiter fort. Zentral sind bei der XZ-10 wieder die manuellen Belichtungsoptionen für Fortgeschrittene und die sehr lichtstarke Optik, im Gegensatz zur großen (und teureren) Schwester Olympus XZ-2 ist aber der Sensor kleiner. Zu haben war die Olympus XZ-10 ursprünglich für eine UVP...

Weitere Angebote aus dieser Produktgruppe

Rollei Compactline 83

Olympus XZ-10 - Rollei Compactline 83  - Test zum Shop 40,34 €

Easypix W1024

Olympus XZ-10 - Easypix W1024  - Test zum Shop 46,29 €

Fujifilm Instax Mini 8

Olympus XZ-10 - Fujifilm Instax Mini 8  - Test zum Shop 59,00 €

Olympus XZ-10 - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

  • Sehr lichtstark
  • Hochauflösendes Display
  • Touchscreen
  • Überdurchschnittlich viele manuelle Belichtungsoptionen
  • Steuerring um die Optik
  • Kein Zubehörschuh

Preisvergleich



Testberichte

Auswertung der Testberichte

Die Olympus XZ-10 setzt die beliebte und in den Tests hochgelobte XZ-Serie weiter fort. Zentral sind bei der XZ-10 wieder die manuellen Belichtungsoptionen für Fortgeschrittene und die sehr lichtstarke Optik, im Gegensatz zur großen (und teureren) Schwester Olympus XZ-2 ist aber der Sensor kleiner. Zu haben war die Olympus XZ-10 ursprünglich für eine UVP von 399,- Euro, inzwischen ist sie für sehr viel weniger zu finden.

Gehäuse – Touchscreen

Die Olympus XZ-10 kommt in einem Metallgehäuse in Schwarz, Weiß oder Braun. Ein kleiner Handgriff sorgt für guten Halt. Mit einer Gehäusedicke von ca. 35 mm Dicke ist sie nicht wirklich kompakt, angesichts der guten Optik und für eine High-End-Kamera an sich ist das aber nicht viel. Das Gewicht ist mit 221 Gramm kaum über dem normaler Kompaktkameras. Laut der Tests ist die Verarbeitungsqualität der Olympus XZ-10 überdurchschnittlich gut.
Das Display der Olympus XZ-10 kann ebenfalls überzeugen. Nicht nur ist es mit 3 Zoll und einer Auflösung von 921.000 Pixeln schön groß und scharf, es bietet außerdem auch noch eine Touchscreen-Funktion.

Olympzs XZ-10

Bedienung – alles manuell

Die Olympus XZ-10 ist eindeutig für Fortgeschrittene ausgelegt. Trotz des Touchscreens wurde nicht auf physische Tasten verzichtet. Auf der Oberseite findet sich ein Moduswahlrad mit klassischer PASM-Aufteilung, auf der Rückseite liegt ein Vier-Wege-Taster mit zentraler OK-Taste mit zusätzlicher Rändelrad-Funktion. Gelobt wurde in den Tests der gute Tastenwiderstand. Neben einem manuellen Weißabgleich kann die Kelvinzahl auch direkt eingestellt werden (2.000K bis 14.000K).
Der Ring um die Optik ist übrigens nicht nur Deko, sondern ein Steuerelement und kann mit verschiedenen Funktionen belegt werden, z.B. der Blendensteuerung oder der Belichtungszeit. Auch der Ring kann durch seine Verarbeitungs- und Handhabungsqualität in den Tests gefallen.

Optik – sehr lichtstark

Mit einem 5-fachen Brennweitenspektrum von 26 bis 130 mm bietet die Olympus XZ-10 ein etwas kürzeres Weitwinkel und ein etwas besseres Tele als die große Schwester XZ-2. Die Lichtstärke ist mit f1,8 bis f2,7 wieder sehr gut und lässt trotz des kleinen Kameraformats schöne Bokeh-Effekte zu. Es ist einen Hinweis wert, dass man eine so gute Lichtstärke in dieser Preisklasse nur sehr, sehr selten findet!
Ein mechanischer Bildstabilisator ist an Bord, dieser konnte in den Tests eine sehr gute Leistung zeigen. Das gleiche gilt für den Makromodus mit seiner Nahbereichsgrenze von 1 cm.

Bildqualität – vielversprechend trotz 1/2,3-Zoll-Sensor

Im Gegensatz zu der größeren XZ-2 mit ihrem großen Sensor kann die Olympus XZ-10 nur einen durchschnittlichen Sensor anbieten: 1/2,3 Zoll, das findet man derzeit in fast jeder Kamera. Aber Größe ist bekanntlich nicht alles... Mit 12 Megapixeln ist die Auflösung der Olympus XZ-10 sehr moderat – und das ist positiv gemeint, denn zu viele Pixel auf einem kleinen Sensor haben meist keinen guten Einfluss auf die Bildqualität, vor allem das Rauschen bei steigenden ISO-Werten. Die maximale ISO-Grenze liegt bei ISO 6.400, was ein leicht überdurchschnittlicher Wert in der Kompaktkameraklasse ist. Ein dicker Pluspunkt für Fortgeschrittene: die Fotos können auch im verlustfreien RAW-Format gespeichert werden.
Im Test konnte die Bildqualität der Olympus XZ-10 sehr gut gefallen. Leider ist die Auflösung über den Bildbereich nicht ganz homogen. Die Verzeichnung (Verzerrung gerader Linien in den Brennweitenextremen) ist relativ gering und stört in der Praxis nicht. Das gleiche gilt für die chromatische Aberration (Farbsäume an Kontrastkanten) und die Vignettierung (abgeschattete Ecken).

Ausstattung – Full-HD-Video & Effektfilter

Neben Fotos kann eigentlich jede Digitalkamera heutzutage auch Videos aufnehmen. Die Olympus XZ-10 bietet hier Full-HD-Qualität mit Stereoton. Gestartet werden kann die Aufnahme mit einer separaten Taste. Die Videoqualität kann in Bild und Tom in den Tests sehr gut gefallen.
Als erste der XZ-Serie hat die Olympus XZ-10 keinen Zubehörschuh. Ein externer Blitz kann also nicht angebracht werden, man muss mit dem integrierten Pop-Up-Blitz auskommen. Dessen Leitzahl wurde leider noch nicht verraten.
Die Olympus XZ-10 bietet viele Effektfilter. Trotz des fortgeschrittenen-Anspruchs finden sich auch elf verspielte Farbfilter wie eine Crossentwicklung, blasse Farben oder Lochkamera. Auch ein Panoramamodus und eine HDR-Automatik sind mit an Bord. Klasse: der ND-Filter (Neutraldichte-Filter), mit dem man die Belichtungszeiten bei viel Sonnenlicht verlängern kann. Das ist ein Merkmal, das man sonst nur in High-End-Kameras findet.

Geschwindigkeit – solide Serien

Die Auslöseverzögerung der Olympus XZ-10 ist laut der Tests schnappschusstauglich. Serien soll sie laut Hersteller mit ca. 5 Bildern pro Sekunde aufnehmen.

Fazit & Alternativen

Als besonders kompakte Digitalkamera für den gehobenen Anspruch macht die Olympus XZ-10 eine gute Figur. Besonders die Optik ist sehr vielversprechend, und für einen normalgroßen Sensor kann sich auch die Bildqualität sehen lassen. Dazu kommen Fortgeschrittenen-Eigenschaften wie RAW und ND-Filter... alles in allem ist die Olympus XZ-10 damit eine klasse Kamera auch für Fortgeschrittene, die auf der Suche nach einer Zweitkamera neben ihrer DSLR oder Systemkamera sind.
Das bei einem guten Preis in kompakte Maße auch ein größerer Sensor passt, hat Canon mit der Canon PowerShot S110 bewiesen, die preislich wie konzeptionell der Olympus XZ-10 sehr ähnlich ist. Ähnliches gilt für die Samsung EX2F und die Fujifilm XF1.

Meine persönliche Bewertung:

5.0/5.0
Test Olympus XZ-10
Vorteil: Olympus XZ-10
  • Sehr lichtstark
  • Hochauflösendes Display
  • Touchscreen
Nachteil: Olympus XZ-10
  • Kein Zubehörschuh

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Olympus XZ-10

Zitat: Solide Kompakte mit lichtstarker Offenblende und kurzer Reaktionszeit. Die Bildqualität überzeugt bei Tageslicht, lässt aber bei Innenraumaufnahmen zu wünschen übrig.

Platz 2 von 10

Wertung 79.3%

» zum Test

Zitat: Plus: Kompakt und leicht, gute Bildqualität bei Tageslicht. Minus: Bildrauschen ab ISO 800, stark spiegelndes Display.
Auszeichnung gut

Platz 10 von 16

Wertung Note 2.20

» zum Test

Zitat: Kleine, aber feine Kompakte mit lichtstarker Offenblende und kurzer Reaktionszeit. Schwächen, schwer ablesbares Display bei Sonnenlicht, zu starkes Rauschen ab ISO 800.

Platz 3 von 10

Wertung 79.2%

» zum Test

Zitat: Plus: Klassenübliche Bildqualität. Sehr lichtstarkes 5-fach-Zoomobjektiv. Sehr kompakt und leicht für das sehr lichtstarke Objektiv... Minus: Stärkere Unschärfe in der linken Bildhälfte vorhanden. Keine Ladeschale mitgeliefert (Akku muss in der Kamera geladen werden)...
Auszeichnung Kauftipp, Kompakt-Tipp

Einzeltest

Wertung 86.5%

» zum Online-Test

Zitat: Pro: Bedienung per Touchscreen auf hochauflösendem Display. Zahlreiche Kreativeffekte, Kunstfilter, Kollagen, etc.. Sehr gute Ausstattung inklusive manuellem Modus und Videos in FullHD. Viele Parameter bis ins kleinste Detail einstellbar... Contra: Ab F4 treten gerne Farbsäume auf, zum Beispiel am Bildrand. Sehr kleine Menüschrift. Handbuch könnte ausführlicher, bzw. struktuierter sein.
Auszeichnung 5 Dots

Einzeltest

Wertung 5.00
von 5 Punkten

» zum Online-Test

Zitat: Pro: 26mm 4x Zoom, kompakt und leicht, Touchscreen-LCD. Kontra: kleiner Sensor.

Platz 3 von 3

Wertung 83.6%

» zum Test


TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Olympus XZ-10" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Olympus XZ-10 bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)


Kundenmeinungen 1 Bewertung

Klein, schnell und sehr gute Bildqualität!

Mittwoch, den 24.04.2013 von Anonym

stars (Sehr gut)

Grundsätzlich kann sie nicht nur kreative Fotos schießen, sondern die Kamera dank des leistungsstarken TruePic VI Bildprozessors liefert auch hochwertige, sehr gute und gestochen scharfe Bilder. Mir gefällt die XZ-10 - hingegen wären mir die XZ-1 und XZ-2 viel zu groß.


Datenblatt Olympus XZ-10

  • Typ kompakte Digitalkamera
  • Auflösung 12 MP
  • Bildsensor CMOS
  • Sensorgröße (Zoll) 1/2.3 Zoll
  • Sensorgröße (Breite mm) k.A.
  • Sensorgröße (Höhe mm) k.A.
  • Vollformat-Sensor Vollformat-Sensor nicht unterstützt.
  • APS-C-Sensor APS-C-Sensor nicht unterstützt.
  • MicroFourThirds-Sensor MicroFourThirds-Sensor nicht unterstützt.
  • Bajonett k.A.
  • optischer Zoom 5 x
  • Anfangsbrennweite 26 mm
  • Maximalbrennweite 130 mm
  • Anfangslichtstärke Weitwinkel 1,8 f
  • Anfangslichtstärke Tele 2,7 f
  • Digitaler Zoom k.A.
  • Crop-Faktor k.A.
  • Farbtiefe k.A.
  • Displaygröße 3 Zoll
  • Displayauflösung 921000 Pixel
  • Display beweglich Display beweglich nicht unterstützt.
  • Touchscreen Touchscreen wird unterstützt.
  • Sucher k.A.
  • Belichtungssteuerung Halbautomatik, Manuell, Programmautomatik
  • Moduswahlrad Moduswahlrad nicht unterstützt.
  • Lichtempfindlichkeit min. 100 ISO
  • Lichtempfindlichkeit max. 6400 ISO
  • Dateiformate JPEG, RAW
  • Verschlusszeit min. 1/2000 sek
  • Verschlusszeit max. 30 sek
  • Bulb-Funktion Bulb-Funktion nicht unterstützt.
  • Integrierter Blitz Auto, manuell, Rote-Augen-Korrektur, Fill-in, Blitzsynchronisation mit langer Verschlusszeit
  • Makro 1 cm
  • optischer/ mechanischer Bildstabilisator optischer/ mechanischer Bildstabilisator wird unterstützt.
  • Digitale Bildstabilisierung k.A.
  • Gesichtserkennung Gesichtserkennung wird unterstützt.
  • 3D k.A.
  • Erweiterbarer Speicher SD, SDHC, SDXC
  • Verbindung zum PC USB
  • HDMI-Anschluss HDMI-Anschluss wird unterstützt.
  • Video Full-HD, HD, VGA
  • Videoformat MOV
  • Stromversorgung Li-Ion-Akku
  • Wasserdicht Wasserdicht nicht unterstützt.
  • Spritzwasserschutz Spritzwasserschutz nicht unterstützt.
  • Wi-Fi Wi-Fi nicht unterstützt.
  • Bluetooth k.A.
  • GPS GPS nicht unterstützt.
  • Zubehörschuh Zubehörschuh nicht unterstützt.
  • Sofortbildkamera k.A.
  • Sofortbild-Technologie k.A.
  • Bildgröße k.A.
  • Nikon-Autofokusmotor (Nur relevant bei Nikon-DSLRs) k.A.
  • Gewicht 221 g
  • Maße (Höhe) 6,1 cm
  • Maße (Breite) 10,2 cm
  • Maße (Tiefe) 3,4 cm
  • Sonstiges k.A.

Digitalkameras

Olympus XZ-10

Olympus XZ-10 - Preis suchen Amazon Preis kann jetzt höher sein


0.0714