Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Bridgekamera Kaufberatung

Eine Bridgekamera vereint die Vorzüge einer Spiegelreflexkamera (kurz SLR) mit denen einer Kompaktkamera. Sie schlägt also eine Brücke (engl. bridge) zwischen der Kompakt- und der Spiegelreflexklasse.

Allerdings werden die Unterschiede zwischen den Klassen immer kleiner. Früher zeichnete sich eine Bridgekamera dadurch aus, dass sie kleiner und günstiger war als eine SLR. Inzwischen gibt es jedoch mehrere Einsteiger-Spiegelreflexkameras, die ebenso klein, leicht und günstig sind wie Bridgekameras. Gleichzeitig ähneln viele neue Bridgekameras in Ausmaßen und Preis mehr und mehr kleinen SLRs.

Auch die Grenzen zwischen Bridge- und Kompaktkameras verschwimmen zunehmend. Früher konnten nur die voluminösen Bridgekameras mit einem großen Zoom auftrumpfen. Nun gibt es aber auch diverse Kompakte mit vergleichbar großem Brennweitenspektrum.

Bridgekamera Kaufberatung

Ist die Bridgekamera nun überflüssig geworden? Nicht im Geringsten. Denn die Kombination von Eigenschaften, die eine Bridgekamera in sich vereint, ist nach wie vor für einige Zielgruppen genau das Richtige. Außerdem hat sich auch diese Klasse weiterentwickelt. Die evolutionäre Bedrängnis, in der die Bridgekamera steckte, als Kompaktkameras und SLRs in ihren natürlichen Lebensraum eindrangen, ließ ihr nur einen Ausweg – Spezialisierung. So bietet diese Klasse für viele Hobby-Fotografen auf der Suche nach speziellen Eigenschaften nach wie vor die beste Alternative. Gehören Sie dazu?



0.0075