Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Panasonic Lumix DMC-GX80 im Test

Test Panasonic Lumix DMC-GX80
Panasonic Lumix DMC-GX80 Test - 0 Panasonic Lumix DMC-GX80 Test - 1 Panasonic Lumix DMC-GX80 Test - 2

Zusammenfassung von eTest zu Panasonic Lumix DMC-GX80

Kompakt, leicht, und trotzdem alles an Bord. Die Systemkamera Panasonic Lumix DMC-GX80 erfüllt als kleinstes Modell der GX-Reihe hohe Ansprüche, muss sich allerdings gegen harte Konkurrenz aus dem eigenen Hause durchsetzen – nicht zuletzt gegen die Panasonic Lumix DMC-G70, die mit sehr ähnlichen Features auftrumpft und (altersbedingt) etwas weniger kostet....

Bester Preis

495,00 €
bei check24.decheck24.de
Zum Shop

Panasonic Lumix DMC-GX80 - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

  • Hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis
  • Hohe Schärfe
  • Sehr guter 4K-Videomodus
  • Leicht & kompakt
  • Hohe Detailauflösung dank Wegfall des Tiefpassfilters
  • Kein spritzwasserfestes Gehäuse
  • Kein Anschluss für externes Mikrofon

Preisvergleich


Testberichte

Auswertung der Testberichte

Kompakt, leicht, und trotzdem alles an Bord. Die Systemkamera Panasonic Lumix DMC-GX80 erfüllt als kleinstes Modell der GX-Reihe hohe Ansprüche, muss sich allerdings gegen harte Konkurrenz aus dem eigenen Hause durchsetzen – nicht zuletzt gegen die Panasonic Lumix DMC-G70, die mit sehr ähnlichen Features auftrumpft und (altersbedingt) etwas weniger kostet. Hier haben wir für Sie die Vor- und Nachteile der kompakten Systemkamera im Vergleich zu ihren Schwestern herausgearbeitet.

Variation in der Mittelklasse bei Panasonic

Die Systemkamera Panasonic Lumix DMC-GX80 ist das erste Modell einer "kleinen" GX-Reihe und ordnet sich unter der Panasonic Lumix DMC-GX8 ein. Erhältlich ist sie ab Mai 2016 für eine unverbindliche Preisempfehlung von 699,- Euro.

Gehäuse: Sehr gute Vorschau-Arten

Deutlich kompakter: Mit Kantenlängen von 122 x 71 x 44 mm ist die GX80 an allen Ecken einen halben bis über einen Zentimeter schlanker als die große Schwester GX8 und auch viel kompakter als die G70 mit ihrem ausgeprägten Handgriff. Mit Akku und Speicherkarte wiegt die Panasonic GX80 426 Gramm, ca. 50 Gramm weniger als die GX8. Der Preis für kompakte Maße und wenig Gewicht: Auf ein staub- und spritzwasserfeste Gehäuse muss man verzichten, das bieten nur die höheren Modelle der GX-Serie.

Die Vorschau-Arten bei der Panasonic Lumix DMC-GX80 sind sehr gut und identisch mit denen der beiden Panasonic-Schwestern. Mit an Bord sind sowohl ein Monitor als auch ein Sucher. Der 3-Zoll-Monitor ist nach oben und unten schwenkbar, kann aber nicht in den Selfie-Modus geklappt werden, wie es bei der GX8 und der G70 möglich ist. Das Display bietet eine sehr gute Auflösung von 1.040.000 Pixeln. Auch eine Touchscreen-Funktion ist integriert. Der elektronische Sucher bietet mit 2.760.000 Pixeln eine sehr gute Auflösung.

Panasonic GX80 Klappmonitor
Der Klappmonitor der Panasonic Lumix DMC-GX80 geht nach oben und unten, einen Selfiemodus gibt es aber nicht.

Bedienung: Schwerpunkt Doppelbelegungen

Die Panasonic Lumix DMX-GX80 bietet durch eine übersichtliche, aber ausreichende Tastenanzahl eine flüssige Bedienung. Das Moduswahlrad zum schnellen Erreichen der PASM-Modi liegt auf der Oberseite. Dort findet sich auch der Auslöser mit umgebendem Rändelrad. Ein weiteres Rändelrad liegt auf der Rückseite, gut erreichbar für den rechten Daumen.

Panasonic Lumix DMX-GX80 Tasten Bedienung

Die Bedienung der Panasonic GX80 läuft stark über doppelt belegte Tasten & das Touchscreen.
(Anklicken zum Vergrößern)

Tasten gibt es nicht viele, allerdings gibt es dank Doppelbelegungen gleich vier Funktionstasten, die man programmieren kann. Das Stichwort ist hier: Doppelbelegungen. Das bedeutet, dass man ein wenig Mitdenken muss, wenn man an die Einstellungen möchte. Ein intuitiver Bedienfluss (vor allem ein blind vorgenommener, also einer, bei dem man das Motiv nicht aus den Augen lassen muss) ist damit kaum möglich. Andererseits: Was an Tasten fehlt, wird sich über das Touchscreen schnell erreichen lassen. Allerdings muss man auch dabei hinsehen, was man tut.

Bildqualität: Jetzt ohne Tiefpassfilter

Mit 16 Megapixeln löst der Sensor der GX80 deutlich geringer auf als der der großen Schwester GX8. Deren Vorgängerin, die Lumix GX7, hatte allerdings 16 MP auf ihrem Sensor, ebenso wie die G70. Eine wesentliche Veränderung der GX80 gegenüber der GX8 ist der Wegfall des Tiefpassfilters. Der verhindert eigentlich, dass sich Moirés bilden, drückt aber gleichzeitig auf die Auflösung. Mit seinem Wegfall dürfte sich die Detaildarstellung verbessern. Moirés wird ab jetzt in Form einer digitalen Nachbearbeitung in der Kamera zuleibe gerückt. Das ist eine Neuerung, die stark in die Bewertung der Bildqualität einfließen wird – wir sind gespannt, was die Tests sagen werden.

Panasonic Lumix DMC-GX80 Sensor Bajonett
Auf dem Micro-FourThirds-Sensor der Panasonic Lumix DMX-GX80 wurde der Tiefpassfilter weggelassen. Das dürfte zu einer verbesserten Detaildarstellung führen, aber auch die Gefahr für Moirés erhöhen.

Der ISO-Umfang bietet ISO 200 bis 25.600 (erweiterbar nach unten auf ISO 100). Der mechanische Verschluss bietet nur 1/4.000 sek, allerdings kann der Verschluss auch elektronisch erfolgen. Dann sind beeindruckend kurze Belichtungszeiten von 1/16.000 sek drin.

Ausstattung: 4K-Videos

Sehr interessant in dieser Mittelklassen-Kamera ist der 4K-Videomodus (3.840 x 2.160 Pixel), der mit 24 oder 25 Vollbildern/Sek aufzeichnen kann. Reduziert man die Auflösung auf „nur noch“ Full-HD-Qualität, sind sogar 50 Vollbilder/Sek drin. Der Ton wird von einem integrierten Stereo-Mikrofon aufgezeichnet. Der Kompromiss bei diesem "abgespeckten" Modell: Einen Anschluss für ein externes Mikrofon gibt es nicht. Diesen Anschluss haben die GX8 und die G70.

Der Sensor der Panasonic GX80 ist beweglich gelagert und fungiert als Bildstabilisator. Der arbeitet auf fünf Achsen – eine Neuerung, die sich als Vorteil gegenüber den Schwestern herausstellen könnte und mit der bis zu 4-EV-Stufen gewonnen werden. Hat bereits das verwendete Objektiv einen Stabilisator, arbeiten die beiden (bei neueren Objektiv-Modellen) zusammen.

Die Bracketing-Funktionen der Kamera wurden um Fokus-Bracketing erweitert. Diese Funktion, "Post-Focus", erlaubt es, im Nachhinein das Bild herauszusuchen, auf dem der Schärfepunkt korrekt gesetzt ist. Ein Blitz ist integriert, allerdings bietet er mit einer Leitzahl von 6 nicht allzu viel Power. Besser, man besorgt sich einen Aufsteckblitz für den Zubehörschuh.

Auch ein Wi-Fi-Modul ist mit an Bord, mit dem sich die Daten kabellos an den Rechner übertragen lassen. Ein weiterer Vorteil: Man kann die Systemkamera über ein Smartphone oder Tablet fernsteuern.

Geschwindigkeit: Bewährtes System & schnelle Serien

Das Autofokussystem der Panasonic Lumix DMC-GX80 bietet wie bei den Schwestern einen Kontrast-AF mit DPD-Technologie (Vormessung durch Tiefenschärfeanalyse). Da der Autofokus der Schwester-Kameras sehr gut abschneiden konnte, darf man auch an die GX80 hohe Erwartungen stellen. Der Serienbildmodus schafft mit Rückgriff auf den 4K-Videomodus Serien von 8-MP-Bildern mit bis zu 30 Bildern/sek aufzeichnen.

Fazit zur Panasonic Lumix DMC-GX80

Im Grunde unterscheidet sich die Panasonic Lumix DMC-GX80 nur unwesentlich von ihren Schwestern GX8 und G70. Unterschiede findet man aber im Detail: Die Panasonic Lumix DMC-GX80 hat mit Abstand das kompakteste Gehäuse und einen 5-Achsen-Stabilisator. Dafür hat sie aber auch die wenigsten Tasten und hat viele Doppelbelegungen, bietet also keinen ganz so intuitiven Bedienfluss. Videofans werden dank 4K auf ihre Kosten kommen. Allerdings fehlt der Anschluss für ein externes Mikrofon für den letzten Filmer-Schliff. Unterschiede bei der Bildqualität fallen in dieser Preisklasse (sofern man Kameras mit gleicher Sensorgröße vergleicht) in der Regel nur gering aus... interessant wird aber, wie sich in den Tests der Wegfall des Tiefpassfilters auf die Bildqualität der Panasonic Lumix DMX-GX80 auswirkt.

Nicht zuletzt ist die Entscheidung eine Frage des Geldes. Mit einer UVP von 699,- Euro (wobei der Marktpreis vermutlich schnell sinkt) ist die GX80 deutlich günstiger als die GX8, aber etwas teurer als die G70.

Meine persönliche Bewertung:

5.0/5.0
Test Panasonic Lumix DMC-GX80
Vorteil: Panasonic Lumix DMC-GX80
  • Hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis
  • Hohe Schärfe
  • Sehr guter 4K-Videomodus
Nachteil: Panasonic Lumix DMC-GX80
  • Kein spritzwasserfestes Gehäuse

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Panasonic Lumix DMC-GX80

Zitat: Die Panasonic Lumix GX80 [...] bietet das beste Gesamtpaket aus flottem Tempo, guter Ausstattung und hoher Bildqualität. Zudem filmt sie auch in 4K-Qualität.
Auszeichnung Testsieger, gut

Platz 1 von 6

Wertung Note 2.19

» zum Test

Zitat: Die GX80 lieferte die schärfsten Bilder im Test.
Auszeichnung gut, Testsieger

Platz 1 von 2

Wertung Note 2.19

» zum Test

Kein Zitat
Auszeichnung gut

Platz 2 von 3

Wertung 88.8%

» zum Test

Zitat: Bildqualität: 85%, Geschwindigkeit: 96%, Ausstattung: 92%, Bedienung: 85%
Auszeichnung sehr gut

Platz 3 von 4

Wertung 88%

» zum Test

Zitat: Wer auf den Spritzwasserschutz der GX8 verzichten kann und mit RAW-Format fotografiert, bekommt mit der GX80 eine kompaktere, leichtere und in Sachen Bildqualität mehr als ebenbürtige Systemkamera für weniger Geld. Anmerkung zum Test: Getestet wurde der RAW-Modus
Auszeichnung Kauftipp Reise

Platz 7 von 14

Wertung 69.00
von 100 Punkten

» zum Test

Zitat: Die GX80 ist ein echter Preiskracher, die mit ihrer umfangreichen Ausstattung und hervorragenden Bildqualität eindrucksvoll zu überzeugen weiß.
Auszeichnung sehr gut

Einzeltest

Wertung 91.9%


Zitat: Top: Die 4K-Videos sind detailreich. Der Autofokus arbeitet schnell und genau.
Auszeichnung gut, Testsieger, Preis-Leistungs-Sieger

Platz 1 von 3

Wertung Note 2.19

» zum Test

Zitat: Eine Panasonic-Besonderheit ist der 4K-Modus, der auch spezielle Fotofunktionen mitbringt, beispielsweise zum Fokussieren nach der Aufnahme.
Auszeichnung sehr gut

Platz 1 von 5

Wertung 88%

» zum Test

Zitat: Bis auf die vielleicht etwas geringe Auflösung, an der das 12-32mm-Objektiv nicht unschuldig ist, liefert Panasonic mit der GX80 eine wirklich gut abgestimmte Kamera mit einer super Bildqualität ab. Nur wer einen hohen Wert auf die Videofunktionalität legt, sollte aufgrund des fehlenden Mikrofonanschlusses doch eher zum Schwestermodell Lumix G70 greifen [...].

Einzeltest

Keine Wertung

» zum Online-Test

Zitat: Selten gab es so viel Bildqualität und Ausstattung für so kleines Geld. […] Plus: UHD-Video, Bildqualität, Autofokus, Touchscreen, WLAN. Minus: Kurze Akkulaufzeit, NFC dürften Androiden vergessen.
Auszeichnung Bester im Test, sehr gut

Platz 1 von 3

Wertung 90.8%

» zum Test

Zitat: Starke Ausstattung, brillante Foto- und Videoqualität und viele Aufnahmefeatures - es gibt nur wenig, was die DMC-GX80 nicht kann.
Auszeichnung sehr gut

Einzeltest

Wertung Note 1.40


Zitat: Panasonic hat bei der GX80 an den richtigen Stellen gespart: Für den halben Preis des Flaggschiffs erhält der Käufer eine rundum gelungene Kamera mit innovativen Funktionen wie 4K-Foto und -Video und doppelter Bildstabilisierung.
Auszeichnung Preistipp, sehr gut

Platz 2 von 2

Wertung 88%

» zum Test

Zitat: Wer längst mit einer Lumix DMC-GX8 liebäugelt, aber vor Preis und Größe zurückschreckt, für den ist die DMC-GX80 erste Wahl. […Hier] bekommt man ein kleineres und leichteres Gehäuse mit im Prinzip der fast komplett gleichen Ausstattung. Alles was fehlt, sind der Spritzwasserschutz und der große Klappsucher der GX8.
Auszeichnung Kauftipp Kompakt

Einzeltest

Wertung 51.50
von 100 Punkten


Zitat: Plus: Die Kamera liefert eine sehr gute Gesamtleistung bei Fotos und Videos mit vielen Zusatzfunktionen. Für eine Panasonic-MFT-Kamera mit dieser Ausstattung ist der Preis erfreulich niedrig. Minus: Gegenüber der GX7 fehlt der praktische Schwenksucher. Durch die möglichst geringe Baugröße sind einige Bedienlemente nur als virtuelle Schalter auf dem LCD verfügbar.
Auszeichnung sehr gut

Einzeltest

Wertung 93.30
von 100 Punkten


Zitat: Als „Immer-dabei“-Kamera zeigt die GX80 nicht nur bei ihren Fotos bella figura, sondern liefert auch erstklassige Videoaufnahmen. Die manuellen Einstellmöglichkeiten sind für ein solches System sehr gut, allerdings gegenüber den Top-Video-Modellen von Panasonic doch etwas begrenzter, was etwa die Tonaufnahme und Videoformate betrifft. Anmerkung zum Test: Getestet wurde die Videofunktion

Einzeltest

Wertung 94.90
von 100 Punkten


Zitat: Plus: Gute bis sehr gute Bildqualität (bis ISO 800). Auch hohe ISO-Werte bis 3.200 noch gut nutzbar. Relativ gut in der Hand liegendes Kameragehäuse mit gummiertem Griff. Gut verarbeitetes Magnesiumgehäuse...
Auszeichnung sehr gut, Kauftipp, Allround-Tipp

Einzeltest

Wertung 94.05%

» zum Online-Test

Zitat: Die Auflösung ist extrem hoch bis ISO 1.600 und sehr hoch bei den höheren ISO-Stufen. Da überhaupt keine Frequenzen gesperrt werden, erkennt das geschulte Auge an feinen schrägen Details und Strukturen deutliche Moiré- und Aliasing-Artefakte…
Auszeichnung super, Highlight

Einzeltest

Wertung 91.50
von 100 Punkten



TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Panasonic Lumix DMC-GX80" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Panasonic Lumix DMC-GX80 bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)


Kundenmeinungen 1 Bewertung

GX80 zu OM-D 10II

Mittwoch, den 08.06.2016 von dojo

stars (Sehr gut)

Im Vergleich zur Olympus OM-D 10 Mark II ist die Kamera mit Funktionen und Bildqualität weit überlegen. Nur die Brennweite kann mit den Kitobjektiven leider nicht direkt im Sucher oder Display angezeigt werden.


Datenblatt Panasonic Lumix DMC-GX80

  • Typ Systemkamera
  • Auflösung 16 MP
  • Bildsensor Live MOS
  • Sensorgröße (Zoll) k.A.
  • Sensorgröße (Breite mm) 17,3 mm
  • Sensorgröße (Höhe mm) 13 mm
  • Vollformat-Sensor Vollformat-Sensor nicht unterstützt.
  • APS-C-Sensor APS-C-Sensor nicht unterstützt.
  • MicroFourThirds-Sensor MicroFourThirds-Sensor wird unterstützt.
  • Bajonett MicroFourThirds
  • optischer Zoom k.A.
  • Anfangsbrennweite k.A.
  • Maximalbrennweite k.A.
  • Anfangslichtstärke Weitwinkel k.A.
  • Anfangslichtstärke Tele k.A.
  • Digitaler Zoom k.A.
  • Crop-Faktor 2 x
  • Farbtiefe k.A.
  • Displaygröße 3 Zoll
  • Displayauflösung 1040000 Pixel
  • Display beweglich Display beweglich wird unterstützt.
  • Touchscreen Touchscreen wird unterstützt.
  • Sucher elektronischer Sucher
  • Belichtungssteuerung Halbautomatik, Manuell, Programmautomatik
  • Moduswahlrad Moduswahlrad wird unterstützt.
  • Lichtempfindlichkeit min. 200 ISO
  • Lichtempfindlichkeit max. 25600 ISO
  • Dateiformate JPEG, RAW
  • Verschlusszeit min. 1/16000 sek
  • Verschlusszeit max. 1/60 sek
  • Bulb-Funktion Bulb-Funktion wird unterstützt.
  • Integrierter Blitz ja
  • Makro k.A.
  • optischer/ mechanischer Bildstabilisator optischer/ mechanischer Bildstabilisator wird unterstützt.
  • Digitale Bildstabilisierung k.A.
  • Gesichtserkennung Gesichtserkennung wird unterstützt.
  • 3D k.A.
  • Erweiterbarer Speicher SD, SDHC, SDXC
  • Verbindung zum PC USB
  • HDMI-Anschluss HDMI-Anschluss wird unterstützt.
  • Video 4K, Full-HD, HD, VGA
  • Videoformat k.A.
  • Stromversorgung Li-Ion-Akku
  • Wasserdicht Wasserdicht nicht unterstützt.
  • Spritzwasserschutz Spritzwasserschutz nicht unterstützt.
  • Wi-Fi Wi-Fi wird unterstützt.
  • Bluetooth k.A.
  • GPS GPS nicht unterstützt.
  • Zubehörschuh Zubehörschuh wird unterstützt.
  • Sofortbildkamera Sofortbildkamera nicht unterstützt.
  • Sofortbild-Technologie k.A.
  • Bildgröße k.A.
  • Nikon-Autofokusmotor (Nur relevant bei Nikon-DSLRs) k.A.
  • Gewicht 426 g
  • Maße (Höhe) 7,1 cm
  • Maße (Breite) 12,2 cm
  • Maße (Tiefe) 4,4 cm
  • Sonstiges k.A.

Systemkameras

Panasonic Lumix DMC-GX80

Panasonic Lumix DMC-GX80 - ab 495,00 € Preis kann jetzt höher sein


0.0734