Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Sony Alpha 55 im Test

Test Sony Alpha 55
Sony Alpha 55 Test - 0 Sony Alpha 55 Test - 1 Sony Alpha 55 Test - 2

Zusammenfassung von eTest zu Sony Alpha 55

Aufgepasst! Bei der Sony Alpha 55 – alternativ auch Sony SLT-A55V genannt – handelt es sich nicht um eine konventionelle Spiegelreflexkamera. Die Alpha 55 und die kleine Schwester Alpha 33 verzichten auf einen traditionellen Schwingspiegel. Stattdessen besitzen sie einen teildurchlässigen Spiegel, daher auch die Bezeichnung SLT, "Single Lens...

Weitere Angebote aus dieser Produktgruppe

Canon EOS 2000D

Sony Alpha 55 - Canon EOS 2000D  - Test zum Shop 319,95 €

Canon EOS 1300D

Sony Alpha 55 - Canon EOS 1300D  - Test zum Shop 349,00 €

Sony Alpha 68

Sony Alpha 55 - Sony Alpha 68  - Test zum Shop 478,95 €

Sony Alpha 55 - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

Preisvergleich


Testberichte

Auswertung der Testberichte

Aufgepasst! Bei der Sony Alpha 55 – alternativ auch Sony SLT-A55V genannt – handelt es sich nicht um eine konventionelle Spiegelreflexkamera. Die Alpha 55 und die kleine Schwester Alpha 33 verzichten auf einen traditionellen Schwingspiegel. Stattdessen besitzen sie einen teildurchlässigen Spiegel, daher auch die Bezeichnung SLT, "Single Lens Translucent".
Konzeptionell richtet sich die Sony Alpha 55 an Einsteiger aus der Klasse der kompakten Digitalkameras. Dementsprechend lassen sich viele Ausstattungsmerkmale finden, die aus Sonys Cybershot-Serie bekannt sind. Inzwischen – ca. 1 ½ Jahre nach Markteinführung der A55 – gibt es mit der Sony Alpha 57 eine Nachfolgerin.

Gehäuse sehr kompakt, sehr hochwertig
Ein paar Worte zum Aufbau der Sony Alpha 55: Der Spiegel muss beim Fotografieren nicht hochklappen, da er das Licht größtenteils zum Bildsensor durchlässt. Das Sucherbild wird übrigens elektronisch auf Basis der Sensordaten erzeugt. Das restliche Licht wird zum Autofokus-Sensor umgeleitet. Die Alpha 55 verzichtet zugunsten eines elektronischen Suchers also auch auf den konventionellen optischen Sucher einer Spiegelreflexkamera.
Der Wegfall des klassischen Klappmechanismus bringt Vorteile in puncto Größe und Gewicht; die Alpha 55 fällt leichter und kompakter aus als ihre Alpha-Schwestern mit herkömmlichem Schwingspiegel. Trotzdem liegt die Digitalkamera laut Test durch den ausreichend tiefen, gut gummierten Griff und die Daumenablage gut und sicher in der Hand.
Das 3-Zoll-Display der Quasi-Spiegelreflexkamera löst mit 921.000 Pixeln sehr gut und professionell auf, zudem ist es nach unten und oben um 90° schwenkbar. Wasserwaage und Hilfslinien können eingeblendet werden. In der Vorschau wurde in der Bildvorschau aber ein Rauschen in dunklen Bildbereichen festgestellt. Nähert sich das Auge dem Sucher, wird das Display automatisch abgeschaltet. Der elektronische Sucher ist mit 480.000 Pixeln ebenfalls sehr gut, gefallen kann er zudem dank seiner 0,73-fachen Vergrößerung und 100%-Darstellung. Kritikpunkte bei dem im Test hochgelobten Sucher waren die geringe Detailzeichnung bei Gegenlichtsituationen und die schlechte Vorschau bei Blitzaufnahmen: die Vorschau zeigte im Test nur ein dunkles Display und einen dunklen Sucher, denn die Kamera orientierte sich an den Belichtungseinstellung, die für die Blitzlichtaufnahme eingestellt worden war, und die waren für die vorherrschende Lichtsituation zu dunkel.

Bedienung – für alle Nutzertypen gedacht
Neben einer kinderleichten Programmautomatik kann natürlich auch auf manuelle und halbmanuelle Modi zurückgegriffen werden. Um die Sony A55 den Umsteigern aus der Kompakt-Klasse schmackhaft zu machen, sind auch diverse Spielereien aus der Cybershot-Reihe mit dabei. So können z.B. sechs unterschiedlich belichtete Aufnahmen aus einer Bilderreihe basierend auf ihren rauschärmsten Anteilen zusammengerechnet werden, um ein möglichst rauscharmes Bild zu erzeugen. Auch ein HDR-Modus namens „D-Range“ und ein Schwenkpanoramamodus für 2D und 3D sind an Bord. Wie die Kompakten hat auch die Sony Alpha 55 eine intelligente Automatik, der sich aus den Motivprogrammen das passende heraussucht.

Bildqualität – gut bis sehr gut bis ISO 1.600
Der CMOS-Sensor der Alpha 55 bietet gewaltige 16,2 Megapixel. Der ISO-Bereich geht von 100 bis 12.800. Manuell ist er sogar erweiterbar auf ISO 25.600. Das ist als Spielerei ganz praktisch, wirklich sicher nutzen kann man laut Test aber nur die Empfindlichkeit zwischen ISO 100 und ISO 1600, danach stört das Rauschen - zumindest in der 100%-Ansicht, eine Entwicklungen auf kleineren Formaten wurde als unproblematisch beschrieben. Ein Test bescheinigte sogar ISO-12.800-Fotos noch eine ausreichende Bildqualität für eine Entwicklung auf Postkartengröße. ISO 25.600 wird sowieso nur durch einen kleinen Trick erreicht: es werden in sehr schneller Folge sechs Fotos hintereinander geschossen und die jeweils rauschärmsten Anteile zusammengerechnet. Das geht laut Test überraschend schnell, das Zusammenrechnen dauert nur eine Sekunde.
Die Rauschunterdrückung arbeitet laut Testbericht relativ zurückhaltend, was die Details am Leben lässt. Auch die Auflösungswerte profitierten von der sanften Nachbearbeitung, denn eine stärkere Rauschunterdrückung bedeutet den Einsatz von Weichzeichnern, und das wiederum hieße weichere Kanten. Bis ISO 800 wurde die Auflösung im Test als sher gut beschrieben, erst ab ISO 3200 sackten die Auflösungswerte nennenswert ab. Trotzdem konnte die Auflösung in einem Test nicht ganz zufriedenstellen, was zweierlei Gründe hatte. Erstens lag es an der minderen Qualität des Kit-Objektivs, das nicht die beste Leistung aus den 16 Megapixeln kitzeln konnte. Zweitens schärft die Kamera intern nach, was zu einer messbaren Überschärfung führt. Trotzdem ist die Schärfe noch locker gut genug, um Ausschnittsvergrößerungen und großformatige Abzüge zu erlauben. Wer sich für die Alpha 55 aber nur wegen ihrer 16,2 Megapixel interessiert, sei gewarnt: der Vorsprung in puncto Auflösung gegenüber der kleineren Alpha 33 ist laut Test nur sehr gering. Die Dynamik konnte mit maximal 11 Blendenstufen gefallen, denn das sind die Werte, die auch teurere Modelle bieten. Bis ISO 400 sackte der Blendenumfang kaum ab. Auch die Farben waren laut Test in Ordnung, wenn auch in der Standardeinstellung etwas zu stark eingestellt – auch das ein Hinweis darauf, dass sich die Digitalkamera konzeptionell an Einsteiger richtet, die knallige Bilder wünschen und nicht zu viel nachbearbeiten wollen. Der Weißabgleich arbeitete ordentlich, verschob laut eines Tests aber das Gelb etwas zu sehr ins Grünliche.

Video – Full-HD in guter Qualität
Videos beherrscht die Sony Alpha 55 laut Test in FullHD, also 1920x1080 Pixel mit 25 Bildern/Sekunde, die wie bei einem Camcorder in AVCHD mit 50 Halbbildern konvertiert werden können. Gelobt wurde im Test die gute Positionierung der seperaten Video-Rec-Taste. Ein internes Stereo-Mikrofon ist mit dabei, dazu ein Stereo-Mikrofon-Anschluss mit 3,5 Klinke. Der Ton wurde als gut beschrieben. Erfreulich ist der schnelle Autofokus im Videomodus, denn der halbdurchlässige Spiegel garantiert auch hier eine schnelle Fokussierung. Die Bildqualität der Videos ist gut, doch der Weißabgleich stellt sich nur langsam um, außerdem arbeitet der Autofokus laut eines Tests manchmal zu sprunghaft - also fast schon zu schnell.

Ausstattung – GPS, aber schwacher Akku
Die Sony Alpha 55 kommt mit einem ins Gehäuse integrierten optischen Bildstabilisator, der jedes angesetzte Objektiv stabilisiert. Die SLT bietet einen 3D- und 2D-Schwenkpanorama-Modus, der bereits aus den Sony-Kompakten bekannt ist. Für eine 3D-Darstellung braucht man ein entsprechendes Sony-TV-Gerät. Die Alpha 55 ist eine der ersten Spiegelreflexkameras mit einem integrierten GPS-Empfänger, der während der Aufnahme die Geodaten jedes Fotos und Videos protokolliert und in die EXIF-Datei einschreibt. Laut Test schafft der Akku der Alpha 55 nur noch 300 Auslösungen, denn das kleinere Gehäuse erforderte den Einbau eines kleineren Akkus.

Geschwindigkeit – guter AF & anständiger Serienmodus
Man könnte fragen, warum Sony bei der Alpha 55 und 33 den Spiegel nicht einfach ganz weggelassen hat. Schließlich kommen die noch kompakteren Sony NEX-Systemkameras mit elektronischem Sucher und Wechseloptik auch ohne Spiegel aus. Die Antwort auf diese Frage ist beim Autofokussystem zu suchen. Sony wollte auf den bei Spiegelreflexkameras üblichen Phasen-Autofokus zurückgreifen. Der arbeitet nämlich deutlich schneller als der Kontrast-Autofokus, mit dem die spiegellosen NEX-Kameras scharf stellen. Und hier kommt wieder der starre lichtdurchlässige Spiegel ins Spiel. Denn ein Teil des Lichts, das er durchlässt, wird immer auch zu den Phasen-Autofokussensoren gelenkt, sodass der flotte Phasen-AF kontinuierlich zur Verfügung steht und selbst bei hohen Bildraten und sogar bei Videoaufnahmen die Schärfenachführung übernehmen kann.
Die 15 Felder des Autofokus, von denen drei Kreuzsensoren sind, arbeiten laut Testbericht auch sehr gut. Die durchschnittliche Auslöseverzögerung mit Autofokus betrug 0,35 Sekunden und auch bei schlechten Lichtverhältnissen arbeitete der Autofokus zuverlässig. Dazu bietet die Sony Alpha 55 zwei Arten des Serienbildmodus. Im regulären Serienbildmodus alles einstellbar, da sind aber nur 5,5 Bilder/Sekunde möglich. Die maximale Serienbildrate der Sony Alpha 55 beträgt 10 bis 14, 8 Bilder pro Sekunde – nicht übel für eine Einsteiger-SLR (bzw. SLT). Diese Rate wird  10 bis 20 Aufnahmen lang durchgehalten. In diesem Highspeed-Modus wird die Belichtung vollautomatisch bestimmt, nur eine Belichtungskorrektur steht zur Verfügung. Eine kleine Beschränkung ist während der schnellen Serie vorhanden: die Belichtung wird nicht nachgeführt, bleibt also bei den Einstellungen, die für den Beginn der Serie gewählt wurden. Wenn man also mit einem sonnenbestrahlten Motiv beginnt und in Richtung Schatten schwenkt, könnten die späteren Bilder der Serie zu dunkel werden. Umgekehrt können bei einem Schwenk aus einem schattigen Bereich in einen helleren die späteren Fotos der Serie überbelichtet sein.

Meine persönliche Bewertung:

5.0/5.0
Test Sony Alpha 55
Vorteil: Sony Alpha 55
Nachteil: Sony Alpha 55

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Sony Alpha 55

Zitat: A55-Besitzer schätzen den hochauflösenden Monitor ebenso wie den elektronischen Sucher.

Einzeltest

Wertung 43.50
von 100 Punkten


Zitat: Sonys Alpha 55 ist die einzige Kamera unter 1000 Euro (Listenpreis), die ein eingebautes GPS mitbringt. Bei der Nachfolgerin, A57, hat Sony es eingespart. Auch nach Erscheinen der Alpha 57 bleibt die sehr gute Alpha 55 attraktiv.
Auszeichnung sehr gut

Platz 10 von 34

Wertung 81%

» zum Test

Zitat: Serienbildgeschwindigkeit RAW/JPEG: 10/10,1 B/s; Serienbildanzahl RAW/JPEG: 19/ bis 29 in Folge; Anzahl Bilder [Akku]: min. 210/ max. 600

Platz 3 von 3

Wertung 81.8%

» zum Test

Zitat: Trifft der Begriff ,,Mäusekino“ auf die SLT 55 noch zu, stellt der Sucher der SLT 65 eine echte Alternative zur Mattscheibe von Spiegelreflexen dar. Die Beurteilung der Bildschärfe fällt nun deutlich leichter. Die Displays auf der Kamerarückseite sind schwenkbar angebracht und gleich groß.

Platz 2 von 2

Wertung 82%

» zum Test

Zitat: Gut: klapp- und drehbarer Kontrollbildschirm, Full-HD-Videos, Bildstabilisator im Kameragehäuse. Schlecht: etwas umständliche Bedienung.

Platz 2 von 8

Wertung Note 1.60

» zum Test

Zitat: Bildqualität: 80 Punkte, Ausstattung/Handling: 90 Punkte, Geschwindigkeit: 95 Punkte

Platz 3 von 3

Wertung 86.3%

» zum Test

Zitat: Vorteile: schneller Phasen-AF auch im Videomodus, schneller und permanenter Phasen-AF für Sport und Action, stehender Spiegel ermöglicht sehr schnelle Serien, großes Objektivangebot, hohe bis sehr hohe Bildqualität. Nachteile: AF-Dejustierung möglich, Lichtverlust durch teiltransparenten Spiegel.
Auszeichnung Kauftipp

Keine Platzierung

Keine Wertung

» zum Test

Zitat: Gute Spiegelreflexkamera für kreative Fotos. Besonderheit: Der Spiegel klappt nicht weg. Er ist lichtdurchlässig und versorgt Sucher und Fotochip gleichzeitig mit Licht. Vorteil: Superschnell und erschütterungsfrei.

Platz 7 von 18

Wertung Note 1.90

» zum Test

Zitat: Die […] Sony ist bei Ausstattung und Tempo top, erreicht aber nicht die Bildqualität der [Nikon] D5100.

Platz 3 von 20

Wertung 89.7%

» zum Test

Zitat: Einschaltverzögerung: 1,1 s , AF Zeit bei 1000/30 Lux: 0,33 / 0,32 s Anmerkung zum Test: Kauftipp elektronischer Sucher
Auszeichnung Kauftipp

Platz 5 von 10

Wertung 39.5%

» zum Test

Zitat: Fotoqualität: gut, Blitzqualität: befriedigend, Videoqualität: gut, Ausstattung und Bedienung: gut

Platz 3 von 18

Wertung Note 1.60

» zum Test

Zitat: Wie ihre Schwester A33 glänzt auch die A55 durch eine geringe Auslöseverzögerung inklusive AF-Zeit. Bei der Bildqualität hat die Kamera mit ihren 16-Megapixel-CMOS im direkten Vergleich mit dem Schwestermodell allerdings die Nase vorn, erreicht aber nicht ganz die Leistung der A580.

Platz 28 von 51

Wertung 39.5%

» zum Test

Zitat: PLUS: Guter Autofokus, beeindruckende Lichtstärke. MINUS: Hitzeproblem: Filmt nur wenige Minuten im Dauerbetrieb. Anmerkung zum Test: Getestet wurde die Videofunktion

Platz 4 von 5

Wertung 79.2%

» zum Test

Zitat: Im Grunde genommen ist die Alpha 55 nicht mal eine SLR, sondern eine SLT (bedeutet: mit halbdurchlässigem, starrem Spiegel). Vorteil: geringer Verschleiß und eine sehr hohe Serienbildgeschwindigkeit.
Auszeichnung Kauftipp, sehr gut

Platz 2 von 6

Wertung Note 1.30

» zum Test

Zitat: Der Überraschungssieger. Vor dem Test hätten wir die Sony Alpha 55 nicht unbedingt gleichauf mit der Vollformat-SLR von Canon [5D Mark II] gesehen. Aber ihre Bilder waren in jeder Situation mit die besten, ihre Bedienung ist vorbildlich, sie ist schnell, der Sucher gut…
Auszeichnung sehr gut

Platz 3 von 5

Wertung 88.7%

» zum Test

Zitat: Eine Abdichtung fehlt den SLT-Modellen, was sie trotz GPS und elektronischer Wasserwaage nur bedingt für den Outdoor-Einsatz interessant macht.
Auszeichnung sehr gut, Top Tipp

Platz 1 von 10

Wertung 80%

» zum Test

Zitat: Insgesamt ist die Sony Alpha 55 eine klare Kaufempfehlung. [...] Gerade wer als Aufsteiger von den Kompaktkameras oder den kompakten Systemkameras kommt und eine leistungsfähigere Digitalkamera sucht, die sehr agil ist und alles das schnell erledigt, worauf es ankommt (Fokus!), wird sich sicher sehr schnell mit der Sony Alpha 55 anfreunden können.
Auszeichnung Kauftipp, Video-Tipp

Einzeltest

Wertung 91.61%

» zum Online-Test

Zitat: Dank des lichtdurchlässigen Spiegels ist sie superschnell, was das Fokussieren und das Auslösen angeht. Schwachpunkt des Testgeräts war das mitgelieferte Objektiv DT 18-55mm SAM: Auf seine Kappe gingen neben der zu niedrigen Auflösung die bei kurzer Brennweite sichtbaren Verzerrungen der Fotos und der Helligkeitsverlust an den Bildrändern.

Einzeltest

Wertung Note 2.90


Zitat: PLUS: Sehr hoher Funktionsumfang, gute Bedienung, sehr schneller Autofokus auch bei Video-Aufnahmen, sehr gut ausgestattet. MINUS: Wärmeproblem bei längeren Videoaufnahmen, sehr gut ausgestattet.

Einzeltest

Wertung Note 1.90


Zitat: Die Bilder wirken knackig scharf und brillant, die feinen Details werden sauber aufgelöst. Sehr gutes Rauschverhalten. Anmerkung zum Test: Getestet mit dem Sony SAL-30M28 DT 2,8/30 mm SAM Macro
Auszeichnung super

Platz 2 von 3

Wertung 92.9%

» zum Test

Zitat: Bis zu einer Empfindlichkeit von ISO 200 besitzt die SLT-A55 ein sehr gutes, ab ISO 400 bis ISO 6.400 ein gutes Signalrauschverhältnis. Deutliches Farbrauschen zeigt sich schließlich bei ISO 12.800, was jedoch nicht überrascht. Anmerkung zum Test: Getestet mit dem Sony SAL 2,8/50 mm Macro

Platz 1 von 2

Wertung 87.9%

» zum Test

Zitat: PLUS: schnelle Serienbildfunktion, klapp- und drehbarer Monitor, schneller Autofokus während Videoaufnahmen, Full-HD-Videoaufnahme, Schwenk-Panoramafunktion, 3D-Panoramafunktion, Mikrofonanschluss. MINUS: etwas umständliche Bedienung.

Einzeltest

Wertung Note 1.60


Zitat: Mit ihrer hohen Bildfrequenz (inkl. AF-Nachführung) empfiehlt sich die Alpha 55 allen Sportliebhabern.
Auszeichnung sehr gut, Bester im Test

Platz 1 von 5

Wertung 80%

» zum Test

Zitat: …der Gesamteindruck der Alpha SLT-A55 [fällt] positiv aus. Sie bietet eine gute Bildqualität, die nur die Vignettierung etwas trübt, und eine schnelle, unkomplizierte Bedienung. Fortgeschrittene Nutzer erhalten die volle Kontrolle über alle Einstellungen und Neueinsteiger können alle Entscheidungen der Kamera überlassen.

Einzeltest

Keine Wertung

» zum Online-Test

Zitat: Die Sony Alpha 55 ist eine kompakte und doch funktionsreiche Einsteiger-Spiegelreflex.
Auszeichnung sehr gut

Einzeltest

Keine Wertung


Zitat: Die A55 erreicht nach der Canon 550D die höchste Auflösung, stellt bis ISO 800 über 140 LP/BH, bei ISO 1600 immerhin noch 1360 LP/BH dar.
Auszeichnung Kauftipp Bedienung

Platz 4 von 6

Wertung 64.5%

» zum Test

Zitat: Die Sony A55 ist eine überzeugende Neuvorstellung, deren Konzept mit halb-durchlässigem Spiegel und elektronischem Sucher Vor- und Nachteile hat. [...] Die Kamera ist eine einfach zu bedienende Lösung, die durch GPS, Videofunktionalität und viele elektronische Helfer auch Einsteigern ein vielfältiges Einsatzgebiet eröffnet, ohne sie bei der Bedienung vor allzu große Hürden zu stellen. Anmerkung zum Test: Getestet mit dem Standard-Kit 18-55mm
Auszeichnung Bildqualität sehr gut

Einzeltest

Wertung 85.07%


Zitat: Mit den beiden SLT-Kameras erweist sich Sony wieder einmal als Innovationsmotor. [...] Die Geschwindigkeit der Kameras setzt in dieser Klasse neue Maßstäbe, die Ausstattung ist sehr umfangreich.
Auszeichnung Platz 1 Mittelklassen-DSLRs

Platz 1 von 2

Wertung 88.3%

» zum Test

Zitat: Am Markt scheint der Versuchsballon "SLT" von Sony zu zünden, behauptet jedenfalls Sony selbst. Aktuelles Spitzenmodell ist die Alpha 55V, die gegenüber der bereits von uns getesteten Alpha 33 2 Megapixel mehr Auflösung, 10 statt 7 Serienbilder/s sowie ein eingebautes GPS mitbringt. Ob die SLTs zurecht so von Sony hochgejubelt werden, soll der Test der Alpha 55V zeigen.
Auszeichnung 4 Dots

Einzeltest

Wertung 4.00
von 5 Punkten

» zum Online-Test

Zitat: Mit dem feststehenden Spiegel greift Sony eine alte Technik neu auf, koppelt sie mit einem permanenten Autofokus und einem sehr guten Digitalsucher. [...] Die Ergebnisse der von uns getesteten Alpha 55 können sich sehen lassen, sodass die Kamera das Potential besitzt, ein Kassenschlager zu werden. Anmerkung zum Test: Getestet mit dem Sony SAL 2,8/50 mm Macro
Auszeichnung sehr gut

Einzeltest

Wertung 80%


Zitat: Wir sind uns sicher, dass die Sony SLT-A55VL im Fotobereich ihren Weg machen wird im Videobereich kann sie mit ihrer Autofokusfunktion und dem hochauflösenden, ausklappbaren Display punkten. Allerdings fehlen ihr in Sachen Video mit der derzeitigen Ausstattung und vor allem mit Blick auf die Konkurrenz einige wichtige Funktionen: Allen voran...

Einzeltest

Keine Wertung

» zum Online-Test


TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Sony Alpha 55" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Sony Alpha 55 bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)


Kundenmeinungen 3 Bewertungen

Sehr gut

Sonntag, den 13.05.2012 von Smaragdwolf

stars (Sehr gut)

Sehr gut

Sehr gut bis gut

Sonntag, den 13.05.2012 von Seniora

stars (Sehr gut)

Bild gut, Video unnötig, da Fotokamera, Sony könnte zwei Systeme auf den Markt bringen. Einmal mit Videofunktion und ohne. Es gibt Probleme beim Filmen, nach 5 min Überhitzung, wenn man den Stabi ausschaltet, kann man 30 min filmen.
Mit dem Update auf 2.0 kamen einige Funktionen dazu.

Klein, superschnell, supergute Bilder

Montag, den 26.03.2012 von Jürgen_W

stars (Sehr gut)

Ich habe mehrere Sony und Nikon DSLR, aber die Alpha 55 ist meine Lieblingskamera. Klein und leicht, superschnell, macht supergute Bilder. Der elektronische Sucher hat 100 % Anzeige, Schärfentiefenkontrolle, Wasserwaage, Histogramm, Zoomfunktion - welcher optische Sucher einer preiswerten DSLR kann da mithalten? Keiner.


Datenblatt Sony Alpha 55

  • Typ Spiegelreflexkamera
  • Auflösung 16,2 MP
  • Bildsensor CMOS
  • Sensorgröße (Zoll) k.A.
  • Sensorgröße (Breite mm) 23,6 mm
  • Sensorgröße (Höhe mm) 15,8 mm
  • Vollformat-Sensor k.A.
  • APS-C-Sensor APS-C-Sensor wird unterstützt.
  • MicroFourThirds-Sensor k.A.
  • Bajonett Sony / Konica Minolta A
  • optischer Zoom k.A.
  • Anfangsbrennweite k.A.
  • Maximalbrennweite k.A.
  • Anfangslichtstärke Weitwinkel k.A.
  • Anfangslichtstärke Tele k.A.
  • Digitaler Zoom k.A.
  • Crop-Faktor 1,5 x
  • Farbtiefe 36 Bit
  • Displaygröße 3 Zoll
  • Displayauflösung 921600 Pixel
  • Display beweglich Display beweglich wird unterstützt.
  • Touchscreen k.A.
  • Sucher elektronischer Sucher
  • Belichtungssteuerung Halbautomatik, Manuell, Programmautomatik
  • Moduswahlrad k.A.
  • Lichtempfindlichkeit min. 100 ISO
  • Lichtempfindlichkeit max. 12800 ISO
  • Dateiformate JPEG, RAW
  • Verschlusszeit min. 1/4000 sek
  • Verschlusszeit max. 30 sek
  • Bulb-Funktion Bulb-Funktion wird unterstützt.
  • Integrierter Blitz Automatikblitz, Funktion zur Vermeidung roter Augen, Aufhellblitz, Langzeitsynchronisation, Aufsteckschuh für externen Blitz, Blitz aufklappbar
  • Makro k.A.
  • optischer/ mechanischer Bildstabilisator optischer/ mechanischer Bildstabilisator wird unterstützt.
  • Digitale Bildstabilisierung Digitale Bildstabilisierung nicht unterstützt.
  • Gesichtserkennung Gesichtserkennung wird unterstützt.
  • 3D 3D-Modus
  • Erweiterbarer Speicher SD, SDHC, SDXC
  • Verbindung zum PC USB 2.0
  • HDMI-Anschluss HDMI-Anschluss wird unterstützt.
  • Video Full-HD, HD, VGA
  • Videoformat Motion-JPEG, AVCHD
  • Stromversorgung Li-Ion-Akku
  • Wasserdicht Wasserdicht nicht unterstützt.
  • Spritzwasserschutz Spritzwasserschutz nicht unterstützt.
  • Wi-Fi k.A.
  • Bluetooth k.A.
  • GPS GPS wird unterstützt.
  • Zubehörschuh k.A.
  • Sofortbildkamera k.A.
  • Sofortbild-Technologie k.A.
  • Bildgröße k.A.
  • Nikon-Autofokusmotor (Nur relevant bei Nikon-DSLRs) k.A.
  • Gewicht 441 g
  • Maße (Höhe) 9,2 cm
  • Maße (Breite) 12,4 cm
  • Maße (Tiefe) 8,5 cm
  • Sonstiges Kamera mit teildurchlässigem Spiegel

Spiegelreflexkameras

Sony Alpha 55

Sony Alpha 55 - Preis suchen Amazon Preis kann jetzt höher sein


0.1029