Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Nokia X7 im Test

Test Nokia X7
Nokia X7 Test - 0 Nokia X7 Test - 1

Zusammenfassung von eTest zu Nokia X7

Nachdem Nokia angekündigt hat, künftig auf Windows Phone 7 als Betriebssystem setzen zu wollen, gab es bereits Gerüchte, es würde künftig keine neuen Handys mit Nokias Symbian-Oberfläche mehr geben. Diese Vermutung haben die Finnen nun eindrucksvoll widerlegt. Mit dem Nokia X7 und dem Nokia E6 stellt der Hersteller zwei neue Symbian-Smartphones...

Bester Preis


Nokia X7 - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

Preisvergleich



Testberichte

Auswertung der Testberichte

Nachdem Nokia angekündigt hat, künftig auf Windows Phone 7 als Betriebssystem setzen zu wollen, gab es bereits Gerüchte, es würde künftig keine neuen Handys mit Nokias Symbian-Oberfläche mehr geben. Diese Vermutung haben die Finnen nun eindrucksvoll widerlegt. Mit dem Nokia X7 und dem Nokia E6 stellt der Hersteller zwei neue Symbian-Smartphones vor, die mit der neuen Version des Systems „Anna“ laufen.

Optik:
Das Nokia X7 besteht, wie auch der Vorgänger Nokia N8, komplett aus Glas und Edelstahl und macht damit einen sehr hochwertigen, aber auch kühlen Eindruck. Die verwendeten Materialien führen zu einem hohen Gewicht von knapp 150 Gramm. Dank gewölbter Rückseite liegt das Handy besonders gut in der Hand. Die futuristische Optik ist vielleicht nicht jedermanns Sache. Dafür hebt sich das Nokia X7 mit seinem eigenwilligen Design aber angenehm vom Smartphone-Einheitsbrei ab. Ein Test bemängelte, dass sich das Nokia X7 nicht sehr komfortabel in der Hand halten lasse. Die Verarbeitung ist nicht an jeder Stelle perfekt gelungen. Einige Materialübergänge sind laut Test nicht absolut passgenau.

Display:
Das Display des Nokia X7 fällt mit 4 Zoll Diagonale vergleichsweise groß aus. Dank 16:9 Format ist es perfekt als mobiles Kino geeignet. Der AMOLED-Screen bietet kräftige Farben und einen exzellenten Kontrast, kann aber laut Test trotzdem nicht ganz mit der noch hochwertigeren Konkurrenz mithalten, vor allem wegen der geringeren Auflösung und der niedrigen Helligkeit. Die Displaybeleuchtung wird über spezielle Sensoren automatisch der Umgebung angepasst. Der Screen ist mit kratzfestem Glas geschützt.

Ausstattung:
Hardware:
Bei der Hardware-Power hat Nokia gespart. Ein 680 MHz Prozessor ist in Zeiten, wo in vielen Smartphones schon Dual-Core-Chips zum Einsatz kommen, nicht mehr zeitgemäß. Auch der Arbeitsspeicher ist mit 256 MB recht knapp bemessen, was auch für den 350MB kleinen Datenspeicher gilt. Das mag für das ressourcenschonende Symbian 3 Betriebssystem ausreichend sein, für aufwendige Apps wird es wohl eher nicht reichen.

Internet & Connectivity:
Zwar trumpft das Nokia X7 nicht mit neuartigen Standards, wie etwa HSPA+ oder LTE auf, die derzeit nutzbaren Höchststandards, wie HSUPA und HSDPA, sowie WLAN-n und Bluetooth 3.0 sind aber an Bord. Das Bluetooth-Modul ist mit erstaunlich vielen Profilen kompatibel. Das neue Symbian Anna soll einen leistungsstärkeren und schnelleren Browser mitbringen, als die Vorgängerversionen des Betriebssystems. Dieses Versprechen konnte Nokia aber in der Praxis nicht wirklich halten. Mit aufwendigen Webseiten ist das Internetprogramm schlichtweg überfordert und in Sachen Speed ist der Browser eher Schnecke als Rennpferd. Im Test baute das Samsung Galaxy SII Webseiten viermal schneller auf, als das Nokia X7.

Multimedia:
Die Kameras der letzten Nokia Smartphones Nokia N8 und Nokia E7-00 machten im Test eine sehr gute Figur. Auch beim Nokia X7 ist wieder eine 8 Megapixel Knipse verbaut, die Videos in HDready-Qualität aufnehmen kann. Wegen des fehlenden Autofokus, war es im Test aber Glückssache ob sie scharfe Fotos hinbekam oder nur Pixelbrei erzeugte. Stattdessen setzt Nokia auf die EDOF (Extended Depth of Field) Technik, die mehrere Bilder zu einem Foto zusammensetzt und so für besonders ausgeprägte Tiefenschärfe sorgen soll. Bilddynamik und Farbwiedergabe wurden im Test gelobt. Zudem verfügt das Nokia X7 gleich über zwei Lautsprecher, die beim Picknick in Verbindung mit dem UKW-Radio oder dem Musikplayer für Unterhaltung sorgen sollen, aber auch nicht besser klingen als die Boxen anderer Handys. Über die mitgelieferten Kopfhörer liefert das Nokia X7 aber laut Test einen sehr guten Sound. Dank GPS-Empfänger kann man Nokias kostenlose Navigation Ovi Maps in der neuesten Version 3.06 nutzen, die jetzt auch den öffentlichen Nahverkehr in einigen Metropolen in die Routenführung miteinbezieht. Das Nokia X7 verfügt über USB-On-The-Go und kann so direkt Daten mit USB-Sticks abgleichen. Dank Quickoffice können Word und Excel Dateien betrachtet werden.

Bedienung:
Mit dem neuen Symbian Anna will Nokia die Schwächen im Bereich Bedienung, die auch der Vorgänger Symbian 3 noch zeigte, endgültig behoben haben. Im Test machte sich das Symbian Anna System zwar noch ein ganzes Stück besser als Symbian 3, kommt aber in Sachen intuitiver Benutzerführung noch immer nicht an Android und iOS heran. Erfreulich ist der hohe Grad an Vernetzung der einzelnen Funktionen untereinander, die so kein anderes Betriebssystem bietet. Auf dem Nokia X7 lief das Betriebssystem insgesamt flüssig. Die Seitentasten des Nokia X7 erwiesen sich im Test aber als nicht optimal.

Telefonie:
Leider ist der Akku beim Nokia X7 fest verbaut und kann nicht gewechselt werden. In der Alltagspraxis macht er sich aber ganz gut. Für ein Smartphone kommt das Nokia X7 auf respektable Laufzeiten und kann bei sparsamer Nutzung des Handys auch schon mal 3-4 Tage halten. Die Gesprächsqualität war im Test im grünen Bereich, ohne zu Begeisterungsstürmen hinreißen zu können.

Fazit: Nokia hinkt weiter hinterher. Das Nokia X7 ist zwar ein halbwegs gutes Smartphone, kommt aber noch immer nicht mit der Android und Apple Konkurrenz mit. Leider ist auch die Kamera dieses Mal nicht so gut geraten, wie bei vielen anderen Nokia-Handys. In Sachen Internet hinken die Finnen ebenfalls weiter hinterher.
 

Meine persönliche Bewertung:

3.0/5.0
Test Nokia X7
Vorteil: Nokia X7
Nachteil: Nokia X7

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Nokia X7

Zitat: Gute Kamera. [...] Der Akku ist nur befriedigend und kann vom Nutzer nicht ausgetauscht werden.

Platz 10 von 20

Wertung Note 2.30

» zum Test

Zitat: Alles in allem kann man mit dem X7 eine gute Zeit im Internet verbringen, das Display ist aber kein Highlight. Anmerkung zum Test: Test bezieht sich vor allem auf die Internetqualitäten des Handys.

Platz 6 von 10

Wertung 411.00
von 500 Punkten

» zum Test

Zitat: Schickes Touchscreen-Smartphone mit 4-Zoll-Display und einer üppigen Ausstattung inklusive Nokias guter Navigationssoftware Ovi Karten.
Auszeichnung Bester im Test

Platz 1 von 3

Wertung 411.00
von 500 Punkten

» zum Test

Zitat: Das Nokia X7 zeichnet ein geteiltes Bild: Auf der einen Seite überzeugt der Hersteller mit einer gestalterischen Finesse und einer sehr guten Ausstattung. Auf der anderen Seite wird das Smartphone durch das nicht mehr zeitgemäße „Symbian“ unnötigerweise in seiner Leistungsfähigkeit beschnitten. Mit den Premium-Geräten der aktuellen Android-Generation kann dieses Modell leider nicht ganz mithalten.

Einzeltest

Keine Wertung


Zitat: Der Straßenpreis von 380 Euro ist für die gebotene Leistung etwas zu hoch angesetzt, denn unter dem Strich kann das X7 mit billigeren oder gleich teuren Handys der Konkurrenz allenfalls mithalten, was sich vor allem bei der Arbeitsgeschwindigkeit äußert.

Einzeltest

Wertung Note 2.10


Zitat: Mit dem Nokia X7 beweist die finnische Handy-Manufaktur, dass mit ihr immer noch zu rechnen ist.

Einzeltest

Wertung 4.26
von 5 Punkten

» zum Online-Test

Zitat: Das X7 kann in der Highend-Liga nicht mit Konkurrenten wie dem Samsung Galaxy S II oder dem HTC Sensation mithalten, da Komponenten wie Prozessor und Display nicht ganz aktuell sind. Trotzdem ist es ein gutes Handy für den Alltag – wenn man sich mit Symbian anfreunden kann.
Auszeichnung gut

Einzeltest

Wertung 76%

» zum Online-Test

Zitat: Ein schlechtes Handy ist das Nokia X7 nicht – allerdings auch kein wirklich gutes. Es bietet zwar interessantes Design, eine allgemein gute Verarbeitung und ein überzeugendes Display, auch wenn die Auflösung höher sein sollte.

Einzeltest

Wertung 76%

» zum Online-Test

Zitat: Das X7 weist die typischen Stärken und Schwächen von Nokia-Handys auf. In Sachen Sprachqualität, Verarbeitung und Multimedia-Funktion ist Nokia der Konkurrenz von Apple und Google mindestens ebenbürtig, teils auch überlegen. In Sachen Bedienung und im Ökosystem hinkt der Hersteller den Konkurrenten jedoch noch hinterher.

Einzeltest

Keine Wertung

» zum Online-Test

Zitat: Multimedia-Smartphone mit offensichtlichen Macken.

Einzeltest

Wertung Note 2.60

» zum Online-Test

Zitat: Bei Browser, Rechenpower und Display sind viele Konkurrenten hingegen schon weiter. Das X7 ist also weder eine Revolution noch eine Enttäuschung. Nokia hat einfach endlich auch ein Touchscreen-Phone mit 4-Zoll-Display, das obendrein in einem ausgefallenen Gehäuse steckt.

Platz 1 von 2

Wertung 5.00
von 5 Punkten

» zum Test

Zitat: Das Nokia X7 ist ein hochwertig verpacktes und edel aussehendes Smartphone mit einem tollen Display, das mit seiner durch das Anna-Update übersichtlicher als zuvor gestalteten Symbian^3-Oberfläche einfach zu bedienen ist. Allerdings läuft das System nicht so flüssig, wie man es sich bei einem solch teuren Touchscreen-Handy wünscht.

Einzeltest

Wertung Note 2.60

» zum Online-Test

Zitat: Das etwas andere Smartphone kann sich durchaus sehen lassen. Leider bremsen der Prozessor und die Eigenheiten des Betriebssystems Symbian das X7 gehörig aus. Vor allem über einen günstigeren Preis hätte es bessere Chancen bei den Käufern.
Auszeichnung gut

Einzeltest

Wertung Note 2.20


Zitat: Das Nokia X7 hinterlässt im Kurztest einen viel versprechenden Eindruck. Die Verarbeitung ist wie von Nokia gewohnt hochwertig, das Symbian-System nach dem Software-Update endlich auch im Touchscreen-Zeitalter angekommen. Nicht abschließend beurteilen lassen sich in diesem frühen Stadium die Leistungsfähigkeit und die Multimedia-Eigenschaften. Dies muss ein ausführlicher Test im Sommer klären.

Einzeltest

Keine Wertung

» zum Online-Test


TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Nokia X7" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Nokia X7 bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)


Kundenmeinungen 2 Bewertungen

Geiles Handy

Mittwoch, den 30.11.2011 von Anonym

stars (Sehr gut)

Es läuft reibungslos´´ super handy^^

Reinfall mit dem X7

Donnerstag, den 11.08.2011 von Anonym

stars (Mangelhaft)

Das erste Gerät war empfangsschwach und mit defekten Vibrationsalarm. Das zweite Gerät kann keine pdf-Dateien lesen und ein entsprechender Reader kann nicht installiert werden. Die Empfangsschwäche ist geblieben.


Datenblatt Nokia X7

  • Typ Smartphone
  • Dual-SIM k.A.
  • Tri-SIM k.A.
  • Betriebssystem Symbian 3
  • Interner Speicher 350 MB
  • Speicher erweiterbar um 32 GB
  • Steckplatz microSD
  • Display 4 Zoll
  • Display-Auflösung 640x360 Pixel
  • Touchscreen Touchscreen wird unterstützt.
  • CPU Singlecore
  • QWERTZ-Tastatur QWERTZ-Tastatur nicht unterstützt.
  • Outdoor-tauglich k.A.
  • Kamera 8 Megapixel
  • Fotolicht Fotolicht wird unterstützt.
  • Blitz Blitz nicht unterstützt.
  • optischer Zoom k.A.
  • Kamera Vorderseite Kamera Vorderseite nicht unterstützt.
  • Videofunktion Videofunktion wird unterstützt.
  • Videoauflösung 1080x720 Pixel
  • Musikplayer Musikplayer wird unterstützt.
  • Radio Radio wird unterstützt.
  • Netze 1800, 1900, 850, 900 MHz
  • GPS GPS wird unterstützt.
  • GLONASS k.A.
  • Datentransfer EDGE, GPRS, HSDPA, HSUPA, UMTS
  • Konnektivität Bluetooth, USB, WLAN
  • Breite k.A.
  • Höhe k.A.
  • Tiefe k.A.
  • Gewicht k.A.

Smartphones & Handys

Nokia X7

Nokia X7 - Preis suchen Amazon Preis kann jetzt höher sein


0.1004