Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Sony Cyber-shot DSC-HX50 im Test

Test Sony Cyber-shot DSC-HX50
Sony Cyber-shot DSC-HX50 Test - 0 Sony Cyber-shot DSC-HX50 Test - 1

Zusammenfassung von eTest zu Sony Cyber-shot DSC-HX50

Mit der Sony Cyber-shot DSC-HX50 kommt die Nachfolgerin der beliebten und in den Test gelobten HX20V und fährt gleich mit einem Rekord auf: Sie ist die erste kompakte Digitalkamera mit einem 30-fachen Zoom! Diese Telestärken haben bislang nur die sehr viel klobigeren Bridgekameras geschafft, und selbst dort ist das noch keine Selbstverständlichkeit. Neben dem...

Bester Preis


Sony Cyber-shot DSC-HX50 - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

Preisvergleich



Testberichte

Auswertung der Testberichte

Mit der Sony Cyber-shot DSC-HX50 kommt die Nachfolgerin der beliebten und in den Test gelobten HX20V und fährt gleich mit einem Rekord auf: Sie ist die erste kompakte Digitalkamera mit einem 30-fachen Zoom! Diese Telestärken haben bislang nur die sehr viel klobigeren Bridgekameras geschafft, und selbst dort ist das noch keine Selbstverständlichkeit.
Neben dem großen Zoom kann die Sony Cyber-shot DSC-HX50 aber auch noch mit vielen anderen Eigenschaften punkten. Damit ist sie auch für viele Fortgeschrittene interessant. Erhältlich ist die Sony Cyber-shot DSC-HX50 ab Mai 2013 für eine UVP von 419,- Euro. Inzwischen gibt es mit der HX60 eine Nachfolgerin.

Gehäuse – Kompakter Megazoomer

Erhältlich ist die Sony Cyber-shot DSC-HX50 in Schwarz oder Silber. Für den gigantischen Zoomumfang ist sie mit 3,8 cm erstaunlich kompakt. Auch das Gewicht ist mit unter 300 Gramm noch relativ leicht, so dass die Digitalkamera auch auf längeren Touren nicht stört. Durch den gummierten Griff ist die laut der Tests gut zu handhaben.
Das Display ist mit 3 Zoll schön groß, die Auflösung beträgt wie bei der Vorgängerin 921.000 Pixel. Eine Touchscreen-Funktion oder Dreh- oder Schwenkbarkeit bietet das Display aber leider nicht.

Sony Cyber-shot DSC-HX50

Bedienung – Ein Plus für Fortgeschrittene

Von der Sony Cyber-shot DSC-HX50 werden laut der Tests alle Zielgruppen angesprochen. Wer es einfach mag, kann sich auf die intelligente Automatik verlassen, die aus 44 Voreinstellungen selbsttätig die passenden Belichtungsoptionen heraussucht. Darüber hinaus werden aber auch Fortgeschrittene mit der Sony Cyber-shot DSC-HX50 glücklich. Die Kamera bietet viele Direktzugriffe und – am wichtigsten – ein Moduswahlrad mit klassischer PASM-Aufteilung für die manuellen Modi und auf der Rückseite ein Rändelrad, wodurch sich viele Einstellungen schneller vornehmen lassen. Sogar ein programmierbarer Schnellzugriff (Fn-Taste) ist mit dabei.
Darüber hinaus bietet die Sony Cyber-shot DSC-HX50 aber noch eine weitere interessante Neuerung: eine Belichtungskorrektur von +/- 2 Blendenstufen als Rad auf der Oberseite. Das kennt man sonst nur von High-End-Kompakten wie der Canon PowerShot G15. Damit hat sich die Sony Cyber-shot DSC-HX50 noch weiter den Bedürfnissen von Fortgeschrittenen angenähert.

Optik – Riesenzoom

Der 30-fache Zoom der Sony Cyber-shot DSC-HX50 geht von 24 bis 720 mm. Das sind ein klasse Weitwinkel und ein für eine Kompaktkamera phänomenaler Telebereich. Die bisherige Obergrenze bei Kompaktkameras lag bei 600 mm bzw. einem 24-fachen Zoom, siehe z.B. die Olympus SH-50.
Die Lichtstärke ist durchschnittlich, hier werden f3,5 bis f6,3 geboten. Im Tele ist die maximale Lichtstärke von f6,3 für 720 mm zwar ganz gut, für das 24-mm-Weitwinkel hätten wir uns ein wenig mehr Blendenöffnung gewünscht – aber das ist Meckern auf hohem Niveau.
Ein optischer Bildstabilisator ist zwar mit an Bord, und der ist laut Test sogar richtig gut. Bei den langen Brennweiten kommt er allerdings an seine technischen Grenzen. Dort braucht man ein Stativ. Leider ist der Bildstabilisator nicht ausschaltbar, was bei Stativnutzung von Vorteil wäre.

Bildqualität – Pixelmonster

Die Sony Cyber-shot DSC-HX50 bietet 20,4 Megapixel. Das ist gar kein so großer Sprung von der Vorgängerin mit 18 MP, allerdings hat man bei jener – trotz weitestgehend guter Testergebnisse – den Effekt der sehr eng gelagerten Pixel auf Detaildarstellung und Rauschverhalten durchaus spüren können. Da der Sensor mit 1/2,3 Zoll seine alte Größe beibehalten hat, ist es recht wahrscheinlich, dass dieser Effekt bei der Nachfolgerin HX50 wieder auftritt. Der Grund: je enger die Pixel gelagert sind, desto eher tritt Bildrauschen und damit ein Detailverlust auf. Es hat sich wohl inzwischen herumgesprochen, dass die Auflösung nicht der wichtigste Faktor für die Bildqualität ist – im Gegenteil, zu viele Pixel können bei schlechter Datenverarbeitung der Todesstoß für eine gute Bildqualität sein.
20 Megapixel gibt es bislang nur bei absoluten High-End-Modellen mit überdurchschnittlich großem Sensor wie der Sony Cyber-shot DSC-RX100 oder bei Modellen der niedrigsten Preisklasse wie der Nikon Coolpix S3500 oder der Casio Exilim EX-ZS30, wo diese Megapixelzahl als Bauernfänger-Werbemaßnahme mit zweifelhaftem Ergebnis für die Bildqualität eingebaut wurde.
Der ISO-Bereich geht wie bei der Vorgängerin von 80 bis 12.800, ein RAW-Modus fehlt der Digitalkamera leider.
Doch nun zu den Testergebnissen der Sony Cyber-shot DSC-HX50 - und die sind nicht so schlecht, wie man befürchten könnte. Zwar sind die Bilder aufgrund der hohen Megapixelzahl stark überarbeitet, so sind die Bilder sehr scharf und das Bildrauschen wurde aus den Bildern herausgerechnet. Allerdings arbeitet diese kamerainterne Überarbeitung sehr gut, mit vorzeigbaren Ergebnissen. Die Dynamik wurde in einem Test allerdings als etwas niedrig beschrieben.

Ausstattung – viel zu entdecken

Die Sony Cyber-shot DSC-HX50 bietet natürlich einen Videomodus, der mit Full-HD-Qualität aufzeichnet. Mit dabei ist außerdem ein Zubehörschuh, mit der z.B. der kleine integrierte Blitz aufgewertet werden kann. Dort lässt sich aber auch z.B. ein optional erhältlicher elektronischer Sucher anbringen.
Neu an der Sony Cyber-shot DSC-HX50 ist das Wi-Fi-Modul. Darüber lassen sich nicht nur kabellos Bilder übertragen, auch eine Fernsteuerung der Kamera ist möglich. Wer mag, kann die HX50 auch mit GPS bekommen, dafür muss aber auf die ca. 20,- Euro teurere Variante HX50V ausgewichen werden.
Verspielte Geister werden ihren Spaß mit der Digitalkamera haben. Mit an Bord sind ein HDR- und ein 3D-Modus, eine Schwenkpanorama-Automatik und verschiedene Effektfilter, z.B. ein Spielzeugkamera-Modus, High Key, ein Teilfarbenfilter, ein Schwarzweiß-Modus usw. Ein Hintergrund-Unschärfemodus ist ebenfalls wieder mit dabei, der kann die relativ kleine Blendenöffnung der Optik etwas kompensieren. Sehr gut konnte im Test gefallen, dass in der Kamera ein kleines Handbuch integriert ist, in dem man sogar nach Stickwörtern suchen kann.
Der Akku der Sony Cyber-shot DSC-HX50 soll ca. 400 Auslösungen durchhalten. Da die Hersteller bei ihren Schätzungen meistens etwas vorsichtig sind, darf man sogar noch mehr erwarten, womit die Digitalkamera auch in diesem Punkt ihre Vorgängerin überrunden dürfte.

Geschwindigkeit – solide Serien

Der Serienbildmodus der Sony Cyber-shot DSC-HX50 bewegt sich wie bei der Vorgängerin bei ca. 10 Bildern/Sekunde. Beworben wird die Kamera außerdem mit einem "ultraschnellen" Autofokus.

Fazit & Alternativen

Die Sony Cyber-shot DSC-HX50 ist laut der Tests ein sehr guter Allrounder. Ein wunderbares Display, unglaublich viel Brennweite, manuelle Belichtungsoptionen und viele Sondermodi verbinden sich zu einem erstklassigen Gesamtpaket. Für fortgeschrittene Fotografen auf der Suche nach einer Zweitkamera ist sie allerdings nur fast geeignet. Die kleine Blendenöffnung und das Fehlen des RAW-Modus lassen sich hier als Gegenargumente aufführen. Wer sich daran aber nicht stört, bekommt mit der Sony Cyber-shot DSC-HX50 aber eine gute Kamera mit einer angesichts des großen Zoom soliden Bildqualität.
Alternativen gibt es nur eingeschränkt. Die bisherige Brennweiten-Grenze bei Kompaktkameras lag bei einem 24-fachen Zoom, dazu sind bei solchen Megazoom-Kompakten selten manuelle Belichtungsoptionen integriert. Eine Alternative ist aber z.B. die bereits oben erwähnte Olympus SH-50 mit 24-fachem Zoom. Wer auch mit einem 21-fachen Zoomumfang auskommt, kann sich auch noch die Samsung WB850F oder die Samsung Galaxy Camera ansehen, die ebenfalls manuelle Belichtungsoptionen bieten.

Meine persönliche Bewertung:

2.0/5.0
Test Sony Cyber-shot DSC-HX50
Vorteil: Sony Cyber-shot DSC-HX50
Nachteil: Sony Cyber-shot DSC-HX50

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Sony Cyber-shot DSC-HX50

Zitat: Die Sony cybershot dsc-HX50 ist recht dick für eine Kompakte. Wer das verschmerzen kann, bekommt aber eine hervorragende Superzoom-Kamera.

Platz 5 von 12

Wertung Note 2.50

» zum Test

Zitat: Pro: gutes Rauschverhalten, WLAN. Contra: niedrige Ausgangsdynamik, Bedienung teils umständlich.
Auszeichnung gut

Einzeltest

Wertung Note 2.11


Zitat: Der Tradition des Siegers von 2012-2013 in dieser Kategorie der Sony Cyber-shot DSC-HX20 folgend, ist die HX50 die kleinste Kompaktkamera mit einem 30x-Zoomobajektiv und erweitert erneut die Grenzen im Segment der kompakten Zoomkameras. Die mit einem Objektiv aus Sonys G-Klasse ausgestattete HX50 bietet einen optimalen Kompromiss zwischen Möglichkeiten einer unbeschwerten Point-and-Shoot-Fotografie und einer manuellen Steuerung und Anpassung auf hohem Niveau. Anmerkung zum Test: Gewinner der Kategorie "COMPACT CAMERA"
Auszeichnung EISA-Award – Best Product 2013-2014

Keine Platzierung

Keine Wertung

» zum Test


TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Sony Cyber-shot DSC-HX50" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Sony Cyber-shot DSC-HX50 bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)


Kundenmeinungen 1 Bewertung

Naja...

Donnerstag, den 23.05.2013 von Alex

stars (Ausreichend)

....ich habe auch einen Test mit Beispielbildern über die Kamera geschrieben, leider mit mäßigem Ergebnis...

http://web-done.de/testbericht_review/sony-cyber-shot-hx50-im-test-rauschen-zoom


Datenblatt Sony Cyber-shot DSC-HX50

  • Typ kompakte Digitalkamera
  • Auflösung 20 MP
  • Bildsensor CMOS
  • Sensorgröße (Zoll) 1/2.3 Zoll
  • Sensorgröße (Breite mm) k.A.
  • Sensorgröße (Höhe mm) k.A.
  • Vollformat-Sensor k.A.
  • APS-C-Sensor k.A.
  • MicroFourThirds-Sensor k.A.
  • Bajonett k.A.
  • optischer Zoom 30 x
  • Anfangsbrennweite 24 mm
  • Maximalbrennweite 720 mm
  • Anfangslichtstärke Weitwinkel 3,5 f
  • Anfangslichtstärke Tele 6,3 f
  • Digitaler Zoom 2
  • Crop-Faktor k.A.
  • Farbtiefe k.A.
  • Displaygröße 3 Zoll
  • Displayauflösung 921600 Pixel
  • Display beweglich Display beweglich nicht unterstützt.
  • Touchscreen Touchscreen nicht unterstützt.
  • Sucher k.A.
  • Belichtungssteuerung Halbautomatik, Manuell, Programmautomatik
  • Moduswahlrad Moduswahlrad wird unterstützt.
  • Lichtempfindlichkeit min. 80 ISO
  • Lichtempfindlichkeit max. 12800 ISO
  • Dateiformate JPEG
  • Verschlusszeit min. 1/1600 sek
  • Verschlusszeit max. 4 sek
  • Bulb-Funktion Bulb-Funktion nicht unterstützt.
  • Integrierter Blitz Automatisch, Blitz ein, Slow Synchro, Slow Synchro 2. Vorhang, Blitz aus, Optimierter Blitz
  • Makro 5 cm
  • optischer/ mechanischer Bildstabilisator optischer/ mechanischer Bildstabilisator wird unterstützt.
  • Digitale Bildstabilisierung Digitale Bildstabilisierung nicht unterstützt.
  • Gesichtserkennung Gesichtserkennung wird unterstützt.
  • 3D 3D-Modus
  • Erweiterbarer Speicher SD, SDHC, SDXC
  • Verbindung zum PC USB
  • HDMI-Anschluss HDMI-Anschluss wird unterstützt.
  • Video Full-HD, HD, VGA
  • Videoformat AVCHD
  • Stromversorgung Li-Ion-Akku
  • Wasserdicht Wasserdicht nicht unterstützt.
  • Spritzwasserschutz Spritzwasserschutz nicht unterstützt.
  • Wi-Fi Wi-Fi wird unterstützt.
  • Bluetooth k.A.
  • GPS GPS nicht unterstützt.
  • Zubehörschuh Zubehörschuh wird unterstützt.
  • Sofortbildkamera k.A.
  • Sofortbild-Technologie k.A.
  • Bildgröße k.A.
  • Nikon-Autofokusmotor (Nur relevant bei Nikon-DSLRs) k.A.
  • Gewicht 272 g
  • Maße (Höhe) 6,3 cm
  • Maße (Breite) 10,8 cm
  • Maße (Tiefe) 3,8 cm
  • Sonstiges k.A.

Digitalkameras

Sony Cyber-shot DSC-HX50

Sony Cyber-shot DSC-HX50 - Preis suchen Amazon Preis kann jetzt höher sein


0.0419