Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Sony Cyber-shot DSC-HX20V im Test

Test Sony Cyber-shot DSC-HX20V
Sony Cyber-shot DSC-HX20V Test - 0 Sony Cyber-shot DSC-HX20V Test - 1

Zusammenfassung von eTest zu Sony Cyber-shot DSC-HX20V

Die Sony Cyber-shot DSC-HX20V ist neben der HX10V und der HX200V eines der Flaggschiffe der Cyber-shot-Generation 2012. Das merkt man auch am Preis: 419,- Euro UVP sind nicht gerade wenig. Das scheint die Kamera mit Blick auf die Tests aber Wert sein. Kein Wunder – schon die Vorgängerin HX9V konnte einiges an Auszeichnungen einsammeln. Inzwischen ist mit der HX50V...

Weitere Angebote aus dieser Produktgruppe

Rollei Compactline 83

Sony Cyber-shot DSC-HX20V - Rollei Compactline 83  - Test zum Shop 40,34 €

Easypix W1024

Sony Cyber-shot DSC-HX20V - Easypix W1024  - Test zum Shop 46,29 €

Fujifilm Instax Mini 8

Sony Cyber-shot DSC-HX20V - Fujifilm Instax Mini 8  - Test zum Shop 59,00 €

Sony Cyber-shot DSC-HX20V - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

Preisvergleich



Testberichte

Auswertung der Testberichte

Die Sony Cyber-shot DSC-HX20V ist neben der HX10V und der HX200V eines der Flaggschiffe der Cyber-shot-Generation 2012. Das merkt man auch am Preis: 419,- Euro UVP sind nicht gerade wenig. Das scheint die Kamera mit Blick auf die Tests aber Wert sein. Kein Wunder – schon die Vorgängerin HX9V konnte einiges an Auszeichnungen einsammeln. Inzwischen ist mit der HX50V eine Nachfolgerin unterwegs.

Sony Cyber-shot DSC-HX20V Schwarz

Gehäuse – edles Metall mit gutem Display

Zu haben ist die Sony Cyber-shot DSC-HX20V in Schwarz oder Braun. Die Digitalkamera steckt in einem Metallgehäuse, das laut der Tests hochwertig verarbeitet ist. Sie wirkt solide und ist durch einen Griff gut zu halten. Mit 3,5 cm ist sie ziemlich dick, was aber bei dem großen Zoomumfang (siehe unten) nachvollziehbare Gründe hat.
Sehr gut ist auch das Display. Es bietet eine gute Größe von 3 Zoll und löst mit 921.000 Pixeln auf. Auf dem Display ist die Vorschau laut Test in leuchtenden Farben und sehr scharf zu sehen.

Bedienung – Automatikkamera mit etwas manuellen Fähigkeiten

Die Sony Cyber-shot DSC-HX20V richtet sich an Fotografen, die primär die Automatik nutzen, aber ab und zu auch mal auf manuelle Belichtungseinstellungen zurückgreifen wollen. Praktisch ist dabei das Moduswahlrad auf der Oberseite, wo sich der Betriebsmodus mit einem Dreh anpassen lässt. Statt aber der klassischen PASM-Aufteilung gibt es bei der Sony HX20V nur die Vollautomatik (P) und den manuellen Modus. Halbautomatiken für Zeit und Blende gibt es leider keine.
Das Menü ist laut der Tests ziemlich umfangreich. Anfangs könnte das Anfänger verwirren. Einen Pluspunkt gibt es aber durch das leichtgängige Scrollrad, welches das Manövrieren durchs Menü stark erleichtert.

Optik – Riesenzoom

Mit einem Brennweitenspektrum von 25 bis 500 mm bietet die Sony Cyber-shot DSC-HX20V einen 20-fachen Zoom. Das ist jede Menge Weitwinkel und ein höchst beeindruckendes Tele in einer kompakten Kamera.
Ein optischer Stabilisator ist bei solchen Telestärken natürlich mit dabei. Auch der Makromodus kann mit seiner Naheinstellgrenze von nur 1 cm sehr gut gefallen.

Sony Cyber-shot DSC-HX20V Schwarz Rückseite Display

Bildqualität – Solide Leistung bis ISO 800

Die Sony Cyber-shot DSC-HX20V bietet auf dem 1/2,3 Zoll großen CMOS-Sensor eine sehr hohe Auflösung von 18 Megapixel. Dabei muss bedacht werden, dass eng beieinander liegende Pixel keinen besonders guten Einfluss auf die Bildqualität haben. Ein durchschnittlich großer Sensor, aber immer höhere Pixelzahlen?
Das sagen die Tests dazu: Auch wenn die Auflösung und das Rauschen bei Tageslichtverhältnissen gut bis sehr gut sind, merkt man laut eines Testberichts von der Erhöhung von 16 auf 18 MP nicht viel. Die Details sind bei ausreichend Licht gut dargestellt. Der neue Rauschfilter sorgt für passable Ergebnisse, schlägt aber mit schwindendem Licht bzw- steigenden ISO-Zahlen zunehmend auf die Details. Ab ISO 1600 sind die Bilder sehr glattgebügelt.  Mit anderen Worten: bis ISO 800 sind die Fotos gut.
Die Farbtreue der Sony Cyber-shot DSC-HX20V konnte im Testgefallen, nur ein Test stellte leichte Abweichungen fest. Bei vielen Fotos war eine abfallende Auflösung zum Rand hin festzustellen – ein typisches Phänomen bei Megazoomern. Die Verzeichnung (Verzerrung durch Brennweitenextreme) und die Vignettierung (Randabschattung), die sonst ebenfalls typischerweise bei Megazoomern auftreten, waren bei der Sony HX20V aber kein Problem. 
Beworben wird die Kamera außerdem mit einem schnellen Prozessor, der die Daten kameraintern bearbeitet. Das wiederum lässt guten hoffen, denn die Bildqualität hängt zunehmend genauso sehr an der Qualität der internen Verrechnung wie an der Megapixelzahl. Einen RAW-Modus bietet die Sony Cyber-shot DSC-HX20V leider nicht.

Ausstattung – Spielwiese komplett!

In puncto Sondermodi und Spielereien braucht sich die Sony Cyber-shot DSC-HX20V nicht zu verstecken.
Ein Full-HD-Videomodus  ist – selbstverständlich – vorhanden, denn der ist bei Digitalkameras dieser Preisklasse inzwischen die Norm. Der große optische Zoom steht dabei zur Verfügung. Die Videoqualität ist laut der Tests gut. Rauschen ist nur leicht sichtbar. Einzige ernstliche Kritik bislang: der kontinuierlich nachstellende Autofokus könnte schneller sein. Dafür funktioniert der Bildstabilisator im Videomodus sehr gut. Der Ton wird in Stereo aufgenommen, die Tonempfindlichkeit ist in zwei Stufen einstellbar. Insgesamt wurde die Audio-Leistung im Test zwar als anständig, aber etwas leise und dumpf beurteilt.
Mit an Bord der Sony HX20V sind außerdem diverse Effekt-Spielereien. Dazu gehört z.B. ein Hintergrund-Unschärfemodus, der ein Motiv „freistellt“, also den Hintergrund stark verschwimmen lässt, so dass kein unruhiger Hintergrund vom Motiv ablenkt. Einen solchen Effekt bekommt man sonst nur mit DSLRs hin. Auch ein Schwenkpanoramamodus ist mit dabei, der laut Test auch gut funktioniert.
An Bord sind außerdem neun Bildeffekte, darunter ein laut Test gut arbeitender HDR-Modus, eine Miniaturisierung und Teilfarbenfilter. Auch ein 3D-Modus darf in einer Mittelklassen-Kamera nicht mehr fehlen.
Eine weitere Besonderheit ist das GPS-Modul der Sony Cyber-shot DSC-HX20V. Das kann nicht nur die Fotos mit Längen- und Breitengrad versehen und den Aufnahmeort nachvollziehbar machen, sondern auch als Kompass fungieren.
Der Akku hielt laut Test 130 bis 430 Auslösungen durch. Es gibt zwar ausdauerndere Kameras, aber die bieten meist keinen GPS-Modus.

Geschwindigkeit – anständige Serien

Laut Hersteller bietet die Sony Cyber-shot DSC-HX20V einen Serienmodus von bis zu 10 Bildern pro Sekunde, gemessen wurden im Test sogar bis zu 11.
Mit einer Serienbildgeschwindigkeit von bis zu 10 Bildern in der Sekunde ist die Sony Cyber-shot DSC-HX20V gar nicht mal so schlecht. Wie sich die Digitalkamera in puncto Auslösegeschwindigkeit schlägt, werden die ersten ausführlichen Testberichte klären. Sehr gut war – zumindest in den kürzeren Brennweiten – die Auslöseverzögerung. Der Autofokus stellte hier nach ca 0,3 bis 0,3 Sekunden scharf. Auch bei Dämmerlicht arbeitete er noch schnell. Im Tele verlängerte sich die Auslöseverzögerung aber auf bis zu 0,7 Sekunden. Das ist bei einem 500-mm-Tele aber ein vertretbarer Wert.

Fazit & Alternativen

Beeindrucken kann die Sony Cyber-shot DSC-HX20V vor allem durch den großen Zoom. Aber auch die Ausstattung ist erste Sahne. Die Bildqualität ist mit Blick auf die Testberichte zwar gut, aber kein High-End, aber das hat angesichts der anvisierten Zielgruppe (tendenziell Drauflosknipser) auch nicht die höchste Priorität.
Klassentechnische Konkurrentinnen sind z.B. die Panasonic Lumix DMC-TZ31 oder die Canon PowerShot SX260 HS. Wer auf manuelle Einstellungsmöglichkeiten komplett verzichten kann, sollte sich auch die Olympus SZ-31MR ansehen, die sogar einen 24-fachen Zoom zu bieten hat.

Meine persönliche Bewertung:

5.0/5.0
Test Sony Cyber-shot DSC-HX20V
Vorteil: Sony Cyber-shot DSC-HX20V
Nachteil: Sony Cyber-shot DSC-HX20V

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Sony Cyber-shot DSC-HX20V

Zitat: Der Vorgängermodell der HX50V bringt weniger Zoom mit, erreicht aber ebenfalls eine beachtliche Bildqualität. Noch nicht mit an Bord ist Wi-Fi.

Platz 9 von 10

Wertung 80.2%

» zum Test

Zitat: Viel Kamera zum bezahlbaren Preis: Trotz des winzigen Bildsensors und der extrem hohen Auflösung überzeugt die HX20V mit guter Bildqualität.

Platz 2 von 37

Wertung Note 1.99

» zum Test

Zitat: Bildqualität: 77, Ausstattung/Handling: 82, Geschwindigkeit: 85
Auszeichnung Bester im Test

Platz 1 von 10

Wertung 80.20
von 100 Punkten

» zum Test

Zitat: Fotos schießt die Digicam mit satter 18-MP-Auflösung, bis ISO 800 sind Rauschverhalten und Detailschärfe in Ordnung.

Platz 2 von 3

Wertung Note 2.20

» zum Test

Zitat: Bild: gut / Video: gut / Blitz: befriedigend / Monitor: befriedigend / Handhabung: befriedigend / Vielseitigkeit: gut
Auszeichnung gut

Platz 4 von 7

Wertung Note 2.40

» zum Test

Zitat: Die Belichtungssteuerung der 18,2-Megapixel-Kamera sorgt für korrekt belichtete Bilder, der Sensor liefert große Druckdateien. Anmerkung zum Test: Bester in der Kategorie "Travel Camera"
Auszeichnung EISA Award – Best Product 2012-2013

Keine Platzierung

Keine Wertung

» zum Test

Zitat: Die Sony HX20V ist eine üppig ausgerüstete Kamera, die mit GPS-System, großem Zoomobjektiv und kleinen Gehäusemaßen eine Prima Reisekamera abgibt. Abstriche sind an die Bildauflösung zu machen, die wegen der Glättungsfilterung an Details verliert. Die Farbdarstellung und der Dynamikumfang sind gut. Insgesamt verhilft die HX20 mit vielen Automatikfunktionen Einsteigern zu guten Bildergebnissen.

Einzeltest

Wertung 81.10
von 100 Punkten


Zitat: Plus: Mit der rasanten Serienbildfunktion fängt die HX20V garantiert den richtigen Moment ein. Minus: Hohe ISO-Stufen (ab ISO 3200) sollten zugunsten der Bildqualität gemieden werden.
Auszeichnung Bester im Test

Platz 1 von 3

Wertung 86%

» zum Test

Zitat: Die Sony Cybershot HX20V punktet mit einer umfangreichen Ausstattung und einer auf den ersten Blick guten Bildqualität. Wer sich die Aufnahmen jedoch genau ansieht, dürfte eher schreiend wegrennen als sich zu freuen. Bei der Bedienung mutet Sony dem Fotografen wie bei vielen seiner Kameras lange Wege zu wichtigen Menüpunkten wie dem Ein- und Ausschalten des GPS-Moduls zu.

Einzeltest

Keine Wertung

» zum Online-Test

Zitat: Plus: beste Tageslicht-Qualität, kürzeste Auslöseverzögerung, schnelle Serienbilder, GPS-Funktion. Minus: schwächster Stabilisator.
Auszeichnung Testsieger

Platz 1 von 4

Wertung Note 1.99

» zum Test

Zitat: Sauber verarbeitet und gut ausgestattet enttäuscht die Sony Cybershot DSC-HX20V auch bei der Bildqualität nicht. 430 Euro sind dafür aber auch viel Geld.
Auszeichnung Bester im Test

Platz 1 von 6

Wertung 49.5%

» zum Test

Zitat: Wer eine Digitalkamera mit vielen Features sucht, auf Halbautomatiken verzichten kann und des Öfteren auch Videos aufnehmen will, sollte sich die Sony Cyber-shot DSC-HX20V auf jeden Fall näher anschauen.
Auszeichnung Kauftipp

Einzeltest

Wertung 86%

» zum Online-Test

Zitat: Der Autofokus stellt im Video-Modus zielsicher scharf, das optische Zoom arbeitet verlangsamt und ist nur bei leisen Umgebungen wahrnehmbar. Für nahezu verwacklungsfreie Videos sorgt der optische Bildstabilisator, selbst im Gehen wirken die Videos nicht ruckelig.
Auszeichnung Video-Tipp

Einzeltest

Wertung 86%

» zum Online-Test

Zitat: Pro: Solide Verarbeitung, einfache Bedienung mit Assistenten, großzügige Ausstattung mit interessanten Funktionen, prima Videotauglichkeit. Contra: Fingerspitzige Bedienknöpfe, keine echte Blende, zu starke Rauschminderung, Bildqualität unter optimalen Bedingungen nur bis 20 x 30 cm ausreichend.
Auszeichnung 4 Dots

Einzeltest

Wertung
von 5 Punkten

» zum Online-Test

Zitat: Der neue 18-Megapixel Sensor der HX20 erreicht zwar eine recht hohe Auflösung, rauscht aber stärker als derjenige der Vorgängerin HX9. GPS und Videomodus überzeugen.

Platz 5 von 9

Wertung 74%

» zum Test

Zitat: Die Sony ist ein gutes Stück teurer als die Casio, verfügt dafür allerdings auch über eine bessere Bildqualität, GPS und mehr Brennweite. Der Blitz der Sony Cyber-shot ist im Gehäuse verborgen und wird nur bei Bedarf ausgefahren.

Platz 1 von 2

Wertung Note 2.10

» zum Test

Zitat: Plus: Gute Ausstattung, großer Zoombereich, beachtliche Bildqualität. Minus: Menü ohne Baumstruktur, keine Zeit- und Blendenautomatik vorhanden.
Auszeichnung Platz 1 Kompakte Mega-Zoom

Platz 1 von 4

Wertung 81.4%

» zum Test


TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Sony Cyber-shot DSC-HX20V" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Sony Cyber-shot DSC-HX20V bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)


Kundenmeinungen 2 Bewertungen

Gutes Stück

Dienstag, den 24.07.2012 von Anonym

stars (Sehr gut)

Seit 2003 meine 5. Digicam und deutlich die beste! Vor allem wegen der minderen Bildqualität von Nr. 4 bei weniger guten Lichtverhältnissen drängte es zu Nr. 5, die auch in diesem Punkt überzeugt. Gewöhnungsbedürftig: Der Blitz, der bei Bedarf ausgerechnet dort zum Vorschein kommt, wo man gerne mit der linken Hand zugreift.

Die Sony Cyber-shot DSC-HX20V

Sonntag, den 10.06.2012 von hilleshotmail

stars (Sehr gut)

Ist sie die "Eierlegende Wollmilchsau"?
Natürlich nicht, wie denn auch? Aber als kompakte "Immerdabei" ist sie für mich zurzeit, was ihre Bildqualität, sogar noch bei schlechterem Licht, ihren schnellen Fokus und ihren 20fachen Zoom betrifft, die Beste.


Datenblatt Sony Cyber-shot DSC-HX20V

  • Typ kompakte Digitalkamera
  • Auflösung 18 MP
  • Bildsensor CMOS
  • Sensorgröße (Zoll) 1/2.3 Zoll
  • Sensorgröße (Breite mm) k.A.
  • Sensorgröße (Höhe mm) k.A.
  • Vollformat-Sensor k.A.
  • APS-C-Sensor k.A.
  • MicroFourThirds-Sensor k.A.
  • Bajonett k.A.
  • optischer Zoom 20 x
  • Anfangsbrennweite 25 mm
  • Maximalbrennweite 500 mm
  • Anfangslichtstärke Weitwinkel 3,2 f
  • Anfangslichtstärke Tele 5,8 f
  • Digitaler Zoom 10
  • Crop-Faktor k.A.
  • Farbtiefe k.A.
  • Displaygröße 3 Zoll
  • Displayauflösung 921000 Pixel
  • Display beweglich k.A.
  • Touchscreen k.A.
  • Sucher k.A.
  • Belichtungssteuerung Manuell, Halbautomatik, Programmautomatik
  • Moduswahlrad k.A.
  • Lichtempfindlichkeit min. 100 ISO
  • Lichtempfindlichkeit max. 12800 ISO
  • Dateiformate JPEG
  • Verschlusszeit min. 1/1600 sek
  • Verschlusszeit max. 4 sek
  • Bulb-Funktion Bulb-Funktion nicht unterstützt.
  • Integrierter Blitz Automatisch, Blitz ein, Slow Synchro, Blitz aus
  • Makro 1 cm bis unendlich (Weitwinkel), 170 cm bis unendlich (Tele)
  • optischer/ mechanischer Bildstabilisator optischer/ mechanischer Bildstabilisator wird unterstützt.
  • Digitale Bildstabilisierung Digitale Bildstabilisierung nicht unterstützt.
  • Gesichtserkennung Gesichtserkennung wird unterstützt.
  • 3D 3D-Modus
  • Erweiterbarer Speicher SD, SDHC, SDXC
  • Verbindung zum PC USB 2.0
  • HDMI-Anschluss HDMI-Anschluss wird unterstützt.
  • Video VGA, HD, Full-HD
  • Videoformat MPEG
  • Stromversorgung Li-Ion-Akku
  • Wasserdicht Wasserdicht nicht unterstützt.
  • Spritzwasserschutz Spritzwasserschutz nicht unterstützt.
  • Wi-Fi k.A.
  • Bluetooth k.A.
  • GPS k.A.
  • Zubehörschuh k.A.
  • Sofortbildkamera k.A.
  • Sofortbild-Technologie k.A.
  • Bildgröße k.A.
  • Nikon-Autofokusmotor (Nur relevant bei Nikon-DSLRs) k.A.
  • Gewicht 254 g
  • Maße (Höhe) 5,4 cm
  • Maße (Breite) 9,3 cm
  • Maße (Tiefe) 1,3 cm
  • Sonstiges k.A.

Digitalkameras

Sony Cyber-shot DSC-HX20V

Sony Cyber-shot DSC-HX20V - Preis suchen Amazon Preis kann jetzt höher sein


0.0848