Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Samsung EX1 im Test

Test Samsung EX1
Samsung EX1 Test - 0 Samsung EX1 Test - 1 Samsung EX1 Test - 2 Samsung EX1 Test - 3

Zusammenfassung von eTest zu Samsung EX1

War Samsung bislang eher für stylische Consumer-Kameras mit durchschnittlicher Bildqualität bekannt, kommt nun offenbar eine Kamera für das Top-Segment für Fotografen mit einem gehobenen Anspruch. Für ca. 350 Euro hat Samsung mit der EX1 laut Test eine Kamera auf den Markt gebracht, die z.B. mit der G11, Canons um einiges teureres...

Weitere Angebote aus dieser Produktgruppe

Rollei Compactline 83

Samsung EX1 - Rollei Compactline 83  - Test zum Shop 40,34 €

Easypix W1024

Samsung EX1 - Easypix W1024  - Test zum Shop 46,29 €

Fujifilm Instax Mini 8

Samsung EX1 - Fujifilm Instax Mini 8  - Test zum Shop 59,00 €

Samsung EX1 - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

Preisvergleich



Testberichte

Auswertung der Testberichte

War Samsung bislang eher für stylische Consumer-Kameras mit durchschnittlicher Bildqualität bekannt, kommt nun offenbar eine Kamera für das Top-Segment für Fotografen mit einem gehobenen Anspruch. Für ca. 350 Euro hat Samsung mit der EX1 laut Test eine Kamera auf den Markt gebracht, die z.B. mit der G11, Canons um einiges teureres Kompaktkamera-Flaggschiff, in einer Liga spielen kann! Inzwischen gibt es mit der Samsung EX2F eine Nachfolgerin.

Samsung EX1

Gehäuse & Bedienung
Hosentaschentauglich ist die Samsung EX1 nicht gerade, dafür ist das Gehäuse zu massiv und tief. Dafür hat das sehr gut verarbeitete Gehäuse der Samsung EX1 laut Test ausgezeichnet eingestellte Tasten-Druckpunkte. Das Stativgewinde ist aus Metall und einigermaßen mittig, folglich steht die Kamera auf einem Stativ recht stabil. Einen optischen Sucher bietet die Kamera nicht, dieser kann aber optional nachgerüstet und auf dem Zubehörschuh angebracht werden. Dank Schwenkdisplay muss der Fotograf die Samsung EX1 bei der Wahl des Bildausschnittes nicht zwingend auf Augenhöhe halten. Da das 3''-Display um 90 Grad nach oben und um 45 Grad nach unten schwenkbar ist, kann der Fotograf den Bildausschnitt auch dann noch kontrollieren, wenn er z.B. die Digitalkamera in einem dichten Menschengedränge nach oben hält. Durch die Samsung-AMOLED-Technologie ist das Display auch bei Sonne ausgezeichnet einsehbar. Durch seine überdurchschnittlich gute Auflösung von 921.000 kann die Samsung EX1 weitere Pluspunkte sammeln.
Mit diversen Automatikfunktionen wie Szenen- und Gesichtserkennung und 12 sinnvollen Motivprogrammen bietet die Samsung EX1 alle Bequemlichkeiten, die sich Drauflosknipser von einer Kamera wünschen könnten. Wer es noch einfacher möchte, kann auch die intelligente Automatik wählen, die das passende Motivprogramm automatisch aussucht. Mit allerlei manuellen Eingriffsmöglichkeiten ist die Samsung EX1 aber auch eine interessante Alternative zur Panasonic Lumix DMC-LX3 oder Canon PowerShot S90. Die Belichtungseinstellungen können klassisch manuell vorgenommen werden, oder es wird auf die Blenden- bzw. Zeit-Halbautomatiken zurückgegriffen. Einige Funktionen sind aber nur recht kompliziert zu erreichen. Für den manuelle Fokus z.B. muss über den Makro Knopf „MF“ ausgewählt und dann der Zoomring Richtung Tele geschoben werden, bevor man mit dem Drehrad fokussieren kann. Ein Kritikpunkt war außerdem, dass einige Einstellungen, die eigentlich nichts miteinander zu tun haben sollen, einander blockierten, z.B. funktionierte laut Test im RAW-Modus die Gesichtserkennung nicht, oder bei manueller Autofokus-Messfeldwahl waren keine Bildstile einstellbar. 
Auf Wunsch können Bilder außerdem ohne Kompression im RAW-Format abgespeichert werden, wodurch sich klare Vorteile bei der späteren Bildbearbeitung am PC ergeben. Sowohl Einsteiger als auch Fortgeschrittene werden hier glücklich werden. Die zwei Drehräder für Aufnahmemodus und Belichtungsparameter ermöglichen laut Test eine sehr gute Bedienung.

Samsung EX1

Optik & Bildqualität
Das Objektiv der EX1 ist mit f1,8 bis f2,4 ausgesprochen lichtstark, die für die Kompaktklasse ungewohnt hohe Lichtstärke erlaubt selbst unter schwierigen Lichtbedingungen wie Dämmerung oder auf Partys ein Fotografieren ohne Blitz. Die Digitalkamera bietet eine sehr starke Weitwinkel-Anfangsbrennweite von 24 mm. Diese Brennweite eignet sich bestens für weite Landschaftsaufnahmen oder Gruppenporträts in engen Innenräumen. Tele ist mit 72 mm unterdurchschnittlich schwach – gerade im Zeitalter der Megazoomer könnte das viele Käufer abschrecken. Da aber die Auflösung als sehr gut beschrieben wurde (siehe auch nächster Absatz), bekommt man mit einer Ausschnittsvergrößerung oftmals immer noch sehr gute Bilder. Der dreifache Zoom wird von einem laut Test sehr guten optischen Bildstabilisator unterstützt. Dieser schaltete sich laut Test leider in einigen Modi selbsttätig und aus nicht nachvollziehbaren Gründen aus. Auch der Makromodus ist mit einem Mindestabstand von 2,5 cm in Ordnung.
Ein Problem, das in der Kompakt-Klasse der Digitalkamera-Welt oft zu finden ist, ist die Jagd nach Megapixeln. Auf kleinen Sensoren werden immer mehr Pixel gequetscht, was aber leider die Rauschanfälligkeit rapide erhöht. Einige Hersteller bieten darum in ihren High-End-Modellen eine verhältnismäßig geringe Megapixelzahl. Beispielhaft können hier die Canon G11 und die Nikon P100 genannt werden, die mit 10 Megapixeln sogar eine geringere Auflösung bieten als ihre Vorgängerinnen – mit tollen Ergebnissen. Mit der Samsung EX1 wird der gleiche Weg beschritten. Wie die G11 und P100 bietet auch die EX1 einen großen CCD-Sensor von 1/1,7'' mit 10 Megapixeln. Diese „gesunde“ Auflösung kommt laut Test der Bildqualität der Samsung EX1 sichtbar zugute. Das Rauschverhalten ist sehr gut und kann laut Test auch so manche 14-MP-Kamera übertreffen. Bei anderen Kameras wird oft das Rauschen durch einen Filter weggebügelt, mit der Konsequenz, dass Bilddetails verloren gehen – dieses Phänomen nennt man Texturverlust. Bei der Samsung EX1 kann aber durch das geringe Rauschen auch diese Glättung weitestgehend verzichtet werden, also bleiben auch die Details laut Test sehr gut erhalten. Ab ISO 200 ist aber laut eines Tests trotzdem ein leichter Texturverlust messbar. Ärgerlich war laut eines Tests aber, dass die Automatik der Kamera in manchen Situationen deutlich überbelichtet. Außerdem ist schade, dass laut Test die ISO-Automatik keine Begrenzung nach oben zu kennen scheint – bei steigender ISO-Zahl sinkt die Bildqualität, so dass manche Bilder im Modus ISO-Automatik etwas leiden.

Ausstattung & Geschwindigkeit
Auch einen Videomodus liefert die Samsung EX1. Hier steht leider kein HD zur Verfügung, die maximale Auflösung beträgt 640 x 480 Pixel, aber ein HDMI-Anschluss ist trotzdem vorhanden. Ein separater Video-Startknopf ist vorhanden. Der optische Zoom funktioniert während der Filmaufnahme, leider wird die Schärfe dabei nicht nachgeführt. Immerhin stören dank eines verlangsamten Zooms während des Filmens die Zoomgeräusche nicht. Trotzdem könnte laut Test die Tonqualität der Samsung EX1 besser sein.
Viel nützlicher und überflüssiger Spielkram und Zubehör wird zur Samsung EX1 angeboten. Vorhanden sind u.a. eine Live-Histogramm-Anzeige (laut Test leider etwas träge) und ein Fischaugen-Filter. Auch der zur Zeit beliebte Miniaturisierungsfilter ist mit an Bord, der durch eine hereingerechnete geringe Tiefenschärfe die Bilder aussehen lässt, als wären sie in einer Modelleisenbahnlandschaft aufgenommen. Ein Weitwinkel-Konverter ist optional erhältlich, der aber auch den Kauf des ebenfalls optionalen Objektiv-Adapters notwendig macht.
Ein Zubehörschuh ist zwar vorhanden, somit könnte ein externer Systemblitz angebracht werden, trotzdem ist ein integrierter Pop-Up-Blitz integriert. Die Bilder können auch im RAW-Format gespeichert werden, auch parallel zu JPEG-Aufnahmen. Der Akku der Samsung EX1 hielt laut Test-Messungen 120 bis 400 Aufnahmen durch. Das ist akzeptabel, geht aber auch viel besser. Ein Test empfahl darum die Anschaffung eines Zweitakkus. Ärgerlich: Der Akku wird über ein Netzteil oder USB in der Kamera geladen. Das bedeutet, dass man nicht mit einem Zweitakku weiter Fotografieren gehen kann, während der erste lädt. Einzige Lösung: beide Akkus rechtzeitig vorher laden.
In puncto Geschwindigkeit kann die Samsung EX1 nicht ganz überzeugen. Die Auslösegeschwindigkeit betrug laut Test-Messungen ca. 0,5 bis 0,6 Sekunden – das ist leider im Schnitt jenseits unserer Schnappschusstauglichkeits-Grenze von einer halben Sekunde. Bei wenig Licht verlängert sich die Auslösegeschwindigkeit weiter. Auch ist die Anschalt- und Speicherzeit laut Test recht lang. Zudem sind im RAW-Modus keine Serienbilder möglich. Im JPEG-Serienmodus schafft die Samsung EX1 ca. 1,5 Bilder/Sekunde.

Meine persönliche Bewertung:

5.0/5.0
Test Samsung EX1
Vorteil: Samsung EX1
Nachteil: Samsung EX1

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Samsung EX1

Zitat: Die schon etwas ältere EX1 punktet mit guter Bildqualität, lichtstarkem Objektiv und Schwenkmonitor. Angesichts des niedrigen Straßenpreises gibt es den Preistipp!
Auszeichnung Preistipp

Platz 6 von 15

Wertung 77%

» zum Test

Zitat: Samsungs EX1 besitzt das lichtstärkste Objektiv, zoomt aber nur dreifach. Auch Bildqualität und Ausstattung überzeugen. Ein HD-Videomodus fehlt allerdings.
Auszeichnung sehr gut

Platz 6 von 8

Wertung 78%

» zum Test

Zitat: Während die [Samsung] EX-1 durch ihre hohe Bildschärfe und ihren dreh- und schwenkbaren Bildschirm punktet, wartet Olympus XZ-1 mit rauscharmen Aufnahmen und einer weitreichenden Ausstattung auf.

Platz 3 von 3

Wertung 80.24%

» zum Test

Zitat: Bildqualität: 78%; Geschwindigkeit: 72%; Ausstattung: 81%; Bedienung: 83%
Auszeichnung sehr gut

Platz 5 von 6

Wertung 78%

» zum Test

Zitat: Sieht nicht nur extrem schick aus, sondern bietet dank beweglichem, äußerst brillantem OLED-Monitor und erstklassigen Fotos auch genügend Leistung und hohe Bildqualität, um anspruchsvollen Fotografen gerecht zu werden.
Auszeichnung Bester im Test

Platz 3 von 6

Wertung Note 1.40

» zum Test

Zitat: Vom externen Blitz über Aufstecksucher bis hin zu Filtern und Taschen bietet Samsung ein umfangreiches Zubehör an.

Platz 4 von 5

Wertung 79.6%

» zum Test

Zitat: Kompakt. Kleiner Zoomfaktor. Gute Bilder, auch bei wenig Licht. Gute bis sehr gute Farben. Guter Verwacklungsschutz.

Platz 3 von 9

Wertung Note 2.50

» zum Test

Zitat: Lichtstarkes Objektiv, moderates Rauschen und Schwenkdisplay: Die Samsung EX1 ist eine der besten Kompaktkameras für das Fotografieren bei wenig Licht. Als einziges Modell im Test fehlt ihr ein HD-Videomodus.
Auszeichnung fM-Tipp Available Light, sehr gut

Platz 4 von 7

Wertung 78%

» zum Test

Zitat: PRO: hochauflösendes Display, derzeit lichtstärkstes Objektiv, sehr hohe Auflösungsleistung, hoher Funktionsumfang, hervorragende Menüführung. MINUS: keine RAW-Software für Mac OS X, geringer Zoombereich, kein HD-Video, mäßige Rauschwerte ab ISO 400, starke Verzeichnung im Weitwinkel, lange Einschaltzeit.

Platz 1 von 3

Wertung 80.2%

» zum Test

Zitat: Die EX1 hat ein tolles Display, viele Einstellmöglichkeiten und eine überdurchschnittliche Bildqualität. Angesichts der Qualität sind die 400 Euro in Ordnung...
Auszeichnung Kauftipp Weitwinkel

Platz 1 von 6

Wertung 71.5%

» zum Test

Zitat: Mit einer für die Klasse der Allround-Digitalkamera ungewöhnlichen Optik und Sensortechnik schafft die Samsung EX1 ausgezeichnete Bildqualität. Die Ausstattung kann sich ebenfalls sehen lassen. Vor allem die Geschwindigkeit in Sachen Schnappschuss und Serienbildaufnahmen vermasselt ihr den Top-10-Spitzenplatz.
Auszeichnung Produkt des Monats

Einzeltest

Wertung 75.7%


Zitat: PLUS: Klasse Bildqualität, brillantes Display, lichtstarkes Weitwinkel. MINUS: Kein optischer Sucher, nicht allzu schnell, relativ schwacher Akku. Anmerkung zum Test: Kauftipp Preis-Leistung
Auszeichnung Kauftipp

Platz 1 von 7

Wertung 82.7%

» zum Test

Zitat: Die Samsung EX1 ist eine hochwertige und sehr solide gefertigte Kompaktkamera für anspruchsvolle Hobby-Fotografen. Anmerkung zum Test: Gewinner in der Kategorie 'Advanced Compact Camera'
Auszeichnung EISA-Award – Best Product 2010-2011

Keine Platzierung

Keine Wertung

» zum Test

Zitat: Im Weitwinkel und bei ISO 100 haben wir mittig eine tatsächliche Auflösung von 1767 LP/BH gemessen. Dieser Wert ist so gut, dass selbst Einstiegs-DSLRs mit deutlich größerem Sensor nicht mitkommen. Bei ausgefahrenem Zoom waren es immer noch sehr gute 1553 LP/BH.
Auszeichnung Empfehlung der Redaktion

Einzeltest

Wertung 5.00
von 5.0 Punkten


Zitat: Die EX1 punktet vor allem mit sehr lichtstarkem Objektiv und dreh- und schwenkbarem Monitor. Die Bildqualität ist bis ISO 200 sehr gut.
Auszeichnung fM-Tipp Available Light, sehr gut

Platz 2 von 8

Wertung 78%

» zum Test

Zitat: Im Bildqualitätsvergleich gegen die ähnlich ausgelegte Panasonic Lumix DMC-LX3 weiß sich die Samsung EX1 durchaus zu behaupten. Zwar liegen keine Welten zwischen den Leistungen des Sensors, aber mit einer etwas besseren Detaildarstellung, bei einem geringfügig geringeren Rauschniveau im Empfindlichkeitsbereich bis ISO 800 und im Rohdatenformat (RAW), liegt die Samsung mit einer Nasenspitze vorn.
Auszeichnung Kauftipp

Einzeltest

Wertung 85.4%

» zum Online-Test

Zitat: Technisch bewegt sich die Samsung EX1 auf einem sehr hohen Niveau, fortgeschrittene Fotografen werden die Kamera kaum noch aus der Hand geben wollen.
Auszeichnung Technik-Tipp

Einzeltest

Wertung 85.4%

» zum Online-Test

Zitat: Ursprünglich für April 2010 angekündigt, sind seit Mitte Juni die ersten Seriengeräte der Samsung EX1 verfügbar. Mit der EX1 richtet sich Samsung an den fortgeschrittenen Digitalfotografen, dem eine Spiegelreflex- oder spiegellose Systemkamera zu voluminös ist oder zu der er eine kleinere Zweitkamera mit guten optischen und technischen Eigenschaften sucht. Damit knüpft ...
Auszeichnung 4 Dots

Einzeltest

Wertung 4.00
von 5 Punkten

» zum Online-Test

Zitat: Samsung hat sich mit der EX1 hohe Ziele gesteckt und will in Konkurrenz zu etablierten hochwertigen Kompaktkameras wie der Canon Powershot G11 oder der Panasonic LX3 treten. In Sachen Bildqualität bewegt sich die EX1 auf einem Niveau mit den selbstgewählten Konkurrenten und deutlich über dem Kompaktkamera-Durchschnitt. [...] Kaum eine Kompaktkamera eignet sich so gut für Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen, wie die Samsung EX1.

Einzeltest

Keine Wertung

» zum Online-Test


TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Samsung EX1" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Samsung EX1 bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)


Kundenmeinungen 3 Bewertungen

Samsung EX1

Dienstag, den 21.08.2012 von Jürgen

stars (Sehr gut)

Habe schon viele Kompakte getestet, und besessen, Die EX1 bringt Qualitätsmässig die gleichen Bilder wie eine Fuji F30 die ich auch noch besitze. nur mit dem genuss eines 24 mm opjektivs einem klasse Bildschirm, und einer besseren Handhabung. Ich bin voll Begeistert.

EX1

Sonntag, den 18.12.2011 von alf

stars (Sehr gut)

Ich kann Eddi nur zustimmen, außerdem liegt sie sehr gut in der Hand und ist ein absoluter Hingucker!

Samsung EX1

Sonntag, den 06.03.2011 von Eddi

stars (Sehr gut)

...wer nicht die allerhöchsten Ansprüche stellt und die klassisch geformte und zudem noch relativ preiswerte EX1 mal so richtig kennengelernt hat und mit ihr umzugehen versteht, der wird den "kleinen Lichtriesen" nicht mehr hergeben wollen! Tip: Auf Wochenend-Tour unbedingt Ersatz-Akku mitnehmen.


Datenblatt Samsung EX1

  • Typ kompakte Digitalkamera
  • Auflösung 10 MP
  • Bildsensor CCD
  • Sensorgröße (Zoll) 1/1.7 Zoll
  • Sensorgröße (Breite mm) k.A.
  • Sensorgröße (Höhe mm) k.A.
  • Vollformat-Sensor k.A.
  • APS-C-Sensor k.A.
  • MicroFourThirds-Sensor k.A.
  • Bajonett k.A.
  • optischer Zoom 3 x
  • Anfangsbrennweite 24 mm
  • Maximalbrennweite 72 mm
  • Anfangslichtstärke Weitwinkel 1,8 f
  • Anfangslichtstärke Tele 2,4 f
  • Digitaler Zoom 5
  • Crop-Faktor k.A.
  • Farbtiefe 24 Bit
  • Displaygröße 3 Zoll
  • Displayauflösung 921000 Pixel
  • Display beweglich Display beweglich wird unterstützt.
  • Touchscreen k.A.
  • Sucher k.A.
  • Belichtungssteuerung Manuell, Halbautomatik, Programmautomatik
  • Moduswahlrad k.A.
  • Lichtempfindlichkeit min. 80 ISO
  • Lichtempfindlichkeit max. 3200 ISO
  • Dateiformate JPEG, RAW
  • Verschlusszeit min. 1/2000 sek
  • Verschlusszeit max. 16 sek
  • Bulb-Funktion Bulb-Funktion nicht unterstützt.
  • Integrierter Blitz Automatikblitz, Funktion zur Vermeidung roter Augen, Aufhellblitz, Langzeitsynchronisation
  • Makro 1cm - 40cm (Weitwinkel), 50cm - 80cm (Tele)
  • optischer/ mechanischer Bildstabilisator optischer/ mechanischer Bildstabilisator wird unterstützt.
  • Digitale Bildstabilisierung Digitale Bildstabilisierung wird unterstützt.
  • Gesichtserkennung Gesichtserkennung wird unterstützt.
  • 3D k.A.
  • Erweiterbarer Speicher SD, SDHC
  • Verbindung zum PC USB 2.0
  • HDMI-Anschluss HDMI-Anschluss wird unterstützt.
  • Video VGA
  • Videoformat AVI
  • Stromversorgung Li-Ion-Akku
  • Wasserdicht Wasserdicht nicht unterstützt.
  • Spritzwasserschutz Spritzwasserschutz nicht unterstützt.
  • Wi-Fi k.A.
  • Bluetooth k.A.
  • GPS k.A.
  • Zubehörschuh k.A.
  • Sofortbildkamera k.A.
  • Sofortbild-Technologie k.A.
  • Bildgröße k.A.
  • Nikon-Autofokusmotor (Nur relevant bei Nikon-DSLRs) k.A.
  • Gewicht 330 g
  • Maße (Höhe) 6,3 cm
  • Maße (Breite) 11,4 cm
  • Maße (Tiefe) 2,9 cm
  • Sonstiges k.A.

Digitalkameras

Samsung EX1

Samsung EX1 - Preis suchen Amazon Preis kann jetzt höher sein


0.0510