Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Leica D-Lux 6 im Test

Test Leica D-Lux 6
Leica D-Lux 6 Test - 0 Leica D-Lux 6 Test - 1

Zusammenfassung von eTest zu Leica D-Lux 6

Die Leica D-Lux 6 ist eine sehr gute Kompaktkamera mit klasse Weitwinkel, umfangreicher Ausstattung und guter Lichtstärke, die sich gegenüber der Vorgängerin D-Lux 5 noch einmal verbessern konnte. Durch den roten Punkt ist die UVP ziemlich happig: ganze 700,- Euro soll sie kosten. Warum uns das teuer vorkommt? Durch die Panasonic Lumix LX7, die nahezu mit der...

Weitere Angebote aus dieser Produktgruppe

Rollei Compactline 83

Leica D-Lux 6 - Rollei Compactline 83  - Test zum Shop 40,34 €

Easypix W1024

Leica D-Lux 6 - Easypix W1024  - Test zum Shop 46,29 €

Fujifilm Instax Mini 8

Leica D-Lux 6 - Fujifilm Instax Mini 8  - Test zum Shop 59,00 €

Leica D-Lux 6 - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

  • Große Pixel – sehr gut bei wenig Licht
  • Großer, 1/1,7-Zoll-Sensor
  • Moduswahlrad
  • Gutes Weitwinkel
  • Sehr lichtstark
  • Teuer (vor allem im Vergleich zu Panasonic LX7)

Preisvergleich



Testberichte

Auswertung der Testberichte

Die Leica D-Lux 6 ist eine sehr gute Kompaktkamera mit klasse Weitwinkel, umfangreicher Ausstattung und guter Lichtstärke, die sich gegenüber der Vorgängerin D-Lux 5 noch einmal verbessern konnte.

Durch den roten Punkt ist die UVP ziemlich happig: ganze 700,- Euro soll sie kosten. Warum uns das teuer vorkommt? Durch die Panasonic Lumix LX7, die nahezu mit der D-Lux 6 identisch ist. Und das nicht nur zufällig: Leica und Panasonic haben seit Jahren eine Entwicklungskooperative und bringen parallel Digitalkamera-Geschwister auf den Markt, die sich nur in winzigen Punkten unterscheiden. Eines dieser Geschwisterpaare sind die Leica D-Lux 6 und die günstigere Panasonic LX7. Das als kleiner Spartipp nebenbei.

Gehäuse – edel & schlicht

Von vorn betrachtet sehen sich die Leica D-Lux 6 und die Panasonic LX7 nicht besonders ähnlich, was an dem Fehlen eines Handgriffs und ein allgemein schlichteres Design der Metallhülle der Leica liegt. Wer es schlicht mag, könnte das Modell mit dem roten Punkt der Schwester vorziehen.

Sehr gut ist auch das 3-Zoll-Display, das mit erstklassigen 920.000 Pixeln auflöst. Einen optischen Sucher gibt es nicht, aber man kann optional eine elektronischen Aufstecksucher mit 1,4 Mio. Pixeln nachrüsten – günstig ist der Spaß aber nicht.

Leica D-Lux 6

Bedienung – für Lernwillige & Fortgeschrittene

Schaut man sich die Ober- und die Rückseite der Leica D-Lux 6 an, wird die Verwandtschaft zur Panasonic LX7 sehr deutlich. Bis auf die Farbe der Bedienelemente sind die Tasten, Belegungen und Anordnungen komplett identisch (nur das "A" und das "P" auf dem Moduswahlrad sind bei der Leica D-Lux 6 vertauscht). Durch das Moduswahl- und ein rückwärtiges Einstellrad geht die Bedienung auch bei manueller Einstellung der Belichtung flüssig von der Hand.

Optik – Weitwinkel, lichtstark, klasse

Mit 24 bis 90 mm bietet die Leica D-Lux 6 ein kleines, aber feines Kompaktkamera-Spektrum von x3,8, das ein klasse Weitwinkel und ein leichtes Tele abdeckt. Sehr gut ist die Lichtstärke: mit f1,4 im Weitwinkel und f2,3 im Tele ist die Leica D-Lux 6 besser als ihre Vorgängerin.

Der Makromodus kann durch eine Naheinstellgrenze von 1 cm gefallen. Neu ist der Einstellring um das Objektiv, an dem sich die Blende wie bei einem klassischen Objektiv einstellen lässt.

Bildqualität – vielversprechend

Hier bietet die Leica D-Lux 6 im Test gute Ergebnisse. Die technischen Eckdaten zum Bildsensor klingen sehr gut: 10 MP auf einem überdurchschnittlich großen 1/1,7 Zoll-CMOS-Sensor bedeuten, dass die Pixel viel Platz haben. Optimale Bedingungen bei wenig Licht... das können auch die Tests bestätigen. Auch die Schwester Panasonic LX7 konnte in den Tests sehr gute Ergebnisse einfahren. Zwar dürfte sich die interne Bildverarbeitung der Leica D-Lux 6 leicht von der der LX7 unterscheiden, aber gut sind sie beide.

Ausstattung – Spiel- und Profizubehör

Mit an Bord der Leica D-Lux 6 ist ein Full-HD-Videomodus und ein Panorama-Assistent. Sehr gut kann auch der ND-Filter gefallen – keine Selbstverständlichkeit, selbst in dieser Preisklasse. Auch Sonderprogramme wie HDR und "durch Glas" finden sich in der Digitalkamera. Letzteres wurde bereits in diversen Panasonic-Kameras gelobt.

Mit im Lieferumfang ist das Bildbearbeitungsprogramm Adobe Photoshop Lightroom 4. Das relativiert den Preis der Leica D-Lux 6 ein wenig, aber nicht so sehr, dass er unter den der LX7 sinken würde.

Fazit & Alternativen

Die Leica D-Lux 6 ist etwas für Fans des roten Punkts. Alle anderen können zur Panasonic Lumix DMC-LX7 greifen, ohne wahrscheinlich je einen Unterschied zur D-Lux 6 festzustellen. Trotzdem bleibt die Leica D-Lux 6 eine gute Kamera mit kleinem, aber praxistauglichem Zoomumfang, klasse Lichtstärke, guten manuellen Belichtungsoptionen und umfangreicher Ausstattung.

Neben der LX7 gibt es noch weitere gehobene Digitalkameras mit 1,17-Zoll-Sensor und guter Lichtstärke. Dazu gehören z.B. die Samsung EX2F, die Olympus XZ-2, die Sony RX100 oder die etwas zoomstärkeren Kameras Canon G15 und Nikon P7700.

Meine persönliche Bewertung:

5.0/5.0
Test Leica D-Lux 6
Vorteil: Leica D-Lux 6
  • Große Pixel – sehr gut bei wenig Licht
  • Großer, 1/1,7-Zoll-Sensor
  • Moduswahlrad
Nachteil: Leica D-Lux 6
  • Teuer (vor allem im Vergleich zu Panasonic LX7)

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Leica D-Lux 6

Zitat: Gute, kleine Universalkamera. Sucher aber nur als Sonderzubehör. Für eine hochwertige Kamera mit vielen Funktionen leicht und besonders flach. Schnell, gut für Schnappschüsse.

Platz 3 von 4

Wertung Note 2.40

» zum Online-Test


TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Leica D-Lux 6" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Leica D-Lux 6 bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)


Kundenmeinungen 3 Bewertungen

Leica-Qualität ...

Samstag, den 14.09.2013 von Chaim

stars (Sehr gut)

Hohe Erwartungen in Bildqualität übertroffen: Klare, artefaktfreie Ergebnisse und präzise Detailauflösung. Farbwiedergabe und Dynamikumfang überragend auch bei dieser kleinen Leica. Hervorragende AF und MF Funktionen.

...extravagant...

Samstag, den 05.01.2013 von Rolf

stars (Sehr gut)

...ist die kleine Leica D-Lux 6! Eine anmutende Ausstrahlung hat sie durch ihr schwarzes Metallgehäuse und ihre klare unverschnörkelte Linie. Besonders die im Vergleich zur Panasonic ausgewogenere Bildverarbeitung (sehr ausgewogene Farben) gefällt. Das lichtstarke Summilux ist einfach super und regt zum kreativen Fotografieren durch Freistellen mit offener Blende an. Auch die kaum vorhandene Verzeichnung bei 24 mm gefällt, ebenso wie die Möglichkeit die Blende nach guter alter Sitte wieder am Objekiv einzustellen.
Auch das tolle hochauflösende Display mit 920.000 Bildpunkten ist fantastisch, ebenso wie der optional erhältliche elektronische Sucher, wobei ich hier zu der nicht unwesentlich günstigeren baugleichen Panasonic-Variante gegriffen habe. Dazu noch der kleine Handgriff.... Fotografenherz, was willst du mehr?

Leica D-Lux 6

Dienstag, den 04.12.2012 von dieter

stars (Sehr gut)

schlicht genial und zeitlos!


Datenblatt Leica D-Lux 6

  • Typ kompakte Digitalkamera
  • Auflösung 10 MP
  • Bildsensor CMOS
  • Sensorgröße (Zoll) 1/1.7 Zoll
  • Sensorgröße (Breite mm) k.A.
  • Sensorgröße (Höhe mm) k.A.
  • Vollformat-Sensor k.A.
  • APS-C-Sensor k.A.
  • MicroFourThirds-Sensor k.A.
  • Bajonett k.A.
  • optischer Zoom 3,8 x
  • Anfangsbrennweite 24 mm
  • Maximalbrennweite 90 mm
  • Anfangslichtstärke Weitwinkel 1,4 f
  • Anfangslichtstärke Tele 2,3 f
  • Digitaler Zoom 4
  • Crop-Faktor k.A.
  • Farbtiefe k.A.
  • Displaygröße 3 Zoll
  • Displayauflösung 920000 Pixel
  • Display beweglich Display beweglich nicht unterstützt.
  • Touchscreen k.A.
  • Sucher k.A.
  • Belichtungssteuerung Manuell, Halbautomatik, Programmautomatik
  • Moduswahlrad k.A.
  • Lichtempfindlichkeit min. 800 ISO
  • Lichtempfindlichkeit max. 12800 ISO
  • Dateiformate JPEG, RAW
  • Verschlusszeit min. 1/4000 sek
  • Verschlusszeit max. 250 sek
  • Bulb-Funktion Bulb-Funktion nicht unterstützt.
  • Integrierter Blitz Auto, Auto mit Vorblitz (gegen den Rote-Augen-Effekt), Auto mit längeren Verschlusszeiten und Vorblitz, Aus
  • Makro 1 cm
  • optischer/ mechanischer Bildstabilisator optischer/ mechanischer Bildstabilisator wird unterstützt.
  • Digitale Bildstabilisierung Digitale Bildstabilisierung nicht unterstützt.
  • Gesichtserkennung Gesichtserkennung wird unterstützt.
  • 3D 3D-Modus
  • Erweiterbarer Speicher SD, SDHC, SDXC
  • Verbindung zum PC USB 2.0
  • HDMI-Anschluss HDMI-Anschluss wird unterstützt.
  • Video VGA, HD, Full-HD
  • Videoformat AVCHD
  • Stromversorgung Li-Ion-Akku
  • Wasserdicht Wasserdicht nicht unterstützt.
  • Spritzwasserschutz Spritzwasserschutz nicht unterstützt.
  • Wi-Fi k.A.
  • Bluetooth k.A.
  • GPS k.A.
  • Zubehörschuh k.A.
  • Sofortbildkamera k.A.
  • Sofortbild-Technologie k.A.
  • Bildgröße k.A.
  • Nikon-Autofokusmotor (Nur relevant bei Nikon-DSLRs) k.A.
  • Gewicht 296 g
  • Maße (Höhe) 6,7 cm
  • Maße (Breite) 11 cm
  • Maße (Tiefe) 4,6 cm
  • Sonstiges k.A.

Digitalkameras

Leica D-Lux 6

Leica D-Lux 6 - Preis suchen Amazon Preis kann jetzt höher sein


0.0341