Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Canon PowerShot S120 im Test

Test Canon PowerShot S120
Canon PowerShot S120 Test - 0 Canon PowerShot S120 Test - 1
Alle: Digitalkameras Letzter Test: 08/2013

Zusammenfassung von eTest zu Canon PowerShot S120

Die Canon PowerShot S120 mit ihrem großen High-End-Aufnahmesensor von 1/1,7 Zoll kommt kein Jahr nach ihrer Vorgängerin PowerShot S110 auf den Markt, dementsprechend sind die Veränderungen nur klein. Unterm Strich sind es nur ein neuer Bildprozessor (Generation "DIGIC 6") und einige Effektfilter, die neu sind. Laut der Tests sind die Leistungen aber...

Weitere Angebote aus dieser Produktgruppe

Rollei Compactline 83

Canon PowerShot S120 - Rollei Compactline 83  - Test zum Shop 40,34 €

Easypix W1024

Canon PowerShot S120 - Easypix W1024  - Test zum Shop 46,29 €

Fujifilm Instax Mini 8

Canon PowerShot S120 - Fujifilm Instax Mini 8  - Test zum Shop 59,00 €

Canon PowerShot S120 - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

  • Überdurchschnittlich großer Sensor (1/1,7 Zoll)
  • Gutes Weitwinkel
  • Sehr gute Anfangslichtstärke im Weitwinkel
  • Touchscreen
  • Manuelle Belichtungsoptionen
  • Tele-Lichtstärke schwach
  • Kein Blitzschuh

Preisvergleich



Testberichte

Auswertung der Testberichte

Die Canon PowerShot S120 mit ihrem großen High-End-Aufnahmesensor von 1/1,7 Zoll kommt kein Jahr nach ihrer Vorgängerin PowerShot S110 auf den Markt, dementsprechend sind die Veränderungen nur klein. Unterm Strich sind es nur ein neuer Bildprozessor (Generation "DIGIC 6") und einige Effektfilter, die neu sind. Laut der Tests sind die Leistungen aber höchstens im Detail besser.
Die Kosten für die Canon PowerShot S120 liegen laut UVP bei 499,- Euro, doch wie so oft ist der Preis schnell gesunken. Im Übrigen scheinen die Veränderungen gegenüber der Vorgängerin S110 so gering, dass man guten Gewissens auch zu dieser greifen kann. Die Vorgängerin S110 ist zu Markterscheinen der S120 nämlich bereits für weit unter 300,- Euro zu bekommen. Im Canon-Sortiment ist die PowerShot S120 eine Stufe unter dem Kompaktkamera-Flaggschiff PowerShot G16 einzuordnen.

Gehäuse – schlichter Wolf im Schafspelz

Sehr unauffällig sieht sie aus, die Canon PowerShot S120. Mit ihrem schlichten Äußeren, ohne Handgriff und ohne viele Räder könnte man sie auch mit einer regulären Point-&-Shoot-Kompaktkamera verwechseln. Die Verarbeitung und die Materialien der Digitalkamera sind den Testberichten zufolge sehr hochwertig.
Das Display ist laut der Tests ebenfalls sehr gut: es bietet auf 3 Zoll eine sehr hohe Auflösung von 922.000 Pixeln, dazu ist es ein Touchscreen. Dreh- oder schwenkbar ist es aber nicht. Nicht irritieren lassen: Um die Optik ist ein Ring zu sehen, der aber nicht (nur) für den Zoom ist...

Canon PowerShot S120Bedienung – Ring um die Optik

Den Ring um die Optik gab es schon bei der Vorgängerin. Hierauf können verschiedene Einstellmöglichkeiten gelegt werden, z.B. der Zoom, die Blende, die Belichtungszeit oder der Fokus. Bei der Canon PowerShot S120 liegt der Ring ein kleines Stück weiter weg vom Gehäuse als bei der Vorgängerin und ist damit laut der Tests besser zu greifen. Dadurch ist das Gehäuse aber auch einen Hauch dicker geworden.
Ansonsten sind die Tasten und damit die Bedienung eins zu eins von der Canon PowerShot S110 übernommen. Auf der Oberseite sitzt ein Moduswahlrad mit PASM-Aufteilung und einigen Schnellzugriffen, die Rückseite bietet ein Einstellrad und unter anderem eine eigene Taste für die Belegung des Rings. Das klingt nicht nach viel, es gilt aber zu bedenken, dass man über das Touchscreen weiteren direkten Zugriff auf viele Parameter hat. Fortgeschrittene, die viel in die Belichtung eingreifen, wird laut der Tests damit eine flüssige Bedienung ermöglicht.

Optik – Klein, aber fein

Mit 24 bis 120 mm bietet die Canon PowerShot S120 einen sehr guten Weitwinkel, allerdings nur ein schwaches Tele. Macht nichts: einen größeren Bildausschnitt kann man zur Not auch am Computer ausschneiden, ein Weitwinkel hingegen kann man nicht ersetzen. Ein Bildstabilisator ist übrigens trotzdem an Bord, der konnte sich in den Tests sehr gut schlagen. Die Anfangslichtstärke ist mit f1,8 im Weitwinkel sehr gut, damit wird die S120 auch bei wenig Licht zu einer zuverlässigen Begleiterin. Der Makromodus bietet eine Nahbereichsgrenze von 3 cm – das geht besser, ist aber schon mal nicht schlecht.

Bildqualität – großer Sensor

Mit Blick auf die Vorgängerin dürfte außer Frage stehen, dass die Canon PowerShot S120 im Test wird gut abschneiden können. Sie bietet 12 Megapixel auf einem überdurchschnittlich großen 1/1,7-Zoll-Sensor, was auch schon die S110 hatte. Neu ist aber die Datenverarbeitung, denn im Inneren der Canon PowerShot S120 arbeitet jetzt ein Prozessor der neuen Generation DIGIC 6. Das soll besonders Einfluss auf das Rauschverhalten haben. Die Minimal-Belichtungszeit ist mit 1/2700 nicht schlecht. Die Belichtungszeit kann auf bis zu 250 Sekunden verlängert werden. Das ist für eine Kompaktkamera wirklich lang und wird wahrscheinlich in dem neuen, auf Stern-Aufnahmen spezialisierten Modus eingesetzt. Dieser kann nicht nur Sternen-Aufnahmen machen, sondern auch Sternenspuren durch besagte Langzeitbelichtungen und Sternen-Zeitraffer-Filme. Klasse!
Die Bildqualität konnte in den Tests gut überzeugen. Vor allem bei Tageslicht zeigte sie sehr gute Werte bei Auflösung und Detailgenauigkeit, und das nicht nur im Vergleich zu anderen Kompaktkameras, sondern auch in der Klasse von Kompakten mit großen 1/1,7-Zoll-Sensor. Bei schwindendem Licht nivellierte sich dieser Unterschied aber wieder ein. Das Rauschen hat die Kamera sehr gut im Griff. Ab ISO 400 erkennt das (sehr) geübte Auge erste Effekte der Rauschunterdrückung, ab spätestens ISO 1.600 fällt der dadurch entstehende Detailverlust offensichtlicher aus. Höher sollte man laut eines Tests nicht gehen.
Ein kleiner optischer Fehler zeigt sich im Weitwinkel: dort war eine Verzeichnung festzustellen, die in der mittleren Brennweite zwar geringer, aber immer noch messbar war. Die Farbdarstellung schnitt im Test gut ab.

Canon Powershot S120 deaktiviert

Ausstattung – viel zum Spielen

Neben diesem Sternen-Modus hat die Canon PowerShot S120 auch noch diverse andere Effektfilter zu bieten, z.B. einen HDR-Modus, Schwarzweiß und vieles mehr. Neu ist der Modus "Hintergrundunschärfe", mit dem sich das Motiv vor einem verschwommenen Hintergrund freistellen lässt wie mit einer DSLR. Trotz der kleinen Anfangsblende ist das nämlich aufgrund des kleinen Sensors von Kompaktkameras sonst nicht in der gleichen Stärke möglich. Ein Full-HD-Videomodus fehlt natürlich auch nicht. Schade nur, dass man bei der S120 nach wie vor auf eine Panorama-Automatik verzichten muss.
Die Wi-Fi-Funktion konnte auch schon die Vorgängerin bieten. Hierüber lassen sich Daten kabellos übertragen oder Fotos über verbundenes mobiles Gerät mit GPS mit Längen- und Breitengrad des Aufnahmeortes versehen (Stichwort Geotagging). Eine Fernsteuerung per Wi-Fi, indem das Display des Smartphones oder Tablets als Fernsteuerung genutzt wird, ist laut eines Tests ebenfalls an Bord.
Der Akku der Canon PowerShot S120 ist solide, könnte mit seinen ca. 500 Auslösungen bzw. 66 Minuten Video besser sein.

Geschwindigkeit – schnelle Serien

Die Auslösegeschwindigkeit der Canon PowerShot S120 ist mit Blick auf die Test-Messungen sehr gut. Mit Auslösewerten zwischen 0,22 und 0,26 Sekunden, also weit unter einer halben Sekunde, hat sie sich das Attribut "Schnappschusstauglich" redlich verdient. Außerdem kann sie mit einem guten Serienbildmodus punkten. Dieser bietet während der ersten fünf Bilder eine Geschwindigkeit von 12,1 Bildern pro Sekunde, dann verlangsamt die Folgegeschwindigkeit auf 9,4 Bilder pro Sekunde, was ca. 635 Auslösungen lang durchgehalten wird. Auch die reguläre Folgegeschwindigkeit zwischen zwei Bildern ist laut der Tests sehr fix.

Fazit & Alternativen

Die Canon PowerShot S120 ist eine sehr gute Kamera für Fortgeschrittene: manuelle Einstellungsmöglichkeiten, brillantes, großes Display mit Touchscreen-Funktion, ein großer Aufnahmesensor... leider gab's das alles schon einmal, nämlich in der Vorgängerin. Eigentlich lassen sich nur zwei Veränderungen finden: der DIGIC-6-Prozessor und neue Effektfilter. Die Unterschiede in der Bildqualität sind laut der Tests marginal.
Konzeptionell ist die härteste Konkurrentin der S120 wohl die Panasonic Lumix DMC-LF1. Diese hat ebenfalls einen programmierbaren Ring um die Optik, aber einen größeren Zoom. Der bietet zwar mit 28 bis 200 mm mehr Tele, aber weniger Weitwinkel als die S120. Ähnlich kompakt, aber mit noch größerem Sensor ist die Sony Cyber-shot DSC-RX100 II. Andere Kompaktkameras mit großem Sensor wie die Nikon P7700 oder die große Schwester der S120, die Canon G16, verfolgen mit ihrem voluminösen Gehäuse mit Griffen und sehr viel mehr Bedienelementen einen anderen Ansatz, sollen aber der Vollständigkeit halber hier nicht verschwiegen werden.

Meine persönliche Bewertung:

0.0/5.0
Test Canon PowerShot S120
Vorteil: Canon PowerShot S120
  • Überdurchschnittlich großer Sensor (1/1,7 Zoll)
  • Gutes Weitwinkel
  • Sehr gute Anfangslichtstärke im Weitwinkel
Nachteil: Canon PowerShot S120
  • Tele-Lichtstärke schwach

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Canon PowerShot S120

Zitat: Bildqualität: 75%, Geschwindigkeit: 94%, Ausstattung: 79%, Bedienung: 85%
Auszeichnung sehr gut

Platz 12 von 24

Wertung 80%

» zum Test

Zitat: Bildqualität: 75%, Geschwindigkeit: 92%, Ausstattung: 79%, Bedienung: 85%
Auszeichnung sehr gut

Platz 10 von 15

Wertung 80%

» zum Test

Zitat: Plus: Kurze Auslösezeiten, viele Einstellmöglichkeiten, Bildqualität. Minus: Nicht allzu zoomstark, durchschnittliche Akkulaufzeit.
Auszeichnung Preistipp

Platz 8 von 10

Wertung 81.7%

» zum Test

Zitat: Die PowerShot S120 bietet eine gute Bildqualität und eine hohe Geschwindigkeit in einem kompakten Gehäuse zum attraktiven Preis. Die Verzeichnung fällt etwas zu stark aus.
Auszeichnung sehr gut

Platz 6 von 10

Wertung 80%

» zum Test

Zitat: Edle Kompakte mit einer hervorragenden Verarbeitung, manuellen Modi und hohem Tempo. Die S110, das Vorgängermodell, schoss allerdings qualitativ hochwertigere Fotos.

Platz 4 von 10

Wertung 83.9%

» zum Test

Zitat: Wer auf Sucher nur Blitzschuh verzichten kann, erhält mit der S120 eine kompakte Alternative zur G16, die ebenfalls mit hoher Geschwindigkeit punktet.
Auszeichnung sehr gut

Platz 10 von 10

Wertung 81%

» zum Test

Zitat: Plus: Erstklassige Verarbeitung, hohe Verarbeitungsgeschwindigkeit. Minus: Rauschwerte und Detailgenauigkeit nicht optimal.
Auszeichnung gut

Einzeltest

Wertung Note 1.90


Zitat: Pro: Im Weitwinkelbereich sehr lichtstarkes Fünffachzoom mit F1,8. Touchdisplay mit hoher Auflösung für gute Detailabbildung und Sichtbarkeit bei grellem Sonnenlicht. Superschnelle Serienaufnahmen und rasantes Auslösen Dank neuem Bildprozessor... Contra: Sichtbare tonnenförmige Verzeichnung des Objektivs. Das Einrichten der WLAN-Funktion fällt etwas umständlich aus. Bei vollem Einsatz mit WLAN und Video hält der Akku nicht lange durch...
Auszeichnung 5 Dots

Einzeltest

Wertung 5.00
von 5 Punkten

» zum Online-Test

Zitat: Plus: Gute bis sehr gute Bildqualität für eine Kompaktkamera. 5-fach-Zoom mit sehr praxistauglicher Brennweite 24-120mm. Lichtstarkes Objektiv im Weitwinkel (F1,8). Sehr kompaktes Kameragehäuse (passt ohne Probleme in eine Hosentasche)... Minus: Einige Anzeigen reagieren "verspätet" und nicht wirklich "live". Die Druckpunkte der Tasten könnten deutlicher sein (dies gilt nicht für Auslöser). Das Kameradisplay ist nicht dreh- und/oder schwenkbar gelagert...
Auszeichnung Kompakt-Tipp, Kauftipp

Einzeltest

Wertung 88.95%

» zum Online-Test


TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Canon PowerShot S120" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Canon PowerShot S120 bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)



Datenblatt Canon PowerShot S120

  • Typ kompakte Digitalkamera
  • Auflösung 12 MP
  • Bildsensor CMOS
  • Sensorgröße (Zoll) 1/1,7 Zoll
  • Sensorgröße (Breite mm) k.A.
  • Sensorgröße (Höhe mm) k.A.
  • Vollformat-Sensor k.A.
  • APS-C-Sensor k.A.
  • MicroFourThirds-Sensor k.A.
  • Bajonett k.A.
  • optischer Zoom 5 x
  • Anfangsbrennweite 24 mm
  • Maximalbrennweite 120 mm
  • Anfangslichtstärke Weitwinkel 1,8 f
  • Anfangslichtstärke Tele 5,7 f
  • Digitaler Zoom 2
  • Crop-Faktor k.A.
  • Farbtiefe k.A.
  • Displaygröße 3 Zoll
  • Displayauflösung 922000 Pixel
  • Display beweglich Display beweglich nicht unterstützt.
  • Touchscreen Touchscreen wird unterstützt.
  • Sucher k.A.
  • Belichtungssteuerung Halbautomatik, Manuell, Programmautomatik
  • Moduswahlrad Moduswahlrad wird unterstützt.
  • Lichtempfindlichkeit min. 80 ISO
  • Lichtempfindlichkeit max. 12800 ISO
  • Dateiformate JPEG, RAW
  • Verschlusszeit min. 1/2500 sek
  • Verschlusszeit max. 250 sek
  • Bulb-Funktion Bulb-Funktion nicht unterstützt.
  • Integrierter Blitz Auto, Manuell, Off, Slow Synchro
  • Makro 3 cm
  • optischer/ mechanischer Bildstabilisator optischer/ mechanischer Bildstabilisator wird unterstützt.
  • Digitale Bildstabilisierung k.A.
  • Gesichtserkennung Gesichtserkennung wird unterstützt.
  • 3D k.A.
  • Erweiterbarer Speicher SD, SDHC, SDXC
  • Verbindung zum PC USB
  • HDMI-Anschluss HDMI-Anschluss wird unterstützt.
  • Video Full-HD, HD, VGA
  • Videoformat MPEG4
  • Stromversorgung Li-Ion-Akku
  • Wasserdicht Wasserdicht nicht unterstützt.
  • Spritzwasserschutz Spritzwasserschutz nicht unterstützt.
  • Wi-Fi Wi-Fi wird unterstützt.
  • Bluetooth k.A.
  • GPS GPS nicht unterstützt.
  • Zubehörschuh Zubehörschuh nicht unterstützt.
  • Sofortbildkamera k.A.
  • Sofortbild-Technologie k.A.
  • Bildgröße k.A.
  • Nikon-Autofokusmotor (Nur relevant bei Nikon-DSLRs) k.A.
  • Gewicht 217 g
  • Maße (Höhe) 5,9 cm
  • Maße (Breite) 10 cm
  • Maße (Tiefe) 2,9 cm
  • Sonstiges k.A.

Digitalkameras

Canon PowerShot S120

Canon PowerShot S120 - Preis suchen Amazon Preis kann jetzt höher sein


0.0725