Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Rosenstein & Söhne NC-2735 im Test

Test Rosenstein & Söhne NC-2735
Rosenstein & Söhne NC-2735 Test - 0
Alle: Wasserfilter Letzter Test: 02/2014

Zusammenfassung von eTest zu Rosenstein & Söhne NC-2735

Auch der Rosenstein & Söhne NC-2735 Wasserfilter besteht aus Kunststoff und konnte mit 79,1% eine "befriedigende" Gesamtwertung erreichen, die jedoch nur für den fünften und letzten Platz im Test reichte. Sein Gesamtvolumen von 2,4 Litern reduziert sich nach dem Einsetzen des Filtertrichters auf etwa 1,3 Liter. Noch weniger gefiltertes Wasser nahm...

Weitere Angebote aus dieser Produktgruppe

BRITA Marella 2,4 l

Rosenstein & Söhne NC-2735 - BRITA Marella 2,4 l  - Test zum Shop 13,77 €

AEG AquaSense AWFLJL1

Rosenstein & Söhne NC-2735 - AEG AquaSense AWFLJL1  - Test zum Shop 22,11 €

Brita Elemaris

Rosenstein & Söhne NC-2735 - Brita Elemaris  - Test zum Shop 23,80 €

Rosenstein & Söhne NC-2735 - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

  • Filterkapazität max. 35 Tage bzw. 160 Liter.
  • Einfacher Filterwechsel.
  • Filterwechselanzeige nach Tagen.
  • Günstige Filterkartuschen.
  • Volumen gesamt/gefiltert: 2400/1300 ml.
  • Sehr lange Filtrationszeit.

Preisvergleich



Testberichte

Auswertung der Testberichte

Auch der Rosenstein & Söhne NC-2735 Wasserfilter besteht aus Kunststoff und konnte mit 79,1% eine "befriedigende" Gesamtwertung erreichen, die jedoch nur für den fünften und letzten Platz im Test reichte.

Sein Gesamtvolumen von 2,4 Litern reduziert sich nach dem Einsetzen des Filtertrichters auf etwa 1,3 Liter. Noch weniger gefiltertes Wasser nahm nur der Tupperware Eco Wasserfilter mit 1,15 Litern auf. In den BWT Penguin Gourmet Edition und den BRITA Marella passen immerhin 1,5 Liter gefiltertes Wasser und der Testsieger, der AEG Aqua Sense AWFLJL4 nimmt davon sogar 1,8 Liter auf.

Dafür punktet der Rosenstein & Söhne mit der größten Filterkapazität von bis zu 35 Tagen oder etwa 160 Litern. Die anderen Testkandidaten filtern mit der gleichen Patrone maximal 4 Wochen, also 28 Tage lang oder bis zu 100, 120 beziehungsweise maximal 150 Liter. Das Display des Rosenstein & Söhne NC-2735 muss erstmal durch langes Drücken der Start-Taste aktiviert werden, bevor es die 35 Tage rückwärts zählt. Ist die Anzeige bei Null angekommen, sollte die Filterpartrone gewechselt werden, was problemlos vonstatten geht. Ein Blick auf die derzeitigen Kosten für Filterpatronen zeigt, dass der Rosenstein & Söhne NC-2735 mit knapp unter 3,- Euro pro Stück die deutlich günstigsten Filterkartuschen besitzt. Zum Vergleich: die Patrone für den BWT Penguin Gourmet Edition liegt bei etwa 6,67 Euro, was mehr als doppelt so teuer ist.

Die Einfüllöffnung des Rosenstein & Söhne NC-2735 ist mit 5 x 6,5 Zentimetern recht groß und lässt sich unter dem Wasserhahn gut befüllen. Allerdings braucht man beim Rosenstein & Söhne recht viel Geduld, bis das Wasser gefiltert ist. Für einen halben Liter wurden durchschnittlich 5 Minuten und acht Sekunden benötigt, was der AEG zum Vergleich in lediglich 41 Sekunden schaffte. Zudem stieg die Filtrationszeit beim Rosenstein & Söhne im Verlauf mehrerer Filtrationsdurchgänge deutlich an.

Außerdem bemerkten die Tester im Praxistest, dass es beim Ausgießen passieren kann, dass ungefiltertes Wasser aus dem Trichter schwappen und damit in den Ausgießer beziehungsweise ins Glas oder die Tasse gelangen kann. Insofern kann es sinnvoll sein abzuwarten, bis tatsächlich alles Wasser aus dem Filtertrichter in die Kanne gelangt ist, bevor man mit dem Einschenken mit dem Rosenstein & Söhne Wasserfilters beginnt.

Sein Griff liegt - wie bei allen getesteten Wasserfiltern - gut in der Hand und sein Gießverhalten wird als recth genau beschrieben. Die pH-Wert-Senkung des Rosenstein & Söhne lag mit durchschnittlich 1,37 eher im unteren Bereich. Dafür konnte mit ihm die Wasserhärte um durchschnittlich 3,48 dH° gesenkt werden. Hier schnitten alle anderen Testteilnehmer deutlich schlechter ab.

Mit nur 8,90 Euro war der Rosenstein & Söhne NC-2735 zum Testzeitpunkt auch der mit Abstand günstigste Tischwasserfilter im Test. Wenngleich die Auszeichnung als Preis-/Leistungssieger an den vorgenannten BWT Penguin ging, der für durchschnittlich knapp 17,- Euro zu erwerben war. Am teuersten kam die Tupperware Eco Wasserfilter-Kanne mit knapp 40,- Euro.

Meine persönliche Bewertung:

0.0/5.0
Test Rosenstein & Söhne NC-2735
Vorteil: Rosenstein & Söhne NC-2735
  • Filterkapazität max. 35 Tage bzw. 160 Liter.
  • Einfacher Filterwechsel.
  • Filterwechselanzeige nach Tagen.
Nachteil: Rosenstein & Söhne NC-2735
  • Volumen gesamt/gefiltert: 2400/1300 ml.

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Rosenstein & Söhne NC-2735

Zitat: Plus: Filterwechsel. Minus: Ungefiltertes Wasser gelang an den Ausgießer.

Platz 5 von 5

Wertung 79.1%

» zum Test


TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Rosenstein & Söhne NC-2735" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Rosenstein & Söhne NC-2735 bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)



Datenblatt Rosenstein & Söhne NC-2735

  • Typ Wasserfilter
  • Volumen gesamt 2,4 l
  • Volumen gefiltert 1,3 l
  • Filterkartusche nachfüllbar Filterkartusche nachfüllbar nicht unterstützt.
  • Filterwechselanzeige Filterwechselanzeige wird unterstützt.
  • max. Filterkapazität 160 l
  • durchschnittl. Filtrationszeit 0,5 l (ca.) 308 Sek
  • passt in Kühlschranktür k.A.

Wasserfilter

Rosenstein & Söhne NC-2735

Rosenstein & Söhne NC-2735 - Preis suchen Amazon Preis kann jetzt höher sein


0.0487