Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Panasonic Lumix DMC-G2 im Test

Test Panasonic Lumix DMC-G2
Panasonic Lumix DMC-G2 Test - 0 Panasonic Lumix DMC-G2 Test - 1 Panasonic Lumix DMC-G2 Test - 2 Panasonic Lumix DMC-G2 Test - 3
Alle: Systemkameras Letzter Test: 05/2010

Zusammenfassung von eTest zu Panasonic Lumix DMC-G2

Die Panasonic Lumix DMC-G2 ist die zweite Generation der ersten Panasonic-Systemkamera DMC-G1. Das MFT-Lumix-Angebot wurde bislang nur in der Breite ausgebaut, hier ist der erste offizielle Nachfolger eines der Panasonic-Modelle. Angesichts der großen Bandbreite an DMC-G...-Modellen ist die Frage interessant, was für Neuerungen die DMC-G2 im Vergleich zur...

Weitere Angebote aus dieser Produktgruppe

Panasonic Lumix DMC-GF7

Panasonic Lumix DMC-G2 - Panasonic Lumix DMC-GF7  - Test zum Shop 339,00 €

Canon EOS M10

Panasonic Lumix DMC-G2 - Canon EOS M10  - Test zum Shop 377,00 €

Sony Alpha 6000

Panasonic Lumix DMC-G2 - Sony Alpha 6000  - Test zum Shop 414,00 €

Panasonic Lumix DMC-G2 - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

Preisvergleich


Testberichte

Auswertung der Testberichte

Die Panasonic Lumix DMC-G2 ist die zweite Generation der ersten Panasonic-Systemkamera DMC-G1. Das MFT-Lumix-Angebot wurde bislang nur in der Breite ausgebaut, hier ist der erste offizielle Nachfolger eines der Panasonic-Modelle. Angesichts der großen Bandbreite an DMC-G...-Modellen ist die Frage interessant, was für Neuerungen die DMC-G2 im Vergleich zur Vorgängerin mitbringt, die nicht schon von einem der Alternativmodelle von Panasonic (GH1, GF1, G10) abgedeckt wurden. 

Gehäuse & Bedienung
Verarbeitungs- und Materialqualität der neuen Panasonic-Systemkamera können laut Test überzeugen. Nur in einem Test wurde die Oberfläche als etwas empfindlich beschrieben. Die Panasonic Lumix DMC-G2 kommt wie die Vorgängerin mit einem dreh- und schwenkbaren 3''-Display mit einer sehr guten Auflösung von 460.000 Pixeln. Neu ist das Touchscreen, was einige Vereinfachungen der Bedienung bewirkt. Durch die Bilder blättern kann man nun z.B., ähnlich wie beim iPhone, durch Wischen. Weiter kann man per Fingerzeig zoomen und auslösen. Auch das bereits bewährte Scharfstellen durch Antippen des Motivs ist mit dabei. Neben dem Display bietet die DMC-G2 einen elektronischen Sucher. Dieser löst mit 1,4 Millionen Pixeln anständig auf, bietet dazu eine 100%-Bildfeldabdeckung und eine Vergrößerung von 0,7x. Das Ergebnis ist natürlich nicht so hübsch wie bei optischen Suchern digitaler Spiegelreflexkameras, außerdem rauscht das Bild im Dunkeln. Der Vorteil elektronischer Sucher ist jedoch, dass im Dunkeln überhaupt noch etwas zu sehen ist – wo optische Sucher nur noch schwarz zeigen, kann der elektronische Sucher der Panasonic Lumix DMC-G2 laut der Tests noch Bilder liefern. Ein weiterer Vorteil ist, dass Veränderungen am Bild wie Weißabgleich oder Bildstil in elektronischen Suchern sofort zu sehen sind. Wird der Fokusring bewegt, wird automatisch eine Lupe aktiviert. Manuelles Scharfstellen über den Sucher gelingt so laut der Tests ausgezeichnet. Gefallen hat in den Tests auch die automatische Erkennung über einen Sensor, ob nun der Sucher oder das Display verwendet werden. Das jeweils nicht verwendete wird deaktiviert.
Die Bedienung der Panasonic Lumix DMC-G2 wurde als sehr gut beschrieben. Die Gradwanderung ist gelungen: trotz einer Fülle an Einstellungsmöglichkeiten ist laut Test die Bedienung leicht und eingängig. Die Videofunktion und die intelligente Automatik (iA) haben je eigene Tasten bekommen. Manuelle und halbautomatische Einstellungen der Belichtung sind möglich. Das Menü der DMC-G2 ist laut Testbericht gut gegliedert. Einzig die Positionierung des Vier-Wege-Schalters wurde kritisiert: der liegt rückseitig ganz unten in der rechten Ecke. Bei normaler Haltung, wenn die Hand die Kamera stützt und man den Finger auf dem Abzug hat, droht laut Test ein versehentliches Drücken der Funktionstasten.

Bildqualität
Konstruiert wurde die DMC-G2 für Micro-Four-Thirds-Objektive. Mittels Adapter können aber auch die größeren Four-Thirds-Objektive von Panasonic und Olympus sowie Leica-M- und R-Objektive an der Kamera genutzt werden.
Der LiveMOS-Sensor der DMC-G2 mit 12 Megapixeln kann auf eine Empfindlichkeit von maximal ISO 6.300 gestellt werden. Bearbeitet werden die Daten von dem Bildprozessor Venus Engine HD2. Die Bildqualität der Lumix DMC-G2 hält sich laut der Testberichte nah an den Ergebnissen der anderen DMC-G...-Modelle, liegt aber immerhin laut mehrerer Tests knapp darüber. Die Auflösung ist gut und sinkt bis ISO 1.600 nur wenig ab. Besser sind in puncto Auflösung die Systemkameras der Olympus-PEN-Reihe (z.B. der PEN E-P2), aber die Panasonics konnten in mehreren Tests eine größere Homogenität über den Bildbereich zeigen.
Das Rauschverhalten ist sehr gut und hat sich vor allem in den hohen ISO-Empfindlichkeiten verbessern können, was aber auch der internen Nachbearbeitung zu verdanken ist. Dieser schlägt laut Tests ein wenig auf die Schärfe-Werte. Der automatische Weißabgleich wurde im Test als gut beschrieben. Im Standardmodus zeigen die Farben eine leichte Übersättigung, bleiben aber harmonisch. Das kommt Einsteigern entgegen, die nicht bereit sind, die Farben während der Nachbearbeitung am Computer stärker zu stellen (oder nicht wissen, wie das geht). Wer neutrale Farben möchte, kann problemlos in einen anderen Modus wechseln. Die interne Korrektur der Verzeichnung wirkt entsprechenden Objektivfehlern entgegen.

Ausstattung & Geschwindigkeit
Die Panasonic Lumix DMC-G2 ist mit einem neuen RAW-Modus ausgestattet, für den noch nicht alle markenfremden Konvertierungsprogramme aufgerüstet sind - doch das wird sicher bald kommen. Eine Belichtungsreihen-Option mit variabler Bildanzahl und und verstellbaren Zeitabständen ist an Bord. Der Akku hielt laut Test ca. 390 Auslösungen durch. Fremdakkus werden von der DMC-G2 leider nicht akzeptiert, so ein Testbericht. Der interne Blitz leuchtet gut aus, allerdings sorgt die aufgesetzte Streulichtblende beim Blitzen im Weitwinkel für Schatten am Bildrand - also aufgepasst. Ein Blitzschuh für einen externen Blitz, ein Mikrofon oder anderes Zubehör ist vorhanden. Apropos Mikrofon: Im Gegensatz zu der Vorgängerin ist die DMC-G2 mit einem Videomodus ausgestattet. Der Ton wird über ein integriertes Mono-Mikrofon aufgezeichnet. Wer Stereoton wünscht, muss ein optional erhältliches Stereo-Mikrofon erwerben. Der Videomodus der DMC-G2 bietet als erstes Modell der G-Reihe 1.920 x 1.080 Pixel, also FullHD, und einen HDMI-Anschluss. Die Schärfe wird nachgeführt, aber auch das Antippen des Touchscreen der Scharf gewünschten Stelle funktioniert während des Filmens. Gespeichert werden die Filme entweder im Motion-JPEG-Format oder im platzsparenden AVCHD-Lite-Format. Die Filmqualität gefiel im Test. 
Die Geschwindigkeit der Panasonic Lumix DMC-G2 ist laut der Tests sehr gut. Die Digitalkamera mit ihren 23 AF-Sensoren reiht sich damit in die Tradition Panasonics G-Reihe ein, die laut mehrerer Quellen von allen Micro-FourThirds mit dem schnellsten Autofokus ausgestattet sind. Eine Motiv-Verfolgung ist an Bord, in Verbindung mit der (obligatorischen) Gesichtserkennung auch eine Gesichtsverfolgung. Die Auslösegeschwindigkeit liegt laut Test-Messungen im Tageslicht bei 0,31 und bei Dämmerung bei 0,32 Sekunden, und in den unterschiedlichen Brennweiten zeigt die Digitalkamera auch keine größeren Geschwindigkeitsunterschiede. Damit ist die Panasonic Lumix DMC-G2 laut Test uneingeschränkt schnappschusstauglich. Auch die Serienbildgeschwindigkeit liegt mit laut Test-Messungen 3 Bildern/Sekunde gut im Rennen. Bei bester JPEG-Auflösung schaffte die DMC-G2 37 Bilder am Stück, RAWs wurden 5 in Folge geschafft, bevor eine Speicherpause benötigt wurde.

 

Inzwischen gibt es ein Firmware Update für den Einsatz des 3D-Objektivs Panasonic Lumix G 12/12,5 mm H-FT012E.

Meine persönliche Bewertung:

0.0/5.0
Test Panasonic Lumix DMC-G2
Vorteil: Panasonic Lumix DMC-G2
Nachteil: Panasonic Lumix DMC-G2

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Panasonic Lumix DMC-G2

Zitat: Das Autofokussystem mit 23 AF-Sensoren findet schnell die richtige Schärfe, und auch die kurze Einschaltverzögerung bringt der G2 Punkte ein. Zwar fällt die Auflösung ab ISO 800 auf unter 1200 LP/BH, dies macht die G2 aber mit einem etwas schwächeren Rauschen und einer höheren Dynamik bei ISO 100/400 wett.

Platz 8 von 22

Wertung 85.92%

» zum Test

Zitat: Für Fotografen, denen die klassische Bedienung mit Tasten und Wählschaltern lieber ist als das Navigieren per berührungsempfindlichem Bildschirm, ist die Lumix G2 das stimmigere Gerät.

Platz 2 von 2

Wertung 78%

» zum Test

Zitat: Auslöse- / Einschaltzeit mit manuellem Fokus: 0,1 / 1,0 s; Serienbildgeschwindigkeit: 2,8/ 3,2 B/s; Serienbildanzahl: RAW/JPEG: 5 / bis 24 in Folge.

Platz 6 von 10

Wertung 73.5%

» zum Test

Zitat: In puncto Bildrauschen schneidet die G3 – sowohl im Vergleich zur GH2 als auch mit Blick auf die 12-Megapixel-Vorgängerin G2 – in nahezu allen ISO-Stufen besser ab.

Platz 3 von 3

Wertung 73.5%

» zum Test

Zitat: Fotoqualität: befriedigend, Blitzqualität: befriedigend, Videoqualität: befriedigend, Ausstattung und Bedienung: gut

Platz 4 von 8

Wertung Note 1.91

» zum Test

Zitat: In Sachen Bildqualität liegt die G2 hinter der GH2, aber vor G10 und GF1. Zwar fällt die Auflösung ab ISO 800 auf unter 1200 LP/BH, dies macht die G2 aber mit einem etwas schwächeren Rauschen und einer höheren Dynamik bei ISO 100/400 wett.

Platz 27 von 51

Wertung 39.5%

» zum Test

Zitat: PLUS: […] Bedienung per Touchscreen; schneller Kontrast-Autofokus; insgesamt reichhaltige Ausstattung […]MINUS: Gehäuse wird oft als zu leicht empfunden; nur wenige, zum Teil sehr teure, Objektive verfügbar; ungünstig platzierte Abblendtaste; fehlende Panorama- und HDR-Funktion; unübersichtliche Bedienungsanleitung.

Einzeltest

Keine Wertung


Zitat: Bildqualität: Die Panasonic rauscht etwas stärker als Modelle von Olympus. Bis ISO 400 ist die Bildqualität aber sehr gut. Ausstattung: Schon äußerlich weist bei der G2 alles auf eine umfangreiche Ausstattung hin. Dieses Versprechen hält die Kamera.
Auszeichnung Bester im Test

Platz 1 von 7

Wertung 88.56%

» zum Test

Zitat: Videoqualität: 90; Fotoqualität: 90; Geschwindigkeit: 91; Ausstattung/Handling: 90
Auszeichnung Bester im Test

Platz 1 von 4

Wertung 90.2%

» zum Test

Zitat: Von den 12-Megapixel-Panasonics erreicht die G2 die beste Bildqualität. Dies verdankt sie vor allem dem guten Rauschverhalten und der hohen Dynamik bei ISO 100 sowie der guten Feinzeichnung ab ISO 400.

Platz 3 von 16

Wertung 64.5%

» zum Test

Zitat: Bildqualität: 76%, Geschwindigkeit, 75%, Ausstattung: 79%, Bedienung: 80%
Auszeichnung sehr gut

Platz 2 von 12

Wertung 77%

» zum Test

Zitat: Besonders empfehlenswert. Vielseitig. […] LCD-Sucher und beweglicher Monitor gut (Touchscreen). Gute Bilder. Gutes Sehergebnis im Manuell-, sehr gutes im Automatikbetrieb. Farben, Bilder bei wenig Licht und Verwacklungsschutz gut.
Auszeichnung gut

Platz 1 von 10

Wertung Note 1.80

» zum Test

Zitat: Bei der G2 hat Video nicht den gleichen Stellenwert [wie bei der DMC-GH1] [...] PLUS: Mikro-Anschluss & Live-Output, gute Lowlight-Kapazität. MINUS: Schwache Tonqualität, kaum Bildgestaltungsmöglichkeiten. Anmerkung zum Test: Getestet wurde die Videofunktion

Platz 3 von 10

Wertung 83.6%

» zum Test

Zitat: Gute Bildqualität sowie eine umfangreiche, aber leicht zu erlernende Bedienung machen die Panasonic Lumix G2 zu einer empfehlenswerten Systemkamera. Nur beim Touchscreen dürften die Meinungen der Anwender deutlich auseinander gehen: Sinnvolles Bedienelement oder unnötige Ausstattung?

Einzeltest

Keine Wertung

» zum Online-Test

Zitat: Der exzellente elektronische Sucher ermöglicht die Bildkomposition und erleichtert die Fokuskontrolle sogar bei hellem Umgebungslicht. Das Kontrast-Autofokus-System der Lumix arbeitet beeindruckend schnell... Anmerkung zum Test: Gewinner der Kategorie 'Multimedia Camera'
Auszeichnung EISA-Award – Best Product 2010-2011

Keine Platzierung

Keine Wertung

» zum Test

Zitat: Die Panasonic Lumix G2 ist ein ausgereiftes Modell, das besonders mit dem Touchscreen aufwarten kann. Die Kamera ist eine echte Empfehlung für ambitionierte Hobbyfotografen, die den höheren Preis nicht scheuen.

Einzeltest

Wertung Note 1.40


Zitat: Was den Aufpreis der G2 [gegenüber der G10] mehr als rechtfertigt, ist der exzellente elektronische Sucher mit einer Auflösung von 480 000 RGB-Bildpunkten, 100 Prozent Bildfeldabdeckung und einer effektiven Vergrößerung von 0,7x.
Auszeichnung Kauftipp Bedienung

Platz 7 von 18

Wertung 65%

» zum Test

Zitat: PLUS: Bewegliches Touchscreen-Display, Sucher, gute Bildqualität. MINUS: Bildqualität auf hohem Niveau - aber nicht so stark wie Sony [NEX].
Auszeichnung Platz 1 System-Kameras

Platz 1 von 10

Wertung 75.4%

» zum Test

Zitat: PLUS: geringe Auslöseverzögerung, schwenkbarer Monitor, elektronischer Sucher eingebaut, HDMI-Anschluss. MINUS: langsame Serienbildfunktion.
Auszeichnung Testsieger

Platz 1 von 3

Wertung Note 1.91

» zum Test

Zitat: Im Testlabor liefert die G2 ordentliche Ergebnisse ab. Mit dem Standard-Zoom haben wir bei ISO 100 1261 Linienpaare pro Bildhöhe gemessen; bei ISO 1600 waren es es noch gute 1170 LP/BH. Dabei hat es Panasonic - verglichen mit dem Vorgänger - geschafft, das Rauschen bei hoher Empfindlichkeit [...] zu verringern.

Platz 2 von 6

Wertung 86%

» zum Test

Zitat: Die Lumix G2 [... stellt] eindrucksvoll unter Beweis, dass Panasonic seine Hausaufgaben gut gemacht hat: Bis in den mittleren Empfindlichkeitsbereich liefert sie im Labor wie in der Praxis hervorragende Ergebnisse, kritischer wird das Rauschen erst ab 3.200.
Auszeichnung sehr gut

Platz 1 von 3

Wertung 88.56%

» zum Test

Zitat: Die erste MFT-Kamera mit Touchscreen hat den schnellsten AF aller spiegellosen Systemkameras und eine sehr gute Bildqualität - lediglich das Rauschen ab ISO 800 könnte besser ausfallen. Anders als die GH1 nimmt sie Videos nur mit AVCHD-Light (1280 x 720 Pixel) auf.
Auszeichnung sehr gut

Platz 2 von 10

Wertung 77%

» zum Test

Zitat: Eine perfekte Reisekamera. Die G2 vereint sehr gute Fotoqualität mit überzeugenden HD-Videoaufnahmen auf kleinem Raum.
Auszeichnung Empfehlung der Redaktion

Einzeltest

Wertung 5.00
von 5.0 Punkten


Zitat: Ob für die Auswahl des Fokuspunkts oder die Steuerung durch das Menü: Mit einem einfachen Fingerdruck auf den drei Zoll großen berührungsempfindlichen und zudem dreh- und schwenkbaren Touchscreen-LC-Monitor kann die Panasonic LUMIX G2 intuitiv dirigiert werden. Anmerkung zum Test: Kategorie: Best Compact System Camera Advanced
Auszeichnung TIPA-Award 2010

Keine Platzierung

Keine Wertung

» zum Test

Zitat: Im Testlabor haben wir 1.255 Linienpaare pro Bildhöe für die G2 gemessen, was eine gute Leistung darstellt. Beachtlich ist, dass dieser Wert bis ISO 1.600 nur geringfügig absinkt. [...] Beim Bildrauschen hingegen gibt es einen eindeutigen Sieger. Obwohl die G2... wirklich nicht schlecht dasteht, stiehlt ihr die [Samsung] NX10 ... ganz klar die Show.
Auszeichnung Platz 1 Sondermodelle

Platz 1 von 2

Wertung 75.4%

» zum Test

Zitat: Last, but not least punktet die G2 mit einem im Vergleich zu anderen Sensorlösungen schnellen Autofokus und einer besseren Bildqualität. Zu ihren besonderen Stärken zählt das schwache Bildrauschen. Anmerkung zum Test: Getestet mit dem Panasonic Lumix G Vario 3,5-5,6/14-45 mm OIS
Auszeichnung Kauftipp Preis/Leistung

Platz 5 von 6

Wertung 65%

» zum Test

Zitat: Die G2 erreicht 1170 bis 1261 LP/BH [...] - okay, obwohl etwas schlechter als die Konkurrenz von Olympus. Panasonic konnte das Bildrauschen bei höheren Empfindlichkeiten merklich senken: Besonders gut schneidet die G2 mit 1,4/1,4/2,2 VN bei ISO 400/800/1600 ab...
Auszeichnung Kauftipp Handhabung

Platz 1 von 4

Wertung 65%

» zum Test

Zitat: Auf der anderen Seite liefert die Panasonic Lumix DMC-G2 eine gute Bildqualität, immer noch gute Geschwindigkeitswerte, vor allem aber einen HD-Videomodus mit 1.280 x 720 Pixel und ein Touchscreen, das im Praxistest zu überzeugen wusste. Wem genau diese Punkte wichtig sind, dem steht mit der Panasonic Lumix DMC-G2 eine handliche, aber trotzdem leistungsfähige Systemkamera zur Verfügung. Anmerkung zum Test: Getestet mit dem Panasonic Lumix G Vario 3,5-5,6/14-42 mm
Auszeichnung Kauftipp

Einzeltest

Wertung 83.2%

» zum Online-Test

Zitat: Die Panasonic Lumix DMC-G2 ist zwar kein großer Sprung im Micro-Four-Thirds-System, allerdings ein durchdachter Schritt nach vorn. Anmerkung zum Test: Getestet mit dem Panasonic Lumix G Vario 3,5-5,6/14-42 mm
Auszeichnung Beste Handhabung

Einzeltest

Wertung 83.2%

» zum Online-Test

Zitat: Gut eineinhalb Jahre ist es her, dass Panasonic mit der Lumix DMC-G1 eine neue Kameraklasse begründete, die der spiegellosen Systemkameras. Jetzt tritt die Lumix DMC-G2 deren Nachfolge an. Dabei scheint Panasonic getreu dem Motto "Bewährtes bewahren" mit der Lumix G2 nur eine äußerst behutsame Modellpflege zu betreiben...
Auszeichnung 4 Dots

Einzeltest

Wertung 4.00
von 5 Punkten

» zum Online-Test

Zitat: Gegenüber den größeren Geschwistern der G-Serie besitzt die neue Kamera einige leichte Vorteile, die eine einfachere Bedienung für Einsteiger versprechen (Touchscreen, Follow-Focus). Flexibel zeigt sie sich außerdem durch vielfältige Einstellungen, den Schwenkmonitor und die Möglichkeit zur Videoaufnahme. Die Bildqualität ist sehr gut, die Fotos wirken allerdings durch die starke Rauschfilterung ein wenig geglättet. Anmerkung zum Test: Getestet wurde ein Vorserienmodell
Auszeichnung Bildqualität exzellent

Einzeltest

Wertung 84.1%


Zitat: Bildqualität: Die bis ISO 400 insgesamt hervorragende Qualität nimmt ab ISO 800 etwas ab, ist aber beachtlich für den kleinen Sensor. Visueller Bildeindruck: Harmonischer Gesamteindruck, gute Auflösung. An kritischen Strukturen können Artefakte schwach sichtbar werden. Anmerkung zum Test: Getestet mit dem Leica DG Macro-Elmarit 2,8/45 mm Asph.
Auszeichnung Testsieger

Platz 1 von 2

Wertung 88.4%

» zum Test

Zitat: Eine zu Ende gedachte Kamera, die rundum überzeugt. Angesichts der Sensorgröße ist es erstaunlich, wie die Entwicklungsingenieure von Panasonic das Rauschen bin hin zu ISO 6.400 in den Griff bekommen haben.
Auszeichnung sehr gut

Platz 1 von 5

Wertung 88.4%

» zum Test


TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Panasonic Lumix DMC-G2" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Panasonic Lumix DMC-G2 bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)



Datenblatt Panasonic Lumix DMC-G2

  • Typ Systemkamera
  • Auflösung 12,1 MP
  • Bildsensor k.A.
  • Sensorgröße (Zoll) k.A.
  • Sensorgröße (Breite mm) 17,3 mm
  • Sensorgröße (Höhe mm) 13 mm
  • Vollformat-Sensor k.A.
  • APS-C-Sensor k.A.
  • MicroFourThirds-Sensor MicroFourThirds-Sensor wird unterstützt.
  • Bajonett MicroFourThirds
  • optischer Zoom k.A.
  • Anfangsbrennweite k.A.
  • Maximalbrennweite k.A.
  • Anfangslichtstärke Weitwinkel k.A.
  • Anfangslichtstärke Tele k.A.
  • Digitaler Zoom k.A.
  • Crop-Faktor 2 x
  • Farbtiefe 24 Bit
  • Displaygröße 3 Zoll
  • Displayauflösung 460000 Pixel
  • Display beweglich Display beweglich wird unterstützt.
  • Touchscreen Touchscreen wird unterstützt.
  • Sucher elektronischer Sucher
  • Belichtungssteuerung Halbautomatik, Manuell, Programmautomatik
  • Moduswahlrad Moduswahlrad wird unterstützt.
  • Lichtempfindlichkeit min. 100 ISO
  • Lichtempfindlichkeit max. 6400 ISO
  • Dateiformate JPEG, RAW
  • Verschlusszeit min. 1/4000 sek
  • Verschlusszeit max. 60 sek
  • Bulb-Funktion Bulb-Funktion wird unterstützt.
  • Integrierter Blitz Automatikblitz, Funktion zur Vermeidung roter Augen, Aufhellblitz, Langzeitsynchronisation, Aufsteckschuh für externen Blitz, Blitz aufklappbar
  • Makro k.A.
  • optischer/ mechanischer Bildstabilisator optischer/ mechanischer Bildstabilisator nicht unterstützt.
  • Digitale Bildstabilisierung Digitale Bildstabilisierung nicht unterstützt.
  • Gesichtserkennung Gesichtserkennung nicht unterstützt.
  • 3D k.A.
  • Erweiterbarer Speicher SD, SDHC, SDXC
  • Verbindung zum PC USB 2.0
  • HDMI-Anschluss HDMI-Anschluss wird unterstützt.
  • Video Full-HD, HD, VGA
  • Videoformat QuickTime-Movie, AVCHD-Lite-Movie
  • Stromversorgung Li-Ion-Akku
  • Wasserdicht Wasserdicht nicht unterstützt.
  • Spritzwasserschutz Spritzwasserschutz nicht unterstützt.
  • Wi-Fi k.A.
  • Bluetooth k.A.
  • GPS k.A.
  • Zubehörschuh Zubehörschuh wird unterstützt.
  • Sofortbildkamera k.A.
  • Sofortbild-Technologie k.A.
  • Bildgröße k.A.
  • Nikon-Autofokusmotor (Nur relevant bei Nikon-DSLRs) k.A.
  • Gewicht 425 g
  • Maße (Höhe) 8,4 cm
  • Maße (Breite) 12,4 cm
  • Maße (Tiefe) 4,3 cm
  • Sonstiges Staubschutzfilter, Mikrofonanschluss

Systemkameras

Panasonic Lumix DMC-G2

Panasonic Lumix DMC-G2 - Preis suchen Amazon Preis kann jetzt höher sein


0.0954