Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Sony Alpha 580 im Test

Test Sony Alpha 580
Sony Alpha 580 Test - 0 Sony Alpha 580 Test - 1 Sony Alpha 580 Test - 2 Sony Alpha 580 Test - 3

Zusammenfassung von eTest zu Sony Alpha 580

Die Sony Alpha 580 kam gleichzeitig mit der Alpha 560 auf den Markt, wobei sich die beiden nur in der Megapixelzahl zu unterscheiden scheinen. Sie ist die Nachfolgerin der Alpha 550, während die kleinere Alpha 560 die Alpha 500 ersetzen soll. Unterm Strich ist die Kamera, auch Sony A580 genannt, offenbar ein echter Tipp. Gehäuse &...

Weitere Angebote aus dieser Produktgruppe

Canon EOS 2000D

Sony Alpha 580 - Canon EOS 2000D  - Test zum Shop 319,95 €

Canon EOS 1300D

Sony Alpha 580 - Canon EOS 1300D  - Test zum Shop 349,00 €

Sony Alpha 68

Sony Alpha 580 - Sony Alpha 68  - Test zum Shop 478,95 €

Sony Alpha 580 - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

Preisvergleich


Testberichte

Auswertung der Testberichte

Die Sony Alpha 580 kam gleichzeitig mit der Alpha 560 auf den Markt, wobei sich die beiden nur in der Megapixelzahl zu unterscheiden scheinen. Sie ist die Nachfolgerin der Alpha 550, während die kleinere Alpha 560 die Alpha 500 ersetzen soll. Unterm Strich ist die Kamera, auch Sony A580 genannt, offenbar ein echter Tipp.

Gehäuse & Bedienung
Äußerlich lassen sich kaum Unterschiede zur Alpha 550 finden. Nur das Display der Sony Alpha 580 kann laut Test einen gewaltigen qualitativen Sprung vorweisen, es bietet jetzt 3 Zoll und eine sehr gute Auflösung von 921.600 Pixeln. Wieder ist das Display nach oben kippbar, kann aber nicht seitlich gedreht werden. Dank eines Sensors weiß die Kamera, wann sich das Auge dem Sucher nähert und stellt von Display- auf Sucherbetrieb um. Doch auch manuelles Umschalten ist möglich. Auf ein Informationsdisplay auf der Oberseite wurde verzichtet, der Platz wird stattdessen von vielerlei Tasten belegt. Die Aufnahmeparamter lassen sich aber allesamt sehr gut von dem großen Display ablesen. Das Display bietet - ganz zeitgemäß - einen Live View Modus. Dieser wird über einen zweiten Sensor erzeugt und beeinträchtigt die Autofokus-Geschwindigkeit deshalb nicht.
Die Bedienung ist weitestgehend einfach und logisch, das Menü ist gut strukturiert und bleibt trotz vieler Optionen übersichtlich. Gefallen kontte im Test auch die optionale Hilfestellung: dabei handelt es sich um kurze Hinweise, die einzelne Funktionen der Kamera mit kurzen Sätzen erklären. Zu den wichtigsten Parametern führt ein Schnellzugriff über die „Fn“-Taste.

Bildqualität
Betrachtet man das Innenleben der Sony Alpha 580, besonders den CMOS-Sensor mit 16,2 Megapixeln, ist eine enge Verwandtschaft mit der ebenfalls auf der Photokina 2010 vorgestellten Alpha 55 festzustellen. Wahrscheinlich sind die Sensoren der Kameras baugleich, denn bei der Bildqualität sind zwischen der Alpha 580 und der Alpha 55 keine nennenswerten Unterschiede auszumachen. Es werden ISO-Empfindlichkeiten von ISO 100 bis 12.800 angeboten. Das Rauschverhalten der digitalen Spiegelreflex ist gut, laut Test ist die Alpha 580 in dieser Hinsicht die beste Sony der „Saison 2010/2011“, also auch besser als ihre gleichaltrigen Alpha-Geschwister 33, 55 und 560. Die Bildqualität ist bis ISO 3200 meistens in Ordnung, und wenn man bei der Entwicklung von Fotos nicht größer als eine Postkarte geht, sind laut Test auch Abzüge von Fotos, die bei ISO 12.800 aufgenommen worden sind, noch ok. Auch ISO 25600 ist möglich, allerdings nur durch einen Trick. Dabei werden sechs Bilder schnell hintereinander geschossen und die jeweils rauschärmsten Anteile zusammengerechnet. Das dauert laut Testbericht knapp eine Sekunde und funktioniert recht gut.
Im JPEG-Modus ist eine Überschärfung fetszustellen. Das ist für Laien gut, denn dadurch wird meist die Nachbearbeitung unnötig. Fortgeschrittene, die diese Faktoren gerne selbst steuern wollen, sollten aber lieber auf den RAW-Modus zurückgreifen, denn dort bleiben die Bilder unbehandelt. Die Farbdarstellung kann gefallen, Hauttöne werden sehr gut abgebildet. Allerdings zeigt sich ein kleiner Hang der Kamera, Gelb- und Rottöne etwas übersteigert darzustellen - typisch für Laien-Kameras, um Fotos strahlender und brillanter wirken zu lassen und wieder etwas, was man als Fortgeschrittener manuell in der Nachbearbeitung macht.

Ausstattung & Geschwindigkeit
Die Sony Alpha 580 bietet FullHD-Videos in 50 Halbbildern mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln oder kleiner. Gespeichert wird in AVCHD. Der Ton wird von einem integrierten Mikrofon aufgenommen, leider hört man darüber aber alle Geräusche, die vom Objektiv ausgehen. Für eine bessere Tonqualität muss man auf ein externes Mikrofon zurückgreifen. Eine automatische Nachfokussierung ist im Videomodus nicht möglich, hier muss der Fotograf manuell arbeiten. Das gleiche ist laut eines Tests für den Weißabgleich empfehlenswert. Dieser arbeitet zwar automatisch, aber so langsam, dass es im Film stark auffällt. Farben und Auflösung im Video sind sehr gut, aber wie bei den Fotos muss bei hohen ISO-Zahlen mit Rauschen gerechnet werden.
Der Sensor ist stabilisiert, die Kamera bietet also einen integrierten Bildstabilisator. Durch die bewegliche Aufhängung ist der Sensor selbstreinigend. Bekannt aus Sony-Kompaktkameras und auch hier mit dabei sind die Modi „D-Range“ und „Auto HDR“, beide für die Dynamikerweiterung. Der HDR-Modus klappte laut Test gut, zeigte aber in der Sättigung einige kleine Schwächen. Ebenfalls bekannt aus dem Sony-Kompaktkamerabereich: der Schwenkpanorama-Modus der Sony Alpha 580. Hierbei kann man mit gedrücktem Auslöser wie mit einer Filmkamera über eine Szene schwenken, das Zusammenrechnen zu einer Panorama-Aufnahme übernimmt dank der schnellen Datenverarbeitung die Kamera. Auch 3D-Panoramen (für entsprechende Fernseher) kann die digitale Spiegelreflex erstellen. Eine Wasserwaage ist ebenfalls an Bord. Die Kamera bietet zwei Speicherkartenslots, zwischen denen per Schiebeschalter gewechselt wird - schade, dass keine parallele Speicherung z.B. von JPEG oder RAW möglich ist. Der Akku hielt laut Test etwas über 1000 Auslösungen durch.
 Der Autofokus der Alpha 580 bietet 15 Sensoren, davon sind drei Kreuzsensoren – gut! Auch ist die Serienbildgeschwindigkeit mit 7 Bildern/Sekunde im „Boost“-Modus anständig. Achtung, denn in diesem Modus wird zugunsten der Geschwindigkeit auf eine Nachführung der Belichtung verzichtet. Schwenkt man von einem hellen in einen dunklen Bereich, können die Bilder unterbelichtet werden. Beginnt man mit einem im Schatten liegenden Motiv und schwenkt in die Sonne, kann es hingegen zu Überbelichtung kommen. Im normalen Serienbildmodus – immerhin noch 5 Bilder/Sekunde – wird die Belichtung hingegen nachgeführt. Aktiviert war die Kamera fix innerhalb einer Sekunde. Die Auslöseverzögerung betrug 0,2 Sekunden.

Meine persönliche Bewertung:

5.0/5.0
Test Sony Alpha 580
Vorteil: Sony Alpha 580
Nachteil: Sony Alpha 580

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Sony Alpha 580

Zitat: Sonys vielleicht letzte Systemkamera mit Klappspiegel und Sensor in APS-Größe ist zwar bereits älter, aber dank sehr guter Bildqualität und hoher Geschwindigkeit immer noch zeitgemäß.
Auszeichnung sehr gut

Platz 19 von 34

Wertung 80%

» zum Test

Zitat: Vorteile: hohe bis sehr hohe Bildqualität, schneller Phasen-AF für Sprot unf Action, sehr großes Objektivangebot. Nachteile: Kontrast-AF im Live-View und Video langsam, AF-Dejustierung möglich.
Auszeichnung Kauftipp

Keine Platzierung

Keine Wertung

» zum Test

Zitat: Beste Spiegelreflexkamera für Videos in Full-HD. Sehr schnell. Schwachpunkt: Belichtungskorrektur nur in vier Stufen. Monitor bei Sonne und Dämmerlicht mit wenig Kontrast.

Platz 10 von 18

Wertung Note 2.00

» zum Test

Zitat: Das Kunststoffgehäuse der Mittelklasse-SLR von Sony bietet nur wenig Schutz vor Stößen.

Platz 11 von 20

Wertung 85%

» zum Test

Zitat: Einschaltverzögerung: 1,1 s , AF Zeit bei 1000/30 Lux: 0,32 / 0,34 s
Auszeichnung Bester im Test

Platz 1 von 10

Wertung 42.5%

» zum Test

Zitat: Die Auslöseverzögerung inklusive AF-Zeit ist bei der A580 etwas kürzer als bei der A550.

Platz 18 von 51

Wertung 42.5%

» zum Test

Zitat: PLUS: Sehr gute Bildqualität, schneller Autofokus im Live-Modus, Full-HD-Videomodus, hoher Serienbildrate (10 Bilder/Sek.)

Platz 4 von 6

Wertung Note 1.40

» zum Test

Zitat: Plus: Full-HD in 50i (interlaced). Minus: geringe Aufnahmedauer bei Video mit Steady-Shot-Bildstabilisator. Anmerkung zum Test: Getestet wurde die Videofunktion

Keine Platzierung

Keine Wertung

» zum Test

Zitat: Zurzeit ist die Alpha 580 das Top-Modell unter Sonys klassischen SLRs. Die Kamera ist ein sehr gutes Gesamtpaket aus Bildqualität, Geschwindigkeit und Ausstattung und zeichnet auch Full-HD-Videos auf.
Auszeichnung sehr gut

Platz 2 von 10

Wertung 79%

» zum Test

Zitat: Sony bietet mit der Alpha 580 eine überzeugende Spiegelreflexkamera aus dem Mittelklassebereich zu einem vernünftigen Preis an. Die Kamera überzeugt mit ihrer umfangreichen Ausstattung und einer genauen, aber trotzdem unkomplizierten Bedienung. Die Bildqualität fällt mit kleinen Einschränkungen gut aus...

Einzeltest

Keine Wertung

» zum Online-Test

Zitat: Hervorragend niedriges Rauschen bei allen Empfindlichkeiten bis ISO 12.800. Kann hohe Motivkontraste aufnehmen und wiedergeben. Die Bilder sind bereits in der Werkseinstellung knackig, die feinen Bilddetails wirken schärfer als nach den Messwerten zu erwarten. Anmerkung zum Test: Getestet mit dem Sony SAL-30M28 DT 2,8/30 mm SAM Macro
Auszeichnung super

Platz 3 von 3

Wertung 91.8%

» zum Test

Zitat: Bei ansteigender Empfindlichkeit zeigt sie sich auflösungsschwächer als ihre Konkurrentin [Canon EOS 60D], weist aber ebenfalls eine spürbare Verringerung der Auflösung bei ISO 12.800 auf. Dafür punktet die Alpha mit einem insgesamt besseren Rauschverhalten. Selbst bei hohen Empfindlichkeiten bis ISO 3.200 sind die Testbilder nur geringfügig verrauscht. Anmerkung zum Test: Getestet mit dem Objektiv Sony SAL 2,8/50 mm Macro
Auszeichnung sehr gut

Platz 2 von 2

Wertung 89.36%

» zum Test

Zitat: Vom Sony-Quartett besitzt die Alpha 580 die beste Bildqualität und setzt sich in der Gesamtwertung knapp hinter die Alpha 55 und die Semiprofimodelle von Canon und Nikon.
Auszeichnung sehr gut

Platz 3 von 5

Wertung 79%

» zum Test

Zitat: Dass die Alpha 580 größer ist als die SLT-Kamera [Alpha 55], muss nicht unbedingt ein Nachteil sein – sie lässt sich auch einhändig sicher halten, ihr ausgeprägter Handgriff und eine genarbte Oberfläche geben zusätzlich Sicherheit. Ein weiterer Vorteil des nicht auf kompakteste Maße getrimmten Gehäuses: Es ist genügend Platz für dedizierte Schalter und Knöpfe, die zudem eine ordentliche Größe aufweisen.
Auszeichnung 4 Dots

Einzeltest

Wertung 4.00
von 5 Punkten

» zum Online-Test

Zitat: Alles in allem bietet die A580 unter den neuen Alphas die beste Bildqualität.

Platz 3 von 6

Wertung 66.5%

» zum Test

Zitat: Neue Funktionen und Ausstattungsmerkmale wie Full-HD-Video, verbesserte Sensoren und einiges mehr sind hinzugekommen, ohne dass die Bildqualität darunter zu leiden hätte. Sony hat sich für diese Modellpflege ein ausdrückliches Lob verdient.
Auszeichnung Kauftipp Bildqualität

Platz 1 von 2

Wertung 84.5%

» zum Test

Zitat: Die umfangreiche Ausstattung mit Bildstabilisator, Live-Preview unter Einbeziehung der SLR-AF-Sensoren, hohe Auflösung des Schwenkmonitors, extreme ISO-Leistung sowie HD-Videofunktion machen die A580 zu einem starken Gegner in der Mittelklasse der Spiegelreflexkameras.
Auszeichnung Bildqualität exzellent

Einzeltest

Wertung 86.7%



TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Sony Alpha 580" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Sony Alpha 580 bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)


Kundenmeinungen 6 Bewertungen

Alpha 580 Spitze!

Donnerstag, den 10.11.2011 von hilleshotmail

stars (Sehr gut)

Habe sie mir gerade zum zweiten Mal wieder gekauft, weil ich von der Canon 600D und der Nikon 5100D enttäuscht war. Sony ist eben doch, was das Live View, den schnellen Fokus und möglichst wenig Knöpfe und Drehrädchen angeht und bei seinem Menü, das sofort jedem -der von einer Kompakten oder Bridge kommt - verständlich ist, der Knaller unter den Einsteiger SLRs. Das Klappdisplay ist - Gott sei Dank - in der Sehachse. Sony: Es sollte sich aber drehen lassen um das Display zu schützen! Leider ist aber das Kitobjektiv nach wie vor eine Scherbe und dazu auch noch aus Plaste! Interessant ist in dem Zuammenhang, dass man für den Body mehr bezahlen muss, als wenn man die A580 als Kit kauft !!! Das Sony Kitobjekt lasse ich für alle Fälle - man weiß ja nie - zu Hause. Schade, man bekommt nur mit lichtstarken und bezahlbaren Objektiven von Fremdanbieten wie Sigma oder Tamron dolle Fotos hin! Ich arbeite z. B. bei Nachtaufnahmen mit dem entspreschenden Programmpunkt, ohne Stativ, nur aus der Hand mit einem Sigma 17-50mm F2.8 weil ich keine Lust mehr dazu habe, erst ein Stativ aufbauen zu müssen. Die Fotos werden einsame Spitze.

Sehr gute Kamera

Donnerstag, den 04.08.2011 von sorbas

stars (Sehr gut)

Ich bin immer wieder überrascht über die Leistungsvielfalt und super Bilddarstellung dieser Kamera. Die Handhabung sowie die techn. Möglichkeiten der Programmautomatik verbunden mit der Lichtempfindlichkeit haben bei diesem Preis der Kamera ein gutes Preis-Leistungsverhältnis beschert. Würde sie jederzeit wieder kaufen!

Guter Einstieg in DSLR

Mittwoch, den 29.12.2010 von Teddy Katzenberger

stars (Sehr gut)

Solide Qualität zu einem fairen Preis.
Gute Bildqualität. Übersichtliche Menüführung.
Lässt sich gut kombinieren mit vielen Objektiven anderer Hersteller.

Ist sein Geld wert???

Freitag, den 03.12.2010 von Luciano

stars (Sehr gut)

ja klar und nicht zu vergessen ist die Möglichkeit, günstige aber sehr gute Objektive aus der Ofenrohrserie zu verwenden. Die Qualität dieser Objektive stellen für denjenigen, der eh nicht viel bezahlen will, die beste Alternative dar. Das legendäre Minolta 28-135 4-4,5 mit 7,2 cm Durchmesser mit Marcroschalter ist eines der besten Objektive auf dem Markt. Dieses zu toppen, muss man schon weit über 1600,- Euro bezahlen... Aber auch zur Grundausstattung eines Fotografen sind die Objektive 24 2,8 Weitwinkel für Portraits, das 50 1,7 und ein Zoom 70-210 4 mit Marcroschalter, alle zusammen für 500,- Euro erhältlich, aus Metall..! Vergleichen Sie selbst und Sie werden auf eine Summe von knapp 3000,- Euro kommen, wenn Sie vergleichbare Objektive Heute neu im Laden kaufen!!!!!!!

Hervorzuheben an der Kamera ist der Bildschirm. Nicht so wie bei der Konkurrenz, wo sich der Bildschirm seitlich neben der Kamera positioniert, sondern dieser bleibt dort wo er sein sollte!!! HDR Fotos: mal googeln, dann werden sich ganz neue Horizonte der Fotographie eröffnen.... Mein Kaufgrund war wie oben erwähnt die guten Objektive zum Spotpreis, das Display, FullHD 3D Bilder, Panorama, 7 Bilder sek. HDR gibts schon in der Kamera und nicht erst am PC Stunden verbringen....

Digitale Fotografie

Mittwoch, den 10.11.2010 von Lehne

stars (Sehr gut)

Bisher die beste Sony unter den Kompaktkameras, die ich bisher hatte, die Panoramafunktion ist sehr gut und man kann eigentlich nichts falsch machen.
Der integrierte Bildstabilisator macht einen sehr guten Job! Alles in allem würde ich die a 580 jederzeit wieder kaufen.

Sony a580 der Abräumer! Sehr gute DSLR!

Sonntag, den 31.10.2010 von phaedra23

stars (Sehr gut)

Habe mir die a 580 am Wochenende gekauft. Sehr gute Haptik, Gehäuse ist massiver als Nikon, Canon und die alten Alphas. Top Bild- und Videoqualität, die Panoramabilder 1a, das schwenkbare Display groß, sauber und flexibel, Microeingang ist gut (leider nicht regelbar), Akkuleistung ist gut, Menueführung ist gut organisiert und kann ohne Anleitung "verstanden" werden.
Nur das mitgelieferte 28-55 Objektiv ist nicht der Brüller, tut aber den Job ordentlich. Da Sony den Stabi in der Kamera hat, wird sich die Investition eines Markenobjektivs sicher lohnen (Tip Tamron 18-200, set and forget!). Auch die Geschwindigkeit ist gut und Sportprofis werden da auch zum Zuge kommen.
Rund um, Sony hat nicht gekleckert, sondern geklotzt. Mich würde es nicht wundern, wenn sie die Spitze der DSLRs bis 1000€ anführen wird. Kritikpunkt und Schwachpunkte: soweit - habe ich nicht gefunden. Eine Kamera, die funzt und jeden Euro wert ist.


Datenblatt Sony Alpha 580

  • Typ Spiegelreflexkamera
  • Auflösung 16,2 MP
  • Bildsensor CMOS
  • Sensorgröße (Zoll) k.A.
  • Sensorgröße (Breite mm) 23,4 mm
  • Sensorgröße (Höhe mm) 15,6 mm
  • Vollformat-Sensor k.A.
  • APS-C-Sensor APS-C-Sensor wird unterstützt.
  • MicroFourThirds-Sensor k.A.
  • Bajonett Sony / Konica Minolta A
  • optischer Zoom k.A.
  • Anfangsbrennweite k.A.
  • Maximalbrennweite k.A.
  • Anfangslichtstärke Weitwinkel k.A.
  • Anfangslichtstärke Tele k.A.
  • Digitaler Zoom k.A.
  • Crop-Faktor 1,5 x
  • Farbtiefe 36 Bit
  • Displaygröße 3 Zoll
  • Displayauflösung 921600 Pixel
  • Display beweglich Display beweglich wird unterstützt.
  • Touchscreen k.A.
  • Sucher optischer Sucher
  • Belichtungssteuerung Halbautomatik, Manuell, Programmautomatik
  • Moduswahlrad k.A.
  • Lichtempfindlichkeit min. 100 ISO
  • Lichtempfindlichkeit max. 12800 ISO
  • Dateiformate JPEG, RAW
  • Verschlusszeit min. 1/4000 sek
  • Verschlusszeit max. 30 sek
  • Bulb-Funktion Bulb-Funktion wird unterstützt.
  • Integrierter Blitz Funktion zur Vermeidung roter Augen, Aufhellblitz, Langzeitsynchronisation, Aufsteckschuh für externen Blitz, Blitz aufklappbar
  • Makro k.A.
  • optischer/ mechanischer Bildstabilisator optischer/ mechanischer Bildstabilisator wird unterstützt.
  • Digitale Bildstabilisierung Digitale Bildstabilisierung nicht unterstützt.
  • Gesichtserkennung Gesichtserkennung wird unterstützt.
  • 3D 3D-Modus
  • Erweiterbarer Speicher SD, SDHC, SDXC
  • Verbindung zum PC USB 2.0
  • HDMI-Anschluss HDMI-Anschluss wird unterstützt.
  • Video Full-HD, HD, VGA
  • Videoformat MPEG-4
  • Stromversorgung Li-Ion-Akku
  • Wasserdicht Wasserdicht nicht unterstützt.
  • Spritzwasserschutz Spritzwasserschutz nicht unterstützt.
  • Wi-Fi k.A.
  • Bluetooth k.A.
  • GPS k.A.
  • Zubehörschuh k.A.
  • Sofortbildkamera k.A.
  • Sofortbild-Technologie k.A.
  • Bildgröße k.A.
  • Nikon-Autofokusmotor (Nur relevant bei Nikon-DSLRs) k.A.
  • Gewicht 679 g
  • Maße (Höhe) 13,7 cm
  • Maße (Breite) 10,4 cm
  • Maße (Tiefe) 8,4 cm
  • Sonstiges k.A.

Spiegelreflexkameras

Sony Alpha 580

Sony Alpha 580 - Preis suchen Amazon Preis kann jetzt höher sein


0.0638