Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Pentax K-50 im Test

Test Pentax K-50
Pentax K-50 Test - 0 Pentax K-50 Test - 1 Pentax K-50 Test - 2 Pentax K-50 Test - 3

Zusammenfassung von eTest zu Pentax K-50

Die Pentax K-50 ist eine spritzwasserfeste und staubdichte Spiegelreflexkamera. Nachdem gut ein Jahr davor die Vorgängerin Pentax K-30 als die erste spritzwasserfeste Einsteiger-DSLR begeistern konnte, war es nur eine Frage der Zeit, wann die Serie fortgesetzt wird. Hier stellen wir die Pentax-Spiegelreflex und ihre Tests vor...

Bester Preis

115,00 €
Pentax K K-50 16.0MP DSLR Kit Objektiv smc DA 18-55mm AL WR...
bei eBayeBay
Zum Shop

Pentax K-50 - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

  • Aufwendiger Staub- und Spritzwasserschutz
  • Kompakte Maße
  • Exzellente Auflösungswerte
  • Arbeitet sowohl mit Lithium-Ionen-Akku als auch mit vier AA-Batterien
  • Full-HD-Videos
  • Standardeinstellung „Leuchtend“ liefert stark übersättigte Ergebnisse
  • GPS und WiFi fehlen, aber GPS-System optional erhältlich

Preisvergleich


Testberichte

Test-Auswertung: Spritzwasserfeste Einsteiger-DSLR mit guten Ergebnissen

Die Pentax K-50 ist eine spritzwasserfeste und staubdichte Spiegelreflexkamera. Nachdem gut ein Jahr davor die Vorgängerin Pentax K-30 als die erste spritzwasserfeste Einsteiger-DSLR begeistern konnte, war es nur eine Frage der Zeit, wann die Serie fortgesetzt wird. Hier stellen wir die Pentax-Spiegelreflex und ihre Tests vor...

Viel ist nicht passiert, da die Veränderungen aber den Aufnahmesensor betreffen, lohnt es sich, einen genauen Blick auf die Bildqualität zu werfen. Definitiv lobenswert: Viele Ausstattungsmerkmale der Pentax K-50 wie den großen Sucher oder den Spritzwasserschutz findet man sonst erst eine Preisklasse höher.

(Anmerkung der Redaktion: Juni 2016 wurde die Nachfolgerin Pentax K-70 mit Klappmonitor, einem komplett überarbeiteten Sensor mit 24 MP und Wi-Fi-Modul vorgestellt.]

Gehäuse: kunterbunt & sehr robust

Die Pentax K-50 ist mit 81 Dichtungen ausgestattet. Damit kann man sie nicht nur mit in einen Regen schauer nehmen, sie ist auch staubsicher. Darüber hinaus verträgt sie Temperaturen bis -10 °C. Beworben wird die Pentax K-50 außerdem als besonders kompakt. So klein wie z.B. die winzige Canon EOS 100D ist sie zwar nicht, aber die EOS 700D wird tatsächlich unterboten. Das Gehäuse an sich fühlt sich laut der Tests nichts besonders wertig an, erfüllt aber seinen Zweck.

Eine Neuerung gegenüber der Vorgängerin sind die Gehäusefarben. Neben den Klassikern Schwarz und Weiß ist nun auch eine Knallrote Variante zu haben. Ein Alleinstellungsmerkmal der Pentax K-50: die 120 Farbvariationen, genauer gesagt die 20 Griff- und 20 Gehäusefarben, die frei kombinierbar sind. Dieses einmalige Verkaufsargument kennen wir bereits von der Pentax Q10.

Das Display ist gut: 3 Zoll und eine Auflösung von 921.000 sind sehr schöne Werte, die eine scharfe Vorschau zulassen. Was fehlt, sind eine Touchscreen-Funktion und Dreh- und Klappbarkeit. Bei einer wassergeschützten Kamera im Einsteiger-Preissegment wäre das aber zu viel verlangt, darum beschweren wir uns nicht.

Der optische Sucher vergrößert um den Faktor 0,92x und bietet eine 100% Bildfeldabdeckung. Super! Das findet man in dieser Preisklasse selten.

Pentax K-50 Gehäusefarben
Welch Farbenpracht: Online kann man die Pentax K-50 in allen Kombinationen bestellen.

Bedienung: sehr gut für Einsteigerklasse

Pentax zielt mit der K-50 zwar wieder auf die Einsteigerklasse, geizt aber nicht an Tasten, so dass es viele Direktzugänge zu häufig benötigten Parametern gibt.  Während sich das Gehäusedesign gegenüber der Vorgängerin leicht verändert hat, ist bei der Tastenaufteilung alles gleich geblieben. Auf ein Vergleich in Form von Bildern verzichten wir hier, denn die K-50 und die K-30 lassen keine Unterschiede erkennen.

Was schon bei der K-30 gefallen hat, wurde beibehalten: die K-50 hat zwei Rändelräder, eines für den Daumen auf der Rückseite, eines für den Zeigefinger über dem Auslöser. Das mag banal klingen, ist bei der manuellen Einstellung der Belichtung aber ein Riesenvorteil. Sonst können nur höherklassige DSLRs zwei Rändelräder vorweisen.

Wer es einfach mag, wird sich natürlich mit der Pentax K-50 ebenfalls schnell zurechtfinden. Neben den vollen manuellen Einstellungsmöglichkeiten der Belichtung steht natürlich auch eine intelligente Automatik und 19 Szeneprogramme zur Verfügung.

Bildqualität: Sensor überarbeitet

Mit einem CMOS-Sensor im APS-C-Format (23,7 x 15,7 mm) und einer Auflösung von 16 Megapixeln bietet die Pentax K-50 die gleichen Eckdaten wie die Vorgängerin. Allerdings wurde die ISO-Empfindlichkeit auf maximal 51.200 erhöht. Das bedeutet, dass beim Sensor Konfigurationen vorgenommen wurden, die auch Einfluss auf die Bildqualität haben.

Der Prozessor "Prime M" ist bereits aus der K-30 bekannt. Ein Pluspunkt in der Einsteigerklasse: die superkurze Verschlusszeit von 1/6.000 Sekunden – das können selbst viele High-End-DSLRs nicht bieten.

Im Test positionierte sich die Pentax K-50 mit einer sehr guten Auflösung. Positiv bewertet wurde die zurückhaltende Rauschunterdrückung. Das führt zwar effektiv etwas früher zu Rauschen als bei Konkurrenz-DSLRs, aber dafür ist die Feinzeichnung sehr gut. Gelobt wurde im Test auch der hohe Dynamikumfang.

Möchte man die Bilder entwickeln lassen, ist laut Test DIN A3 bis ISO 3.200 kein Problem. Am Monitor sieht man das Rauschen wie immer früher.

Pentax K-50 - Front, Sensor, Bajonett, Rückseite

Ausstattung: viel praktisches, viel zum Spielen

Bei der Ausstattung hat sich bei der Pentax K-50 im Vergleich zur Vorgängerin wenig getan. Wieder mit dabei ist der Full-HD-Videmodus und eine Vielzahl von verspielten Effektfiltern.

Super ist der integrierte Bildstabilisator. Und da der Sensor schon einmal beweglich gelagert ist, wurden auch gleich eine Staubentfernung, eine Horizontbegradigung und – in Kombination mit einem Pentax-GPS – ein Astro-Tracer integriert. Das alles in einer Einsteigerkamera! 

Auch ein weiterer Pluspunkt der Vorgängerin wurde wieder übernommen: Die Pentax K-50 kann sowohl mit einem Lithium-Ionen-Akku als auch mit AA-Batterien betrieben werden. Der Akku soll laut Hersteller ca. 480 Auslösungen durchhalten. Die Pentax K-50 schaffte laut Test sogar bis zu 1190 Auslösungen, auch wenn man dafür auf das Display verzichten muss. Mit Display hingegen kann es eng werden, dort maß ein Test nur 220 bis 490 Auslösungen.

Geschwindigkeit: solide Serien

Mit 6 Bildern pro Sekunde bietet die Pentax K-50 einen soliden Serienbildmodus, der allerdings nicht schneller ist als der der K-30.

Der Autofokus-Sensor SAFOX IXi+ ist ebenfalls bereits aus älteren Pentax-DSLRs bekannt. Beworben wird die K-50 aber mit einer schnelleren Motivverfolgung. Die Autofokus-Geschwindigkeit ist im Klassenvergleich mäßig. Ob Phasen- oder Kontrast-Autofokus, bei beiden Technologien schlagen sich die Konkurrentinnen meistens deutlich besser.

Fazit zur Pentax K-50

Die Pentax K-50 ist aller Voraussicht nach eine klasse Spiegelreflexkamera. Warum wir diese Aussage wagen? Ganz einfach: die K-50 hat sich kaum verändert, wenn man sie mit der Vorgängerin K-30 vergleicht, und die konnte in den Tests voll und ganz überzeugen. Das könnte aber auch bedeuten, dass sich der Kauf einer K-50 gegenüber der K-30 nicht wirklich lohnt. Es bleibt nur, auf die ersten Tests zu warten und die Ergebnisse bei Bildqualität und Geschwindigkeit zu betrachten. Sehr verlockend ist allerdings auch das color-to-order-System mit 120 Farbvariationen des Gehäuses!

Alternativen...

...in der niedrigen DSLR-Preisklasse sind z.B. die Spiegelreflexkameras Sony Alpha 58, die Canon EOS 100D oder die Nikon D5200. Von denen ist aber leider keine spritzwasserfest.

Meine persönliche Bewertung:

0.0/5.0
Test Pentax K-50
Vorteil: Pentax K-50
  • Aufwendiger Staub- und Spritzwasserschutz
  • Kompakte Maße
  • Exzellente Auflösungswerte
Nachteil: Pentax K-50
  • Standardeinstellung „Leuchtend“ liefert stark übersättigte Ergebnisse

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Pentax K-50

Zitat: Schon die Pentax K-50 bietet in ihrer Preisklasse eine tolle Ausstattung: Spritzwasserschutz, Bildstabilisator im Gehäuse und einen großen 100-%-Sucher.
Auszeichnung Preistipp, sehr gut

Platz 3 von 7

Wertung 85%

» zum Test

Zitat: Für rund 400 Euro gibt es bei der K-50 Ausstattungsmerkmale, die sonst deutlich teureren Kameras vorbehalten sind…

Platz 4 von 6

Wertung 85%

» zum Test

Zitat: Bildqualität: 84%, Geschwindigkeit: 86%, Ausstattung: 88%, Bedienung: 85%
Auszeichnung sehr gut, Preistipp

Platz 2 von 7

Wertung 85%

» zum Test

Zitat: Mit ihrem 16-Megapixel-Sensor erzielt die K-50 eine bessere Bildqualität als die neueren Modelle mit ihrem 20-Megapixel-Sensor.
Auszeichnung Testsieger, sehr gut

Platz 1 von 4

Wertung 85%

» zum Test

Zitat: Die Pentax K-50 bietet in ihrer Preisklasse Herausragendes: Spritzwasserschutz, Bildstabilisator, großer 100-%-Sucher und eine sehr gute Bildqualität.
Auszeichnung Testsieger, sehr gut

Platz 1 von 8

Wertung 85%

» zum Test

Zitat: Zurückhaltende Abstimmung, etwas flauer als bei der K-500, aber sehr gute Detailwiedergabe bis ISO 1.600, geringes Rauschen ab ISO 3.200.
Auszeichnung sehr gut, Highlight

Platz 3 von 18

Wertung 87.90
von 100 Punkten

» zum Test

Zitat: Die ältere K-50 ist der zur photokina vorgestellten K-S1 überlegen und holt sich auch den Gesamttestsieg. So hat sie als einzige Kamera im Test ein gegen das Eindringen von Staub und Spritzwasser geschütztes Gehäuse. [...] Die K-50 kann auch in allen anderen Disziplinen überzeugen. So erreicht sie knapp hinter der D5200 die beste Bildqualität [...].
Auszeichnung sehr gut, Testsieger

Platz 1 von 9

Wertung 85%

» zum Test

Zitat: Bildqualität: 72 Punkte, Ausstattung/Handling: 89 Punkte, Geschwindigkeit: 70 Punkte
Auszeichnung gut

Platz 2 von 2

Wertung 78.6%

» zum Test

Zitat: Die Pentax K-50 schießt Bilder in Top-Qualität und ist wetterfest – in dieser Preisklasse eine absolute Ausnahme. Kleiner Schwachpunkt: der Autofokus arbeitet recht laut.
Auszeichnung gut

Platz 12 von 12

Wertung Note 2.44

» zum Test

Zitat: Der Preistipp geht an die Ricoh Pentax K-500, die mit Kitobjektiv für rund 450 Euro erhältlich ist und sehr gute Ergebnisse erzielt. Die spritzwassergeschützte Variante K-50 kostet übrigens nur rund 50 Euro mehr.
Auszeichnung sehr gut

Platz 8 von 26

Wertung 85%

» zum Test

Zitat: Fotografieren bei Wind und Wetter: Das ist die Stärke der Pentax K-50. Gut 80 Dichtungen, etwa am Objektiv und Akkufach, schützen sie vor Spritzwasser. Die Fotoqualität ist top, die Videos könnten dagegen besser aussehen. Manko: Am Griffwulst gibt es keine Gummierung: die K-50 flutscht leicht aus der Hand. Nervig ist auch der etwas laute Autofokus.
Auszeichnung gut

Platz 5 von 6

Wertung Note 2.33

» zum Test

Zitat: Die Fotos sind detailreich und scharf, bei wenig Licht sorgt der starke integrierte Blitz für mehr Helligkeit im Bild.
Auszeichnung gut

Platz 2 von 6

Wertung Note 2.44

» zum Test

Zitat: Obwohl sich die Tester beim Umsetzen der gestellten Aufgaben mit der Pentax K-50 besonders schwer taten, bescheinigten sie dieser Kamera ein besonders gelungenes Einstellmenü und angenehm lesbare Bildschirmeinbledungen.

Platz 4 von 8

Wertung 46.00
von 60 Punkten

» zum Test

Zitat: Gegenüber JPEG steigen Grenzauflösung, MFT25- und MFT50-Werte – die Bilder erhalten sichtbar mehr Details, sie wirken scharf und kontrastreich. Nichtlineare Eingriffe der Signalverarbeitung lassen sich in den ins TIFF-Format umgewandelten Rohdaten kaum noch nachweisen […]. Dabei bleibt der messbare Visual Noise im Rahmen dessen, was man für mehr Feinzeichnung in Kauf nehmen kann […]. Schade allerdings, dass die Dynamik […] abnimmt. Trotzdem: ein tolles Gesamtergebnis […]. Anmerkung zum Test: Getestet wurde das Raw-Format
Auszeichnung Kauftipp Preis/Leistung

Platz 5 von 17

Wertung 57.00
von 100 Punkten

» zum Test

Zitat: Fotografieren bei Wind und Wetter ist die Stärke der Pentax K-50, gut 80 Dichtungen schützen vor Spritzwasser. Die Fotoqualität ist top, die Videos könnten dagegen besser aussehen. Nervig ist der etwas laute Autofokus. Wer kein Schwarz mag, bekommt die K-50 auch in anderen Farben - 120 Kombinationen gibt's.
Auszeichnung gut

Platz 12 von 14

Wertung Note 2.33

» zum Test

Zitat: Bildqualität: Durch die Bank sehr gute Werte in allen Testdisziplinen. Niedriges Rauschen, großer Dynamikumfang, gute Farbwiedergabe. Keine Schwächen. Anmerkung zum Test: Objektiv im Test: Pentax smc DFA 2,8/50 mm Makro
Auszeichnung super

Platz 3 von 12

Wertung 94.30
von 100 Punkten

» zum Test

Zitat: Spiegelreflexkamera für Wind und Wetter, das Gehäuse ist gegen Staub und Spritzwasser geschützt. Sehr guter optischer Sucher. Die K-50 ist in vielen Farben zu haben: schwarz, weiß, rot und 120 Farbkombinationen auf individuelle Bestellung.
Auszeichnung gut

Platz 16 von 18

Wertung Note 2.40

» zum Test

Zitat: Wetterfeste Kamera mit rundum überzeugender Leistung.
Auszeichnung super, Highlight, Bester im Test

Platz 1 von 4

Wertung 94.30
von 100 Punkten

» zum Test

Zitat: Mit einem Edelstahlchassis und 81 Dichtungen gegen Witterungseinflüsse gut geschützt, ist die Pentax K-50 hart im Nehmen. [...] Der Bildstabilisator ist in der Kamera eingebaut und funktioniert mit nahezu jedem Objektiv. [...] Die Bildqualität kann sich ebenfalls sehen lassen.
Auszeichnung Highlight, super

Platz 1 von 2

Wertung 94.30
von 100 Punkten

» zum Test

Zitat: Pro: Sehr gute Bildqualität & hohe Auflösung bis ISO 1.600. Vergleichsweise gute Bildqualität im hohen ISO-Bereich ab ISO 1.600. Solide verarbeitetes, mit 81 Dicht. gegen Staub und Spritzwasser geschütztes Kameragehäuse. Die Kamera liegt dank ihres großen und gummierten Handgriffs sehr gut in der Hand. Hochauflösendes 3,0 Zoll großes Display (921.000 Subpixel). Der kamerainterne optische Bildstabilisator arbeitet effektiv und stabilisiert jedes Objektiv. Direkter Zugriff auf sehr viele Funktionen über Tasten und Wählräder… Contra: Display weder klapp- noch schwenkbar. Kamerainternes Mikrofon nur Mono und kein Mikrofonanschluss für externes Mikrofon vorhanden. Kein kontinuierlicher Autofokus im Videomodus…
Auszeichnung Kauftipp, Outdoor-Tipp

Einzeltest

Wertung 87.73%

» zum Online-Test

Zitat: Plus: Großer Dynamikumfang, Staub- und Feuchtigkeitsschutz, funktionsreich. Minus. Geringe Autofokus-Geschwindigkeit, insbesondere im Live-View-Modus.
Auszeichnung gut

Einzeltest

Wertung Note 1.80


Zitat: Pro: Gute Bildqualität bis ISO 1600. 81 Dichtungen zum Schutz vor Wasser, Schnee, Sand- und Staubpartikeln. Die K-50 kann über einen optional erhältlichen Batteriehalter auch mit vier A-Mignon-Batterien betrieben werden. Hoher Dynamikumfang bis ISO 1600. Kontra: ISO 51.200 qualitativ nicht empfehlenswert.
Auszeichnung sehr gut

Einzeltest

Wertung 91%


Zitat: Die Fotos der K-50 sind detailreich und kommen ohne künstliche Nachschärfung aus. Der eingebaute Blitz ist vergleichsweise kräftig, die Fotos sind hell und rauscharm.

Platz 3 von 7

Wertung Note 2.44

» zum Test

Zitat: Die Pentaxt K-50 ist eine außergewöhnlich ausgerüstete Kamera, an der nur ganz wenige Elemente fehlen (Schwenkmonitor, HDMI-Schnittstelle). Die Auflösungsleistung ist exzellent und die Farbwiedergabe überzeugt grundsätzlich, neigt aber zu einer kräftigen Übersättigung. Mit einer einzigen Menüeinstellung lässt sich das korrigieren.
Auszeichnung Bildqualität sehr gut

Einzeltest

Wertung 94.40
von 100 Punkten


Zitat: Den robusten Body mit dem markanten Handgriff kennt man vom K-30-Vorgänger, die Bildqualität ist ebenso solide, der neue Bildprozessor ermöglicht nun aber höhere ISO-Empfindlichkeiten. Was AF-Zeiten und Serienbildgeschwindigkeiten betrifft, bleibt die neue allerdings hinter den Erwartungen zurück.
Auszeichnung Kauftipp Preis/Leistung

Platz 2 von 2

Wertung 50.50
von 100 Punkten

» zum Test

Zitat: Plus: Rundum abgedichtet, vielfältige Features, Handling. Minus: Plastik-Feeling, rauscht etwas stärker als die K-30. Empfehlenswert für Outdoor-begeisterte Einsteiger und Hobbyfotografen. Weniger geeignet für Aufnahmen mit hohen ISO-Empfindlichkeiten.
Auszeichnung gut

Platz 2 von 2

Wertung 81.4%

» zum Test

Zitat: Die Pentax K-50 setzt sich souverän an die Spitze der Spiegelreflexkameras bis 650 Euro. […Sie] bietet in ihrer Preisklasse Herausragendes: Spritzwasserschutz, Bildstabilisator im Gehäuse, großer 100%-Sucher und eine sehr gute Bildqualität. Der AF ist schneller geworden.
Auszeichnung sehr gut, Testsieger

Platz 1 von 4

Wertung 86%

» zum Test

Zitat: Pro: Äußerst flexible Möglichkeiten zur Belichtungssteuerung. Robustes, wetterfestes und ergonomisch gut geformtes Gehäuse. Gute Bildqualität bis ISO 1.600. Stromversorgung mit AA-Zellen möglich... Contra: AF etwas langsam (jedoch schnell im Live-View). In Standardeinstellung stark übersättigte Farben. Display starr verbaut. Eingeschränkte Videofunktionen (kein Nachführ-AF, Mono-Ton)...
Auszeichnung 5 Dots

Einzeltest

Wertung 5.00
von 5 Punkten

» zum Online-Test

Zitat: Bildqualität: Durch die Bank sehr gute Werte in allen Testdisziplinen. Niedriges Rauschen, großer Dynamikumfang, gute Farbwiedergabe. Keine Schwächen. […] Autofokus: die K-50 fokussiert sehr schnell, aber nicht gerade leise, was daran liegt, dass der AF über eine Antriebswelle von der Kamera angesteuert wird.
Auszeichnung super, Highlight

Einzeltest

Wertung 94.30
von 100 Punkten



TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Pentax K-50" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Pentax K-50 bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)



Datenblatt Pentax K-50

  • Typ Spiegelreflexkamera
  • Auflösung 16 MP
  • Bildsensor CMOS
  • Sensorgröße (Zoll) k.A.
  • Sensorgröße (Breite mm) 23,7 mm
  • Sensorgröße (Höhe mm) 15,7 mm
  • Vollformat-Sensor k.A.
  • APS-C-Sensor APS-C-Sensor wird unterstützt.
  • MicroFourThirds-Sensor k.A.
  • Bajonett Pentax K
  • optischer Zoom k.A.
  • Anfangsbrennweite k.A.
  • Maximalbrennweite k.A.
  • Anfangslichtstärke Weitwinkel k.A.
  • Anfangslichtstärke Tele k.A.
  • Digitaler Zoom k.A.
  • Crop-Faktor 1,5 x
  • Farbtiefe k.A.
  • Displaygröße 3 Zoll
  • Displayauflösung 921000 Pixel
  • Display beweglich Display beweglich nicht unterstützt.
  • Touchscreen Touchscreen nicht unterstützt.
  • Sucher optischer Sucher
  • Belichtungssteuerung Halbautomatik, Manuell, Programmautomatik
  • Moduswahlrad k.A.
  • Lichtempfindlichkeit min. 100 ISO
  • Lichtempfindlichkeit max. 51200 ISO
  • Dateiformate JPEG, RAW
  • Verschlusszeit min. 1/6000 sek
  • Verschlusszeit max. 30 sek
  • Bulb-Funktion Bulb-Funktion wird unterstützt.
  • Integrierter Blitz P-TTL, Leitzahl 12, Red Eye Reduction, Langzeitsynchronisation, High-Speed Synchronisation
  • Makro k.A.
  • optischer/ mechanischer Bildstabilisator optischer/ mechanischer Bildstabilisator wird unterstützt.
  • Digitale Bildstabilisierung Digitale Bildstabilisierung nicht unterstützt.
  • Gesichtserkennung Gesichtserkennung wird unterstützt.
  • 3D k.A.
  • Erweiterbarer Speicher SD, SDHC, SDXC
  • Verbindung zum PC USB
  • HDMI-Anschluss HDMI-Anschluss nicht unterstützt.
  • Video Full-HD, HD, VGA
  • Videoformat MPEG-4
  • Stromversorgung AA, Li-Ion-Akku
  • Wasserdicht Wasserdicht nicht unterstützt.
  • Spritzwasserschutz Spritzwasserschutz wird unterstützt.
  • Wi-Fi k.A.
  • Bluetooth k.A.
  • GPS k.A.
  • Zubehörschuh k.A.
  • Sofortbildkamera k.A.
  • Sofortbild-Technologie k.A.
  • Bildgröße k.A.
  • Nikon-Autofokusmotor (Nur relevant bei Nikon-DSLRs) k.A.
  • Gewicht 650 g
  • Maße (Höhe) 9,6 cm
  • Maße (Breite) 12,9 cm
  • Maße (Tiefe) 7 cm
  • Sonstiges k.A.

Spiegelreflexkameras

Pentax K-50

Pentax K-50 - Preis suchen Amazon Preis kann jetzt höher sein


0.1118