Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Samsung Wave 525 im Test

Test Samsung Wave 525
Samsung Wave 525 Test - 0 Samsung Wave 525 Test - 1 Samsung Wave 525 Test - 2

Zusammenfassung von eTest zu Samsung Wave 525

Mit bada hat Samsung ein Betriebssystem erschaffen, das vor allem Android auf dem Smartphone-Markt Konkurrenz machen soll. Das Samsung Wave 525 und das weitestgehend baugleiche Samsung Wave 533, das zusätzlich eine ausschiebbare Tastatur hat, sollen das Betriebssystem auch im Einsteigerbereich etablieren. Optik & Verarbeitung: Das Samsung Wave 525 besteht komplett...

Bester Preis


Samsung Wave 525 - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

Preisvergleich



Testberichte

Auswertung der Testberichte

Mit bada hat Samsung ein Betriebssystem erschaffen, das vor allem Android auf dem Smartphone-Markt Konkurrenz machen soll. Das Samsung Wave 525 und das weitestgehend baugleiche Samsung Wave 533, das zusätzlich eine ausschiebbare Tastatur hat, sollen das Betriebssystem auch im Einsteigerbereich etablieren.

Optik & Verarbeitung:
Das Samsung Wave 525 besteht komplett aus Kunststoff und ist daher von vornherein nicht so hochwertig wie z.B. sein großer Bruder Samsung S8530 Wave II. Dank dezent genopptem Akkudeckel liegt das Handy sehr gut in der Hand.

Display:
Das 3,2 Zoll große Display des Samsung Wave 525 überzeugte im Test durch ordentliche Helligkeitswerte, sowie farbstarke und scharfe Darstellung. Die Auflösung ist jedoch nicht so gut wie beim großen Wave, so dass beim Surfen im mobilen Internet häufigeres Scrollen und Zoomen von Nöten ist. Erfreulich ist die kratzresistente Abdeckung des Screens, so dass das Handy unbesorgt in derselben Tasche wie der Schlüsselbund landen kann. Die Reaktion des Touchscreens wurde im Test allgemein gelobt.

Ausstattung:
Internet & Connectivity:
Auf UMTS muss man beim Einsteiger-Wave leider verzichten. Für ein Mindestmaß an Internet-Komfort sorgt der GSM-Datenbeschleuniger EDGE sowie der schnelle WLAN-n Standard. Der Internetbrowser unterstützt leider kein Flash. Dafür kann der sehr gute E-Mailclient immerhin mehrere Postfächer verwalten.

Multimedia:
Auch bei der Kamera muss man in der Einsteiger-Klasse Abstriche machen. So hat das Samsung Wave 525 nur einen 3,2 Megapixel Sensor. Bei schlechtem Licht neigt die Kamera schnell zu erkennbarem Bildrauschen. Auf ein Fotolicht und einen Autofokus muss man leider verzichten. Dazu gibt es die Funktion „Social Hub“, die die Nachrichtenströme sozialer Netzwerke wie Twitter und Facebook übersichtlich zusammenfasst und auf Wunsch auf den Startscreen bringt. Der Medienplayer wird durch eine Musikerkennungssoftware und ein Radio mit RDS-Funktion ergänzt.

Bedienung:
Die Bedienung von bada in Verbindung mit TouchWiz 3.0 kann in Sachen Komfort locker mit Android und dem iPhone OS mithalten. Das Samsung Wave 525 beherrscht sogar Multitasking. Bei zu vielen gleichzeitig laufenden Programmen geht jedoch die Hardware in die Knie und es kommt zu Rucklern. Wer den Prozessor nicht überfordert, wird sich dagegen über ein fix arbeitendes Handy freuen.

Telefonie:
Das Samsung Wave 525 stellt neue Rekorde in Sachen Stand-By Zeit im Smartphone Bereich auf, so dass man das Handy auch mal mit zu einer mehrtägigen Camping-Tour abseits jedweder Steckdosen nehmen kann, sofern man nicht allzu viel telefoniert. Auch Sende- und Empfangsqualität bewegen sich im guten Bereich.

Fazit: Wer zu geizig für eine Datenflatrate ist und lieber über WLAN ins mobile Internet geht, für den dürfte das Samsung Wave 525 vollkommen ausreichen. Alle anderen werden sich über die fehlende UMTS-Unterstützung ärgern. Was die Bedienung angeht, so bietet das Samsung Wave 525 kaum Anlass zur Kritik. So ist es im großen und ganzen ein sehr empfehlenswertes Einsteiger-Smartphone. Wer auf UMTS-Unterstützung nicht verzichten und trotzdem das Portmonee schonen möchte, sollte dagegen lieber zum HTC Wildfire greifen.

Meine persönliche Bewertung:

0.0/5.0
Test Samsung Wave 525
Vorteil: Samsung Wave 525
Nachteil: Samsung Wave 525

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Samsung Wave 525

Zitat: Kamera mit schwachem Bild bei Fotos bei geringer Beleuchtung und bei Videos. GPS-Ortung könnte präziser sein.

Platz 4 von 7

Wertung Note 3.10

» zum Test

Zitat: Wer einen Allrounder mit langem Atem sucht und auf UMTS sowie ein hochauflösendes Display verzichten kann, der wird mit dem Wave 525 gut bedient.

Platz 4 von 17

Wertung 384.00
von 500 Punkten

» zum Test

Zitat: Wer einen Allrounder mit langem Atem sucht und auf UMTS und ein hochauflösendes Display verzichten kann, der wird mit dem Wave 525 gut bedient.

Platz 7 von 10

Wertung 384.00
von 500 Punkten

» zum Test

Zitat: Die Einsteigermodelle Wave 525 und Wave 533 kranken vor allem an der geringen Qualität des Displays, dass das Lesen von Webseiten zur Qual werden lässt und den Surfspass deutlich mindert. Abstriche bei der Hardware muss der Nutzer dagegen in dieser Preisklasse in Kauf nehmen.Samsung gibt für beide Geräte eine unverbindliche Preisempfehlung von 299 Euro aus. Im Handel ist das Wave 525 aber bereits ab 160 Euro und das Wave 533 ab 190 Euro erhältlich, was für ein Slider-Handy mit Tastatur günstig ist. Während netzwelt von einem Kauf des Wave 525 abrät, da es für einen geringen Aufpreis deutlich bessere Android-Handys wie etwa das HTC Wildfire gibt, könnte das Wave 533 für Vielschreiber mit schmalen Budget eine Alternative darstellen.

Einzeltest

Keine Wertung

» zum Online-Test

Zitat: Ein weiteres Plus ist die erfreuliche Ausdauer.

Platz 4 von 12

Wertung Note 2.50

» zum Test

Zitat: Das Samsung Wave525 erwies sich im Test als ein gut verarbeitetes Einsteigergerät, beziehungsweise ein Mobiltelefon für Multimedia-Fans, die zeitweise auf die Funktionen eines Smartphones zurückgreifen möchten. Der Touchscreen ist nicht phänomenal, aber für ein Handy dieser Preisklasse ausreichend. Als sehr benutzerfreundlich zeigt sich das Bada-Betriebssystem mit TochWiz 3.0-Oberfläche.

Einzeltest

Wertung 84%

» zum Online-Test

Zitat: Das Wave 525 bietet mit Facebook, Twitter, E-Mail und Web-Browser alles, was ein modernes Smartphone haben muss. [...] Die Bedienung ist einfach, der Touchscreen arbeitet zufriedenstellend. Schade, dass das Handy oft etwas langsam auf die Eingabe von Befehlen reagiert. [...] Ein Schnäppchen ist das Smartphone [...] alles in allem nicht.

Einzeltest

Wertung Note 2.70



TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Samsung Wave 525" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Samsung Wave 525 bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)



Datenblatt Samsung Wave 525

  • Typ Smartphone
  • Dual-SIM k.A.
  • Tri-SIM k.A.
  • Betriebssystem bada
  • Interner Speicher 100 MB
  • Speicher erweiterbar um 16 GB
  • Steckplatz microSD
  • Display 3,2 Zoll
  • Display-Auflösung 240x400 Pixel
  • Touchscreen Touchscreen wird unterstützt.
  • CPU Singlecore
  • QWERTZ-Tastatur QWERTZ-Tastatur nicht unterstützt.
  • Outdoor-tauglich k.A.
  • Kamera 3,2 Megapixel
  • Fotolicht Fotolicht nicht unterstützt.
  • Blitz Blitz nicht unterstützt.
  • optischer Zoom k.A.
  • Kamera Vorderseite Kamera Vorderseite nicht unterstützt.
  • Videofunktion Videofunktion wird unterstützt.
  • Videoauflösung k.A.
  • Musikplayer Musikplayer wird unterstützt.
  • Radio Radio wird unterstützt.
  • Netze 1800, 1900, 850, 900 MHz
  • GPS GPS nicht unterstützt.
  • GLONASS k.A.
  • Datentransfer EDGE, GPRS
  • Konnektivität Bluetooth, WLAN
  • Breite k.A.
  • Höhe k.A.
  • Tiefe k.A.
  • Gewicht k.A.

Smartphones & Handys

Samsung Wave 525

Samsung Wave 525 - Preis suchen Amazon Preis kann jetzt höher sein


0.0548