Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

HTC Desire Eye im Test

Test HTC Desire Eye
HTC Desire Eye Test - 0 HTC Desire Eye Test - 1 HTC Desire Eye Test - 2 HTC Desire Eye Test - 3 HTC Desire Eye Test - 4

Zusammenfassung von eTest zu HTC Desire Eye

Von Geräten wie dem HTC Desire Eye könnte man, soziologisch betrachtet, auf einen zunehmenden Narzissmus in unserer Gesellschaft schließen. Wie sonst wäre es zu erklären, dass die Smartphone-Hersteller immer mehr Mühe in die Selfie-Cams auf der Front ihrer Geräte stecken? Fans des Selbstbildnisses werden sich jedenfalls über das HTC...

Weitere Angebote aus dieser Produktgruppe

AEG Voxtel M320

HTC Desire Eye - AEG Voxtel M320  - Test zum Shop 26,77 €

Doro Primo 215 Großtasten-Handy

HTC Desire Eye - Doro Primo 215 Großtasten-Handy  - Test zum Shop 29,89 €

Emporia Eco

HTC Desire Eye - Emporia Eco  - Test zum Shop 29,95 €

HTC Desire Eye - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

  • Zwei 13 Megapixel Kameras mit optischem Bildstabilisator
  • Starke Hardware
  • 5,2 Zoll HD-Display
  • Wasserdicht
  • Gehäuse 'nur' aus Polycarbonat
  • Akku lässt sich nicht wechseln

Preisvergleich



Testberichte

Smartphone für Narzissten: Das HTC Desire Eye im Test

Von Geräten wie dem HTC Desire Eye könnte man, soziologisch betrachtet, auf einen zunehmenden Narzissmus in unserer Gesellschaft schließen. Wie sonst wäre es zu erklären, dass die Smartphone-Hersteller immer mehr Mühe in die Selfie-Cams auf der Front ihrer Geräte stecken? Fans des Selbstbildnisses werden sich jedenfalls über das HTC Desire Eye freuen, denn das ist nicht nur ein top ausgestattetes Smartphone, es hat auch zwei hervorragende Kameras auf Front- und Rückseite, die beide mit 13 Megapixeln auflösen und einen optischen Bildstabilisator bieten.

Optik: Plastik statt Alu

Zwar hat das HTC Desire Eye durchaus Flaggschiff-Qualitäten zu bieten, rein optisch kann es aber nicht unbedingt mit dem edlen Aluminium-Phone HTC One m8 mithalten. Das HTC Desire Eye dürfte zwar gut verarbeitet sein, es besteht aber aus Polycarbonat und das wirkt nun einmal weniger hochwertig als ein Metall- oder Glasgehäuse. Das Desire Eye ist mit 8,5 Millimetern dafür einigermaßen schlank, mit 154 Gramm aber nicht so leicht, wie man es von einem Smartphone mit Kunststoff-Gehäuse vielleicht erwarten würde. Das HTC-Smartphone ist in zwei verschiedenen zweifarbigen Designs erhältlich und bekommt so einen jugendlichen Charme. Das Gehäuse des Desire Eye ist nach IPX7 zertifiziert und damit wasserdicht. Der leicht matte Kunststoff fasst sich gut an, die Verarbeitung wurde im Test als gelungen bezeichnet.

HTC Desire Eye im Test (© HTC)
Auch Kunststoff kann schick sein: Das HTC Desire Eye zeigt es (Foto: HTC)

Display: Wer braucht schon QHD

Das HTC Desire Eye bietet ein 5,2 Zoll Full-HD Super-LCD3 Display. Zwar gibt es mittlerweile schon Smartphones wie das Samsung Galaxy Note 4 oder das LG G3 mit vierfacher HD-Auflösung (QHD), der Sinn dieser Pixelflut ist aber unter Fachleuten umstritten, liegt die Schärfe doch so weit über dem, was das normale Auge wahrzunehmen im Stande ist. In jedem Fall liefert das Panel des HTC Desire Eye so sehr scharfe Darstellungen. Farben werden natürlich wiedergegeben, Kontraste wirken scharf, die Blickwinkelstabilität ist sehr gut. Mit über 500 cd/m² ist der Screen zudem einer der hellsten auf dem Markt.

Hardware: Top!

Das HTC Desire Eye arbeitet mit dem aktuellen Qualcomm Snapdragon 801 Quadcore-Prozessor und damit mit einer der stärksten Hardware-Plattformen, die es derzeit auf dem Markt gibt. Der Prozessor leistet satte 2,3 Gigahertz. 2 Gigabyte RAM stehen dem Desire Eye zur Verfügung. Damit ist flüssige Bedienung kein Problem. In absehbarer Zeit dürfte es kaum eine App geben, die das Desire ins Schwitzen bringt. Als Betriebssystem kommt Android 4.4.4 zum Einsatz, das HTC mit der aktuellen Version 6.0 der hauseigenen 'Sense'-Benutzeroberfläche garniert hat. Der 16 Gigabyte große interne Speicher kann per microSD-Karte um bis zu 128 Gigabyte erweitert werden.

Verbindungen: In Rekordzeit auf Facebook

Auch in Sachen Connectivity muss man mit HTCs Selfie-Phone kaum Abstriche machen. Es gibt schnelles LTE Cat. 4, UMTS mit HSPA und WLAN um Selbstporträts in rasender Geschwindigkeit auf Facebook stellen zu können. Medienstreaming an kompatible TV-Geräte ist per DLNA möglich. Auch Bluetooth, inklusive hochwertigem apt-X Audio-Codec, NFC, GLONASS und GPS sind selbstverständlich eingebaut.

HTC Desire Eye im Test (Foto: HTC)

Die ungewöhnlich große Linse der Frontkamera sticht beim HTC Desire Eye hervor (Foto: HTC)

Kamera: Eine neue Selfie-Generation

Die große Besonderheit und das wesentliche Kaufargument für das HTC Desire Eye ist sicher die doppelte 13 Megapixel Kamera, die sich in der fast identischen Ausführung auf Vorder- und Rückseite befindet. An der Gehäuseseite sitzt eine Auslösetaste. Bei beiden Cams handelt es sich um Weitwinkel-Objektive, wobei die Front-Cam in einem noch etwas größeren Winkel aufnimmt, als die rückwärtige Kamera. Beide Kameras verfügen über einen HDR-Modus, einen Autofokus und ein Fotolicht mit zwei LEDs. Medienberichten zufolge haben sie auch einen optischen Bildstabilisator. Die überarbeitete Kameraapp bietet jetzt noch mehr Möglichkeiten als beim HTC One m8. So kann der Nutzer sich bei der Videotelefonie frei im Raum bewegen, die Kamera auf der Front folgt ihm. Videos werden jeweils in Full-HD aufgenommen. Dazu spendiert der Hersteller u.a. eine überarbeitete Software zur Bildbearbeitung und die Videogestaltungs-App Zoe. Fokussieren und Auslösen geht sehr schnell vonstatten. Wir erwarteten von den beiden Cams des HTC Desire Eye im Test deutlich bessere Ergebnisse, als sie das HTC One m8 lieferte, das im Smartphone-Kamera-Vergleich allgemein eher schlecht abschnitt. Und tatsächlich schlugen sich die beiden Cams sehr gut, wobei die Frontkamera im Test besser gefällt, als die Hauptkamera. Das Bildrauschen ist hier geringer und die Farben sind intensiver als bei der Hauptkamera. Letztere neigt ein wenig zu Unschärfen an den Bildrändern. Aber das ist meckern auf hohem Niveau.

Multimedia: BoomSound

Das HTC Desire Eye glänzt nicht nur mit zwei tollen Kameras, sondern auch mit HTCs beliebten BoomSound-Lautsprechern auf der Front, die wieder für hervorragenden Musiksound für unterwegs sorgen. HTC hat sie diesmal dezent in einem kleinen Spalt versteckt, in dem sich aber leider schnell Schmutz und Staub sammeln.

Telefonie: Kleinerer Akku als das One m8

Der Akku des HTC Desire Eye leistet 2400 mAh und ist damit etwas kleiner als beim HTC One m8. Auswechseln lässt er sich nicht. Ein normaler Arbeitstag ist für das Desire Eye kein Problem, darüber hinaus solte man sparsam mit den Akkureserven umgehen. Alles in allem ist die Akkuausdauer durchschnittlich für Smartphone-Verhältnisse. Für eine effektive Geräuschunterdrückung beim Telefonieren sind drei zusätzliche Mikrofone vorhanden. Entsprechend gut werden Umgebungsgeräusche gefiltert. Der Telefonklang ist dadurch sehr gut.

Fazit: Endlich ein HTC mit vernünftiger Kamera!

Das HTC Desire Eye ist zunächst einmal ein absolut top ausgestattetes Flaggschiff-Smartphone, das seinem Besitzer sicher Freude machen dürfte. Es ist eigentlich in allen Bereichen top ausgestattet. Die beiden hochwertigen Cams, die allerdings im Test nicht ganz frei von Tadel waren, sind ein tolles Tüpfelchen auf dem i, mit dem sich das Gerät von anderen Highend-Smartphones abhebt.

Meine persönliche Bewertung:

0.0/5.0
Test HTC Desire Eye
Vorteil: HTC Desire Eye
  • Zwei 13 Megapixel Kameras mit optischem Bildstabilisator
  • Starke Hardware
  • 5,2 Zoll HD-Display
Nachteil: HTC Desire Eye
  • Gehäuse 'nur' aus Polycarbonat

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu HTC Desire Eye

Zitat: Mit spieletauglicher Technik, verbesserter Frontkamera und poppigem Design ist das HTC Desire Eye eine alternative zum sonst eher dezenten Design der One-Familie.
Auszeichnung gut

Platz 10 von 10

Wertung Note 2.29

» zum Test

Zitat: Sehr gut ist das Modell dagegen zum Surfen. Der Bildschirm ist schön groß und das Gerät nicht zu schwer.
Auszeichnung gut

Platz 8 von 20

Wertung Note 2.30

» zum Test

Zitat: Der Preis von 530 Euro erscheint zwar recht hoch, ist durch die umfangreiche Ausstattung aber gerechtfertigt.
Auszeichnung sehr gut

Einzeltest

Wertung Note 1.30


Zitat: Neben der Kamerafunktion überzeugt das HTC-Modell auch in puncto Leistung.
Auszeichnung sehr gut

Einzeltest

Wertung Note 1.30


Zitat: Die Selfie-Cam ist das herausragende Alleinstellungsmerkmal des Desire Eye. Wer darauf besonderes Wert legt, kann bedenkenlos zugreifen.

Einzeltest

Wertung 411.00
von 500 Punkten


Zitat: Mit spieletauglicher Technik, verbesserter Frontkamera und poppigem Design ist das HTC Desire Eye ideal für technisch anspruchsvolle Teens und Twens. Leider enttäuscht die Fotoqualität insgesamt etwas.

Einzeltest

Wertung Note 2.56


Zitat: Das Gehäuse des Desire Eye besteht aus mattem Polycarbonat, das haptisch zwar nicht mit einem Metallgehäuse mithalten kann, aber einen sehr robusten Eindruck hinterlässt und obendrein wasserdicht ist.

Keine Platzierung

Keine Wertung

» zum Test

Zitat: Der Straßenpreis von über 500 Euro ist allerdings für die anvisierte Zielgruppe recht happig, zumal chinesische Hand-Manufakturen vergleichbare Modelle wie das Huawei Ascend P7 rund die Hälfte kosten. Technisch kann man dem Taiwaner allerdings nichts ankreiden und bei Ausstattung gibt es auch keine Mängel.
Auszeichnung sehr gut

Einzeltest

Keine Wertung

» zum Online-Test

Zitat: Bei einem Smartphone, das sich besonders an Fotofreunde - wenn auch eher noch an die Selfie-Fraktion - richtet, hätten wir schon etwas mehr Sorgfalt bei der Qualität der Kamera erwartet. Nicht nur mangels (verfügbarer) Alternativen dürfen aber Freunde der Selbstdarstellung beim HTC Desire Eye im Test insgesamt beruhigt zugreifen.
Auszeichnung sehr gut

Einzeltest

Wertung 91%

» zum Online-Test

Zitat: Im ersten Eindruck kann das HTC Desire Eye überzeugen. Es zwar nicht so edel wie das One M8, aber ebenso stark ausgestattet und verfügt mit der einzigartigen Frontkamera über einen echten Pluspunkt gegenüber vielen Konkurrenten.

Einzeltest

Keine Wertung

» zum Online-Test


TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "HTC Desire Eye" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt HTC Desire Eye bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)



Datenblatt HTC Desire Eye

  • Typ Smartphone
  • Dual-SIM Dual-SIM nicht unterstützt.
  • Tri-SIM k.A.
  • Betriebssystem Android
  • Interner Speicher 16000 MB
  • Speicher erweiterbar um k.A.
  • Steckplatz microSD
  • Display 5,2 Zoll
  • Display-Auflösung 1920x1080 Pixel
  • Touchscreen Touchscreen wird unterstützt.
  • CPU Quadcore
  • QWERTZ-Tastatur QWERTZ-Tastatur nicht unterstützt.
  • Outdoor-tauglich Outdoor-tauglich wird unterstützt.
  • Kamera 13 Megapixel
  • Fotolicht Fotolicht wird unterstützt.
  • Blitz Blitz nicht unterstützt.
  • optischer Zoom k.A.
  • Kamera Vorderseite Kamera Vorderseite wird unterstützt.
  • Videofunktion Videofunktion wird unterstützt.
  • Videoauflösung 1920x1080 Pixel
  • Musikplayer Musikplayer wird unterstützt.
  • Radio k.A.
  • Netze 1800, 1900, 850, 900 MHz
  • GPS GPS wird unterstützt.
  • GLONASS k.A.
  • Datentransfer EDGE, GPRS, HSPA+, LTE, UMTS
  • Konnektivität Bluetooth, DLNA, NFC, USB, WLAN
  • Breite 73,8 mm
  • Höhe 151,7 mm
  • Tiefe 8,5 mm
  • Gewicht 154 g

Smartphones & Handys

HTC Desire Eye

HTC Desire Eye - Preis suchen Amazon Preis kann jetzt höher sein


0.0961