Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Sony Zeiss Vario Tessar T* SEL1670Z 4,0/16-70 mm im Test

Test Sony Zeiss Vario Tessar T* SEL1670Z 4,0/16-70 mm
Sony Zeiss Vario Tessar T* SEL1670Z 4,0/16-70 mm Test - 0

Zusammenfassung von eTest zu Sony Zeiss Vario Tessar T* SEL1670Z 4,0/16-70 mm

In dem Zoomobjektiv Sony SEL1670Z 4,0/16-70 mm steckt eine hochwertige Zeiss-Optik (Vario Tessar T*). Gerechnet ist die Linse für die NEX-Kameras von Sony wie die Sony NEX-6. Die sind mit einem APS-C-Sensor ausgestattet, weshalb das Sony SEL1670Z 4,0/16-70 mm durch den Crop-Faktor eine effektive Brennweite von 24 bis 105 mm abliefert.

Bester Preis

838,99 €
bei foto-mundus.defoto-mundus.de
Zum Shop

Sony Zeiss Vario Tessar T* SEL1670Z 4,0/16-70 mm - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

  • Offenblende im Weitwinkel sehr gut nutzbar
  • Sehr geringe Verzeichnung (kamerainterne Korrektur)
  • Durchgehend f4,0
  • Sehr gute Verarbeitung & Materialien
  • Sehr gut bedienbare Ringe
  • Teuer
  • Randabfall bei Offenblende in den mittleren Brennweiten

Preisvergleich



Testberichte

Auswertung der Testberichte

In dem Zoomobjektiv Sony SEL1670Z 4,0/16-70 mm steckt eine hochwertige Zeiss-Optik (Vario Tessar T*). Gerechnet ist die Linse für die NEX-Kameras von Sony wie die Sony NEX-6. Die sind mit einem APS-C-Sensor ausgestattet, weshalb das Sony SEL1670Z 4,0/16-70 mm durch den Crop-Faktor eine effektive Brennweite von 24 bis 105 mm abliefert.

Aufgebohrtes Standardzoom mit guter Abbildungsleistung

Kosten soll das Objektiv in der UVP 999,- Euro, finden kann man es aber meist schon für unter 800,- Euro. Wer es gebraucht kaufen und so etwas sparen möchte, muss noch etwas warten: derzeit (Stand Oktober 2014) unterscheidet sich der Gebrauchtpreis des Sony SEL1670Z nicht groß vom Neupreis... was aber ein Hinweis auf eine gute Qualität ist.

Blenden-Charakteristika

Die Lichtstärke des Sony SEL1670Z 4,0/16-70 mm ist mit Blende f4 nicht wirklich stark, aber dafür ist sie durchgehend. Auch im Tele kann also mit f4 gearbeitet werden. Die sieben Blendenlamellen bilden eine runde Blendenöffnung und sollen so für einen harmonischen Unschärfeeindruck sorgen.

Brennweitenspektrum

Ein Makro ist das Sony SEL1670Z 4,0/16-70 mm nicht: die Naheinstellgrenze liegt bei 35 cm, der Vergrößerungsfaktor beträgt x0,23. Dafür könnte das Sony SEL1670Z 4,0/16-70 mm als Universal- und Porträt-Objektiv interessant sein. Mit einem guten Weitwinkel und einem soliden Tele ist es für den Urlaub in Ordnung, und die Blende von f4 im Tele könnte auch freigestellte Porträts vor unscharfem Hintergrund ermöglichen.

Maße & Ausstattung

Die noch relativ kompakten Maße des Sony SEL1670Z 4,0/16-70 mm von 6,7 x 7,5 cm und das Gewicht von knapp über 300 Gramm passen zu den kompakten NEX-Kameras. Das Objektiv hat viele Metallteile und laut Test sehr gut verarbeitet. Die Ringe lassen sich sehr gut bedienen.

Ein Bildstabilisator und ein Autofokus sind integriert, der AF soll auch im Videomodus sehr zuverlässig arbeiten. Ein Pluspunkt ist das mitgelieferte Zubehör: mit dabei sind neben den obligatorischen Objektivschutzkappen auch eine Tasche und eine Gegenlichtblende (Modell ALC-SH127).

Bildqualität

Pluspunkte gab es im Test durch einen guten Streulichtschutz. Auch die im Test gemessenen Werte für die Verzeichnung konnten gefallen, nur im Weitwinkel ließ sich der Effekt bei anfälligen Motiven (Architektur) erkennen.

Auseinander ginden die Tests bei den Ergebnissen beim Abblenden. Ein Test sah zwischen offener und geschlossener Blende keinen großen Unterschied, ein anderer führt beim Abblenden vor allem in den längeren Brennweiten eine deutliche Verbesserung der Schärfe an. Eine Vignettierung störte nicht, allerdings ist sie bei offener Blende vor allem im Telebereich ab und zu sichtbar - hier soll wiederum abblenden helfen.

Alternativen? noch nicht...

Alternativen zu dem NEX-Zoomobjektiv stehen aus. Das System ist noch nicht alt genug, als dass es derzeit viel Auswahl bei den Objektiven gäbe. Da sich das NEX-System aber zunehmend etabliert, sollte es nur noch eine Frage der Zeit sein, bis das Sony SEL1670Z 4,0/16-70 mm Konkurrenz bekommt. Dritthersteller haben schon abgefangen, die diesen Bajonetttyp zu produzieren, siehe z.B. das Tamron 3,5-6,3/18-200 mm Di III VC.

Meine persönliche Bewertung:

5.0/5.0
Test Sony Zeiss Vario Tessar T* SEL1670Z 4,0/16-70 mm
Vorteil: Sony Zeiss Vario Tessar T* SEL1670Z 4,0/16-70 mm
  • Offenblende im Weitwinkel sehr gut nutzbar
  • Sehr geringe Verzeichnung (kamerainterne Korrektur)
  • Durchgehend f4,0
Nachteil: Sony Zeiss Vario Tessar T* SEL1670Z 4,0/16-70 mm
  • Teuer

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Sony Zeiss Vario Tessar T* SEL1670Z 4,0/16-70 mm

Zitat: Auflösung: 91%, Objektivgüte: 94%, Ausstattung: 90%, Autofokus: 98%

Platz 4 von 10

Wertung 90.6%

» zum Test

Zitat: "Falsches" Licht in dunklen Bildbereichen sowie auffällige Gegenlichtreflexe erzeugen das teure und das preiswerte Standardzoom. Zusätzlich verzeichnet das 800 Euro teure Zoomobjektiv der Marke Zeiss gerade Linien.
Auszeichnung gut

Platz 3 von 3

Wertung Note 2.30

» zum Test

Zitat: Auflösung (50%): 86 von 100 Punkten; Objektivgüte (25%): 95 von 100 Punkten; Ausstattung (15%): 55 von 100 Punkten; Autofokus (10%): 98 von 100 Punkten.

Platz 3 von 10

Wertung 84.8%

» zum Test

Zitat: Bei der offenen Blende vier wird in der Bildmitte durchgängig das Maximum der Schärfe erreicht. Auch die Verluste in Richtung der Bildränder halten sich bei 16 mm in Grenzen. Abblenden bringt kein Plus. Anmerkung zum Test: X

Platz 3 von 8

Wertung 64.50
von 100 Punkten

» zum Test

Zitat: Das Sony Zeiss Vario-Tessar 16-70 mm zeigt ausgewogene Leistungen auf sehr hohem Niveau.
Auszeichnung sehr gut

Platz 3 von 6

Wertung 81.00
von 100 Punkten

» zum Test


TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Sony Zeiss Vario Tessar T* SEL1670Z 4,0/16-70 mm" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Sony Zeiss Vario Tessar T* SEL1670Z 4,0/16-70 mm bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)


Kundenmeinungen 1 Bewertung

Hervorragende Bildqualität

Montag, den 14.10.2013 von leica-man

stars (Sehr gut)

Besitze das CZ 16-70mm seit ca. 3 Wochen und benütze es auf der NEX-6. Beeindruckende Bildqualität, typische Zeiss Farben und hervorragender Kontrast bei allen Brennweiten.
Erreicht Schärfe des CZ 1.8 24mm nahezu. Übertrifft das Canon 4.0 24-105mm bzgl. Bildqualität eindeutig. Preis im Vergleich zum Canon Objektiv angemessen.


Datenblatt Sony Zeiss Vario Tessar T* SEL1670Z 4,0/16-70 mm

  • Typ Standard-Zoom
  • Festbrennweite/ Zoom Zoom
  • Bajonett-Kompatibilität Sony E
  • Anfangsbrennweite 16 mm
  • Maximalbrennweite 70 mm
  • Anfangslichtstärke 4 f
  • Lichtstärke bis 4 f
  • Fokusart integrierter Autofokus
  • Makro Makro nicht unterstützt.
  • Bildstabilisator Bildstabilisator wird unterstützt.
  • Filterdurchmesser 55 mm
  • Nahbereichsgrenze k.A.
  • Vergrößerung k.A.
  • Maximaler Abbildungsmaßstab k.A.
  • Länge 75 mm
  • Durchmesser 66,6 mm
  • Gewicht 308 g
  • Sonstiges k.A.
  • Spritzwasserschutz Spritzwasserschutz nicht unterstützt.

Objektive

Sony Zeiss Vario Tessar T* SEL1670Z 4,0/16-70 mm

Sony Zeiss Vario Tessar T* SEL1670Z 4,0/16-70 mm - ab 838,99 € Preis kann jetzt höher sein


0.0248