Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Sigma 4,0/24-105 mm DG OS HSM im Test

Test Sigma 4,0/24-105 mm DG OS HSM
Sigma 4,0/24-105 mm DG OS HSM Test - 0 Sigma 4,0/24-105 mm DG OS HSM Test - 1

Zusammenfassung von eTest zu Sigma 4,0/24-105 mm DG OS HSM

Das Objektiv Sigma 4,0/24-105 mm DG OS HSM ist eine Vollformat-Optik aus der hochwertigen A- bzw. Art-Serie. Das Sigma-Zoom wagt den Spagat zwischen einem Allround-Zoom und dem Selbstanspruch an hohe Bildqualität. Gewagt, denn ein Zoom geht fast immer mit Einschränkungen einher. Im Test macht sich das Objektiv aber gut.


Sigma 4,0/24-105 mm DG OS HSM - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

  • Viel Zoom
  • Durchgehende Lichtstärke von f4,0
  • Sehr hochwertige Verarbeitung
  • Sehr gute Bildqualität
  • Kaum Vignettierung
  • Groß & schwer
  • "Nur" f4,0

Preisvergleich



Testberichte

Auswertung der Testberichte

Das Objektiv Sigma 4,0/24-105 mm DG OS HSM ist eine Vollformat-Optik aus der hochwertigen A- bzw. Art-Serie. Das Sigma-Zoom wagt den Spagat zwischen einem Allround-Zoom und dem Selbstanspruch an hohe Bildqualität. Gewagt, denn ein Zoom geht fast immer mit Einschränkungen einher. Im Test macht sich das Objektiv aber gut.

Mit seiner UVP von 999,- Euro ist das Sigma 4,0/24-105 mm DG OS HSM schon fast günstig zu nennen. Mit einem Straßenpreis von unter 750,- Euro wird das Angebot noch verlockender, und gebraucht kaufen kann man es für ca. 650,- Euro (Stand Oktober 2014).

Die 24 bis 105 mm am Vollformat verlängern sich am APS-C-Sensor auf ca. 36 bis 157 mm. Erhältlich ist das Objektiv neben dem Sigma-Bajonett für Canon (EF und EF-S), Nikon (FX und DX) und Sony (A). Alternativen sind z.B. für Canon das Canon EF 4,0/24-105 mm L IS USM und für Nikon das Nikon AF-S Nikkor 4,0/24-120 mm G ED VR.

Mechanik – schwerer Brocken mit hoher Qualität

Punkten konnte das Sigma 4,0/24-105 mm DG OS HSM im Test durch eine sehr gute Verarbeitung und Materialwahl.  Die Spaltmaße gehen gegen null, das Bajonettgewinde ist aus Messing gefertigt. Die Ringe wurden im Test als etwas schwergängig beschrieben, aber die Übersetzung konnte sehr gut gefallen. Wie so oft bei modernen Objektiven ist der Fokusring allerdings etwas schmal geraten – er wird allerdings auch kaum noch verwendet.
Die Lichtstärke ist durchgehend f4,0. Das ist nicht viel in den mittleren Brennweiten, im Weitwinkel aber ausreichend und für das Tele sehr gut. Wer möglichst viele Möglichkeiten haben möchte, aber selten das Objektiv wechseln will, der findet hier einen guten Kompromiss. Selbst Porträts sollen mit dem Sigma 4,0/24-105 mm DG OS HSM laut Hersteller sehr gut umgesetzt werden können, allerdings wagen wir den Hinweis, dass die Freistellungsmöglichkeiten mit f4,0 bei den Brennweiten ab 40 mm nicht optimal sind.
Viel Glas bringt das Sigma 4,0/24-105 mm DG OS HSM laut der Tests mit, denn Sigma stellt das Kriterium "Mobilität" bei der Konstruktion ganz nach hinten. Das liegt zum einen an dem Ziel, eine gute Bildqualität zu erreichen, zweitens am Zoom. Das Gewicht von 885 Gramm ist aber trotzdem nicht dramatisch. Da Abmessungen von 8,9 x 10,9 cm sind zwar recht voluminös, aber angesichts des Leistungsumfangs absolut in Ordnung.
Der Autofokus wird per Ultraschall (HSM) angetrieben und kann im Test durch gute Geschwindigkeit sehr gut überzeugen. Ein optischer Bildstabilisator ist an Bord – außer bei Sony, wo der Bildstabilisator in den Bodys der Sony-Alpha-Kameras mit A-Bajonett steckt. Ein Makro kann sich das Sigma 4,0/24-105 mm DG OS HSM mit seiner Naheinstellgrenze von 45 cm und einem maximalen Abbildungsmaßstab von 1:4,6 nicht wirklich nennen.

Bildqualität - am besten am APS-C-Sensor

Die Bildqualität des Sigma 4,0/24-105 mm DG OS HSM ist laut der Tests sehr gut für einen 5-fachen Zoom. Bereits bei Offenblende können die Ergebnisse überzeugen – zugegeben, das ist bei f4,0 auch einfacher umzusetzen als mit einer höheren Lichtstärke. Die besten Leistungen erbrachte das Sigma-Zoom aber bei f5,6, vor allem in den Brennweitenextremen. Vor allem das Weitwinkel ist hier über jeden Zweifel erhaben, während das Tele immer noch gut, aber eben nicht mehr ganz so gut ist.
Chromatische Aberration war in keinem Test ein Problem. Bei der Verzeichnung sind die Test-Ergebnisse stark von der Sensorgröße abhängig. Am Vollformatsensor ist sie vor allem in den kürzeren Brennweiten deutlich, hier kann man auch eine starke Vignettierung erkennen. Außerdem sinkt sie Schärfe beim Vollformat in den Ecken doch etwas stärker ab. Sehr viel besser ist die Leistung am APS-C-Sensor. Da dort die problematischen Ränder abgeschnitten werden, sind Randabfall, Verzeichnung und Vignettierung an diesen Kameras kein Problem mehr.

Meine persönliche Bewertung:

5.0/5.0
Test Sigma 4,0/24-105 mm DG OS HSM
Vorteil: Sigma 4,0/24-105 mm DG OS HSM
  • Viel Zoom
  • Durchgehende Lichtstärke von f4,0
  • Sehr hochwertige Verarbeitung
Nachteil: Sigma 4,0/24-105 mm DG OS HSM
  • Groß & schwer

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Sigma 4,0/24-105 mm DG OS HSM

Zitat: Auflösung: 93%, Objektivgüte: 68%, Ausstattung: 58%, Autofokus: 84%

Platz 6 von 7

Wertung 80.5%

» zum Test

Zitat: Bei der kürzesten Brennweite startet das Sigma sehr gut schon bei offener Blende, aber dann geht es bergab und in der Telestellung hilft erst Blende 8 zu akzeptablen Kontrastwerten. Anmerkung zum Test: Getestet an der Nikon D7100
Auszeichnung Empfohlen an der Nikon D7100

Platz 4 von 8

Wertung 60.00
von 100 Punkten

» zum Test

Zitat: Auflösung / Objektivgüte / Ausstattung / Autofokus: 93 / 68 / 58 / 84. Anmerkung zum Test: Getestet an Canon

Platz 6 von 7

Wertung 80.5%

» zum Test

Zitat: Sehr ausgewogene Auflösung bietet das offenblendtaugliche Sigma 24-105 mm Art mit Schwächen bei der Randabdunkelung.
Auszeichnung sehr gut

Platz 2 von 3

Wertung 82%

» zum Test

Zitat: Design und Verarbeitung sind top. Bei der optischen Leistung besteht jedoch Optimierungsbedarf.
Auszeichnung gut

Einzeltest

Wertung 76.7%


Zitat: Der Vollformatsensor fordert vor allem bei der Verzeichnung seinen Tribut: Fünf Prozent bei der kurzen Brennweite sind üppig und werden von 1,7 Blenden Vignettierung begleitet. Auch die Schärfe an den Bildrändern sinkt deutlicher ab als an der Canon EOS 70D mit APS-C-Sensor. Abblenden bringt ein deutliches Plus, doch steht unsere Messung für Blende 8. Anmerkung zum Test: Getestet an der Canon EOS 5D Mark III

Platz 4 von 4

Wertung 72%

» zum Test

Zitat: Schon bei voller Öffnung erreicht das Sigma-Zoom fast die volle Leistung. Und dies gilt über den ganzen Brennweitenbereich. Lediglich bei 105 mm ist das Niveau insgesamt etwas niedriger. Für ein Zoom dieser Klasse sehr gleichmäßig mit maßvollem Eckabfall sowie ohne große Schwächen, nur die Verzeichnung von 2,5 Prozent im Weitwinkel kann stören. Anmerkung zum Test: Getestet an der Canon EOS 70D
Auszeichnung Empfohlen für Canon 70D

Platz 2 von 2

Wertung 69%

» zum Test

Zitat: Vollformatfotografen, die sich auf eine maximale Offenblende von f4 einlassen können, bekommen mit dem Sigma 24-105mm F4 DG OS HSM ein sehr flexibles und hochwertig gestaltetes Objektiv, das mit ungewöhnlich hoher Bildqualität überzeugt. […] Das Sigma-Zoom liefert eine Menge Details und kaum sichtbare Vignettierung. Anmerkung zum Test: Getestet an der Canon EOS 5D Mark II
Auszeichnung Objektivtest exzellent

Einzeltest

Keine Wertung


Zitat: Trotz kleiner Schwächen im Detail liefert das neue Sigma-Zoom eine rundum überzeugende Leistung in allen Testdisziplinen.
Auszeichnung super

Einzeltest

Wertung 90.00
von 100 Punkten


Zitat: Echte Schwachpunkte sucht man am neuen Sigma A 24-105 mm f/4 DG OS HSM vergeblich: Die Verarbeitung ist vorbildlich, Widerstand von Zoom und Fokus perfekt und auch die Güte der Optik steht dem Ganzen in keiner Weise nach. Der etwas zu klein geratene Fokusring ist ärgerlich, genauso wie die Vignettierung am Vollformat aber verkraftbar. Sollte Sigma hier bei einem Nachfolger noch einmal Hand anlegen und das Ganze mit einem 77-mm-Filtergewinde ausstatten... Dann dürfte das Prädikat "Perfekt!" nicht mehr weit entfernt liegen.

Einzeltest

Keine Wertung

» zum Online-Test


TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Sigma 4,0/24-105 mm DG OS HSM" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Sigma 4,0/24-105 mm DG OS HSM bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)


Kundenmeinungen 2 Bewertungen

Freitag, den 08.04.2016 von Anonym

stars (Sehr gut)

5/5 Sterne

Montag, den 27.07.2015 von Anonym

stars (Sehr gut)

5/5 Sterne


Datenblatt Sigma 4,0/24-105 mm DG OS HSM

  • Typ Standard-Zoom, Universalzoom
  • Festbrennweite/ Zoom Zoom
  • Bajonett-Kompatibilität Canon EF, Canon EF-S, Nikon F (FX), Sigma SA, Sony / Konica Minolta A, Nikon F (DX)
  • Anfangsbrennweite 24 mm
  • Maximalbrennweite 105 mm
  • Anfangslichtstärke 4 f
  • Lichtstärke bis 4 f
  • Fokusart integrierter Autofokus
  • Makro Makro nicht unterstützt.
  • Bildstabilisator Bildstabilisator wird unterstützt.
  • Filterdurchmesser 82 mm
  • Nahbereichsgrenze k.A.
  • Vergrößerung k.A.
  • Maximaler Abbildungsmaßstab k.A.
  • Länge 109,4 mm
  • Durchmesser 88,6 mm
  • Gewicht 885 g
  • Sonstiges k.A.
  • Spritzwasserschutz Spritzwasserschutz nicht unterstützt.

Objektive

Sigma 4,0/24-105 mm DG OS HSM

Sigma 4,0/24-105 mm DG OS HSM - Preis suchen Amazon Preis kann jetzt höher sein


0.0296