Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Navigon 40 Premium im Test

Test Navigon 40 Premium
Navigon 40 Premium Test - 0 Navigon 40 Premium Test - 1
Alle: Navigationssysteme Letzter Test: 11/2010

Zusammenfassung von eTest zu Navigon 40 Premium

Navigon hat seine Produktpalette erneuert und die Namensstruktur seiner Navis vereinfacht. Im Baukastensystem des Herstellers gibt es nun Modelle der Größen 20 (3,5 Zoll Display), 40 (4,3 Zoll Display) und 70 (5 Zoll Display) zu erwerben. Die Endungen „Easy“, „Plus“ und „Premium“ weisen auf die restliche Ausstattung hin. So hat...

Weitere Angebote aus dieser Produktgruppe

Garmin Drive 5 LMT EU

Navigon 40 Premium - Garmin Drive 5 LMT EU  - Test zum Shop 116,85 €

TomTom Start 20

Navigon 40 Premium - TomTom Start 20  - Test zum Shop 128,50 €

TomTom Start 20 M Europe Traffic

Navigon 40 Premium - TomTom Start 20 M Europe Traffic  - Test zum Shop 128,50 €

Navigon 40 Premium - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

Preisvergleich



Testberichte

Auswertung der Testberichte

Navigon hat seine Produktpalette erneuert und die Namensstruktur seiner Navis vereinfacht. Im Baukastensystem des Herstellers gibt es nun Modelle der Größen 20 (3,5 Zoll Display), 40 (4,3 Zoll Display) und 70 (5 Zoll Display) zu erwerben. Die Endungen „Easy“, „Plus“ und „Premium“ weisen auf die restliche Ausstattung hin. So hat das top ausgestattete Modell Navigon 40 Premium noch zwei kleinere Geschwister, nämlich das Navigon 40 Easy und das Navigon 40 Plus. Zudem gibt es das Gerät noch als Navigon 40 Premium Live mit zusätzlichen mobilfunkbasierten Services. Im Test überzeugte das Navigon 40 Premium in beinahe jeder Disziplin.

Halterung & Äußeres:
Von außen machen alle neuen Navigon-Geräte einen sehr hochwertigen Eindruck. Beim Design hat der Hersteller sichtbar auf die Produkte aus dem Hause Apple geschielt, ohne dass man dem Navigon 40 Premium vorwerfen könnte, ein billiges Plagiat zu sein. Bei der Halterung setzt Navigon auf Bewährtes: Eine Aktivhalterung gibt es leider nicht, zudem setzt der Hersteller auf einen etwas altertümlichen Klammermechanismus zum Festhalten des Gerätes.

Etwas wenig für ein Premium-Gerät. Zum Vergleich: Das TomTom Go 1000 Live, das in einer ähnlichen Liga spielt, bringt einen Aktivhalter mit, der das Handy elegant per Magnet festhält. So muss man bei Navigon weiterhin vor jeder Fahrt erst einmal die Kabel an das Navi stecken, bevor es losgehen kann. Dafür ist der Halter angenehm lang, so dass er recht weit in das Fahrzeug hinein reicht. Das Navigon 40 Premium kommt mit 12- und 24 Volt Spannungen zu Recht.

Display:
4,3 Zoll Displaydiagonale sind zur Zeit gute Navi-Mittelklasse. Wer es größer mag, kann zum Schwestermodell Navigon 70 greifen. Der Screen ist matt gehalten, so dass unangenehme Spiegelungen die Ausnahme sein sollten. Während TomTom bei seinen neueren Geräten mittlerweile auf einen kapazitiven, also berührungsempfindlichen Touchscreen setzt, bekommt man bei Navigon weiterhin eine druckempfindliche Ausgabe. Das hat Vor- und Nachteile: Zum einen ist die Bedienung bei Navigon auch mit dem Fingernagel möglich, was laut Test vor allem bei der Adresseingabe über die häufig etwas eng beieinander liegenden Buchstabentasten hilfreich ist. Zum anderen reagieren druckempfindliche Touchscreens allgemein nicht so direkt, wie ihre berührungsempfindlichen Brüder. Zudem entfällt die vom iPhone bekannte elegante Gestensteuerung.

Ausstattung:
Als Modell aus der Navi Top-Liga hat das Navigon 40 Premium natürlich viele hilfreiche Extras an Bord. Angefangen bei einem TMC-Staumelder, dessen Meldungen das Navi dank Text-To-Speech Technologie, ebenso wie auch die Straßennamen während der Navigation, vorlesen kann. Angefangen bei einem aktiven Fahrspurassistenten, der in einem extra Fenster die Fahrspur in einer mitlaufenden Animation anzeigt bis hin zur nützlichen Fußgängerfunktion, hat das Navigon so einiges zu bieten. Dazu kommt noch Kartenmaterial für fast ganz Europa (ausgenommen Russland,Türkei & Malta), eine spezielle Sightseeing-Funktion, die Infos zu markanten Gebäuden vorliest, sobald man sich diesen nähert, sowie eine laut Test gut funktionierende Bluetooth-Freisprecheinrichtung.

Bedienung:
Zum Kaltstart braucht das Navigon 40 Premium relativ lange, danach läuft die Bedienung des Navis aber laut Test durchweg reibungslos. Das aufgeräumte und klar strukturierte Menü stellt niemanden vor unlösbare Probleme, auch weil Navigon auf Extras, die nichts mit der Navigation zu tun haben, wie z.B. MP3-Player oder einen Bildbetrachter, verzichtet hat. Auch für die BErechnung der Routen nimmt sich das Navi recht viel Zeit.

Praxis:
In der Praxis machte sich das Navigon 40 Premium sowohl bei der Routenwahl als auch auf der Straße mehr als gut. Die Funktion „MyRoutes“ berechnet stets mehrere Routen, aus denen der Fahrer vor Reiseantritt wählen kann. Sie waren im Test von hoher Qualität. Wer verreisen will, wird sich über die Möglichkeit freuen, bestimmte vorhandene Vignetten einzugeben und andere mautpflichtige Straßen gleichzeitig auszuschließen. So kann man z.B. auf der Fahrt von Österreich in die Schweiz eingeben, eine österreichische Autobahn-Vignette zu besitzen, aber keine für die Schweiz. Das Navigon 40 Premium umfährt dann automatisch alle vignettenpflichtigen Straßen in der Schweiz.

Die zahlreichen Sonderziele, die das Navigon vor allem in der Stadt anzeigt, machen die Darstellung schnell unübersichtlich – sie lassen sich aber über die Menüeinstellungen leicht reduzieren. Ausschalten lässt sich bei Bedarf auch der aktive Fahrspurassistent, der laut einem Test leicht verwirren kann. Auf Wunsch zeigt das Navigon dann die statische Standard-Kreuzungsansicht an. Das Timing der Sprachansagen während der Fahrt war exzellent, der Text stets gut verständlich. Die aufwendig gestaltete 3D-Darstellung des Navigon 40 Premium erntete im Test großes Lob.

Fazit: Im Duell der Premium-Navis macht sich das Navigon 40 Premium besser als das TomTom Go Live 1000. Navigon verzichtet auf die allermodernste Hardware und konzentriert sich dafür mehr auf die Navigation. Einzig der Premium-Staudienst HD-Traffic spricht für die Konkurrenz von TomTom.

Meine persönliche Bewertung:

0.0/5.0
Test Navigon 40 Premium
Vorteil: Navigon 40 Premium
Nachteil: Navigon 40 Premium

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Navigon 40 Premium

Zitat: Mittelklasse ohne Abstriche: Das Navigon 40 führt ebenso präzise wie seine Geschwister, muss aber mit weniger Displayfläche auskommen.
Auszeichnung sehr gut

Platz 9 von 16

Wertung 447.00
von 500 Punkten

» zum Test

Zitat: Alle Ansagen kamen rechtzeitig und präzise, die Stimmen klangen bei höheren Lautstärken aber etwas scharf.

Platz 4 von 10

Wertung Note 2.11

» zum Test

Zitat: Das [...] System aus der 40er-Serie bietet vor allem optisch eine Menge.

Platz 2 von 6

Wertung 447.00
von 500 Punkten

» zum Test

Zitat: Anwender, die das Navi auch als Freisprecheinrichtung nutzen wollen, greifen am besten zum Navigon 40 Premium. Angesichts des hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnisses, der zuverlässigen und absolut problemlosen Routenberechnung sowie der einfachen Handhabung können wir allen Geräten der Navigon-40-Baureihe eine besondere Empfehlung aussprechen.
Auszeichnung sehr gut

Einzeltest

Keine Wertung

» zum Online-Test

Zitat: In Sachen Routing und Kartendarstellung macht den Navigons 40 Premium und 70 Plus keiner im Testfeld etwas vor.
Auszeichnung Bester im Test

Platz 1 von 5

Wertung 447.00
von 500 Punkten

» zum Test


TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Navigon 40 Premium" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Navigon 40 Premium bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)



Datenblatt Navigon 40 Premium

  • Typ Plug&Play Navi
  • Einsatz Auto
  • Display 4,3 Zoll
  • Display-Auflösung k.A.
  • Zieleingabe Touchscreen
  • Steckplätze microSD, MMC
  • Vorinst. Kartenmaterial Deutschland, Europa
  • Stromversorgung Akku/Batterie, Kabel
  • Staumelder TMC
  • Live Services Live Services nicht unterstützt.
  • Zusatzdienste 3D-Ansicht, Fahrspurassistent, Tempowarner, POI, Text-to-Speech
  • Multimedia k.A.
  • Konnektivität Bluetooth, USB
  • Fernbedienung Fernbedienung nicht unterstützt.
  • Breite 120,5 mm
  • Höhe 75,5 mm
  • Tiefe 15,2 mm
  • Gewicht 160 g
  • Sonstiges NAVIGON MyRoutes| Fußgänger-Navigation| Reale Beschilderung

Navigationssysteme

Navigon 40 Premium

Navigon 40 Premium - Preis suchen Amazon Preis kann jetzt höher sein


0.0724