Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Falk S450 im Test

Test Falk S450
Falk S450 Test - 0 Falk S450 Test - 1
Alle: Navigationssysteme Letzter Test: 02/2011

Zusammenfassung von eTest zu Falk S450

Das Falk S450 positioniert sich in der Navi-Mittelklasse oberhalb des kleinen Bruders Falk R350, von dem es sich vor allem durch das größere Display unterscheidet. Im Test machte es eine gute Figur, kommt aber nicht ganz gegen die zurzeit übermächtige Konkurrenz von Navigon (Plus-Serie) und TomTom (z.B. Via 120) an. Optik & Halterung: Zwar wirkt...

Weitere Angebote aus dieser Produktgruppe

Garmin Drive 5 LMT EU

Falk S450 - Garmin Drive 5 LMT EU  - Test zum Shop 116,85 €

TomTom Start 20

Falk S450 - TomTom Start 20  - Test zum Shop 128,50 €

TomTom Start 20 M Europe Traffic

Falk S450 - TomTom Start 20 M Europe Traffic  - Test zum Shop 128,50 €

Falk S450 - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

Preisvergleich



Testberichte

Auswertung der Testberichte

Das Falk S450 positioniert sich in der Navi-Mittelklasse oberhalb des kleinen Bruders Falk R350, von dem es sich vor allem durch das größere Display unterscheidet. Im Test machte es eine gute Figur, kommt aber nicht ganz gegen die zurzeit übermächtige Konkurrenz von Navigon (Plus-Serie) und TomTom (z.B. Via 120) an.

Optik & Halterung:
Zwar wirkt das Falk S450 etwas hochwertiger als der kleine Bruder Falk R350, trotzdem könnte das Navi laut Test ein wenig hübscher sein. Die Magnethalterung erwies sich im Test als sehr praktisch und einfach zu montieren. Allerdings ist die Kabelführung nicht optimal.

Display:
4,3 Zoll setzt sich immer mehr als neuer Standard für die Displays von Navigationsgeräten durch. Auch das Display des Falk S450 hat diese Größe.

Ausstattung:
Was die Ausstattung angeht, so machte das Falk S450 im Test einen sehr ausgewogenen Eindruck. Die notwendigsten Helfer sind allesamt an Bord und werden mit einigen besonderen Highlights garniert. So bietet das Navigationssystem die „Signpost“ genannte realitätsgetreue Anzeige von Autobahnschildern und zeigt auch Autobahnkreuze in überzeugender Weise an. Dank Text-To-Speech Software kann das Navi Straßennamen vorlesen. Der Fahrspurassistent machte im Test einen guten Eindruck. Als Extras gibt es die „StadtAktiv“ Funktion, ein besonderer Fußgängermodus, der auch den öffentlichen Nahverkehr berücksichtigt, und einen Reiseführer aus dem Hause Marco Polo. Ein TMC-Empfänger für Stauwarnungen ist natürlich ebenfalls integriert. Das Falk S450 bringt Karten für ganz Europa mit, sowie eine Update-Garantie, die vier Updates innerhalb von zwei Jahren umfasst.

Bedienung:

Ein optischer Genuss sind die etwas bieder wirkenden Menüs des Falk S450 nicht gerade. Die ausreichend großen und selbsterklärenden Bedienfelder machen die Steuerung des Navis aber zu einem Kinderspiel. Allerdings muss der Anwender etwas Geduld mitbringen, denn das Navi genehmigt sich häufiger ein paar Sekunden Denkpause bevor es reagiert. Auch der Kaltstart dauert beinahe schon quälend lange.

Navigation:
Die vom Falk S450 berechneten Routen hatten laut Test allgemein eine recht gute Qualität. Die Zielführung gestaltete sich stets eindeutig und komfortabel. Besonders die optisch ansprechende Kreisverkehranzeige und der gut ablesbare Spurassistent brachten dem Falk S450 Pluspunkte ein. Die Sprachansagen gefallen mit gutem Timing. Sie sind knapp und präzise formuliert. Die optische Zielführung ist insgesamt sehr gelungen. Die 3D-Ansicht wirkte im Test aber etwas schlicht. Das kann die Konkurrenz teilweise hübscher. Umständlich gelöst ist aber die Handhabung der Staumeldungen, die, bevor sie berücksichtigt werden, immer erst vom Fahrer bestätigt werden müssen. Der Tempowarner machte auf der Testroute teilweise falsche Angaben zur Höchstgeschwindigkeit. Einem Test war der Lautsprecher des Falk S450 nicht gut genug.

Fazit: Das Falk S450 macht im Test einen insgesamt guten Eindruck und kann bedenkenlos gekauft werden. In den meisten Testberichten wird es aber von Geräten der Firmen Navigon und TomTom auf hohem Niveau geschlagen.

Meine persönliche Bewertung:

0.0/5.0
Test Falk S450
Vorteil: Falk S450
Nachteil: Falk S450

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Falk S450

Zitat: Das Falk S450 ist Navigationsgerät und Reiseführer zugleich. Zudem unterstützt es bei der Routenplanung auf Wunsch die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel.

Platz 3 von 4

Wertung 76%

» zum Test

Zitat: Das Falk S450 ist uns im Test ein treuer Begleiter gewesen und ist daher für eventuelle Käufer uneingeschränkt zu empfehlen. Bis auf einen kleinen Ausfall im Tunnel und die etwas langsame Systemgeschwindigkeit hat uns das Navigationsgerät sicher, mit zahlreichen visuellen Highlights von A nach B gebracht.
Auszeichnung gut

Einzeltest

Wertung 80%

» zum Online-Test

Zitat: Das S450 bindet, falls gewünscht, auch öffentliche Verkehrsmittel in die Routenplanung ein. [...] In der Stadt klappte das prima, auf dem Land leider nicht. [...] Zusatz-Infos werden zu klein angezeigt. Die Richtungspfeile sind aber erfreulich groß.

Platz 6 von 10

Wertung Note 2.25

» zum Test

Zitat: Nennenswerte Schwächen leistet sich das Falk nicht, Menü, Routenführung und die Fußgängernavigation sind exzellent. Leider fehlen Bluetooth und kostenloses TMCpro. Auch der Prozessor ist zu schwach.
Auszeichnung gut

Einzeltest

Wertung Note 2.40


Zitat: Unterwegs überzeugen vor allem die akustischen Fahranweisungen mit ihrem guten Timing. [...] Auf der Strecke gemeldete Staus können nicht automatisch umfahren werden, die Berechnung einer Ausweichroute muss vom Fahrer immer erst bestädtigt werden. Die Qualität der ausgewählten Routen war hingegen stets sehr gut.

Platz 5 von 6

Wertung 429.00
von 500 Punkten

» zum Test

Zitat: Daneben überzeugt auch die akustische Sprachansage mit stets gutem Timing. [...] Ähnlich wie beim günstigeren R 350 war auch beim S 450 die Qualität der berechneten Routen gut.
Auszeichnung sehr gut

Platz 5 von 9

Wertung 429.00
von 500 Punkten

» zum Test


TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Falk S450" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Falk S450 bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)



Datenblatt Falk S450

  • Typ Plug&Play Navi
  • Einsatz Auto, Fußgänger
  • Display 4,3 Zoll
  • Display-Auflösung k.A.
  • Zieleingabe Touchscreen
  • Steckplätze microSD
  • Vorinst. Kartenmaterial Deutschland, Europa
  • Stromversorgung Akku/Batterie, Kabel
  • Staumelder TMC
  • Live Services Live Services nicht unterstützt.
  • Zusatzdienste 3D-Ansicht, Fahrspurassistent, Lernfähige Navigation, POI, Tageszeitabhängige Routen, Tempowarner, Text-to-Speech
  • Multimedia k.A.
  • Konnektivität USB
  • Fernbedienung Fernbedienung nicht unterstützt.
  • Breite 115 mm
  • Höhe 78 mm
  • Tiefe 14 mm
  • Gewicht 130 g
  • Sonstiges Reiseführerfunktion

Navigationssysteme

Falk S450

Falk S450 - Preis suchen Amazon Preis kann jetzt höher sein


0.0658