Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Güde Airpower 205/09/5 im Test

Test Güde Airpower 205/09/5
Alle: Kompressor Letzter Test: 04/2014

Zusammenfassung von eTest zu Güde Airpower 205/09/5

Der Güde Airpower 205/09/5 Kompressor fällt etwas aus dem Rahmen dieses sechsköpfigen Vergleichstests, da es sich weniger um einen Standkompressor als vielmehr um eine mobile Luftpumpe mit recht kleinem Behältervolumen von 5 Litern handelt, die mit einer "sehr guten" Gesamtwertung von 1,4 als Testsieger das Prüfungsgelände verlassen...

Weitere Angebote aus dieser Produktgruppe

Rowi DKP 1100/5/1 Of Set

Güde Airpower 205/09/5 - Rowi DKP 1100/5/1 Of Set  - Test zum Shop 129,99 €

Einhell TE-AC 270/50/10

Güde Airpower 205/09/5 - Einhell TE-AC 270/50/10  - Test zum Shop 152,01 €

Rowi DKP1800/24/1 Pro

Güde Airpower 205/09/5 - Rowi DKP1800/24/1 Pro  - Test zum Shop 199,99 €

Güde Airpower 205/09/5 - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

  • Kompakte Bauweise
  • Ölfreier 1-Zylinger-Kolbenkompressor
  • Tragegriff wird auch zum Fahrbügel
  • Diverses Zubehör
  • Nicht ganz günstig
  • Ansaugleistung 200 l

Preisvergleich



Testberichte

Auswertung der Testberichte

Der Güde Airpower 205/09/5 Kompressor fällt etwas aus dem Rahmen dieses sechsköpfigen Vergleichstests, da es sich weniger um einen Standkompressor als vielmehr um eine mobile Luftpumpe mit recht kleinem Behältervolumen von 5 Litern handelt, die mit einer "sehr guten" Gesamtwertung von 1,4 als Testsieger das Prüfungsgelände verlassen konnte.

Die anderen fünf Druckluftkompressoren verfügen jeweils über ein Kesselvolumen von 24 Litern und im Falle des Einhell BT-AC 230/24, des Rowi DKP 1800/24/1 Pro und des Scheppach ac 240 Kompressors auch jeweils über zwei Luftanschlüsse (geregelt und ungeregelt). Der Güde Airpower 205/09/5 hat lediglich einen Luftabgang und einen maximalen Arbeitsdruck von 9 bar. Der Einhell liefert geregelt bis zu 8 und ungeregelt bis zu 10 bar. Letzteren Wert erreichen auch die vorgenannten Rowi- und Scheppach-Kompressoren.

Bedingt durch die gänzliche andere Konstruktion des Güde Airpower 205/09/5 ohne Fahrgestell und mit dem deutlich kleineren Behältervolumen erklärt sich auch sein konkurrenzlos günstiges Gewicht von gerade einmal 12 Kilogramm. Wobei sein Tragegriff zum Fahrbügel umgebaut werden kann. Bevor es losgehen kann, muss eben dieser Griff mit den beiden seitlichen Knebelschrauben befestigt werden, wofür kein Werkzeug benötigt wird.

Neben einem praktischen Zubehörfach finden sich auch ein Luftschlauch, Reifenfüller, verschiedene Adpater und eine Blaspistole. Damit ist der Güde Airpower zubehörtechnisch wirklich gut ausgestattet und außerdem ist er der einzige Einzylinder-Kompressor im Test, der ohne Öl auskommt, womit auch der Wartungsaufwand der Ölstandskontrolle und des Ölwechsels unnötig wird.

Allerdings eignet sich dieser Kompressor nur für kleinere Aufpumparbeiten gut, wobei das Aggregat fast dauerhaft arbeitet. Um mit einem Nibbler oder einem Schlagschrauber zu arbeiten, fehlt diesem Kompressor einfach das Volumen. Dafür macht es Güde dem Einsteiger in Sachen Kompressor bei der Bedienung wirklich einfach. Über den großen oberen Drehknopf wird das Werkzeug ausgewählt, wodurch auch gleichzeitig der dafür empfohlene Druck eingestellt wird.

Wer eine besonders leistungsstarke Luftpumpe sucht, findet im Güde Airpower 205/09/5 einen ebensolchen Kompressor mit guten Arbeitsleistungen und einem bedienerfreundlichen Gesamtkonzept. Wobei auch seine sehr gute Mobilität letztendlich mit für den Testsieg verantwortlich ist. Der Anschaffungspreis des Güde Airpower 205/09/5 lag zum Testzeitpunkt bei durchschnittlich etwa 190,- Euro.

Wer auch Maschinen mit dem neuen Kompressor betreiben möchte, sollte allerdings auf einen Druckluftkompressor mit mehr Volumen zurückgreifen, wie beispielsweise die fast gleich teuren vorgenannten Rowi und Scheppach-Kompressoren, die mit Endwertungen von 1,5 beziehungsweise 1,6 fast genauso gut abgeschnitten haben, allerdings auch deutlich mehr Gewicht auf die Waage bringen. Dafür haben sie aber mit 1800 bzw. 1700 Watt einen deutlichen Leistungsvorsprung vor den 1100 Watt des Güde Kompressors. Denentsprechend liegt deren Ansaugleistung mit 250 und 260 Litern pro Minute ebenfalls um einiges höher als die 200 Liter des Güde Airpower 205/09/5.

Meine persönliche Bewertung:

0.0/5.0
Test Güde Airpower 205/09/5
Vorteil: Güde Airpower 205/09/5
  • Kompakte Bauweise
  • Ölfreier 1-Zylinger-Kolbenkompressor
  • Tragegriff wird auch zum Fahrbügel
Nachteil: Güde Airpower 205/09/5
  • Nicht ganz günstig

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Güde Airpower 205/09/5

Zitat: Plus: sehr leicht / einfache Bedienung Minus: weniger für Maschineneinsatz geeignet

Platz 1 von 6

Wertung Note 1.40

» zum Test


TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Güde Airpower 205/09/5" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Güde Airpower 205/09/5 bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)



Beschreibung: Güde Airpower 205/09/5

Einzylinder-Kolben-Kompressor, ölfrei, wartungsarm, 1100 Watt / 1,5 PS, Einzylinger, Ansaugleistung 200 l, max. Druck 9 bar, Kesselvolumen 5 l, ca. 12 kg leicht, mit Tragegriff/Fahrbügel

Kompressor

Güde Airpower 205/09/5

Güde Airpower 205/09/5 - Preis suchen Amazon Preis kann jetzt höher sein


0.0412