Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Sony Cyber-shot DSC-RX100 III im Test

Test Sony Cyber-shot DSC-RX100 III
Sony Cyber-shot DSC-RX100 III Test - 0 Sony Cyber-shot DSC-RX100 III Test - 1 Sony Cyber-shot DSC-RX100 III Test - 2
Alle: Digitalkameras Letzter Test: 05/2014

Zusammenfassung von eTest zu Sony Cyber-shot DSC-RX100 III

Die Sony Cyber-shot DSC-RX100 III ist die dritte Kamera der erfolgreichen Serie mit großem 1-Zoll-Sensor. Sie ist die erste, bei der in das sehr kompakte Gehäuse einen Sucher eingebaut wurde. Dazu wurde die Optik leicht in den Weitwinkel verschoben und ist in der längsten Brennweite lichtstärker. Sonst finden sich im Vergleich zu den älteren RX100-Modellen kaum große...

Bester Preis

489,00 €
bei check24.decheck24.de
Zum Shop

Sony Cyber-shot DSC-RX100 III - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

  • Schöne Neuerungen zum Vorgängermodell wie z.B: Mini-LCD-Sucher und ein lichtstarkes Objektiv
  • Großer Sensor
  • Sehr gute Bildqualität
  • Satte und dennoch natürliche Farbwiedergabe
  • Sehr gute Lichtstärke
  • Teuer
  • Kein Zubehörschuh mehr

Preisvergleich



Testberichte

Auswertung der Tests: Höchster Anspruch in der Bildqualität, aber nicht für jedermann konzipiert

Die Sony Cyber-shot DSC-RX100 III ist die dritte Kamera der erfolgreichen Serie mit großem 1-Zoll-Sensor. Sie ist die erste, bei der in das sehr kompakte Gehäuse einen Sucher eingebaut wurde. Dazu wurde die Optik leicht in den Weitwinkel verschoben und ist in der längsten Brennweite lichtstärker. Sonst finden sich im Vergleich zu den älteren RX100-Modellen kaum große Revolutionen an der RX100 III, aber viele, viele Detailverbesserungen und Upgrades.

Preislich liegt die Sony Cyber-shot DSC-RX100 III über der unverbindlichen Preisempfehlung für die beiden Vorgänger RX100 und RX100 II. Und zwar deutlich: mit einer UVP von 849,- Euro muss man sich gut überlegen, ob die älteren RX100-Modelle nicht für den eigenen Anspruch ausreichen.

Gehäuse: Neuer elektronischer Sucher

Mit 300 Gramm wiegt die Sony Cyber-shot DSC-RX100 III kaum mehr als andere gute Kompaktkameras, und das, obwohl sich hier eine der besten Sensoren und Optiken auf dem Markt verstecken. Die Maße des Aluminium-Gehäuses betragen lediglich 10,1 x 5,8 x 4,1 cm, die Sony RX100 III passt also durchaus noch in die Hosentasche. Mangels Handgriff und aufgerauter Beschichtung an der Frontseite liegt sie wie die meisten Kompaktkameras etwas unsicher in der Hand – ein selbstklebender Gummigriff, den Sony seit geraumer Zeit im Sortiment hat, kann hier Aushilfe leisten.

Eine echte Innovation ist der im Gehäuse versenkte elektronische Sucher. Bei Betätigung eines kleinen Schiebers an der linken Seite springt dieser hervor, muss aber noch mit einem weiteren Handgriff in Position gebracht werden. Ein Test sprach seine Sorge um diesen etwas filigran konstruierten Mechanismus aus, der OLED-Sucher selbst wurde jedoch von vielen Seiten dank solider Auflösung, naturgetreuen Farben und hohen Kontrasten als eine sehr gute Alternative zum Monitor befunden.

Diesen Umstand wird man besonders bei starkem Sonnenschein zu schätzen wissen. Brillenträgern kommt außerdem zugute, dass die Austrittspupille mit einer Dioptrienkorrektur versehen hat. Die Umschaltung von Sucher- zu Display-Betrieb erfolgt über einen Augensensor automatisch. Leider ist für den Sucher der Zubehörschuh unter den Tisch gefallen, den die RX100 II hat.

Auch das Display kann wieder sehr gut gefallen. Die drei Zoll und die Auflösung von 1.228.800, stammen von der ein Jahr älteren Vorgängerin und erzeugen auch diesmal eine scharfe, brillante Vorschau der Aufnahmen. Auch klappbar ist er wieder, allerdings nicht mehr nach unten, sondern nur noch nach oben – das aber um beeindruckende 180°... Selfie-Tauglich!

Sony Cyber-shot DSC-RX100 III Sucher

Bedienung: für Fortgeschrittene

M Bedienfluss der Sony Cyber-shot DSC-RX100 III hat sich kaum etwas geändert. Die Tastenaufteilung ist weitestgehend die gleiche, nur eine Belegung auf der Rückseite hat sich geändert. Laut Hersteller wird nun eine programmierbare Taste mehr geboten.

Ausgerichtet ist die Sony Cyber-shot DSC-RX100 III nach wie vor auf Fortgeschrittene, auch wenn man für umfangreiche Eingriffe in die Belichtung ein paar mehr Tasten greifen muss. Das liegt bei einer so kleinen Kamera in der Natur der Sache, es gibt schlicht nicht genug Platz für viele Schnellzugriffe oder Extra-Räder. Mit dem Moduswahlrad auf der Oberseite und dem Rändelrad auf der Rückseite inklusive einer Doppelbelegung als Vier-Wege-Schalter sind aber die wichtigsten Basics gegeben.

Sony Cyber-shot DSC-RX100 III

Optik: Lichtstärker, besseres Weitwinkel, aber weniger Tele

Hier kommen wir zu einem Glanzstück der Sony Cyber-shot DSC-RX100 III: dem Objektiv. Die fest verbaute Zeiss-Optik bietet nicht viel Zoom. Aber das, was sie kann, macht sie phänomenal gut. Mit einem Brennweitenumfang von umgerechnet 24 bis 70 mm ist das Spektrum insgesamt deutlich in den Weitwinkel gerutscht und etwas kürzer geworden. Die RX100 und die RX100 II haben 28 bis 100 mm zu bieten. Damit hat die Sony Cyber-shot DSC-RX100 III nur einen 2,9-fachen Zoom, die älteren Modelle hingegen einen 3,6-fachen. Sehr gut ist die Lichtstärke: mit f1,8 bis f2,8 ist die Edel-Kompakte im Tele besser geworden.

Ein Bildstabilisator ist integriert, die Nahbereichsgrenze liegt bei 5 cm im Weitwinkel und bei ca. 30 cm im Tele.

Ein netter Bonus ist der Steuerring um die Optik. Dieser kann aber nicht nur mit dem Zoom, sondern auch mit anderen Kamerafunktionen belegt werden.

Bildqualität: wie gehabt… und das ist gut so

Der Aufnahmesensor klingt nach einem alten Bekannten: der 1-Zoll-Sensor (13,2 x 8,8 mm) löst mit 20 Megapixeln auf, die Daten werden von einem Bionz-X-Prozessor verarbeitet. Der ISO-Umfang reicht nativ von 100 bis 12.800, kann aber auf bis zu 25.600 erweitert werden. Neu ist offenbar die kürzeste Verschlusszeit: die wird jetzt mit 1/2000 Sek angegeben.

Im Test kamen folglich auch keine Überraschungen zum Vorschein. Die Bildqualität ist wie die der älteren Schwestermodelle hervorragend. Nach wie vor ist die RX100-Serie die Crème de la Crème auf dem Digitalkameramarkt. Bis inklusive ISO 800 ist kaum Rauschen zu erkennen. Darüber nimmt das Rauschen laut Test langsam, aber stetig zu, aber dafür bleiben die Bilddetails im Vergleich extrem gut erhalten. Die Detaildarstellung ist selbst bei ISO 3.200 und sogar 6.400 noch gut. Erst bei ISO 12.800 lässt sich ein deutlicher Einbruch beobachten.

Die Farbdarstellung ist gut, allerdings lassen sich im JPEG-Modus stärkere Abweichungen feststellen. Eine gewisse Tendenz für reativ starke kamerainterne Bildaufbereitung lässt sich auch in Bezug auf die Schärfe feststellen, aber das wird nur wenigen auffallen.

Sehr gut schneidet die Sony Cyber-shot DSC-RX100 III bei der Optik ab. Verzeichnung und Vignettierung sind kein Thema, auch chromatische Aberration trat nicht in erwähnenswertem Umfang auf. Die Verzeichnung scheint allerdings kameraintern überarbeitet, denn selbst die RAW-Daten weisen den dafür typischen, leichten Randabfall auf.

Ausstattung: erweiterbar

Wie ihre Vorgängerin hat die Sony Cyber-shot DSC-RX100 III ein Wi-Fi-Modul mit an Bord. Damit können nicht nur kabellos Daten übertragen werden. Der Fotograf hat auch Zugriff auf die „PlayMemories Camera Apps“ von Sony. Diese kleinen Zusatzprogramme sind teilweise kostenlos, teilweise kostenpflichtig und stellen hier und da sehr interessante Erweiterungen der Kamerafunktionen dar. Damit kann man die Effektfilter erweitern, eine Fernsteuerung für das Smartphone herunterladen und vieles mehr. Das Ganze ist quasi ein App-Store für Sony-Digitalkameras.

Ein Videomodus ist natürlich auch mit an Bord, dieser nimmt in Full-HD-Qualität auf. Verbessert hat sich laut Test die Bildrate, was zu flüssigeren Bewegungen führt. Darüber hinaus verzichtet die Kamera auf das "Line Skipping" und liest stattdessen das ganze Sensorbild aus. Das Videosignal lässt sich sogar unkomprimiert über HDMI ausgeben. Schade nur, dass durch den Wegfall des Zubehörschuhs kein externes Mikrofon mehr angeschlossen werden kann.

Geschwindigkeit: Serien sehr gut

Mit maximal 10 Bildern pro Sekunde macht die Sony Cyber-shot DSC-RX100 III schnelle Serien. Das konnte allerdings auch schon die RX100 II. Mit Autofokus-Nachführung sind es übrigens nur noch 2,9 Bilder/Sekunde.

Die Auslösegeschwindigkeiten sind hingegen eher durchschnittlich. Mit ca. 0,35 bei Tageslicht und 0,5 Sekunden bei Dämmerung bleibt die Kamera zwar im schnappschusstauglichen Feld, aber nur knapp.

Fazit zur Sony Cyber-shot DSC-RX100 III

Die Sony Cyber-shot DSC-RX100 III ist die bislang hochwertigste RX100-Kamera, unterscheidet sich aber nur in Details von ihren Schwestern. Während es bei der Bildqualität wenig Neues zu berichten gibt, sind es vor allem der Sucher und der bessere Videomodus, der die RX100 III von den beiden älteren Modellen abhebt. Die Zielgruppe, die bereit ist, dafür 200,- oder gar 350,- Euro mehr auszugeben, ist klein... allerdings ist die ganze RX-Reihe eine Serie von Spezialisten. Folglich ist die Sony Cyber-shot DSC-RX100 III eine sehr gute Kamera für eine Fotografengruppe, die sehr genau weiß, was sie will. 

Alternativen

Neben der Sony Cyber-shot DSC-RX100 III werden die Vorgängermodelle RX100 und RX100 II weiter erhältlich sein. Man hat also die Qual der Wahl: Nimmt man die Sony RX100, das inzwischen verhältnismäßig günstige "Basismodell" ohne Zubehörschuh oder Wi-Fi? Oder die Sony RX100 II, die Variante mit Zubehörschuh? Dort kann man nicht nur einen externen Blitz mit ordentlicher Power, sondern auch einen Sucher nachrüsten… das allerdings zu einem nicht zu unterschätzendem Preis von über 300,- Euro. Die RX100 III schließlich hat den Sucher bereits integriert, allerdings kann man keinen externen Blitz anbringen. Hier muss sich der geneigte Fotograf vor dem Kauf gut überlegen, was er mit seiner Kompakten vorhat.

Wer eine Kompaktkamera mit überdurchschnittlich großem Sensor sucht, hat aber auch noch weitere Alternativen:

  • Die Canon PowerShot G1 X Mark II kommt mit einem Sensor, der mit 1,5 Zoll den der Sony RX100 III noch mal deutlich übertrifft. Die Canon sieht weniger zierlich aus und punktet durch einen Touchscreen.
  • Die Nikon Coolpix A ist nicht mehr die jüngste, gehört aber noch lange nicht zu alten Eisen. Die Kompaktkamera ist eine der wenigen mit APS-C-Sensor, man ist allerdings durch die Festbrennweite von 28 mm etwas eingeschränkt.

Meine persönliche Bewertung:

0.0/5.0
Test Sony Cyber-shot DSC-RX100 III
Vorteil: Sony Cyber-shot DSC-RX100 III
  • Schöne Neuerungen zum Vorgängermodell wie z.B: Mini-LCD-Sucher und ein lichtstarkes Objektiv
  • Großer Sensor
  • Sehr gute Bildqualität
Nachteil: Sony Cyber-shot DSC-RX100 III
  • Teuer

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Sony Cyber-shot DSC-RX100 III

Zitat: Bildqualität: 99%, Ausstattung/ Handling: 88%, Geschwindigkeit: 71%
Auszeichnung sehr gut

Platz 3 von 3

Wertung 92.1%

» zum Test

Zitat: Bildqualität: 80%, Geschwindigkeit: 89%, Ausstattung: 87%, Bedienung: 85%
Auszeichnung sehr gut

Platz 6 von 24

Wertung 83%

» zum Test

Zitat: Die Vorgängerin der RX100 IV ohne 4K und mit kleinerem Sucher bleibt auf dem Markt und ist vergleichsweise günstig.
Auszeichnung sehr gut

Platz 4 von 8

Wertung 85%

» zum Test

Zitat: Die Foto-Qualität ist top, bei Videos schwächelt die Sony.
Auszeichnung gut

Platz 3 von 3

Wertung Note 2.36

» zum Test

Zitat: [Akkuleistung] (min./max.): 160/500 Bilder

Platz 3 von 10

Wertung 94.4%

» zum Test

Zitat: Das dritte RX100-Modell ist schneller geworden, hat ein lichtstärkeres Objektiv mit weniger Tele und erstmals einen (Ausklapp)Sucher.
Auszeichnung sehr gut

Platz 2 von 15

Wertung 85%

» zum Test

Zitat: Bei weniger Umgebungslicht hatte sie das Rauschen bis etwa ISO 1600 ganz gut im Griff.
Auszeichnung gut

Platz 40 von 62

Wertung Note 2.36

» zum Test

Zitat: Bildqualität: 100 Punkte, Ausstattung/Handling: 90 Punkte, Geschwindigkeit: 91 Punkte, Auslöseverzögerung: 0,36 s

Platz 2 von 10

Wertung 94.5%

» zum Test

Zitat: Der ein Zoll große Bildsensor liefert knackige Fotos. Bildrauschen ist kaum zu erkennen. Die RX100 III hat bei Werten um ISO 1600 das Bildrauschen gut im Griff. […] Die RX100 II ist zügig unterwegs. Farbfilter sind umständlich im Menü versteckt. Der elektronische Sucher ist top. WLAN und NFC bekommt der Fotograf ebenfalls dazu.
Auszeichnung gut

Platz 3 von 3

Wertung Note 2.36

» zum Test

Zitat: Dank ihres lichtstarken Objektivs und eines 1-Zoll-CMOS-Sensors mit 20 Megapixeln gelingen mit diesem Modell klasse Bilder, die erst ab ISO 3.200 ein leichtes Rauschen aufweisen. Feine Details werden bis ISO 800 hoch aufgelöst. Die RX100 III fokussiert zudem schnell und eignet sich daher gut für Schnappschüsse. [...] Der Preis ist für eine Kompaktkamera recht hoch, aber sie bietet dafür immerhin eine gute Austattung.
Auszeichnung Testsieger

Platz 2 von 10

Wertung 94.5%

» zum Test

Zitat: Bildqualität (45%): 100 von 100 Punkten; Ausstattung/Handling (40%): 90 von 100 Punkten; Geschwindigkeit (15%): 91 von 100 Punkten.

Platz 2 von 10

Wertung 94.5%

» zum Test

Zitat: Deutlich schneller als die Vorgängerin, aber auch schärfere, rauschärmere Bilder, dazu einen hochauflösenden elektronischen Sucher und eine beeindruckend lichtstarke Optik.
Auszeichnung Testsieger

Platz 1 von 10

Wertung 94.5%

» zum Test

Zitat: Die wichtigsten Neuheiten der RX100 III sind ein neues Objektiv und der eingebaute Ausklappsucher; der Multi-Interface-Schuh wurde dagegen eingespart.
Auszeichnung sehr gut

Platz 3 von 5

Wertung 85%

» zum Test

Zitat: Von einer Edelkompakten darf einiges erwartet werden – und die Sony Cybershot RX100 III enttäuscht nicht. Im Test überzeugte sie mit detailreichen Foto, geringem Bildrauschen und starkem Blitz.
Auszeichnung gut

Platz 2 von 12

Wertung Note 2.36

» zum Test

Zitat: Ihre Fotos sind kaum schlechter als die der größeren Top-Modelle. […] Gut für schlechte Lichtbedingungen ist die Lichtstärke des Objektivs von 1:1,8 bis 1:2,8.
Auszeichnung gut

Platz 5 von 10

Wertung Note 2.36

» zum Test

Zitat: Die Moirés im Videomodus lassen die tollen Features der Kamera für Videointeressierte leider etwas verblassen. Anmerkung zum Test: Getestet wurde die Videoqualität

Einzeltest

Keine Wertung

» zum Online-Test

Zitat: Pro: Hochaufgelöste Aufnahmen bis ISO 1600, Scharfer und klarer OLED-Sucher, Display um 180° nach oben und 45° nach unten schwenkbar, Wi-Fi und NFC integriert, Fokus Peaking für manuelles Scharfstellen. Kontra: Kein Blitz- oder Zubehörschuh, Display ohne Touch-Funktion.
Auszeichnung sehr gut

Einzeltest

Wertung 90%


Zitat: Mit der Sony Cyber-shot DSC-RX100 III hat Sony ein Kameramodell verbessert, das bereits zu den besten des Marktes zählte. Anmerkung zum Test: Gewinner der Kategorie: Compact Camera
Auszeichnung EISA-Award - Best Product 2014-2015

Keine Platzierung

Keine Wertung

» zum Test

Zitat: Wer keine Wechselobjektive braucht, erhält mit der Sony Cybershot RX100 Mark III eine prima Kamera für die Hosentasche. [...] Der 1 Zoll große Bildsensor liefert detailreiche, helle und fast rauschlose Fotos.
Auszeichnung gut

Platz 3 von 3

Wertung Note 2.36

» zum Test

Zitat: Auch die RX100 III überzeugt. Wem die Bridgekameras zu groß sind, der bekommt mit ihr eine kompakte Alternative mit weniger Zoom aber vergleichbarer Bildqualität.
Auszeichnung sehr gut

Platz 3 von 3

Wertung 85%

» zum Test

Zitat: Die Sony Cyber-shot DSCRX100 III setzt sich im Test als derzeit beste Kompaktkamera durch. Die Kreativkamera liefert in allen Kategorien Top-Ergebnisse, bei der Bildqualität sogar den aktuellen Bestwert. Gut gefallen auch technische Raffinessen, wie der clever im Gehäuse versenkbare elektronische Sucher.
Auszeichnung sehr gut

Einzeltest

Wertung Note 1.20


Zitat: Hohe fotografische Qualität im Taschenformat - das gelingt Sony mit der RX100 III auf überzeugende Weise. Die kleine Kamera beeindruckt zudem mit einer umfassenden Ausstattung, zu der die WLAN-Anbindung, eine sehr gute Videoleistung und das gelungene Bedienkonzept gehören. Das alles hat mit 850 Euro aber auch seinen Preis.
Auszeichnung Bildqualität sehr gut

Einzeltest

Keine Wertung


Zitat: …für ihre Ausstattung hat die RC100 III klar einen Kauftipp verdient. Eigentlich könnte man mit ihr auch wunschlos glücklich sein. Die zum Teil überzogenen Eingriffe des Bildprozessors stören jedoch bereits bei ISO 100 mit ihrer Härte und ab ISO 400 mit leichten, ab ISO 800 deutlichen Artefakten. Da die RX100 II in diesem Punkt moderater abgestimmt ist, sollte man sie als Alternative nach wie vor in Betracht ziehen.
Auszeichnung Kauftipp Kompakt

Einzeltest

Wertung 49.00
von 100 Punkten


Zitat: Das lichtstarke Zoomobjektiv der RX100 III mit kleinbildäquivalenten Brennweiten von 24 bis 70 mm schwächelt vor allem bei der kürzesten Brennweite in den Ecken… […] Abblenden hilft hier wenig, was auch für den Kontrast gilt. Ausgeglichener ist das Qualitätsverhältnis zwischen Bildmitte und Rand bei mittlerer Brennweite und im Telebereich. Anmerkung zum Test: Getestet wurde das Objektiv der Sony Cyber-shot DSC-RX100 III

Einzeltest

Wertung 66.50
von 100 Punkten


Zitat: Plus: Schnell, scharf, rauscharm, Sucher, lichtstark, handlich. Minus: Blitzschuh und Touchscreen fehlen.
Auszeichnung Platz 1, sehr gut

Platz 1 von 2

Wertung 95.2%

» zum Test

Zitat: Plus: Sehr gute Bildqualität. Cleverer ausklappbarer OLED-Sucher. Brillantes Display. Gute Bedienung. Minus: Kein Zubehörschuh.
Auszeichnung sehr gut, Kauftipp

Einzeltest

Wertung Note 1.20


Zitat: Pro: Beste Digitalkamera ihrer Größe, sehr hoher Funktionsumfang. Exzellente Bildqualität bei niedrigen und mittleren ISO-Werten. Sehr gute Bildqualität selbst bei höheren ISO-Werten (für eine Kompaktkamera)... Contra: "Nur" 2,9x optisches Zoom (hiermit kann man sich jedoch anfreunden). Kamera liegt mangels Handgriff nur relativ schlecht in der Hand..
Auszeichnung Kauftipp, Bildqualitäts-Tipp

Einzeltest

Wertung 95.57%

» zum Online-Test

Zitat: Pro: Lichtstarkes Objektiv. Hervorragende Bildqualität. Flotter Autofokus. Versenkbarer elektronischer Sucher... Contra: Hoher Preis. Kein Blitzschuh. Kamera schaltet sich beim Einschieben des EVF aus. Zu leichtgängiges hinteres Einstellrad.
Auszeichnung 5 Dots

Einzeltest

Wertung 5.00
von 5 Punkten

» zum Online-Test

Zitat: Die teure Sony kann durchaus mit guten SLR-Kameras mithalten – im handlichen Pocket-Format.
Auszeichnung sehr gut

Einzeltest

Wertung Note 1.20



TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Sony Cyber-shot DSC-RX100 III" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Sony Cyber-shot DSC-RX100 III bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)



Datenblatt Sony Cyber-shot DSC-RX100 III

  • Typ kompakte Digitalkamera
  • Auflösung 20 MP
  • Bildsensor CMOS
  • Sensorgröße (Zoll) 1 Zoll
  • Sensorgröße (Breite mm) k.A.
  • Sensorgröße (Höhe mm) k.A.
  • Vollformat-Sensor Vollformat-Sensor nicht unterstützt.
  • APS-C-Sensor APS-C-Sensor nicht unterstützt.
  • MicroFourThirds-Sensor MicroFourThirds-Sensor nicht unterstützt.
  • Bajonett k.A.
  • optischer Zoom 2,9 x
  • Anfangsbrennweite 24 mm
  • Maximalbrennweite 70 mm
  • Anfangslichtstärke Weitwinkel 1,8 f
  • Anfangslichtstärke Tele 2,8 f
  • Digitaler Zoom k.A.
  • Crop-Faktor k.A.
  • Farbtiefe k.A.
  • Displaygröße 3 Zoll
  • Displayauflösung 1228800 Pixel
  • Display beweglich Display beweglich wird unterstützt.
  • Touchscreen Touchscreen nicht unterstützt.
  • Sucher elektronischer Sucher
  • Belichtungssteuerung Halbautomatik, Manuell, Programmautomatik
  • Moduswahlrad Moduswahlrad wird unterstützt.
  • Lichtempfindlichkeit min. 100 ISO
  • Lichtempfindlichkeit max. 25600 ISO
  • Dateiformate JPEG, RAW
  • Verschlusszeit min. 1/2000 sek
  • Verschlusszeit max. 30 sek
  • Bulb-Funktion Bulb-Funktion nicht unterstützt.
  • Integrierter Blitz ja
  • Makro 5 cm
  • optischer/ mechanischer Bildstabilisator optischer/ mechanischer Bildstabilisator wird unterstützt.
  • Digitale Bildstabilisierung Digitale Bildstabilisierung nicht unterstützt.
  • Gesichtserkennung Gesichtserkennung wird unterstützt.
  • 3D k.A.
  • Erweiterbarer Speicher Memory Stick, SD, SDHC, SDXC
  • Verbindung zum PC USB
  • HDMI-Anschluss HDMI-Anschluss wird unterstützt.
  • Video Full-HD, HD
  • Videoformat k.A.
  • Stromversorgung Li-Ion-Akku
  • Wasserdicht Wasserdicht nicht unterstützt.
  • Spritzwasserschutz Spritzwasserschutz nicht unterstützt.
  • Wi-Fi Wi-Fi wird unterstützt.
  • Bluetooth k.A.
  • GPS GPS nicht unterstützt.
  • Zubehörschuh Zubehörschuh nicht unterstützt.
  • Sofortbildkamera k.A.
  • Sofortbild-Technologie k.A.
  • Bildgröße k.A.
  • Nikon-Autofokusmotor (Nur relevant bei Nikon-DSLRs) k.A.
  • Gewicht 290 g
  • Maße (Höhe) 5,8 cm
  • Maße (Breite) 10,1 cm
  • Maße (Tiefe) 4,1 cm
  • Sonstiges k.A.

Digitalkameras

Sony Cyber-shot DSC-RX100 III

Sony Cyber-shot DSC-RX100 III - ab 489,00 € Preis kann jetzt höher sein


0.0607