Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Samsung Galaxy Camera 2 im Test

Test Samsung Galaxy Camera 2
Samsung Galaxy Camera 2 Test - 0 Samsung Galaxy Camera 2 Test - 1
Alle: Digitalkameras Letzter Test: 03/2014

Zusammenfassung von eTest zu Samsung Galaxy Camera 2

Könnte man mit der Samsung Galaxy Camera 2 telefonieren, wäre sie das ultimative Smartphone für Hobbyfotografen. Aber so weit ist Samsung mit seiner Digitalkamera mit 21-fach-Zoom dann doch nicht gegangen. Unterm Strich bleibt die Samsung Galaxy Camera 2 die "smartphonigste" Kamera auf dem Markt, mit Android-Betriebssystem, einem gigantischen...

Weitere Angebote aus dieser Produktgruppe

Rollei Compactline 83

Samsung Galaxy Camera 2 - Rollei Compactline 83  - Test zum Shop 40,34 €

Easypix W1024

Samsung Galaxy Camera 2 - Easypix W1024  - Test zum Shop 46,29 €

Fujifilm Instax Mini 8

Samsung Galaxy Camera 2 - Fujifilm Instax Mini 8  - Test zum Shop 59,00 €

Samsung Galaxy Camera 2 - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

  • Großer 21-facher Zoom
  • Erstklassiges Weitwinkel von 23 mm
  • Gute Weitwinkel-Lichtstärke von f2,8
  • Viel Tele
  • Gigantisches Touchscreen-Display von 4,8 Zoll
  • Mäßiger Makromodus
  • Für herkömmliche Fotografen ungewöhnliche Bedienung

Preisvergleich



Testberichte

Kurz vorgestellt

Könnte man mit der Samsung Galaxy Camera 2 telefonieren, wäre sie das ultimative Smartphone für Hobbyfotografen. Aber so weit ist Samsung mit seiner Digitalkamera mit 21-fach-Zoom dann doch nicht gegangen. Unterm Strich bleibt die Samsung Galaxy Camera 2 die "smartphonigste" Kamera auf dem Markt, mit Android-Betriebssystem, einem gigantischen 4,8-Zoll-Display und den typischen App-Optionen. Kosten tut die kommunikative Kamera 449,- Euro in der UVP.

Gehäuse – gigantisches Display

Die in Weiß oder Schwarz erhältliche Samsung Galaxy Camera 2 ist trotz eines kleinen Griffs und des großen Zooms sehr schlank. Der Hingucker schlechthin ist das große Display, das mit 4,8 Zoll (12,2 cm) nicht nur den Digitalkamera-Durchschnitt von 3 Zoll sprengt, sondern mit HD-Auflösung (921.600 Pixeln) auch richtig gut auflöst. Das sind die Werte des Displays des Smartphones Samsung Galaxy S3. Eine bessere Vorschau auf seine Fotos bekommt man sonst nirgendwo.

Samsung Galaxy Camera 2

Bedienung – Smartphone-Konzept mit allen Kamera-Optionen

Das große Touchscreen hat auch zur Folge, dass die Samsung Galaxy Camera 2 kaum noch Tasten hat, da es die ganze Rückseite bedeckt. Nur auf der Oberseite finden sich die obligatorische An/Aus-Taste, der Blitzaktivator und der Auslöser mit Zoomring. Der Rest wird gesteuert wie mit einem Smartphone, hier werden sich insbesondere Samsung-Smartphone-Besitzer sofort heimisch fühlen.
Übrigens bleibt die Samsung Galaxy Camera 2 eine echte Kamera. Nicht nur eine Belichtungs-Vollautomatik, auch manuelle Optionen der Belichtungssteuerungen, also Halbautomatiken und die manuelle Steuerung von Zeit und Blende, stehen zur Verfügung. Wer will, kann mit der Samsung Galaxy Camera 2 aber auch arbeiten wie mit einer Smartphone-Kamera – antippen, fertig.

Optik – hervorragender Megazoomer

Die Samsung Galaxy Camera 2 bietet selbst für eine normale Digitalkamera ein sehr interessantes Brennweitenspektrum. Das liegt weniger am 21-fachen Zoomumfang, denn das ist zwar ein starker, aber bei weitem nicht der stärkste Zoom auf dem Kompaktkamera-Markt. Viel besser gefällt uns das hervorragende Weitwinkel von 23 mm. Das Tele ist mit 483 mm auch nicht zu verachten, aber ein schwaches Tele kann man zur Not durch einen Bildausschnitt ersetzen, während man beim Weitwinkel an das gebunden ist, was die Kamera zu bieten hat.
Auch die Lichtstärke ist für eine Kompaktkamera sehr gut. Auch hier kann uns vor allem das Weitwinkel mit f2,8 gefallen, das Tele ist aber mit f5,9 immer noch solide. Ein optischer Bildstabilisator ist mit an Bord, der Makromodus haut uns mit einer Nahbereichsgrenze von 10 cm erst einmal nicht vom Hocker.

Samsung Galaxy Camera 2 Schwarz

Bildqualität – Standardsensor

Schon klar, der relativ hohe Preis der Samsung Galaxy Camera 2 von ca. 450,- Euro erklärt sich vor allem durch das innovative Smartphone-Bedienkonzept und das bombastische Display. Dennoch sollte bei solchen Anschaffungskosten auch die Bildqualität stimmen. Darüber verrät ein Blick auf das Datenblatt leider wenig: 16 Megapixel auf einem 1/2,3-Zoll-CMOS, das sind typische Eckdaten in der Kompaktkameraklasse, die in der Vergangenheit sowohl zu sehr guten als auch weniger beeindruckenden Ergebnissen geführt haben. Die Vorgängerin Samsung Galaxy Camera konnte in diesem Punkt immerhin solide abschneiden, aber das ist auch schon 1,5 Jahre her. Wir sind also gespannt auf die ersten Tests.

Ausstattung – Wi-Fi und Android 4.3

Als die Vorgängerin der Samsung Galaxy Camera 2 erschien, war ein Wi-Fi-Modul in einer Digitalkamera noch etwas besonderes. Das ist es nicht mehr: fast jede Kamera der gehobenen Preisklasse und selbst viele Einsteigermodelle haben in der Generation 2014 ein Modul zur kabellosen Datenübertragung verbaut. Folglich ist das Wi-Fi-Modul mit NCF (Near Field Communication) kein besonderes Lob mehr wert. Das gleiche gilt für die Fernbedienungsoptionen über ein Verbundenes Smartphone, und selbst die Features "Photo Beam" (automatische Bildübertragung jedes angesehenen Bildes an mobiles Gerät) und "AutoShare" (automatische Bildübertragung jedes Bildes) kennt man bereits aus anderen Samsung-Digitalkameras. Auch die automatische Synchronisation des Bildspeichers mit einem PC oder das vereinfachte Hochladen von Fotos in soziale Netzwerke sind keine Innovationen mehr.

Samsung Galaxy Camera 2 Front

Was weggefallen ist, ist der 3G-Slot der Vorgängerin. Bei dieser konnte man also nicht nur über WLAN, sondern auch über eine eingefügte SIM-Karte ins Internet. Das wurde bei der Samsung Galaxy Camera 2 gestrichen – kein großer Verlust, denn die wenigsten haben zwei SIM-Karten, und fern aller WLAN-Spots kommt man auch per Smartphone-Tethering mit der Kamera ins Internet.
Mit dem Betriebssystem Android (Version 4.3, Jelly Bean) braucht die Digitalkamera ordentlich Rechenpower. Dafür arbeiten in der Samsung Galaxy Camera 2 ein Quadcore-Prozessor mit 1,6 GHz und ein Arbeitsspeicher von 2 GB. Damit kann man sich nicht nur Apps von Samsung herunterladen – hier hat der Hersteller für viele Wi-Fi-fähige Kameras schon länger ein Ergänzungsangebot – sondern auch aus dem Google Play Store.
Ansonsten bietet die Samsung Galaxy Camera 2 natürlich einen Full-HD-Videomodus und diverse Effektfilter – die, wie gesagt, durch weitere kleine Programme von Samsung ergänzt werden können.
Über die Akkuleistung verrät Samsung in den Herstellerdaten nichts. Denkt man an den Energiehunger von Smartphones, wird die Kamera aber wohl häufig am Netz hängen müssen.

Geschwindigkeit – mal sehen...

Zwar kann man ohne ausführlichen Test noch nichts mit Sicherheit sagen, aber in Hinblick auf die guten Werte zur Auslösegeschwindigkeit der Vorgängerin der Samsung Galaxy Camera 2 dürfte auch das neue Modell wieder gut abschneiden. Anders sieht es mit den Startzeiten aus, denn Android braucht eine Weile, um hochzufahren. Bei der Vorgängerin wurde das gelöst, indem die Kamera regulär nur in den Standby-Modus ging.
Serien kann die Samsung Galaxy Camera 2 mit maximal 4 Bildern pro Sekunde aufzeichnen. Kein beeindruckender Wert im Vergleich zu den Spitzengeräten in dieser Klasse.

Fazit & Alternativen

Die Samsung Galaxy Camera 2 ist in erster Linie für die Smartphone-Generation konzipiert, denn die wird sich im Nullkommanichts in die Handhabung der Digitalkamera eingefühlt haben. Ansonsten ist die Samsung Galaxy Camera 2 eine solide Megazoom-Kamera, die dank vielversprechender Eckdaten der Optik und manueller Belichtungsoptionen auch für Fortgeschrittene ein schönes Spielzeug ist. Der Preis ist mit ca. 450,- Euro recht hoch angesetzt, tatsächlich dürfte der Straßenpreis aber schnell fallen.
Wenn man allerdings auch mit einer normalen Digitalkamera ohne Riesendisplay glücklich wird, findet in der gleichaltrigen Samsung WB350F nahezu identische Eckdaten, inklusive guter Optik und Wi-Fi-Konnektivität. In deren klassischen Gehäuse steckt ein 3-Zoll-Display, welches aber auch eine Touchscreen-Funktion und eine solide Auflösung von 460.000 Pixeln bietet – und das für einen Preis von unter 200,- Euro!
Wenn es denn unbedingt ein Riesendisplay sein muss: die Vorgängerin Samsung Galaxy Camera von 2012 ist inzwischen ebenfalls für knapp 200,- Euro zu finden.

Meine persönliche Bewertung:

0.0/5.0
Test Samsung Galaxy Camera 2
Vorteil: Samsung Galaxy Camera 2
  • Großer 21-facher Zoom
  • Erstklassiges Weitwinkel von 23 mm
  • Gute Weitwinkel-Lichtstärke von f2,8
Nachteil: Samsung Galaxy Camera 2
  • Mäßiger Makromodus

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Samsung Galaxy Camera 2

Zitat: Riesiger HD-Touchscreen, zügiges Android-Betriebssystem, GPS: Kamera-Smartphone-Zwitter mit teilweise eklatanten Schwächen bei der Bildqualität.

Platz 10 von 10

Wertung 68.9%

» zum Test

Zitat: Die Samsung Galaxy Camera 2 ist eine gelungene Kompaktkamera mit sehr guter Ausstattung. Jedoch sollte man sich bewusst sein, dass vor allem eben jene Ausstattungsmerkmale wie ein sehr großes Touch-Display und der leistungsfähige Prozessor für den Preis von etwa 250 Euro (Stand: 27.07.2014) sorgen, nicht etwa eine besonders hohe Bildqualität durch große Bildsensoren oder lichtstarke Objektive.

Einzeltest

Keine Wertung

» zum Online-Test

Zitat: Die Samsung Galaxy Camera in ihrer zweiten Ausführung überzeugt mit den Bildern gegenüber denen von Smartphones natürlich stark, der verbauten Optik sei dank. Im Testfeld hier hat sie es aber schwerer, auch bei niedrigen ISO-Werten ist bereits bei Tageslicht und vergrösserten Bildern Rauschen erkennbar.

Keine Platzierung

Keine Wertung

» zum Online-Test

Zitat: Die Galaxy Camera 2 ist ein cooles Gimmick mit Smartphone-Appeal, als Kamera überzeugt sie aber nicht sonderlich.

Einzeltest

Wertung Note 2.80


Zitat: Plus: Gute Hardware. Vielseitige Kamera. Vollwertiges Android-OS. Minus: Bildqualität bei Lowlight-Aufnahmen.
Auszeichnung gut

Einzeltest

Wertung Note 2.20


Zitat: Plus: 21-fach-Zoomobjektiv mit sehr großem Brennweitenbereich (23 bis 483mm nach KB). Mit 23mm sehr brauchbarer Weitwinkelbereich. Mit 23 Millimeter sehr weitwinkelige Anfangsbrennweite. Das Kameragehäuse ist gut verarbeitet... Minus: Für eine Digitalkamera schon sehr groß (dafür bietet das Gerät das aktuell größtmögliche Display). Keine Direktwahltasten oder Wählräder. Die Kamera benötigt zum vollständigen Einschalten etwas mehr als 20 Sekunden...
Auszeichnung Technik-Tipp, Kauftipp

Einzeltest

Wertung 82.17%

» zum Online-Test

Zitat: Ohne Funkmodul taugt sie schon mal nicht als Smartphone-Ersatz, so viel steht fest. Aber: Sie ist eine vollwertige Digitalkamera mit vollwertigem Android-OS. Wer also einen neuen Fotoapparat braucht, keine Profi-Ambitionen hegt und seine Bilder möglichst ohne Umwege (aber zwingend nur per WLAN) ins Netz hochladen möchte, könnte Gefallen an der neuen Galaxy-Cam finden.

Einzeltest

Wertung 4.00
von 5 Punkten



TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Samsung Galaxy Camera 2" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Samsung Galaxy Camera 2 bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)



Datenblatt Samsung Galaxy Camera 2

  • Typ kompakte Digitalkamera
  • Auflösung 16 MP
  • Bildsensor CMOS
  • Sensorgröße (Zoll) 1/2,3 Zoll
  • Sensorgröße (Breite mm) k.A.
  • Sensorgröße (Höhe mm) k.A.
  • Vollformat-Sensor Vollformat-Sensor nicht unterstützt.
  • APS-C-Sensor APS-C-Sensor nicht unterstützt.
  • MicroFourThirds-Sensor MicroFourThirds-Sensor nicht unterstützt.
  • Bajonett k.A.
  • optischer Zoom 21 x
  • Anfangsbrennweite 23 mm
  • Maximalbrennweite 483 mm
  • Anfangslichtstärke Weitwinkel 2,8 f
  • Anfangslichtstärke Tele 5,9 f
  • Digitaler Zoom k.A.
  • Crop-Faktor k.A.
  • Farbtiefe k.A.
  • Displaygröße 4,8 Zoll
  • Displayauflösung 921300 Pixel
  • Display beweglich Display beweglich nicht unterstützt.
  • Touchscreen Touchscreen wird unterstützt.
  • Sucher k.A.
  • Belichtungssteuerung Halbautomatik, Manuell, Programmautomatik
  • Moduswahlrad Moduswahlrad nicht unterstützt.
  • Lichtempfindlichkeit min. 100 ISO
  • Lichtempfindlichkeit max. 3200 ISO
  • Dateiformate JPEG
  • Verschlusszeit min. 1/2000 sek
  • Verschlusszeit max. 16 sek
  • Bulb-Funktion Bulb-Funktion nicht unterstützt.
  • Integrierter Blitz ja
  • Makro 10 cm
  • optischer/ mechanischer Bildstabilisator optischer/ mechanischer Bildstabilisator wird unterstützt.
  • Digitale Bildstabilisierung Digitale Bildstabilisierung nicht unterstützt.
  • Gesichtserkennung Gesichtserkennung wird unterstützt.
  • 3D k.A.
  • Erweiterbarer Speicher SD, SDHC, SDXC
  • Verbindung zum PC USB
  • HDMI-Anschluss HDMI-Anschluss wird unterstützt.
  • Video Full-HD, HD, VGA
  • Videoformat MP4
  • Stromversorgung Li-Ion-Akku
  • Wasserdicht Wasserdicht nicht unterstützt.
  • Spritzwasserschutz Spritzwasserschutz nicht unterstützt.
  • Wi-Fi Wi-Fi wird unterstützt.
  • Bluetooth k.A.
  • GPS GPS nicht unterstützt.
  • Zubehörschuh Zubehörschuh nicht unterstützt.
  • Sofortbildkamera k.A.
  • Sofortbild-Technologie k.A.
  • Bildgröße k.A.
  • Nikon-Autofokusmotor (Nur relevant bei Nikon-DSLRs) k.A.
  • Gewicht 283 g
  • Maße (Höhe) 7,1 cm
  • Maße (Breite) 13,2 cm
  • Maße (Tiefe) 1,9 cm
  • Sonstiges k.A.

Digitalkameras

Samsung Galaxy Camera 2

Samsung Galaxy Camera 2 - Preis suchen Amazon Preis kann jetzt höher sein


0.0466