Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Nikon Coolpix S33 im Test

Test Nikon Coolpix S33
Nikon Coolpix S33 Test - 0 Nikon Coolpix S33 Test - 1

Zusammenfassung von eTest zu Nikon Coolpix S33

Die Nikon Coolpix S33 ist die Nachfolgerin der Nikon Coolpix S32, was sich in diesem Fall dank einer logischen Modellbezeichnung selbst erklärt. Auch äußerlich sieht man den beiden Modellen ihre nahe Verwandtschaft schon auf dem ersten Blick an. Die vom Hersteller hervorgehobenen Eigenschaften – die Wasserfestigkeit, die kindgerechte Bedienung, der...

Weitere Angebote aus dieser Produktgruppe

Rollei Compactline 83

Nikon Coolpix S33 - Rollei Compactline 83  - Test zum Shop 40,34 €

Easypix W1024

Nikon Coolpix S33 - Easypix W1024  - Test zum Shop 46,29 €

Fujifilm Instax Mini 8

Nikon Coolpix S33 - Fujifilm Instax Mini 8  - Test zum Shop 59,00 €

Nikon Coolpix S33 - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

  • Wasserdicht bis 10 m
  • Frostfest
  • Stoßsicher
  • 3-fach-Zoom
  • Einfache Bedienung
  • Bildqualität
  • Display nur 2,7 Zoll & 230.000 Pixel

Preisvergleich



Testberichte

Keine Angst vor sabbernden, beißenden Monstern

Die Nikon Coolpix S33 ist die Nachfolgerin der Nikon Coolpix S32, was sich in diesem Fall dank einer logischen Modellbezeichnung selbst erklärt. Auch äußerlich sieht man den beiden Modellen ihre nahe Verwandtschaft schon auf dem ersten Blick an. Die vom Hersteller hervorgehobenen Eigenschaften – die Wasserfestigkeit, die kindgerechte Bedienung, der 13-Megapixel-Sensor, der 3-fache Zoom – sind ebenfalls übereinstimmend. Was gibt es also Neues? Wir geben Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Fakten.

Gehäuse: der Schein trügt
Die Nikon Coolpix S33 ist wie ihre Vorgängerin in blau, gelb, rosa und weiß erhältlich. Von ihrer Spielzeug-ähnlichen Erscheinung darf man sich nicht täuschen lassen: Diese Kamera ist hart im nehmen! Egal ob im Pool, Mittelmeer oder in der Badewanne, sie kann auf Tauschgänge bis zu einer Wassertiefe von 10 Metern mitgenommen werden und das eine ganze Stunde lang. Logisch, dass auch Staub der S33 nichts anhaben kann. Stürze aus einer Fallhöhe von bis zu 1,5 Meter und Temperaturen zwischen -10 und +40 °C steckt sie ebenfalls problemlos weg. Damit hat sie die Outdoorfähigkeiten der S32 übernommen.

 Nikon Coolpix S33


Das Gehäuse ist mit 6,7 x 10,9 x 3,7 cm und 180 g angenehm handlich. Das 2,7 Zoll-Display ist fest verbaut und löst 230.000 Bildpunkte auf – bei wasserdichten Digitalkameras dieser Preisklasse (unter 150 Euro) ist das der Standard. Eine gestochen scharfe Vorschau kann man da nicht erwarten, aber dank einer Antireflexbeschichtung und fünfstufiger Helligkeitsregelung sollten die Bilder auch Unterwasser und in der Sonne gut einsehbar sein.

Bedienung: kinderleicht
Dieser Punkt kann kurz abgehandelt werden, denn viel falsch machen kann man bei der Nikon Coolpix S33 nicht! Dafür sorgt eine Programmautomatik, welche die für die gegebenen Lichtverhältnisse passenden Einstellungen auswählt und ein selbsterklärendes Menü, das in der Grundeinstellung auf Kinder ausgerichtet ist. Es kann zwar in ein „Menü für Erwachsene“ gewechselt werden, doch auch hier ist und bleibt die einzige Eingriffsmöglichkeit eine grobe Belichtungskorrektur um +/- 2 LW. Wer mit Blende und Verschlusszeit experimentieren möchte ist bei der S33 an der falschen Adresse und muss bereit sein ein, zwei Scheinchen mehr über die Ladentheke gehen zu lassen – etwa für die Olympus TG-3 oder die Panasonic Lumix DMC-FT5. Als Familienkamera ist die Coolpix dank ihre kinderleichten Bedienung aber sehr gut geeignet.

 Nikon Coolpix S33

Bildqualität & Optik: alles beim Alten
Ihr Herzstück, ein kleiner CMOS-Sensor im unkonventionellen 1/3,1-Zoll-Format mit einer effektiven Auflösung von 13 Megapixeln, scheint die Nikon Coolpix S33 wie so vieles unverändert von der S32 übernommen zu haben. Seine Lichtempfindlichkeit reicht nach wie vor von ISO 125 bis 1600. Auch die Optik kommt uns bekannt vor: ein Nikkor-Objektiv mit einem kleinen optischen 3-fach-Zoom von 30 bis 90 mm und einer relativ schwachen Lichtstärke von f3,3 bis f5,9. Der Fokusbereich der Optik soll bei 5 cm beginnen, womit sich Makroaufnahmen ganz ordentlich umsetzten lassen. Ein Bildstabilisator ist nur in digitaler Form an Bord, was nicht mehr und und nicht weniger als eine automatische ISO-Erhöhung bei ungünstigen Lichtverhältnissen bedeutet.

Diese Daten legen die Vermutung nahe, dass die Bildqualität der S33 exakt der der S32 entspricht, welche wir in unserem e-Test-Bericht ausführlich beschrieben haben. Unser Fazit lautete: "Unterm Strich kann man den Bildqualität der Nikon Coolpix S32 in unserem Test so zusammenfassen: gut? Nein. Aber für Spielereien in unwirtlicher Umgebung und Social Media ausreichend. Und sogar die starke Streulichtanfälligkeit hat ihren Charme, denn mit etwas Geschick eingesetzt, haben die Fotos der Nikon S32 nahezu einen Lomo- oder Instagram-Flair". Nichtsdestotrotz müssen wir die ersten Tests der Fachpresse abwarten, um diesbezüglich Gewissheit zu erlangen.

Ausstattung: hoher Spaßfaktor
Hier ist die preiswerte Nikon Coolpix S33 gar nicht mal so schlecht bestückt. Das Spiel mit den zahlreichen Effekten, wie z.B. Spielzeugeffekt, Neonreklame, Comiczeichnung oder verträumte Fotos, ist garantiert ein hoher Spaßfaktor.

Videos lassen sich über einen separaten Auslöser in Full-HD-Auflösung und Stereo-Ton aufnehmen.

Natürlich gibt es auch einen Selbstauslöser für Gruppenfotos. Dieser kann entweder auf 10 Sekunden oder "Lächeln-Erkennung" programmiert werden.

Was wir in den Herstellerdaten vergebens gesucht haben, ist ein Serienbildmodus. Unverständlich, denn diesen hatte die Vorgängerin bereits parat, sogar einen recht ansehnlichen mit 4,7 Bilder pro Sekunde. Man kann nur hoffen, dass es sich hier um einen Fehler handelt.

Betrieben wird die S33 mit einem Lithium-Ionen-Akku, der in der Kamera aufgeladen wird (entweder am Laptop oder über den mitgelieferten Netzadapter direkt an der Steckdose). Ist der Akku leer, kann die Kamera also für eine Stunde und 40 Minuten nicht mit auf Entdeckungstour kommen. Schade, denn das wird, wenn viel fotografiert oder gefilmt wird, oft der Fall sein, da der Akku nur ca. 220 Aufnahmen oder 85 Filmminuten durchhält.

Im Lieferumfang sind darüber hinaus ein Trageriemen und ein kleiner Pinsel zur Reinigung des wasserdichten Gehäuses enthalten.

Geschwindigkeit: Auslöserverzögerung noch nicht bekannt
In der Nikon Coolpix S33 ist ein Kontrast-Autofokus verbaut. Dieser sollte bei guten Lichtverhältnissen und normalen Abstand zum Motiv relativ präzise und zügig arbeiten – das lässt zumindest unser e-Test zur S32 vermuten.

Die Belichtungszeiten, unter denen die Automatik auswählt, reichen von 1/2.000 bis 1 bzw. 4 Sekunden (in der Stileinstellung „Feuerwerk fotografieren“). Damit lassen sich theoretisch sowohl Bewegungen "einfrieren" als auch der bekannte Langzeitbelichtungs-Effekt erzielen.

Fazit & Alternativen
Die Nikon Coolpix S33 bietet solides Mittelmaß - sowohl qualitativ als auch preislich. Als "kindersichere" Unterwasserkamera, die sich von der billigeren Konkurrenz durch nette Extras abheben kann, richtet sie sich an diejenigen, die keine hohen Ansprüche an die Bildqualität haben und auf Eingriffsmöglichkeiten in die Aufnahmeparameter gut gerne verzichten. Zu bemängeln bleibt, dass es faktisch keine Änderungen gegenüber dem mittlerweile günstigeren Vorgängermodell gibt (noch nicht einmal äußerlich) und damit ein Argument fehlt, das den Kauf des neueren Modells begründen würde.

Ein sehr ähnliches Preis-Leistungs-Verhältnis bieten unter anderem die Panasonic Lumix DMC-FT2, die Ricoh WG-4 und die Sony Cyber-shot DSC-TF1.

Meine persönliche Bewertung:

0.0/5.0
Test Nikon Coolpix S33
Vorteil: Nikon Coolpix S33
  • Wasserdicht bis 10 m
  • Frostfest
  • Stoßsicher
Nachteil: Nikon Coolpix S33
  • Bildqualität

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Nikon Coolpix S33

Zitat: Plus: Robust, leichte Bedienung, Ausstattung, Preis. Minus: Lichtschwach, schwach aufgelöstes und kleines Display.
Auszeichnung Kauftipp

Einzeltest

Keine Wertung



TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Nikon Coolpix S33" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Nikon Coolpix S33 bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)



Datenblatt Nikon Coolpix S33

  • Typ kompakte Digitalkamera
  • Auflösung 13 MP
  • Bildsensor CMOS
  • Sensorgröße (Zoll) 1/3,1 Zoll
  • Sensorgröße (Breite mm) k.A.
  • Sensorgröße (Höhe mm) k.A.
  • Vollformat-Sensor Vollformat-Sensor nicht unterstützt.
  • APS-C-Sensor APS-C-Sensor nicht unterstützt.
  • MicroFourThirds-Sensor MicroFourThirds-Sensor nicht unterstützt.
  • Bajonett k.A.
  • optischer Zoom 3 x
  • Anfangsbrennweite 30 mm
  • Maximalbrennweite 90 mm
  • Anfangslichtstärke Weitwinkel 3,3 f
  • Anfangslichtstärke Tele 5,9 f
  • Digitaler Zoom k.A.
  • Crop-Faktor k.A.
  • Farbtiefe k.A.
  • Displaygröße 2,7 Zoll
  • Displayauflösung 230000 Pixel
  • Display beweglich Display beweglich nicht unterstützt.
  • Touchscreen Touchscreen nicht unterstützt.
  • Sucher k.A.
  • Belichtungssteuerung Programmautomatik
  • Moduswahlrad Moduswahlrad nicht unterstützt.
  • Lichtempfindlichkeit min. 125 ISO
  • Lichtempfindlichkeit max. 1600 ISO
  • Dateiformate k.A.
  • Verschlusszeit min. 1/2000 sek
  • Verschlusszeit max. 4 sek
  • Bulb-Funktion k.A.
  • Integrierter Blitz Ja
  • Makro 5 cm
  • optischer/ mechanischer Bildstabilisator optischer/ mechanischer Bildstabilisator nicht unterstützt.
  • Digitale Bildstabilisierung Digitale Bildstabilisierung wird unterstützt.
  • Gesichtserkennung Gesichtserkennung wird unterstützt.
  • 3D k.A.
  • Erweiterbarer Speicher k.A.
  • Verbindung zum PC k.A.
  • HDMI-Anschluss HDMI-Anschluss wird unterstützt.
  • Video Full-HD, HD, VGA
  • Videoformat MOV
  • Stromversorgung Li-Ion-Akku
  • Wasserdicht Wasserdicht wird unterstützt.
  • Spritzwasserschutz Spritzwasserschutz wird unterstützt.
  • Wi-Fi Wi-Fi nicht unterstützt.
  • Bluetooth k.A.
  • GPS GPS nicht unterstützt.
  • Zubehörschuh Zubehörschuh nicht unterstützt.
  • Sofortbildkamera Sofortbildkamera nicht unterstützt.
  • Sofortbild-Technologie k.A.
  • Bildgröße k.A.
  • Nikon-Autofokusmotor (Nur relevant bei Nikon-DSLRs) k.A.
  • Gewicht 180 g
  • Maße (Höhe) 6,7 cm
  • Maße (Breite) 10,9 cm
  • Maße (Tiefe) 3,7 cm
  • Sonstiges k.A.

Digitalkameras

Nikon Coolpix S33

Nikon Coolpix S33 - Preis suchen Amazon Preis kann jetzt höher sein


0.0432