Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Fujifilm FinePix XP30 im Test

Test Fujifilm FinePix XP30
Fujifilm FinePix XP30 Test - 1 Fujifilm FinePix XP30 Test - 2

Zusammenfassung von eTest zu Fujifilm FinePix XP30

Die Outdoor-Kamera Fujifilm FinePix XP30, Nachfolgerin der XP10, ist ein perfekter Begleiter für Skiurlaub, Sandstrand oder Schwimmbad: wasserdicht bis 5 m, stoßfest bis 1,5 m Fallhöhe und frost- und staubfest noch dazu. Ein GPS-Empfänger ist auch integriert. Gehäuse & Bedienung Die Digitalkamera ist in den Farben Schwarz, Silber, Orange, Blau...

Bester Preis

46,37 €
Digitale Unterwasserkamera Fujfilm Finepix XP30 Full HD
bei eBayeBay
Zum Shop

Fujifilm FinePix XP30 - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

Preisvergleich



Testberichte

Auswertung der Testberichte

Die Outdoor-Kamera Fujifilm FinePix XP30, Nachfolgerin der XP10, ist ein perfekter Begleiter für Skiurlaub, Sandstrand oder Schwimmbad: wasserdicht bis 5 m, stoßfest bis 1,5 m Fallhöhe und frost- und staubfest noch dazu. Ein GPS-Empfänger ist auch integriert.

Gehäuse & Bedienung
Die Digitalkamera ist in den Farben Schwarz, Silber, Orange, Blau und Weiß zu haben. In den Tests überstand sie die Strapazen sehr gut, mit denen der Hersteller wirbt. Eine Fallhöhe von 1,5 m war also kein Problem. Für die Einstellungen, das Zielen auf die Motive und das Betrachten der Bilder steht ein 2,7 Zoll großes LC-Display (ca. 6,9 cm) zur Verfügung, das mit 230.000 Pixeln auflöst – das entspricht übrigens dem derzeitigen Durchschnitt.
Die Bedienung der Kompaktkamera richtet sich laut Test konzeptionell eindeutig an Drauflosknipser, die sich lieber auf das Motiv als auf die Kameraeinstellungen konzentrieren: manuelle Einstellungsmöglichkeiten der Belichtung gibt es keine, dafür aber eine umfangreiche, überarbeitete intelligente Automatik, die aus 27 Szeneprogrammen (also voreingestellten Belichtungparametern für spezielle Situationen wie Sonnenuntergang, Makro, unter Wasser etc.) automatisch das passende heraussucht.

Optik & Bildqualität
Das Objektiv mit 5-fachem Zoom geht über ein Brennweitenspektrum von 28 bis 140 mm, die langen Brennweiten werden von einem optischen Bildstabilisator unterstützt – das verspricht Verwacklungsschutz bei längerer Belichtung nicht nur über, sondern auch unter Wasser. Bei einer mäßigen Anfangsblende von f3,9-f4,9 ist das aber auch nötig. Der Makromodus ist mit einer Naheinstellgrenze von nur 9 cm übrigens nicht das Wahre.
Der CCD-Aufnahmesensor bietet 14 Megapixel – das lässt in Bezug auf das Verhältnis von Auflösung und Rauschen etwas misstrauisch werden. Auch die innenliegende Optik – was bedeutet, sie fährt nicht aus – ist in Normalfall alles andere als ein Garant für eine gute Bildqualität. Zwar ist ein wasserdichtes Digitalkamera-Gehäuse kaum anders als so zu realisieren, doch sollte man sich des einzugehenden Kompromisses gewahr sein. Angesichts der Tatsache aber, dass die digitale Nachbearbeitung in Digitalkameras immer besser wird, schauen wir mal auf die Tests zur Fujifilm XP30.
Leider scheint die Bildqualität wie erwartet nicht zu den besten zu gehören. Die Auflösungswerte sind von Anfang an mäßig. Ab ISO 400 macht sich ein Rauschen bemerkbar, das ab da schnell kritisch wird und auf die Detailgenauigkeit schlägt. Ein Test stellte zwar eine leichte Randabschattung fest, doch im Großen und Ganzen waren die Werte für Vignettierung und Verzeichnung erfreulich gering. Chromatische Aberration, also Farbsäume an Kontrastkanten, waren aber laut Test hier und da sichtbar.

Ausstattung & Geschwindigkeit
Die Ausstattung bietet laut Test ein echtes Schmankerl in dieser Preisklasse. Neben einem HD-Videomodus (720p) ist in der Fujifilm FinePix XP30 auch ein GPS-Empfänger integriert, der – Stichwort Geotagging – alle 10 Minuten die Position speichert. So können die Fotos später problemlos einem Aufnahmeort zugeordnet werden.
Von der Geschwindigkeit darf man bei niedrigklassigen wasserdichten Kameras nicht allzu viel erwarten. Der Autofokus ist mit laut Testmessungen 0,71 Sekunden im Weitwinkel und 0,96 Sekunden im Tele alles andere als schnappschusstauglich, aber man hat schlimmeres in dieser Klasse gesehen. Nervig ist aber wohl die lange Aktivierungsdauer von ca. 4 Sekunden.

Meine persönliche Bewertung:

1.0/5.0
Test Fujifilm FinePix XP30
Vorteil: Fujifilm FinePix XP30
Nachteil: Fujifilm FinePix XP30

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Fujifilm FinePix XP30

Zitat: Fujifilms XP30 […] ist mit 199 Euro eine recht günstige Outdoor-Kamera. Leider macht sich dies auch in der Bildqualität bemerkbar. Unter anderem sorgt die maue Auflösung und die ab ISO 800 auftretenden Rauschartefakte für Punktabzüge.

Platz 2 von 2

Wertung 67.85%

» zum Test

Zitat: Plus: Speicherung von GPS-Koordinaten, sehr preisgünstig, Bildstabilisator. Minus: Hoher Schärfeverlust bei geringer ISO, sichtbares Bildrauschen.

Platz 7 von 7

Wertung 54.1%

» zum Test

Zitat: Die Fujifilm FinePix XP30 markiert eine neue Generation der Outdoor-Kameras, die endlich im Massenmarkt angekommen ist. Das äußert sich vor allem durch einen niedrigen Preis bei einer zeitgleich gehobenen Ausstattung – nun fehlt nur noch eine adäquate Bildqualität!

Einzeltest

Wertung 75%



TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Fujifilm FinePix XP30" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Fujifilm FinePix XP30 bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)


Kundenmeinungen 1 Bewertung

Mangelhaft

Donnerstag, den 18.08.2011 von Anonym

stars (Mangelhaft)

Meine bisher teuerste Einwegkamera


Datenblatt Fujifilm FinePix XP30

  • Typ kompakte Digitalkamera
  • Auflösung 14,1 MP
  • Bildsensor CCD
  • Sensorgröße (Zoll) 1/2.3 Zoll
  • Sensorgröße (Breite mm) k.A.
  • Sensorgröße (Höhe mm) k.A.
  • Vollformat-Sensor k.A.
  • APS-C-Sensor k.A.
  • MicroFourThirds-Sensor k.A.
  • Bajonett k.A.
  • optischer Zoom 5 x
  • Anfangsbrennweite 28 mm
  • Maximalbrennweite 140 mm
  • Anfangslichtstärke Weitwinkel 3,9 f
  • Anfangslichtstärke Tele 4,9 f
  • Digitaler Zoom 7
  • Crop-Faktor k.A.
  • Farbtiefe k.A.
  • Displaygröße 2,7 Zoll
  • Displayauflösung 230000 Pixel
  • Display beweglich Display beweglich nicht unterstützt.
  • Touchscreen k.A.
  • Sucher k.A.
  • Belichtungssteuerung Programmautomatik
  • Moduswahlrad k.A.
  • Lichtempfindlichkeit min. 100 ISO
  • Lichtempfindlichkeit max. 3200 ISO
  • Dateiformate JPEG
  • Verschlusszeit min. 1/2000 sek
  • Verschlusszeit max. 4 sek
  • Bulb-Funktion Bulb-Funktion nicht unterstützt.
  • Integrierter Blitz Automatikblitz, Funktion zur Vermeidung roter Augen, Aufhellblitz, Langzeitsynchronisation
  • Makro 9 cm bis 80 cm (Weitwinkel), 100 cm bis 300 cm (Tele)
  • optischer/ mechanischer Bildstabilisator optischer/ mechanischer Bildstabilisator wird unterstützt.
  • Digitale Bildstabilisierung Digitale Bildstabilisierung nicht unterstützt.
  • Gesichtserkennung Gesichtserkennung wird unterstützt.
  • 3D k.A.
  • Erweiterbarer Speicher SD, SDHC, SDXC
  • Verbindung zum PC USB 2.0
  • HDMI-Anschluss HDMI-Anschluss nicht unterstützt.
  • Video HD, VGA
  • Videoformat AVI
  • Stromversorgung Li-Ion-Akku
  • Wasserdicht Wasserdicht wird unterstützt.
  • Spritzwasserschutz Spritzwasserschutz nicht unterstützt.
  • Wi-Fi k.A.
  • Bluetooth k.A.
  • GPS GPS wird unterstützt.
  • Zubehörschuh k.A.
  • Sofortbildkamera k.A.
  • Sofortbild-Technologie k.A.
  • Bildgröße k.A.
  • Nikon-Autofokusmotor (Nur relevant bei Nikon-DSLRs) k.A.
  • Gewicht 165 g
  • Maße (Höhe) 6,8 cm
  • Maße (Breite) 9,9 cm
  • Maße (Tiefe) 2,4 cm
  • Sonstiges k.A.

Digitalkameras

Fujifilm FinePix XP30

Fujifilm FinePix XP30 - Preis suchen Amazon Preis kann jetzt höher sein


0.0923