Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Canon PowerShot SX280 HS im Test

Test Canon PowerShot SX280 HS
Canon PowerShot SX280 HS Test - 0 Canon PowerShot SX280 HS Test - 1

Zusammenfassung von eTest zu Canon PowerShot SX280 HS

Die Canon PowerShot SX280 HS läutet die Reisesaison 2013 ein – zumindest, was die Kameras für diesen Anlass angeht. Das Hauptkriterium für eine Reisezoom-Kamera: viel Brennweite in einem möglichst kleinen Gehäuse. Kosten soll die Digitalkamera 350,- Euro in der UVP, der Preis ist aber schnell unter die 300-Euro-Marke gesunken. Gehäuse...

Weitere Angebote aus dieser Produktgruppe

Rollei Compactline 83

Canon PowerShot SX280 HS - Rollei Compactline 83  - Test zum Shop 40,34 €

Easypix W1024

Canon PowerShot SX280 HS - Easypix W1024  - Test zum Shop 46,29 €

Fujifilm Instax Mini 8

Canon PowerShot SX280 HS - Fujifilm Instax Mini 8  - Test zum Shop 59,00 €

Canon PowerShot SX280 HS - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

  • Hohe Bildqualität
  • Rauschen erst ab ISO 1.600 sichtbar
  • Kaum Schärfeverlust
  • Hoher Dynamikumfang
  • Flottes Arbeitstempo
  • Geringe Akkulaufzeit bei Videobetrieb
  • Schärfeverlust im Tele

Preisvergleich



Testberichte

Auswertung der Testberichte

Die Canon PowerShot SX280 HS läutet die Reisesaison 2013 ein – zumindest, was die Kameras für diesen Anlass angeht. Das Hauptkriterium für eine Reisezoom-Kamera: viel Brennweite in einem möglichst kleinen Gehäuse. Kosten soll die Digitalkamera 350,- Euro in der UVP, der Preis ist aber schnell unter die 300-Euro-Marke gesunken.

Gehäuse – kompakter Megazoom

Die in Rot oder Schwarz erhältliche Canon PowerShot SX280 HS ist für das Zoom- und Ausstattungsspektrum ziemlich klein: mit gerade mal 33 mm Dicke passt die Kamera noch gut in eine Jackentasche.
Das Display ist mit 3 Zoll schön groß, die Auflösung von 460.000 Pixeln im Verhältnis dazu gut. Dreh- oder schwenkbar ist das Display leider nicht, eine Touchscreen-Funktion ist auch nicht mit dabei. Dafür ist das Display besonders hart beschichtet, was Kratzern vorbeugen soll.

Canon PowerShot SX280 HS

Bedienung – für alle Zielgruppen

Nicht übel: statt wie die meisten Kompaktkameras nur auf eine Vollautomatik zu bauen, bietet die Canon PowerShot SX280 HS auch das volle Spektrum manueller Belichtungseinstellungen, also einen voll manuellen Modus sowie eine Blenden- und eine Zeitautomatik. Diese Modi sowie diverse weitere Schnellzugriffe finden sich auf einem Moduswahlrad auf der Rückseite. Das ist ein dickes Lob wert, denn ein Moduswahlrad findet sich selbst in dieser Preisklasse nicht häufig. Darüber hinaus ist die Funk/Set-Taste nicht nur von einem Vier-Wege-Schalter umgeben, der ebenfalls diverse Schnellzugriffe bietet, sondern auch von einem Rändelrad, mit dem sich besonders schnell durch das Menü surfen lässt oder mit dem sich die Parameter der Belichtung verändern lassen. Das alles spricht für eine schnelle, flüssige Bedienung der Canon PowerShot SX280 HS.
Wer es lieber einfach mag, kann sich selbstverständlich auch auf die intelligente Vollautomatik verlassen, bei der nichts anderes zu tun ist, als zu zielen und abzudrücken.
Sehr gut konnte in den Tests übrigens auch der Diskret-Modus auf dem Wahlrad gefallen: hier werden der Blitz und alle Geräusche deaktiviert, so dass man während Reden, Trauungen und anderen Zeremonien fotografieren kann, ohne zu stören.

Optik – Megazoom

Als Reisezoom kann die Canon PowerShot SX280 HS voll überzeugen: Das Brennweitenspektrum umfasst 25 bis 500 mm, also einen 20-fachen Zoom, der sowohl ein gutes Weitwinkel als auch ein sehr starkes Tele umfasst.
Die Lichtstärke ist mit f3,5 bis f6,8 leider nur durchschnittlich, dafür ist ein guter optischer Bildstabilisator mit an Bord, der sowohl im Foto- als auch im Videomodus zuverlässig arbeitet. Der Makromodus liefert eine Nahbereichsgrenze von 5 cm, was in dieser Kamera-Preisklasse ein solider, aber kein beeindruckender Wert ist.

Bildqualität – vielversprechende Eckdaten

Erfreulicherweise verzichtet Canon bei der PowerShot SX280 HS auf Effekthascherei in Form dramatisch hoher Megapixelzahlen. Wer es noch nicht gehört haben sollte: Eine hohe Megapixelzahl verspricht noch lange keine gute Bildqualität – oft ist sogar das Gegenteil der Fall. Somit sind die 12 Megapixel der Canon PowerShot SX280 HS ein gutes Zeichen. Der CMOS-Sensor ist mit seiner Größe von 1/2,3 Zoll typisch für Kompaktkameras. Er ist "backside illuminated", was bedeutet, dass die belichtbare Fläche im Vergleich zu herkömmlichen Sensoren etwas vergrößert wurde. Mehr Licht bedeutet eine kürzere Belichtungsdauer, was ebenfalls positiven Einfluss auf die Bildqualität haben dürfte.
Die zurückhaltende Auflösung der SX280 HS hält,was sie verspricht: im Test konnte die Kamera auch bei ISO 400 mit guten Details und niedrigem Rauschen punkten. Erst bei ISO 800 muss man bei den Bilddetails Abstriche machen. Für diese Preisklasse macht die Canon SX280 HS laut Test damit überdurchschnittlich gute Bilder.
Der große Zoom der Canon PowerShot SX280 HS fordert seinen Tribut: wie so viele kompakte Megazoomer schwächelt auch hier die Schärfe am Bildrand und in den langen Tele-Brennweiten. Immerhin hat die Kamera-Korrektur aber die Verzeichnung und die Vignettierung sehr gut im Griff. Pluspunkte gibt es auch für die sehr gute Farbdarstellung und den hohen Dynamikumfang von maximal 10 Blendenstufen.

Ausstattung – das volle Programm

Reisekamera bedeutet heutzutage nicht mehr nur einen großen Zoom, sondern auch die Möglichkeit, die Bilder unterwegs hochzuladen. Dafür besitzt die Canon PowerShot SX280 HS ein Wi-Fi-Modul. Eine Fernsteuerung über ein Smartphone, wie es andere Kompaktkameras mit Wi-Fi haben, kann die SX280 HS leider nicht bieten. Mit an Bord ist außerdem ein GPS-Modul, damit die Bilder unterwegs mit Längen- und Breitengrad des Aufnahmeortes versehen werden können. So vergisst man nie wieder, wo ein Schnappschuss gemacht wurde. Aber aufgepasst: sowohl Wi-Fi als auch GPS sind bekannt dafür, gefräßige Akku-Verbraucher zu sein. Im Test hielt der Akku auch nicht lange durch: er kam nur auf 130 bis 470 Auslösungen. Wer Wi-Fi und GPS nicht braucht, kann sich auch die ansonsten identische kleine Schwester der SX280 HS, die Canon PowerShot SX270 HS, ansehen.
Der Videomodus der Canon PowerShot SX280 HS bietet Full-HD-Qualität, gestartet wird die Aufnahme über eine separate Videotaste – das geht schön schnell. Der große optische Zoom steht dabei zur Verfügung, ebenso der Bildstabilisator.
Eine lustige Spielerei sind auch die Effektfilter (hier genannt "Kreativfilter"), darunter z.B. ein Fischaugen-Effekt, eine Miniaturisierung, ein Schwarz-Weiß-Modus und ein Spielzeugkamera-Effekt. Die Akku-Leistung wurde im Test nicht kritisiert, allerdings scheint die Akku-Anzeige nicht besonders präzise zu sein.

Geschwindigkeit – schnelle, wenn auch nicht lange Serien

Die Auslöseverzögerung der Canon PowerShot SX280 HS ist ziemlich gut: In einem Test schaffte die Digitalkamera 0,3 Sekunden im Weitwinkel und 0,44 Sekunden im Tele. Das liegt erfreulicherweise unter unserer Grenze für Schnappschusstauglichkeit von 0,5 Sekunden. Für einen Megazoomer ist das alles andere als selbstverständlich - ein dicker Pluspunkt.

Die Serienbildfunktion der PowerShot SX280 HS soll bis zu 14 Bilder/Sek schaffen, aber das nur eine halbe Sekunde lang, also 7 Aufnahmen am Stück, bevor die Kamera eine Rechenpause braucht. Mit ein wenig Geschick lassen sich damit aber schon solide Bewegungsstudien realisieren. Leider wurden im Test nur 3 bis 3,1 Bilder pro Sekunde gemessen.

Fazit & Alternativen

Die Canon PowerShot SX280 HS erfüllt alle Anforderungen an eine gute Reisebegleitung, das gilt dank manueller Belichtungsoptionen sogar für die Ansprüche vieler Fortgeschrittener. Kritisieren kann man nur Details wie die langsamen Serien oder die Akkuanzeige. Die Bildqualität ist für einen Megazoom sehr gut und die Ausstattung umfangreich. Als Reisekamera kann man der Canon PowerShot SX280 HS mit Blick auf die Tests rundum eine Empfehlung aussprechen.
Alternativen gibt es allerdings auch einige. Wer Wert auf perfekte Konnektivität legt und auf Touchscreen-Bedienung steht, sollte sich die Android-betriebene Samsung Galaxy Camera ansehen. Ein Touchscreen hat sonst auch noch die Panasonic Lumix DMC-TZ41, die sonst der Canon PowerShot SX280 HS sehr ähnlich ist. Weitere Alternativen sind z.B. die Fujifilm FinePix F900EXR oder die Olympus SH-50.

Meine persönliche Bewertung:

3.5/5.0
Test Canon PowerShot SX280 HS
Vorteil: Canon PowerShot SX280 HS
  • Hohe Bildqualität
  • Rauschen erst ab ISO 1.600 sichtbar
  • Kaum Schärfeverlust
Nachteil: Canon PowerShot SX280 HS
  • Geringe Akkulaufzeit bei Videobetrieb

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Canon PowerShot SX280 HS

Zitat: Die Canon SX280 HS ist derzeit unsere Top-Empfehlung in der Einsteigerklasse bis 200 Euro. Auch wenn sie im Hinblick auf den Preis in puncto Ausstattung nicht mit deutlich teureren Kontrahenten mithalten kann, erhalten Hobbyfotografen mit der SX280 HS eine zoomstarke Kamera mit eingebautem Bildstabilisator, GPS und WLAN. […] Die Bedienung ist recht einfach gehalten und wird auch Einsteigern schnell gute Bilder ermöglichen.

Keine Platzierung

Keine Wertung

» zum Test

Zitat: Der 20-fache Zoom der SX280 HS arbeitet recht laut. Die Bilder sind hell und detailreich, die Schärfe lässt zum Bildrand nur wenig nach.
Auszeichnung gut

Platz 9 von 10

Wertung Note 2.46

» zum Test

Zitat: Für Schnappschüsse etwas zu langsam, dafür mit WiFi und GPS. Bei Aufllösung und Detailtreue gibt es keinen Grund zur Klage, beim schwachen Akku hingegen schon.
Auszeichnung Preistipp

Platz 6 von 10

Wertung 76.2%

» zum Test

Zitat: Für Schnappschüsse etwas zu langsam, dafür mit Wi-Fi und GPS. Bei Auflösung und Detailtreue gibt es keinen Grund zur Klage, beim schwachen Akku dagegen schon.
Auszeichnung Preistipp

Platz 6 von 10

Wertung 76.8%

» zum Test

Zitat: Die schon etwas ältere SX280 HS punktet vor allem mit Wi-Fi und GPS. Ansonsten liefert sie solide, aber keine herausragenden Ergebnisse.
Auszeichnung gut

Platz 5 von 6

Wertung 77%

» zum Test

Zitat: Schick, schnell, scharf: Auch mit nur 12 Megapixeln liefert die Canon gute Bildqualität mit hellen, detailreichen Fotos. Die Schärfe lässt trotz des weiten Zoom-Bereichs zum Rand hin nur wenig nach. Der 20-fache Zoom arbeitet recht laut. Canon-typisch einfach ist die Bedienung. Das Modus-Wahlrad sitzt griffgünstig auf der Rückseite, das Menü erschließt sich leicht. Per WLAN lassen sich Fotos unkompliziert auf Smartphones und Tablets übertragen, dank GPS-Empfänger speichert die SX280 auf Wunsch den Aufnahmeort zu jedem Foto – perfekt für Urlaubsreisen.
Auszeichnung gut

Platz 4 von 7

Wertung Note 2.46

» zum Test

Zitat: Schick, schnell, scharf: Die Canon PowerShot SX280 HS liefert mit „nur“ 12 Megapixeln die beste Bildqualität im Test. Sowohl bei Tageslicht als auch bei wenig Umgebungslicht glänzt sie mit hellen, detailreichen Fotos. Selbst an den Rändern ließ die Schärfe nur wenig nach.
Auszeichnung Testsieger, gut

Platz 1 von 5

Wertung Note 2.46

» zum Test

Zitat: Plus: hohe Geschwindigkeit, gute Bildqualität, WLAN, GPS, Full-HD-Video. Minus: kurze Akkulaufzeit bei Videos, Panoramamodus fehlt.
Auszeichnung gut

Einzeltest

Wertung Note 2.30


Zitat: Plus: Wi-Fi, GPS-Modul, hohe Auflösung und Detailtreue. Minus: Lichtstärke im Tele, kein Panoramamodus, schwacher Akku.
Auszeichnung gut

Platz 5 von 5

Wertung 77.9%

» zum Test

Zitat: Mehr Details [bei schwachem Licht] zeigen die Kameras von Canon sowie die TZ41 und TZ36 von Panasonic.
Auszeichnung gut

Platz 2 von 20

Wertung Note 2.40

» zum Test

Zitat: Bei recht kompakten Ausmaßen bietet die Canon eine ordentliche Bildqualität, eine hohe Geschwindigkeit, einen großen Funktionsumfang und lässt sich auch vergleichsweise einfach bedienen.
Auszeichnung Preistipp

Platz 2 von 4

Wertung 77%

» zum Test

Zitat: Plus: Überdurchschnittliche Bildqualität für eine Digitalkamera ihrer Klasse. Die Digitalkamera ist sehr gut verarbeitet. Kleines Kameragehäuse (bezogen auf 20x Zoom und den Funktionsumfang). Sehr effektiver optischer Bildstabilisator. Sehr Schnappschuss-tauglich: exzellenter Autofokus, sehr kurze Auslöseverzögerung. Gute Voll- und Halbautomatiken... Minus: Display mit "nur" durchschnittlicher Auflösung (460.000 Subpixel). Die Digitalkamera liegt mangels Handgriff nur mittelmäßig in der Hand. Keine Speicherung im RAW-Format möglich. Grenzwertige Lichtstärke in Telebereich (F6,8). Akkuanzeige funktioniert nur teilweise richtig...
Auszeichnung Kauftipp, Allround-Tipp

Einzeltest

Wertung 88.15%

» zum Online-Test

Zitat: Die handliche Canon-Kamera punktet mit einem starken Zoom, ordentlicher Bildqualität und einem flotten Tempo. Der Akku ist schwach.
Auszeichnung gut

Einzeltest

Wertung Note 2.30



TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Canon PowerShot SX280 HS" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Canon PowerShot SX280 HS bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)


Kundenmeinungen 4 Bewertungen

Wenig empfehlenswert

Mittwoch, den 27.08.2014 von Anonym

stars (Mangelhaft)

Leider war meine Powershot schon nach 4 Monaten defekt, die Reparatur wurde so ausgeführt, dass sie danach einen halben Tag funktionierte, ehe derselbe Fehler - ein Defekt im Ein-Aus-Schaltknopf wieder auftrat. Da Problem mit dem Akku ist bekannt aber ungelöst, der Blitz genau dort, wo man die Kamera hält, was das Ausfahren des Blitzes unmöglich macht. Mehr Ärger als gewinn.

Tolle Kamera

Mittwoch, den 19.06.2013 von Anonym

stars (Sehr gut)

der Akku hält wie von Canon angegeben, auch wenn nach Video mal die Anzeige wenig Spannung anzeigt. Wenn die Kamera dann mal ausgeschaltet war, ist nach dem Einschalten wieder richtige Akkuanzeige. Jetzt gibt es ein Update der Firmware, und das Problem ist behoben.

Mir gefällt besonders der Zoom, und die manuellen Einstellungsmöglichkeiten. Ich hatte eine Woche Urlaub und bin voll zufrieden mit den Ergebnissen.

Canon PowerShot SX280 HS

Samstag, den 15.06.2013 von Anonym

stars (Sehr gut)

Spitzenkamera, tolle Fotos und Full HD Videos und der Akku ist auch in Ordnung, nur muss man halt wenn man die Kamera hat das neue Firmware Update aufspielen, die Kinderkrankheiten sind beseitigt und der Akku läuft prima... Das wissen die meisten noch nicht.... Tolles Gerät... Zum empfehlen )

Schwacher akku, gute bilder

Sonntag, den 09.06.2013 von Werner

stars (Befriedigend)

Eigentlich eine gute kamera, wenn nur das problem mit dem akku nicht wäre. Was beim filmen besonders schlecht ist. Nach ein paar sekunden leuchtet das rote akkulämpchen und die kamera schaltet sich ab.
Die fotos sind echt gut. Man hat auch viel einstellungsmögichkeiten.


Datenblatt Canon PowerShot SX280 HS

  • Typ kompakte Digitalkamera
  • Auflösung 12 MP
  • Bildsensor CMOS
  • Sensorgröße (Zoll) 1/2.3 Zoll
  • Sensorgröße (Breite mm) k.A.
  • Sensorgröße (Höhe mm) k.A.
  • Vollformat-Sensor k.A.
  • APS-C-Sensor k.A.
  • MicroFourThirds-Sensor k.A.
  • Bajonett k.A.
  • optischer Zoom 20 x
  • Anfangsbrennweite 25 mm
  • Maximalbrennweite 500 mm
  • Anfangslichtstärke Weitwinkel 3,5 f
  • Anfangslichtstärke Tele 6,8 f
  • Digitaler Zoom 4
  • Crop-Faktor k.A.
  • Farbtiefe k.A.
  • Displaygröße 3 Zoll
  • Displayauflösung 460000 Pixel
  • Display beweglich Display beweglich nicht unterstützt.
  • Touchscreen Touchscreen nicht unterstützt.
  • Sucher k.A.
  • Belichtungssteuerung Halbautomatik, Manuell, Programmautomatik
  • Moduswahlrad k.A.
  • Lichtempfindlichkeit min. 80 ISO
  • Lichtempfindlichkeit max. 6400 ISO
  • Dateiformate JPEG
  • Verschlusszeit min. 1/3200 sek
  • Verschlusszeit max. 15 sek
  • Bulb-Funktion Bulb-Funktion nicht unterstützt.
  • Integrierter Blitz Auto, manuell, Rote-Augen-Reduktion, aus
  • Makro 5 cm
  • optischer/ mechanischer Bildstabilisator optischer/ mechanischer Bildstabilisator wird unterstützt.
  • Digitale Bildstabilisierung k.A.
  • Gesichtserkennung Gesichtserkennung wird unterstützt.
  • 3D k.A.
  • Erweiterbarer Speicher SD, SDHC, SDXC
  • Verbindung zum PC USB
  • HDMI-Anschluss HDMI-Anschluss wird unterstützt.
  • Video Full-HD, HD, VGA
  • Videoformat k.A.
  • Stromversorgung Li-Ion-Akku
  • Wasserdicht Wasserdicht nicht unterstützt.
  • Spritzwasserschutz Spritzwasserschutz nicht unterstützt.
  • Wi-Fi Wi-Fi wird unterstützt.
  • Bluetooth k.A.
  • GPS GPS wird unterstützt.
  • Zubehörschuh k.A.
  • Sofortbildkamera k.A.
  • Sofortbild-Technologie k.A.
  • Bildgröße k.A.
  • Nikon-Autofokusmotor (Nur relevant bei Nikon-DSLRs) k.A.
  • Gewicht 233 g
  • Maße (Höhe) 6,3 cm
  • Maße (Breite) 10,6 cm
  • Maße (Tiefe) 3,3 cm
  • Sonstiges k.A.

Digitalkameras

Canon PowerShot SX280 HS

Canon PowerShot SX280 HS -
Erhältlich bei
saturn


0.0347