Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Sony NEX-VG20E im Test

Test Sony NEX-VG20E
Sony NEX-VG20E Test - 0 Sony NEX-VG20E Test - 1
Alle: Camcorder Letzter Test: 11/2011

Zusammenfassung von eTest zu Sony NEX-VG20E

Sony hat seinen ersten Camcorder mit austauschbarem Objektiv überarbeitet und stellt mit der NEX-VG20E nun den rundum verbesserten Nachfolger vor. Nachwievor richtet sich der Camcorder mit seiner Wechseloptik, seinem großen Exmor-CMOS-Bildsensor und den unzähligen manuellen Einstellmöglichkeiten primär an anspruchsvolle Hobbyfilmer und Semiprofis, die...

Weitere Angebote aus dieser Produktgruppe

Acme VR02

Sony NEX-VG20E - Acme VR02  - Test zum Shop 50,00 €

Denver ACG-8050W

Sony NEX-VG20E - Denver ACG-8050W  - Test zum Shop 80,59 €

Rollei Actioncam 425

Sony NEX-VG20E - Rollei Actioncam 425  - Test zum Shop 96,90 €

Sony NEX-VG20E - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

Preisvergleich



Testberichte

Kurz vorgestellt

Sony hat seinen ersten Camcorder mit austauschbarem Objektiv überarbeitet und stellt mit der NEX-VG20E nun den rundum verbesserten Nachfolger vor. Nachwievor richtet sich der Camcorder mit seiner Wechseloptik, seinem großen Exmor-CMOS-Bildsensor und den unzähligen manuellen Einstellmöglichkeiten primär an anspruchsvolle Hobbyfilmer und Semiprofis, die nicht zu sehr aufs Geld achten müssen und viel Wert auf kreativen Spielraum legen.

Lohnt der Umstieg?
Ob ein Umstieg von der ersten zur zweiten Generation lohnt, ist Ansichtssache. Nicht abzustreiten ist, dass Sony die Testberichte zur NEX-VG10E offenbar sehr aufmerksam gelesen hat. Viele der in den Tests angesprochenen Kritikpunkte hat Sony bei der NEX-VG20E tatsächlich ausgemerzt. Darüber hinaus wurde die Ergonomie des Camcorders verbessert und die Ausstattung erweitert.

Was ist neu?
So ermöglicht die Sony NEX-VG20E Filmaufnahmen in Full-HD mit bis zu 50 Vollbildern pro Sekunde (1080/50p) – bei der Vorgängerin musste man sich noch mit 50 Halbbildern (1080/50i) zufriedengeben.  Im 1080/25p-Modus (Full-HD mit 25 Vollbildern pro Sekunde) hat der Filmer zudem die Möglichkeit, den Filmaufnahmen durch Funktionen wie Cinema Tone Gamma und Cinema Tone Colour einen „kinotypsichen“ Look zu verleihen.
Die Tonqualität der Filmaufnahmen hat Sony ebenfalls verbessert: Neben Stereo- sollen nun auch Surround-Sound-Aufnahmen möglich sein. Zudem bietet die manuelle Tonaussteuerung deutlich mehr Einstellmöglichkeiten.
Bei Fotos steigt die Auflösung von maximal 14 auf 16 Megapixel. Außerdem können Fotos nicht mehr nur im JPEG-Format, sondern auch im unkomprimierten RAW-Format abgespeichert werden.
Des Weiteren hat Sony die Bedienung in vielerlei Punkten überarbeitet. So wurde z.B. das Kontrollrad optimiert, und für Kernfunktionen wie Blende, Verschlusszeit und Programmautomatiken gibt es jetzt Direkttasten. Das Display misst nachwievor 3 Zoll, ist nun aber berührungsempfindlich, sodass viele Einstellungen auch über den Touchscreen vorgenommen werden können. Eine Touch-Autofokusfunktion (Scharfstellen durch Berühren des scharf gewünschten Bereichs auf dem Display) kann die Sony NEX-VG20E ebenfalls bieten.

Neue Objektive
Pünktlich zur Markteinführung der NEX-VG20E erweitert Sony außerdem sein Angebot an E-Mount-Objektiven um ein lichtstarkes Objektiv (24mm/ F1.8), ein Porträt-Objektiv (50mm/ F1.8) und ein Telezoom (55-210mm/ F4.5-6.3). Damit umfasst das E-Mount-Sortiment insgesamt sieben Objektive, die sich allesamt natürlich auch mit einer NEX-Systemkamera von Sony verwenden lassen.

Meine persönliche Bewertung:

0.0/5.0
Test Sony NEX-VG20E
Vorteil: Sony NEX-VG20E
Nachteil: Sony NEX-VG20E

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Sony NEX-VG20E

Zitat: Die Sony-NEX-VG20 sieht auf den ersten Blick ziemlich vielversprechend aus: Großer Filmsensor mit manueller Kontrolle beim Filmen, gepaart mit dem Handling eines klassichen Camcorders. So etwas findet man bei keinem anderen Hersteller in dieser Preisklasse.
Auszeichnung gut

Einzeltest

Keine Wertung

» zum Online-Test


TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Sony NEX-VG20E" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Sony NEX-VG20E bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)



Datenblatt Sony NEX-VG20E

  • Typ Profi-Camcorder
  • 3D-fähig k.A.
  • wasserdicht k.A.
  • Wechseloptik Wechseloptik wird unterstützt.
  • integr. Beamer k.A.
  • max. Auflösung Full-HD
  • Aufnahmemedium Memory Stick, SD-Karte, SDHC-Karte, SDXC-Karte
  • Interner Speicher k.A.
  • Bildsensor CMOS
  • Sensorgröße k.A.
  • Anzahl Pixel k.A.
  • Anzahl eff. Pixel k.A.
  • Mindestbeleuchtung 9 Lux
  • Fokus Autofokus, manueller Fokus
  • opt. Zoom k.A.
  • dig. Zoom k.A.
  • Anfangsbrennweite k.A.
  • Maximalbrennweite k.A.
  • Bildstabilisator k.A.
  • Displaygröße 3 Zoll
  • Displayauflösung 921600 Pixel
  • Touchscreen Touchscreen wird unterstützt.
  • USB USB wird unterstützt.
  • HDMI HDMI wird unterstützt.
  • S-Video Ausgang S-Video Ausgang wird unterstützt.
  • Mikroeingang Mikroeingang wird unterstützt.
  • WLAN k.A.
  • GPS k.A.
  • Zubehörschuh k.A.
  • Fernbedienung Fernbedienung wird unterstützt.
  • Gewicht k.A.
  • Breite k.A.
  • Höhe k.A.
  • Tiefe k.A.

Camcorder

Sony NEX-VG20E

Sony NEX-VG20E - Preis suchen Amazon Preis kann jetzt höher sein


0.0398