Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

GoPro Hero 3+ Black Edition im Test

Test GoPro Hero 3+ Black Edition
GoPro Hero 3+ Black Edition Test - 0 GoPro Hero 3+ Black Edition Test - 1 GoPro Hero 3+ Black Edition Test - 2 GoPro Hero 3+ Black Edition Test - 3 GoPro Hero 3+ Black Edition Test - 4
Alle: Camcorder Letzter Test: 03/2014

Zusammenfassung von eTest zu GoPro Hero 3+ Black Edition

GoPros derzeitiges Action-Cam-Spitzenmodell Hero3+ Black Edition hat eine stolze UVP von 449 Euro. Internethändler bieten das Schmuckstück aber auch schon für knapp 100 Euro weniger an. Der Hersteller gibt eine Gewichtsreduktion von 20 Prozent gegenüber der Vorgängerin GoPro Hero 3+ Black Edition an. Geschrumpft ist hier jedoch nur das wasserdichte...

Weitere Angebote aus dieser Produktgruppe

Acme VR02

GoPro Hero 3+ Black Edition - Acme VR02  - Test zum Shop 50,00 €

Denver ACG-8050W

GoPro Hero 3+ Black Edition - Denver ACG-8050W  - Test zum Shop 80,59 €

Rollei Actioncam 425

GoPro Hero 3+ Black Edition - Rollei Actioncam 425  - Test zum Shop 96,90 €

GoPro Hero 3+ Black Edition - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

  • Beste Bildqualität
  • 4K-Videos möglich
  • Korrekte Farbwiedergabe
  • Leicht und kompakt
  • Schnelles n-WLAN
  • Hoher Preis
  • Mäßige Laufzeit

Preisvergleich



Testberichte

Auswertung der Testberichte: das Spitzenmodell von GoPro

GoPros derzeitiges Action-Cam-Spitzenmodell Hero3+ Black Edition hat eine stolze UVP von 449 Euro. Internethändler bieten das Schmuckstück aber auch schon für knapp 100 Euro weniger an. Der Hersteller gibt eine Gewichtsreduktion von 20 Prozent gegenüber der Vorgängerin GoPro Hero 3 Black Edition an. Geschrumpft ist hier jedoch nur das wasserdichte Schutzgehäuse, während die neue Kamera im herkömmlichen Hero-Gewand daherkommt.

Trotz des gewaltigen Preises und einiger Kritikpunkte sind sich verschiedene Testmagazine einig, dass die GoPro Hero 3+ Black Edition momentan die Speerspitze der Action-Cam-Szene darstellt.

Überragende Bilder, schlechter Sound

GoPro verbaut in der Hero 3+ Black Edition einen CMOS-Sensor (1/2,3 Zoll = 8 mm Diagonale) mit 12 Megapixeln, der im Full-HD-Betrieb mit 60 Bildern pro Sekunde aufzeichnet (1920 x 1080 Pixel) und sogar im ultra-hochauflösenden 4K-Format (3840 x 2160 Pixel) filmen kann - hier allerdings nur 15 Bilder pro Sekunde.

Licht fällt durch ein weitwinkliges Objektiv (bezogen auf das Kleinbildformat beträgt die Brennweite 10 mm) auf den Sensor, welches Blickwinkel von 90 bis 170 Grad zulässt. Aufgrund der geringen Bildrate im 4K-Modus ist Full-HD sicherlich der zu bevorzugende Modus. Hier loben Testredaktionen die Brillanz und den enormen Detailreichtum der aufgenommenen Bilder.

Neben der normalen Filmgeschwindigkeit kann die GoPro Hero 3+ Black Edition auch Zeitlupen und Zeitraffer aufnehmen, wobei Zeitlupen (maximal 240 Bilder pro Sekunde) nur in verringerter Auflösung von 848 x 480 Pixel möglich sind.

Im Gegensatz zu den visuellen Kompetenzen der GoPro Hero 3+ Black Edition ernten ihre Audio-Leistungen herbe Kritik. Das eingebaute Mono-Mikrofon erzeugt den Tests zufolge einen miserablen Klang. Über eine 3,5-mm-Buchse lässt sich optional ein externes Stereomikrofon anschließen, welches für besseren Ton sorgt, aber gleichzeitig die Bewegungsfreiheit der Action-Cam mindert.

Besonders wilden und ruckeligen Bewegungsabläufen wirkt ein integrierter digitaler Bildstabilisator entgegen, den die Tester lobend erwähnen.

Vielseitige Ausstattung, schnelles n-WLAN

Das kompakte Gehäuse der GoPro Hero3+ Black Edition speichert Gefilmtes auf microSD-Karten mit bis zu 64 GB Kapazität. Über HDMI und USB lassen sich Daten auf Computer oder Präsentationsbildschirme übertragen. Kabellos verbindet sich die GoPro Hero 3+ Black Edition via n-WLAN (bis zu vier Mal schneller als bei der Vorgängerin) mit dem Heimnetzwerk oder mobilen Geräten. Die beiliegende Fernbedienung funktioniert ebenfalls über das n-WLAN aus einer Entfernung von über 100 Metern.

Als hauseigenen Anschluss verfügt die GoPro Hero 3+ Black Edition über den sogenannten "Hero-Port", der optionales Zubehör wie Display oder BacPac (Erweiterungsbatterie) konnektiert.

Bequeme App-Steuerung

Die Knöpfe der GoPro Hero3+ Black Edition sind übersichtlich und einfach zu bedienen. Ein Display ist nur gegen Aufpreis zu haben und würde die Bedienung bzw. optische Ausrichtung der Kamera sicherlich noch mehr erleichtern, jedoch erweist sich die Kamerasteuerung via Smartphone oder Tablet mit der richtigen App als sehr komfortabel und zuverlässig. Neben Steuerungsfunktionen zeigt die App ein Live-Bild der Kamera an, wenngleich leicht verzögert. Die App ersetzt quasi das optionale Display des Herstellers.

Im Allgemeinen fand die Bedienbarkeit der Hero 3+ Black Edition großen Anklang unter den testenden Redakteuren, nur die mäßige Akkulaufzeit von weniger als zwei Stunden trübte das Testergebnis.

Überschaubarer Lieferumfang

Für rund 400 Euro erhält der Kunde neben der GoPro Hero 3+ Black Edition Kamera einen Akku, ein wasserdichtes Gehäuse, eine Wi-Fi gestützte Fernbedienung, einen Adapterfuß, einen Drei-Wege Gelenkausleger und zwei gebogene Klebehalterung. Mit dieser Ausstattung lässt sich die GoPro Hero 3+ Black Edition an glatten Oberflächen wie Motorhauben festkleben.

Wer differenziertere Halterungen braucht, findet beim Hersteller sicherlich Passendes, aber nur gegen Aufpreis.

Fazit zur GoPro Hero 3+ Black Edition

Sehr gut, aber auch sehr teuer, muss das Fazit für die GoPro Hero 3+ Black Edition lauten. Mit ihren überragenden Videoqualitäten lässt die GoPro Hero 3+ Black Edition den Mitbewerb weit hinter sich. Kritikpunkte wie der unbefriedigende Sound und der kleinliche Lieferumfang lassen den Preis ungerechtfertigt erscheinen. Die Hero 3+ Black Edition richtet sich mit ihrer hohen Bildqualität aber in erster Linie an professionelle Anwender. Für den Hausgebrauch oder den Einstieg reichen sicherlich günstigere Geräte wie die Sony HDR-AS100VR oder die Drift HD Ghost.
 

Meine persönliche Bewertung:

0.0/5.0
Test GoPro Hero 3+ Black Edition
Vorteil: GoPro Hero 3+ Black Edition
  • Beste Bildqualität
  • 4K-Videos möglich
  • Korrekte Farbwiedergabe
Nachteil: GoPro Hero 3+ Black Edition
  • Hoher Preis

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu GoPro Hero 3+ Black Edition

Kein Zitat

Platz 3 von 15

Wertung 84.9%

» zum Test

Zitat: Die Testvideos lassen wenig Raum für Kritik. Auf der Seilbahn arbeitete die Black tadellos; mit der Tour durch den sonnendurchblitzten Wald kam sie besser zurecht als die silberne Schwester und sorgte für kräftige Farben, sehr gute Kontraste und eine durchweg gute Schärfe.

Keine Platzierung

Keine Wertung

» zum Test

Zitat: Die GoPro Hero3+ Black Edition war lange Zeit die klare Nummer 1. Mittlerweile sind einige Konkurrenten vorbeigezogen, auch wenn ihre Videoqualität und die Bildstabilisierung am Motorrad nach wie vor herausragend sind.
Auszeichnung gut

Platz 3 von 5

Wertung Note 2.33

» zum Test

Zitat: Die Hero3+ zeigt bei sonnigem Tageslicht oder abendlicher Stimmung korrekte Farben. Schnelle Helligkeitswechsel macht sie gut.
Auszeichnung gut

Platz 2 von 10

Wertung 68%

» zum Test

Zitat: Vielseitig. Klassiker mit großem Zubehörprogramm: von Brustgurt bis Teleskoparm. Videos insgesamt befriedigend, bei schwachem Licht aber blaustichig und verrauscht. Keine Bildstabilisierung, Ton und Fotos annehmbar. Beste Handhabung, gut tragbar, Weißabgleich einstellbar, viele Befestigungen und Zubehör.

Platz 4 von 12

Wertung Note 2.90

» zum Test

Zitat: Vor allem mit ihrer erstaunlichen Bildqualität ist die Gopro für diese Einsatzzwecke ideal. Denn gerade wenns heiß her geht, bleiben ihre Filme scharf und klar. Die GoPro Hero 3+ kann sogar Videos in vierfacher Full-HD-Auflösung mit 3840 x 2160 Pixeln filmen - dann aber nur noch mit 15 Bildern pro Sekunde. Der Ton ist durchaus brauchbar, wobei jedes gute Actionvideo ohnehin Nachbearbeitung mit Musik und Kommentaren erfordert.

Einzeltest

Wertung Note 2.33


Zitat: Das Vorbild: Vor allem wegen ihrer erstaunlichen Bildqualität war die GoPro auch in diesem Test unschlagbar. Gerade bei schneller Action bleiben ihre Filme scharf und klar. Der Ton ist brauchbar, wobei jedes Actionvideo ohnehin mit Musik und Kommentaren unterlegt wird. Zur Befestigung liegt nur das Nötigste wie eine Klebehalterung für Helme bei. Die Auswahl an Extras ist riesig - gegen sportliche Preise.
Auszeichnung Testsieger

Platz 1 von 8

Wertung Note 2.33

» zum Test

Zitat: Plus: Sehr gute Bildqualität der Videoaufnahmen. Gute Bildqualität der 12 Megapixel Fotos bei ausreichend Licht. Akzeptable Bildqualität der Bilder und Videos bei weniger Licht. Ultra-HD- bzw. 4K-Videoaufnahmen (3.840 x 2.160 Pixel) mit 15 Vollbilder pro Sekunde möglich... Minus: Das Objektiv verzeichnet in der "Wide"-Stellung extrem stark (siehe Beispielaufnahmen). Kein optischer Bildstabilisator - nachträgliche Bildstabilisation aber mit Videosoftware möglich. Bilder können nur in JPEG aufgenommen werden (keine Aufzeichnung in RAW möglich)...
Auszeichnung gut, Kauftipp, Actionkamera-Tipp

Einzeltest

Wertung 84.06%

» zum Online-Test

Zitat: GoPro setzt auf flottes n-WLAN, das im Zusammenspiel mit der umfangreichen Mobil-App eine sehr schnelle Datenverbindung ermöglicht. Mit knapp zwei Stunden nach wie vor nur durchschnittlich ist die Akkulaufzeit.
Auszeichnung Testsieger

Platz 1 von 8

Wertung Note 1.50

» zum Test

Zitat: Gopro beweist mit der neuen Hero 3+ Black Edition wieder einmal, dass man zu Recht der Platzhirsch auf dem Markt für Actioncams ist.

Einzeltest

Wertung Note 1.20


Zitat: Hersteller GoPro hat seiner verbesserten Neuauflage Hero 3+ Black Edition eine maßvolle, aber sinnvolle Modellpflege angedeihen lassen - Platz Eins der Bestenliste ist der Lohn. Denn bei der Bildqualität baut Gopro seinen Vorsprung auf die Konkurrenz aus. Im Testlabor konnten wir eine enorm hohe Auflösung und eine überzeugende Detailtreue messen.
Auszeichnung Platz 1

Platz 1 von 12

Wertung 91%

» zum Test

Zitat: Die GoPro Hero3+ Black Edition ist eine der besten Action-Cams auf dem Markt. Das umfangreiche Zubehör des Herstellers und die gute Videoqualität können im Test überzeugen. Die GoPro wurde sinnvoll gegenüber dem Vorgänger verbessert.

Einzeltest

Keine Wertung

» zum Online-Test


TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "GoPro Hero 3+ Black Edition" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt GoPro Hero 3+ Black Edition bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)



Datenblatt GoPro Hero 3+ Black Edition

  • Typ Action-Cam
  • 3D-fähig 3D-fähig nicht unterstützt.
  • wasserdicht wasserdicht wird unterstützt.
  • Wechseloptik Wechseloptik nicht unterstützt.
  • integr. Beamer integr. Beamer nicht unterstützt.
  • max. Auflösung Ultra HD (4k)
  • Aufnahmemedium microSD
  • Interner Speicher k.A.
  • Bildsensor CMOS
  • Sensorgröße 1/2,3 Zoll
  • Anzahl Pixel 12 MP
  • Anzahl eff. Pixel 12 MP
  • Mindestbeleuchtung k.A.
  • Fokus Fixfokus
  • opt. Zoom k.A.
  • dig. Zoom k.A.
  • Anfangsbrennweite 10 mm
  • Maximalbrennweite k.A.
  • Bildstabilisator Digital (DIS)
  • Displaygröße k.A.
  • Displayauflösung k.A.
  • Touchscreen Touchscreen nicht unterstützt.
  • USB USB wird unterstützt.
  • HDMI HDMI wird unterstützt.
  • S-Video Ausgang S-Video Ausgang nicht unterstützt.
  • Mikroeingang Mikroeingang wird unterstützt.
  • WLAN WLAN wird unterstützt.
  • GPS GPS nicht unterstützt.
  • Zubehörschuh Zubehörschuh nicht unterstützt.
  • Fernbedienung Fernbedienung wird unterstützt.
  • Gewicht 74 g
  • Breite 6 cm
  • Höhe 4 cm
  • Tiefe 3 cm

Camcorder

GoPro Hero 3+ Black Edition

GoPro Hero 3+ Black Edition - Preis suchen Amazon Preis kann jetzt höher sein


0.0790