Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Sony Cyber-shot DSC-HX200V im Test

Test Sony Cyber-shot DSC-HX200V
Sony Cyber-shot DSC-HX200V Test - 0 Sony Cyber-shot DSC-HX200V Test - 1

Zusammenfassung von eTest zu Sony Cyber-shot DSC-HX200V

Die Sony Cyber-shot DSC-HX200V gehört mit einer UVP von 499,- Euro nicht mehr zu den günstigsten Bridgekameras. Sie bietet wie die ein Jahr ältere Vorgängerin HX100V einen 30-fachen Zoom, was selbst in der Bridgekamera-Klasse nicht häufig zu finden ist. Dazu kommen eine sehr gute Ausstattung und eine solide Bildqualität. Gehäuse –...

Weitere Angebote aus dieser Produktgruppe

Sony Cyber-shot DSC-H300

Sony Cyber-shot DSC-HX200V - Sony Cyber-shot DSC-H300  - Test zum Shop 178,48 €

Canon PowerShot SX420 HS

Sony Cyber-shot DSC-HX200V - Canon PowerShot SX420 HS  - Test zum Shop 179,93 €

Canon PowerShot SX530 HS

Sony Cyber-shot DSC-HX200V - Canon PowerShot SX530 HS  - Test zum Shop 222,00 €

Sony Cyber-shot DSC-HX200V - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

Preisvergleich



Testberichte

Auswertung der Testberichte

Die Sony Cyber-shot DSC-HX200V gehört mit einer UVP von 499,- Euro nicht mehr zu den günstigsten Bridgekameras. Sie bietet wie die ein Jahr ältere Vorgängerin HX100V einen 30-fachen Zoom, was selbst in der Bridgekamera-Klasse nicht häufig zu finden ist. Dazu kommen eine sehr gute Ausstattung und eine solide Bildqualität.

Gehäuse – Bolide mit gutem Display
Die Sony Cyber-shot DSC-HX200V ist eine schwarze, dicke Kunststoff-Kamera, die durch einen guten, gummierten Griff sehr bequem und sicher zu halten ist. Mit über 500 g ist der Kompaktheitsvorteil gegenüber aktuellen Spiegelreflexkameras nur noch gegeben, weil man keine Wechselobjektive mitnehmen muss. Der große, integrierte Zoom und die gute Ausstattung brauchen aber nun mal Platz. Sehr gut ist das 3-Zoll-Display mit einer Auflösung von 921.000 Pixeln, das dazu noch nach oben und unten klappbar ist. Im Test konnte es durch Brillanz und Schärfe punkten.
Mit dabei ist außerdem ein kleiner elektronischer Sucher, der laut Test aber nur gering auflöst und stark ruckelt. Damit taugt er nur als Notlösung. Immerhin bietet er eine automatische Umschaltung von Display- auf Sucherbetrieb, wenn sich das Auge dem Okular nähert.

Sony Cyber-shot DSC-HX200V

Bedienung – für alle was dabei
Ob man zu den Drauflosknipsern gehört, die sich nur auf das Motiv konzentrieren wollen, oder zu den Fricklern, die Zeit und Blende selbst einstellen wollen: Die Sony Cyber-shot DSC-HX200V bietet laut Test für jeden Fotografentypen den richtigen Modus.
Wer sich nicht mit den Kameraeinstellungen beschäftigen will, stellt die intelligente Automatik an und legt los. Die Kamera sucht sich in den Fall aus den Motivprogrammen (Voreinstellungen für typische Foto-Situationen) das passende aus und stellt die Belichtung automatisch darauf ein. Dabei hilft auch eine Gesichtserkennung mit "Smile Shutter", also einer Lächelerkennung mit Selbstauslöser, die auf unterschiedlich starkes Lachen eingestellt werden kann. Wer will, kann sich auch so aus 11 Motivprogrammen eines heraussuchen.
Für ambitionierte Fotografen und lernwillige Anfänger steht aber auch das volle Programm manueller Belichtungsoptionen zur Verfügung. Zeit und Blende können entweder voll manuell oder über Halbautomatiken gesteuert werden. Das Umschalten zwischen den Modi geht dank eines Moduswahlrads auf der Oberseite schnell und einfach. Damit wäre die Sony HX200V beinahe eine DSLR-Zweitkamera, doch leider fehlt ihr für den letzten Schliff der RAW-Modus. Die Bilder werden nur im JPEG-Format gespeichert.

Optik – Riesenzoom mit Weitwinkel
Mit einem Brennweitenspektrum von 27 bis 810 mm deckt die Sony Cyber-shot DSC-HX200V vom Weitwinkel bis in den sehr starken Telebereich alles ab, was man im Alltag oder auf Reisen braucht.
Der 30-fache Zoom wird von einem optischen Bildstabilisator unterstützt – anders wären die langen Brennweiten auch nicht zu nutzen. Die Anfangslichtstärke ist mit f2,8 bis f5,6 sehr gut für einen Megazoom. Auch das Makro ist mit einer Naheinstellgrenze von nur 1 cm sehr gut.
Sehr gut konnte im Test gefallen, dass die Brennweite oder der Fokus auch über einen Ring an der Optik verstellt werden kann.

Sony Cyber-shot DSC-HX200V Seite Klappdisplay

Bildqualität – gute Leistung
In der Sony Cyber-shot DSC-HX200V arbeitet ein sehr hoch auflösender CMOS-Sensor mit einer Auflösung von 18 Megapixeln. Das ist sehr viel, vor allem für die kleine Standard-Sensorgröße von 1/2,3 Zoll. Der ISO-Bereich klingt ebenso ambitioniert. Er geht von ISO 100 bis 3.200 und ist – aufgepasst! – bis ISO 12.800 erweiterbar.
Im Test zeigte die Sony HX200V eine ordentliche Bildqualität, vor allem bei den niedrigen ISO-Zahlen, also bei guten Lichtverhältnissen. Es zeigen sich aber wie erwartet einige Bildeffekte, die  für eine so hohe Pixelanzahl auf so engem Raum typisch sind. Dazu gehört die bei steigenden ISO-Werten abfallende Detailabbildung. Der Grund: Das Bildrauschen muss durch einen Weichzeichner unterdrückt werden, der auch feine Bilddetails wegbügelt. Das Ergebnis: zwar ist Rauschen erst ab ISO 400 leicht sichtbar und ab ISO 1.600 störend, aber die Details leiden schon ab ISO 800 beträchtlich. ISO 6.400 sollte man nur noch als Notlösung betrachten.
Auch die Schärfe sinkt schnell ab. Mit einer leicht eingeschränkten Schärfe muss man bei fast allen Megazoomern rechnen, denn der große Brennweitenumfang ist nicht so gut optimierbar wie kleinere Optiken. Das ist auch der Grund für den Randabfall der Schärfe, der sich in einigen Brennweiten bemerkbar macht.
Chromatische Aberration, also farbige Ränder an Kontrastkanten, traten ab und zu auf, was aber ebenfalls typisch bei Megazoomern ist. Sehr gut konnte in vielen Test hingegen die Dynamik, also der Kontrastumfang abschneiden – nur ein Test meinte, eine nur unterdurchschnittliche Dynamik zu messen. Für die Farbdarstellung gab es Pluspunkte, denn die Bilder waren zwar stark übersättigt, wirkten dafür aber sehr farbenfroh und brillant.

Ausstattung – Spielwiese komplett
Nicht fehlen in einer Digitalkamera darf heutzutage der Videomodus. Die Sony Cyber-shot DSC-HX200V ist hier mit Full-HD-Qualität gut ausgestattet. Der optische Zoom steht zur Verfügung, der Ton wird in Stereo aufgenommen und kann zweistufig eingepegelt werden. Sogar ein Windfilter ist für die Tonaufnahme integriert.
Darüber hinaus bietet die Sony HX200V das volle Programm an Ausstattungs-Spielereien. Dazu gehören eine Panorama-Schwenkautomatik namens "Intelligent Sweep Panorama", das auch 3D-Panoramen für den 3D-Flachbildfernseher erstellen kann, ein GPS-Modul, ein HDR-Modus für einen erweiterten Dynamikumfang und diverse Bildeffekte wie z.B. Miniaturisierung oder Wasserfarben. Auch ein ND-Filter, also ein Neutralgraufilter, findet sich in der Liste.

Sony Cyber-shot DSC-HX200V Front

Geschwindigkeit – Hört sich gut an…
…was der Hersteller für die Sony Cyber-shot DSC-HX200V ankündigt.  Beworben wird sie mit einem besonders schnellen Autofokus – und das scheint sie in den Tests bestätigen zu können. Mit 0,2 Sekunden im Weitwinkel liegt die Kamera hier mehr als gut im schnappschusstauglichen Bereich. Je länger die Brennweite, desto langsamer wird aber der AF, so dass im maximalen Tele die Dauer bis zum erlösenden Klick sich schon mal auf ca. 0,9 Sekunden verlängern kann. Das liegt leider außerhalb unserer Schnappschusstauglichkeits-Toleranz von 0,5 Sekunden. Trotzdem: für einen Megazoomer dieser Stärke nicht schlecht!
Auch nicht von schlechten Eltern sind die Eckdaten zur Serienbildgeschwindigkeit. Hier soll die Kamera 10 Bilder/Sek schaffen.

Fazit & Alternativen
Megazoomer, sogar solche mit 30-fachem Zoom, gibt es inzwischen viele, aber die Sony Cyber-shot DSC-HX200V überzeugt im Detail. Zum großen Zoom gibt es auch ein Weitwinkel, eine sehr gute Lichtstärke und einen ebenso lobenswerten Makromodus. Auch die Ausstattung verdient ein Bravo, denn hier wird beinahe alles geboten, was die Hersteller zur Zeit an Spielereien in petto haben. Dazu kommt die Möglichkeit manueller Belichtung. Die Bildqualität ist dazu auch in Ordnung. Damit ist die Sony Cyber-shot DSC-HX200V ihren Preis locker wert.
Wem 500 Euro für eine Kamera zu viel ist, kann sich die Schnäppchen-Bridgekamera Fujifilm FinePix S4500 ansehen. Die hat sogar ein besseres Weitwinkel zu bieten. Wer sich eher für die gehobene Klasse auf dem Niveau der Sony Cyber-shot DSC-HX200V oder höher umsehen möchte, sollte sich die Nikon Coolpix P510 (mit 42-fachem Zoom), die Fujifilm HS30 EXR (deren Vorgängerin in den Tests abräumen konnte) oder das High-End-Modell Fujifilm X-S1 (allerdings nur mit 26-fachen Zoom) ansehen.

Meine persönliche Bewertung:

3.6/5.0
Test Sony Cyber-shot DSC-HX200V
Vorteil: Sony Cyber-shot DSC-HX200V
Nachteil: Sony Cyber-shot DSC-HX200V

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Sony Cyber-shot DSC-HX200V

Zitat: Neben seinem 30-fach Zoom bietet das Sony-Modell mit GPS-Modul, Stereomikrofon, Digitalsucher und zusätzlichem Objektiv-Drehrad eine umfangreiche Ausstattung.

Platz 5 von 10

Wertung 82.4%

» zum Test

Zitat: Mit 18,2 Megapixeln hat Sony noch einige Pixel mehr auf dem winzigen 1/2,33‘‘-Bildsensor gequetscht. Dafür ist die Bildqualität allerdings noch gut, zumal die Kamera mit einer Anfangslichtstärke von f/2,8 im Weitwinkel ordentlich Licht auf den Sensor lässt.
Auszeichnung gut

Platz 2 von 4

Wertung 84.08%

» zum Test

Zitat: ...hat einen Sensor mit satten 18 Megapixeln. Das macht sich in der Fotoqualität zwar kaum bemerkbar, aber mit ihren detailreichen und rauscharmen Full-HD-Videos hängt die Sony die Konkurrenz ab.
Auszeichnung gut

Platz 7 von 13

Wertung Note 2.15

» zum Test

Zitat: Die Fotos haben warme, minimal gelbliche Farben und sind scharf. […] Macht die besten Videos im Test, der Ton ist ordentlich.

Platz 2 von 5

Wertung Note 2.05

» zum Test

Zitat: Plus: Sucher wird automatisch eingeschaltet, beste Videoqualität im Test. Minus: teuerste Kamera im Test.

Platz 2 von 7

Wertung Note 2.15

» zum Test

Zitat: Sony übertreibt bei seiner Cyber-shot HX200V mit Pixeln. Die Superzoom-Kamera bringt es auf stolze 18 Megapixel. Das heißt: Der kleine Sensor liefert mehr Bildpunkte als jeder andere im Test. Die Auflösung der Fotos ist trotzdem mau. Kein Wunder: Die Kamera ist mit den Abermillionen winziger Bildpunkte einfach überfordert.

Platz 11 von 12

Wertung Note 2.70

» zum Test

Zitat: Die Sony HX200V ist eine üppig ausgestattete Kamera, die mit vielen Einstellungsmöglichkeiten und komfortabler Bedienung aufwartet. Der Gestaltungsspielraum durch den hohen Zoomfaktor wird durch die Abstriche an die Schärfeleistung erkauft. Wer eine preisgünstige Multifunktionskamera sucht und bereit ist, das zu akzeptieren, findet in der neuen Sony eine vielfältig einsetzbare Lösung.

Einzeltest

Wertung 84.5%


Zitat: Plus: Die HX200V setzt sich in den geringen ISO-Stufen mit der besten Bildqualität durch. Dank des 300fach-Zooms, dem integrierten GPS-Modul und zahlreichen Funktionen ist die Sony für jede Situation gewappnet. Minus: Hohe ISO-Werte (ISO6400) besser meiden.
Auszeichnung sehr gut

Platz 1 von 5

Wertung 89%

» zum Test

Zitat: Die HX200V bietet in allen ISO-Bereichen eine bessere Auflösung als die [Nikon] P510. Sie liefert […] den drittbesten Wert der Bridge-Kameraklasse. Bei maximal ausgefahrenem Zoom stören – wie auch bei der Nikon – die weichgezeichneten Details. Zudem zeigt die Sony in Labor und Praxis deutlich sichtbare Farbsäume an den Rändern.
Auszeichnung Bester im Test

Platz 1 von 2

Wertung 84.3%

» zum Test

Zitat: Ausstattung und Geschwindigkeit der HX200 sind sehr gut, die Bildqualität kann wegen des hohen Rauschens nicht ganz mit den besten mithalten. Einen Pluspunkt gibt es für das GPS-Mobil.

Platz 3 von 7

Wertung 79%

» zum Test

Zitat: Plus: gutes LC-Display, großer 30-fach-Zoom, viele Einstellmöglichkeiten. Minus: schwacher elektronischer Sucher.

Platz 5 von 6

Wertung Note 1.60

» zum Test

Zitat: Unter den Bridgekameras liegt die frisch getestete HX200V ganz vorne. Mit rund 88 Prozent in der Bildqualität weist sie ihre Mitbewerber auf die Plätze. Weitere Pluspunkte der handlichen Kamera: der 30fach-Zoom (27-810mm), der Exmor R-Sensor, das integrierte GPS-Modul und die manuellen Steuerungsmöglichkeiten.
Auszeichnung Bester im Test

Platz 1 von 10

Wertung 87.8%

» zum Test


TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Sony Cyber-shot DSC-HX200V" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Sony Cyber-shot DSC-HX200V bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)


Kundenmeinungen 5 Bewertungen

Mängel bei der Sony Cybershot DSC-HX 200V

Donnerstag, den 07.08.2014 von Wolfgang Otto

stars (Befriedigend)

Richtig wurde beschrieben das Problem mit den Deckel, den man mitunter vergessen kann vor dem Einschalten der Kamera abzunehmen, wes zu Verklemmungen führt. Keine gute Lösung!
Außerdem lässt sich nicht, bei Betätigung des Zoom, das angebotene Zubehör verwenden welches fest angeschraubt werden muss.

Fatale Fehlkonstruktion

Donnerstag, den 28.02.2013 von Manto Sillack

stars (Mangelhaft)

Ich habe die Sony DSC-HX200V seit gestern in den Händen und gründlich unter die Lupe genommen. Als Fotograf muss ich sagen, dass es eine gute Amateurknipse mit überzeugender Bildqualität und durchdachten Funktionen, in diesem Preissegment, ist. Der Haken, die völlige Fehlkonstruktion des Objektivdeckels. Wenn man die Kamera bei aufgesetztem Deckel einschaltet, fährt sofort das Objektiv heraus und verklemmt sich, da es vom Deckel blockiert wird. Wie lange das die Mechanik der Kamera mitmacht, steht in den Sternen. Das dieser Vorgang bei normalem Gebrauch nicht zu verhindern ist, weil man nicht jedes Mal dran denken kann den Deckel vorher abzunehmen, ist klar. Deshalb attestiere ich eine Fehlkonstruktion, welche als Folge haben kann, dass die Mechanik des Zooms nach kurzer Zeit kaputt geht.
Mein Fazit deshalb, Hände weg von diesem Kameramodell, da Sony im Falle einer Reklamation dies sicher als Fehlbedienung und nicht als konstruktiven Mangel abtun wird.

Klasse Kamera

Freitag, den 17.08.2012 von pit

stars (Sehr gut)

Ich hätte auch gern eine Tasche, einen besseren Tragegurt, eine Schnellanleitung ... aber der erste Teil ist eh besser individuell dazu gekauft. Handbuch gibts Online - scheibe wer kein Internet hat.

Spezielle Kamera für Dummi und Profi - die Automatikmodi überzeugen für den Einstieg, aber auch der Profi findet eine tolle Zoomkamera mit ausgezeichneten Einstellmöglichkeiten ...

Ohne Handbuch

Dienstag, den 15.05.2012 von Manni

stars (Gut)

Die Kamera ist Spitze, aber leider fehlt das Handbuch. Dieser Umstand ist ne Sauerei, zumal sie einen stolzen Preis hat !!!

Sony HX 200V

Sonntag, den 29.04.2012 von Bubu

stars (Sehr gut)

Für diesen Preis das Beste was Sie derzeit bekommen können.


Datenblatt Sony Cyber-shot DSC-HX200V

  • Typ Bridgekamera
  • Auflösung 18 MP
  • Bildsensor CMOS
  • Sensorgröße (Zoll) 1/2.3 Zoll
  • Sensorgröße (Breite mm) k.A.
  • Sensorgröße (Höhe mm) k.A.
  • Vollformat-Sensor k.A.
  • APS-C-Sensor k.A.
  • MicroFourThirds-Sensor k.A.
  • Bajonett k.A.
  • optischer Zoom 30 x
  • Anfangsbrennweite 27 mm
  • Maximalbrennweite 810 mm
  • Anfangslichtstärke Weitwinkel 2,8 f
  • Anfangslichtstärke Tele 5,6 f
  • Digitaler Zoom 2
  • Crop-Faktor k.A.
  • Farbtiefe k.A.
  • Displaygröße 3 Zoll
  • Displayauflösung 921000 Pixel
  • Display beweglich Display beweglich nicht unterstützt.
  • Touchscreen k.A.
  • Sucher elektronischer Sucher
  • Belichtungssteuerung Halbautomatik, Manuell, Programmautomatik
  • Moduswahlrad k.A.
  • Lichtempfindlichkeit min. 100 ISO
  • Lichtempfindlichkeit max. 12800 ISO
  • Dateiformate JPEG
  • Verschlusszeit min. 1/4.000 sek
  • Verschlusszeit max. 30 sek
  • Bulb-Funktion Bulb-Funktion nicht unterstützt.
  • Integrierter Blitz Auto, Erzwungen, Blitz Aus, Langzeit Synchronisation, Rear Slow Synchronisation
  • Makro 1 cm bis unendlich (Weitwinkel)
  • optischer/ mechanischer Bildstabilisator optischer/ mechanischer Bildstabilisator wird unterstützt.
  • Digitale Bildstabilisierung Digitale Bildstabilisierung wird unterstützt.
  • Gesichtserkennung Gesichtserkennung wird unterstützt.
  • 3D 3D-Modus
  • Erweiterbarer Speicher Memory Stick, SD, SDHC, SDXC
  • Verbindung zum PC USB 2.0
  • HDMI-Anschluss HDMI-Anschluss wird unterstützt.
  • Video Full-HD, HD, VGA
  • Videoformat AVCHD
  • Stromversorgung Li-Ion-Akku
  • Wasserdicht Wasserdicht nicht unterstützt.
  • Spritzwasserschutz Spritzwasserschutz nicht unterstützt.
  • Wi-Fi k.A.
  • Bluetooth k.A.
  • GPS GPS wird unterstützt.
  • Zubehörschuh k.A.
  • Sofortbildkamera k.A.
  • Sofortbild-Technologie k.A.
  • Bildgröße k.A.
  • Nikon-Autofokusmotor (Nur relevant bei Nikon-DSLRs) k.A.
  • Gewicht 583 g
  • Maße (Höhe) 8,7 cm
  • Maße (Breite) 12,2 cm
  • Maße (Tiefe) 9,3 cm
  • Sonstiges k.A.

Bridgekameras

Sony Cyber-shot DSC-HX200V

Sony Cyber-shot DSC-HX200V - Preis suchen Amazon Preis kann jetzt höher sein


0.0455