Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Sony Cyber-shot DSC-HX100V im Test

Test Sony Cyber-shot DSC-HX100V
Sony Cyber-shot DSC-HX100V Test - 0 Sony Cyber-shot DSC-HX100V Test - 1 Sony Cyber-shot DSC-HX100V Test - 2 Sony Cyber-shot DSC-HX100V Test - 3 Sony Cyber-shot DSC-HX100V Test - 4

Zusammenfassung von eTest zu Sony Cyber-shot DSC-HX100V

Olympus und Fujifilm haben schon knapp ein Jahr eine Bridgekamera mit 30fach-Zoom im Programm (die SP-800UZ und die FinePix HS10). Nun zieht Sony nach und stellt mit der Cyber-shot HX100V ebenfalls eine 30fach-Zoom-Kamera vor. Zwar musste man auf die HX100V lange warten, aber dafür hat sie auch etwas, was die anderen beiden Bridgekameras nicht haben: ein integriertes...

Weitere Angebote aus dieser Produktgruppe

Sony Cyber-shot DSC-H300

Sony Cyber-shot DSC-HX100V - Sony Cyber-shot DSC-H300  - Test zum Shop 178,48 €

Canon PowerShot SX420 HS

Sony Cyber-shot DSC-HX100V - Canon PowerShot SX420 HS  - Test zum Shop 179,93 €

Canon PowerShot SX530 HS

Sony Cyber-shot DSC-HX100V - Canon PowerShot SX530 HS  - Test zum Shop 222,00 €

Sony Cyber-shot DSC-HX100V - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

Preisvergleich



Testberichte

Auswertung der Testberichte

Olympus und Fujifilm haben schon knapp ein Jahr eine Bridgekamera mit 30fach-Zoom im Programm (die SP-800UZ und die FinePix HS10). Nun zieht Sony nach und stellt mit der Cyber-shot HX100V ebenfalls eine 30fach-Zoom-Kamera vor. Zwar musste man auf die HX100V lange warten, aber dafür hat sie auch etwas, was die anderen beiden Bridgekameras nicht haben: ein integriertes GPS-Modul plus Kompass, das zu jedem Foto die entsprechenden Geodaten samt Ausrichtung der Kamera speichert.
Eine kompaktere Version der Sony Cyber-shot HX100V ist mit der HX9V zu haben, allerdings ohne schwenkbares Display und nur mit 16fach-Zoom.

Sony Cyber-shot DSC-HX100V Front

Gehäuse – dicker Brocken
Das Gehäuse der HX100V erinnert laut der Tests stark an digitale Spiegelreflex. Ihre Maße und ihr Gewicht bringen ihr gegenüber den hochwertigeren Kameras also keinen Vorteil. Das Stativgewinde ist aus Metall, liegt aber leider nicht in der optischen Achse.
Als typische Bridgekamera verfügt die HX100V sowohl über einen LCD-Bildschirm (3 Zoll, 921.600 Bildpunkte) als auch über einen elektronischen Sucher (201.600 Bildpunkte). Der Bildschirm lässt sich sogar aufwärts und abwärts schwenken, was zum Beispiel das Fotografieren bodennaher Motive ungemein erleichtert. Gefallen konnte er in den Tests durch Helligkeit und Brillanz. Die Qualität des Suchers hingegen schnitt im Test nicht so gut ab.Umgeschaltet zwischen den beiden Vorschauarten wird dank eines Sensors am Sucher automatisch.

Bedienung – das volle Programm
Neben der intelligenten Vollautomatik (inklusive Szenen-, Gesichts- und Lächelerkennung) steht in der Sony Cyber-shot HX100V auch manuelle Einstellmöglichkeiten bereit – für eine Bridgekamera fast schon obligatorisch. Die Bedienen gelingt laut Test leicht. Einsteiger können also einfach loslegen. Auf dem rückwärtigen Einstellrad gelingen laut Test dank vieler Direktzugriffstasten alle Einstellungen schnell. Auch der AF/MF-Schalter links am Objektiv (zum Schalten zwischen Autofokus und manuellem Fokus) konnte im Test gefallen. Weniger gut schnitt der Auslöser ab. In einem Test präsentierte er sich als vorschnell, so dass man beim Fokussieren – also bei dem Vorhaben, den Auslöser halb durchzudrücken – plötzlich ein Foto macht.

Sony Cyber-shot DSC-HX100V Rückseite Display Tasten Wahlrad

Optik – Universalzoom 
Das 30fach-Zoom der Sony Cyber-shot HX100V reicht von 27 bis 810 mm, deckt also von Weitwinkel bis Supertele alles an Brennweite ab, was das Fotografenherz höher schlagen lässt. Schaltet man den digitalen Zoom dazu, kommt man auf eine Brennweite von maximal 3240 mm, diese Bilder sind laut Test durch die digitale Vergrößerung (effektiv eine Reduzierung der Auflösung) kaum zu verwenden. Dazu ist es so gut wie unmöglich, die Kamera still genug zu halten, als dass solche Telestärken problemlos nutzbar wären. Ein optischer Stabilisator ist aber an Bord, und nutzt man nur den optischen Zoom, leistet dieser laut mehrerer Tests sehr gute Arbeit. Ein Test schaffte sogar im maximalen optischen Tele noch Belichtungszeiten von 1/30 und 1/40 aus der Hand. Einziger Nachteil: er lässt sich nicht ausschalten.

Bildqualität – der Preisklasse angemessen
Beim Bildsensor setzt Sony – wenig überraschend – auf einen hauseigenen Exmor-R-CMOS-Sensor mit rückwärtiger Belichtung. Er löst 16,2 Megapixel auf und soll auch bei schlechten Lichtverhältnissen eine gute Bildqualität liefern. Die Größe des Sensors beträgt nur 1/2,33 Zoll – eigentlich zu klein für diese Megapixelzahl. Folglich stellt sich Rauschen ein, dass durch eine interne Rauschunterdrückung gemindert werden muss. Dadurch entsteht eine Weichzeichnung, die schon bei ISO 100 leicht auf feine Bilddetails schlägt; dieser Effekt nimmt bei steigenden ISO-Zahlen zu. Insgesamt ist Auflösung aber „standesgemäß“ für diese Preisklasse, so ein Test. Über die verschiedenen Brennweiten hinweg war kein nennenswerter Abfall der Schärfe zu sehen, nur im Tele leiden die Randbereiche ein wenig.
Die Farben der Sony Cyber-shot HX100V sind übersättigt. Das dürfte dem durchschnittlichen Nutzer gefallen, die von kompakten Digitalkameras nichts anderes gewöhnt sind. Das ist nicht schlimm, schließlich stellen auch fortgeschrittene Fotografen das Bild während der Überarbeitung genau für diesen Effekt etwas „knalliger“ ein. Schließlich bedeutet eine Übersättigung, dass die Bilder brillanter und strahlender wirken. Aber man muss wissen, dass einem ein Stück weit die Kontrolle über das Endergebnis genommen wird – was Einsteiger und Drauflosknipser aber nicht stören dürfte.
Der große Brennweitenumfang erfordert ein paar Kompromisse. Ein Test stellte das Auftauschen chromatischer Aberration fest, also Farbsäume an Kontrastkanten, die spätestens bei Vergrößerung sichtbar werden – ein typisches Problem von Kameras mit großem Zoom. Verzeichnung und Vignettierung (Randabschattung) waren zwar leicht vorhanden, doch nur in einem für diesem Zoomumfang relativ geringen Maße. Hier vermutete ein Test eine interne Nachbearbeitung. Sehr gut gefallen konnte die Dynamik. Bis ISO 400 lag der Blendenstufenumfang bei über 10.

Ausstattung – Für Gelegenheitsfotografen alles dabei
Durch das Fehlen von RAW-Modus und einem Blitzschuh disqualifiziert sich die Digitalkamera für gewisse fortgeschrittene Nutzer. Doch zur Ausstattung der Cyber-shot HX100V zählen einige Spielereien. Dazu gehört ein 3D-Fotomodus, der aus zwei leicht versetzt aufgenommen Bildern ein 3D-Foto errechnen kann, sowie ein Schwenkpanorama-Modus für das schnelle Erstellen von Panorama-Aufnahmen (auch in 3D). Die 3D-Bilder können aber nur auf einem entsprechend ausgerüsteten 3D-Fernseher angesehen werden, sind aber laut eines Tests nicht besonders spektakulär. Auch eine Funktion für Aufnahmen mit einem schönen Unschärfe-Effekt im Hintergrund, wie man es von Fotos einer Spiegelreflexkamera kennt, ist mit an Bord. Und mit dem integrierten GPS-Empfänger können die Fotos später präzise einem Aufnahmeort zugeordnet werden.
Ein Modus für Full-HD-Videos (1920 x 1080 Pixel bei 50 Vollbildern pro Sekunde) rundet das Ausstattungspaket ab. Komprimiert werden die Videodaten in AVCHD. Zoom und Autofokus stehen zur Verfügung. Der Ton wird in Stereo aufgenommen. Der Akku hielt laut Test ca. 260 bis 880 Bilder durch - nicht schlecht.

Geschwindigkeit – Durchwachsen
Serien schafft die Sony Cyber-shot HX100V mit 10 Bildern/Sekunde, aber nur 10 in Folge. Es kann also eine Sekunde an Bewegungsabläufen eingefangen werden. Die Auslösegeschwindigkeit liegt laut der Tests bei ca. 0,33 Sekunden im Weitwinkel und 0,85 Sekunden im Tele. Während die Digitalkamera in den kurzen Brennweiten also als locker schnappschusstauglich gelten kann, fällt der Telebereich in dieser Hinsicht leider durch.

Meine persönliche Bewertung:

4.2/5.0
Test Sony Cyber-shot DSC-HX100V
Vorteil: Sony Cyber-shot DSC-HX100V
Nachteil: Sony Cyber-shot DSC-HX100V

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Sony Cyber-shot DSC-HX100V

Zitat: Mit der HX100V bietet Sony eine rasante Performance, üppige Ausstattung und überzeugende Bildqualität. Die Detaildarstellung könnte aber besser sein.

Platz 6 von 10

Wertung 83.4%

» zum Test

Zitat: Plus: gute Bildqualität, riesiger 30-fach-Zoom, integrierter GPS-Empfänger. Minus: schwammiger Auslöser, schwacher elektronischer Sucher.

Einzeltest

Wertung Note 1.50


Zitat: Bemerkenswert ist […], dass das Objektiv [der HX100V] nur minimal größer ausfällt als das der HX1 – und sogar deutlich kompakter, als das Objektiv der Fujifilm HS20EXR bei gleichem Zoomfaktor!

Platz 1 von 2

Wertung 88.8%

» zum Test

Zitat: Die Bildqualität steht hinter der Ausstattung kaum zurück. Bei niedriger Empfindlichkeit richtig gut und auch bei ISO 400 brauchbar. Auch der Teleabfall fällt vergleichsweise niedrig aus.
Auszeichnung Kauftipp Megazoom

Platz 2 von 9

Wertung 55%

» zum Test

Zitat: Plus: Klasse Bildstabilisator und Bildqualität, hochauflösendes Display, GPS-Modul. Minus: Kein RAW-Format wählbar, kein Blitzschuh, zu flache Tasten.
Auszeichnung sehr gut

Platz 1 von 4

Wertung 91.5%

» zum Test

Zitat: Sony ist mit der neuen DSC-HX100V eine rundum solide Bridgekamera gelungen. […] Die Farben werden insgesamt etwas zu stark gesättigt aufgezeichnet. Auch das Rauschen könnte geringer ausfallen. Pluspunkte sind der Full-HD-Videomodus (50p) und das praktische GPS-Modul der leistungsstarken Zoomkamera.

Einzeltest

Wertung 83.47%


Zitat: Eine Kamera mit vielen Pluspunkten und wenig Schwächen. [Der Preis ist] happig, für die Qualität aber fraglos angemessen.
Auszeichnung Testsieger

Platz 1 von 20

Wertung 71%

» zum Test

Zitat: Fotoqualität: gut, Blitzqualität: gut, Videoqualität: befriedigend, Ausstattung und Bedienung: gut
Auszeichnung Bester im Test

Platz 1 von 8

Wertung Note 1.81

» zum Test

Zitat: Die Sony Cybershot HX100V hinterlässt im Test mit ihrer umfangreichen Ausstattung sowie ihrer guten Bildqualität einen sehr positiven Eindruck. Die gewöhnungsbedürftige Bedienung, die an vielen Stellen verbessert werden sollte, erweist sich allerdings als großer Nachteil.

Einzeltest

Keine Wertung

» zum Online-Test

Zitat: Die Sony DSC-HX100v ist eine ideale Kamera für alle, denen ein Ultrakompaktgerät zu einfach und eine Spiegelreflexkamera bereits zu viel des Guten ist. Angesichts der Vollausstattung ist der für Cybershot-Verhältnisse erhöhte Preis gerechtfertigt. Unter dem Strich bleibt ein rundum positiver Eindruck.

Einzeltest

Wertung 84%


Zitat: Sie zeigt eine relativ hohe Auflösung über den gesamten Brennweitenbereich, ist bis ISO 200 rauscharm und scharf, ohne allzu starke Verluste durch die Rauschunterdrückung – die Stärke des Rauschfilters lässt sich bei ihr übrigens in drei Stufen einstellen.
Auszeichnung sehr gut, Testsieger

Platz 2 von 4

Wertung 81%

» zum Test

Zitat: PLUS: großer Zoombereich, GPS-Empfänger eingebaut, Filmen in Full-HD (1920 x 1080), schwenkbarer Kontrollmonitor, kurze Auslöseverzögerung. MINUS: großes und schweres Kameragehäuse.

Einzeltest

Wertung Note 1.81


Zitat: Pro: Hoher Ausstattungsumfang. Vernünftig verarbeitetes Kunststoffgehäuse. Fein auflösender, großer, klappbarer Bildschirm. Dank drückbarem Daumenrad gute Einstellung auch im (halb-) manuellen Modus. Insgesamt erstaunlich gute Bildqualität mit hoher Auflösung. Contra: Starke chromatische Aberrationen im Telebereich. Unzuverlässiger, teils langsamer Autofokus. Ruckeliger, kleiner, grob pixeliger, farbstichiger Sucher.
Auszeichnung 4 Dots

Einzeltest

Wertung 4.00
von 5 Punkten

» zum Online-Test

Zitat: Mit der HX100V ist Sony eine leistungsfähige Ultrazoomkamera gelungen. Sie zeigt in einigen Punkten, wie groß die technischen Schwierigkeiten durch immer höhere Pixeldichtungen auf kleinen Sensoren sowie extreme Zoomfaktoren sind.
Auszeichnung Bildqualität exzellent

Platz 2 von 2

Wertung 83.9%

» zum Test


TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Sony Cyber-shot DSC-HX100V" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Sony Cyber-shot DSC-HX100V bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)


Kundenmeinungen 5 Bewertungen

Best Superzoom available

Mittwoch, den 08.06.2011 von Franz

stars (Sehr gut)

no RAW is only complaint
This is the camera i always was witing for and it was worth waiting :-)

Keine Eierlegende Wollmilchsau, aber ...

Mittwoch, den 01.06.2011 von hilleshotmail

stars (Sehr gut)

Die beste Bridge, die ich bisher hatte! Die Bildergebnisse überzeugen und verglichen mit denen von wesentlich teureren Einsteiger-DSLRs mit ihren meist Scherben-Kitopjektiven sogar besser!

Momentan die beste Superzoom-Bridgekamera

Dienstag, den 31.05.2011 von Holger

stars (Sehr gut)

Habe sie jetzt seit einer Woche und bin restlos begeistert. Sie hat eine sehr gute Bildqualität, was man normalerweise bei so einem kleinen Sensor nicht vermuten lässt. Die Signalaufbereitung ist sehr gut gelungen und man vermisst kein RAW Format. Die Bilder sind wirklich überzeugend. Allein der Zoombereich von 27 - 810 mm mit Digitalzoom hat mich sehr beeindruckt. Man braucht quasi kein Stativ mehr, kein Verwackler oder Unschärfe und bis in die Ecken scharf. Und der HD Videomodus mit kristallklarem Ton, man braucht keinen Camcorder mehr. Gestochen scharfes und ruhiges Bild in Full HD.
Fazit: Eine Kamera für Immerdrauf, ein Muss für Natur und Sportfotografie.

ist seit April im Handel lieferbar!

Freitag, den 20.05.2011 von hilleshotmail

stars (Mangelhaft)

Aber nicht in Deutschland! Daruf sollten Sie hinweisen!!!!

cool

Mittwoch, den 27.04.2011 von Anonym

stars (Sehr gut)

cool


Datenblatt Sony Cyber-shot DSC-HX100V

  • Typ Bridgekamera
  • Auflösung 16,2 MP
  • Bildsensor CMOS
  • Sensorgröße (Zoll) 1/2.3 Zoll
  • Sensorgröße (Breite mm) k.A.
  • Sensorgröße (Höhe mm) k.A.
  • Vollformat-Sensor k.A.
  • APS-C-Sensor k.A.
  • MicroFourThirds-Sensor k.A.
  • Bajonett k.A.
  • optischer Zoom 30 x
  • Anfangsbrennweite 27 mm
  • Maximalbrennweite 810 mm
  • Anfangslichtstärke Weitwinkel 2,8 f
  • Anfangslichtstärke Tele 5,6 f
  • Digitaler Zoom 7
  • Crop-Faktor k.A.
  • Farbtiefe 24 Bit
  • Displaygröße 3 Zoll
  • Displayauflösung 921600 Pixel
  • Display beweglich Display beweglich nicht unterstützt.
  • Touchscreen k.A.
  • Sucher elektronischer Sucher
  • Belichtungssteuerung Halbautomatik, Manuell, Programmautomatik
  • Moduswahlrad k.A.
  • Lichtempfindlichkeit min. 100 ISO
  • Lichtempfindlichkeit max. 3200 ISO
  • Dateiformate JPEG
  • Verschlusszeit min. 1/4000 sek
  • Verschlusszeit max. 30 sek
  • Bulb-Funktion Bulb-Funktion nicht unterstützt.
  • Integrierter Blitz Automatikblitz, Funktion zur Vermeidung roter Augen, Langzeitsynchronisation
  • Makro 5cm (Weitwinkel), 120cm (Tele)
  • optischer/ mechanischer Bildstabilisator optischer/ mechanischer Bildstabilisator wird unterstützt.
  • Digitale Bildstabilisierung Digitale Bildstabilisierung nicht unterstützt.
  • Gesichtserkennung Gesichtserkennung wird unterstützt.
  • 3D 3D-Modus
  • Erweiterbarer Speicher Memory Stick, SD, SDHC, SDXC
  • Verbindung zum PC USB 2.0
  • HDMI-Anschluss HDMI-Anschluss wird unterstützt.
  • Video Full-HD, HD, VGA
  • Videoformat AVCHD, AVI
  • Stromversorgung Li-Ion-Akku
  • Wasserdicht Wasserdicht nicht unterstützt.
  • Spritzwasserschutz Spritzwasserschutz nicht unterstützt.
  • Wi-Fi k.A.
  • Bluetooth k.A.
  • GPS GPS wird unterstützt.
  • Zubehörschuh k.A.
  • Sofortbildkamera k.A.
  • Sofortbild-Technologie k.A.
  • Bildgröße k.A.
  • Nikon-Autofokusmotor (Nur relevant bei Nikon-DSLRs) k.A.
  • Gewicht 577 g
  • Maße (Höhe) 8,7 cm
  • Maße (Breite) 12,2 cm
  • Maße (Tiefe) 9,3 cm
  • Sonstiges Schwenkpanorama, 3D-Fotomodus, GPS

Bridgekameras

Sony Cyber-shot DSC-HX100V

Sony Cyber-shot DSC-HX100V - Preis suchen Amazon Preis kann jetzt höher sein


0.0533