Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Olympus OM-D E-M10 Mark II im Test

Test Olympus OM-D E-M10 Mark II
Olympus OM-D E-M10 Mark II Test - 0 Olympus OM-D E-M10 Mark II Test - 1

Zusammenfasung von eTest zu Olympus OM-D E-M10 Mark II

Mit der Olympus OM-D E-M10 Mark II bekommt das Einsteiger-Modell E-M10 der edlen OM-D-Reihe im Retro-Look nach nicht ganz zwei Jahren einen Nachfolger. "Einsteiger-Klasse" ist allerdings relativ: Die Systemkamera übernimmt viele Eigenschaften der teureren Schwestern E-M5 Mark II und E-M1.

Bester Preis

537,00 €
bei Amazon Amazon
Zum Shop

Olympus OM-D E-M10 Mark II - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

  • Sehr gute Auflösung
  • Niedriges Rauschen
  • Guter Dynamikumfang
  • Günstig
  • Metallgehäuse
  • Relativ wenige Tasten
  • Gleicher Akku wie Vorgängerin

Preisvergleich


Nachfolger mit kleinen Updates

Mit der Olympus OM-D E-M10 Mark II bekommt das Einsteiger-Modell E-M10 der edlen OM-D-Reihe im Retro-Look nach nicht ganz zwei Jahren einen Nachfolger. "Einsteiger-Klasse" ist allerdings relativ: Die Systemkamera übernimmt viele Eigenschaften der teureren Schwestern E-M5 Mark II und E-M1.

Der Preis für die Olympus-Systemkamera liegt bei 599,- Euro für das Gehäuse allein bzw. 799,- Euro mit 14-42mm-Optik oder 999,- Euro mit 14-150mm-Kit-Objektiv.

Gehäuse: Metall & klasse Vorschauarten

Das Gehäuse der OM-D E-M10 Mark II ist aus Metall, allerdings nicht gegen Staub und Spritzwasser geschützt wie die höherklassigen Modelle der Reihe. Mit 390 Gramm ist die E-M10 Mk II sehr leicht – eine der dicksten Pluspunkte der Systemkameraklasse an sich.

Der elektronische Sucher wurde deutlich verbessert: Er bietet jetzt eine Auflösung von 2.360.000 Pixeln und ist damit noch schärfer, als er es sowieso schon war.

Das klappbare 3-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1.037.000 Pixeln ist bereits aus der Vorgängerin bekannt. Auch die Touchscreen-Funktion ist wieder mit dabei.

Olympus OM-D E-M10 Mark II Bedienung

Die Olympus OM-D E-M10 Mark II bietet neben dem Touchscreen und zwei Rändelrädern nur wenige Bedienelemente (Anklicken zum Vergrößern)

Bedienung: einsteigerfreundlicher Pragmatismus

Beim Bedienfluss ist einiges passiert, vor allem auf der Oberseite. Das Moduswahlrad ist zu den beiden multifunktionalen Rändelrädern auf die rechte Seite gewandert. Links, da, wo sie früher war, findet sich nur noch der An/Aus-Schalter und eine Funktionstaste, die früher rechts auf der Rückseite lag.

Ansonsten orientiert sich die Kamera stark an der Vorgängerin. Viele Tasten gibt es nicht, aber die Kombination aus Rändelrädern und Touchscreen erlaubt eine flüssige Bedienung. An den wenigen Tasten stören sich höchstens Fortgeschrittene – aber für die gibt es die E-M5 Mark II und die E-M1.

Bildqualität: Wie gehabt (und damit sehr gut)

Bei der Bildqualität dürfte sich höchstens im Detail etwas getan haben. Die technischen Eckdaten – 16-Megapixel-Sensor und True-Pic-VII-Prozessor – waren so bereits in der Vorgängerin zu finden. Auch der ISO-Umfang ist mit ISO 100 (freischaltbar) bis 25.600 der gleiche. Ist das schlecht? Nicht die Spur, denn die Bildqualität der Olympus OM-D E-M10 konnte in den Tests sehr gut gefallen. Selbstverständlich können die Fotos auch im verlustfreien RAW-Format gespeichert werden.

Olympus OM-D E-M10 Mark II Schwarz Silber
Erhältlich ist die Olympus OM-D E-M10 Mark II in Schwarz und Silber

Ausstattung: Detailverbesserungen

In der Olympus E-M10 Mk II arbeitet jetzt ein 5-Achsen-Stabilisator wie in den teureren Schwestern. In der Vorgängerin war die Stabilisierung auf drei Achsen beschränkt. Mit dem neuen Bildstabilisator sollen bis zu vier Belichtungsstufen gewonnen werden.

Der Videomodus der Olympus OM-D E-M10 Mark II bietet Full-HD-Qualität, neu ist aber die 4K-Zeitraffer-Funktion (zusammengesetzt aus Einzelbildern) und die Möglichkeit, Filme im Slow-Motion wiederzugeben. Mit dabei ist auch wieder der Wi-Fi-Modus, mit dem sich Daten kabellos übertragen lassen und die Kamera ferngesteuert werden kann. Der Akku schafft – ähnlich wie die Vorgängerin – mit einer Ladung im Live-View-Modus ca. 320 Aufnahmen.

Olympus OM-D E-M10 Mark II Klappdisplay
Das hochauflösende Touchscreen-Display der Olympus OM-D E-M10 Mark II ist nach oben und unten klappbar.

Ansonsten haben sich nur Details geändert. Es finden sich z.B. zwei neue „Art Filter“ und ein bei Bedarf flüsterleiser elektronischer Auslöser, der kurze Belichtungszeiten bis zu 1/16.000 Sekunde erlaubt.

Geschwindigkeit: Etwas schnellere Serien

Eine leichte Verbesserung gibt es beim Serienbildmodus. Die Olympus OM-D E-M10 Mark II schafft eine maximale Serienbildgeschwindigkeit von 8,5 Bilder/Sekunde, was ein halbes Bild mehr pro Sekunde ist als bei der Vorgängerin. Das macht – wie es so schön heißt – den Kohl nicht fett. Der Wert an sich ist gut, was aber schon die Vorgängerin von sich behaupten konnte.

Der Autofokus ist mit seinen 81 Feldern der gleiche. Da die E-M10 mit sehr guten Testergebnissen bezüglich der Autofokus-Geschwindigkeit überzeugen konnte, erwarten wir auch von der E-M10 Mark II wieder Gutes.

Fazit zur Olympus OM-D E-M10 Mark II

Um ganz ehrlich zu sein, vermissen wir bei der Olympus OM-D E-M10 Mark II den großen Knaller, der die Mark II von der Vorgängerin abgrenzt. Sicher, der bessere Bildstabilisator ist ein Pluspunkt und auch der höher auflösende Sucher kann sich sehen lassen. Aber diese Features, genau wie der elektronische Verschluss und der 4K-Zeitraffer, sind eher Details. Daran ändert auch der leicht geänderte Bedienfluss wenig. Gleichzeitig ist der Preisunterschied zwischen den beiden Modellen nicht besonders groß – vor allem, wenn man noch ein paar Monate wartet. Dann gibt es keinen Grund, von der Olympus OM-D E-M10 Mark II abzuraten. Unterm Strich keine Revolution, aber einige solide Neuerungen.

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Olympus OM-D E-M10 Mark II

Zitat: Bei Serienbildern richtig flott. Die Ausdauer ist mäßig: Der Akku ist nach 274 Fotos leer.
Auszeichnung gut

Platz 5 von 6

Wertung Note 2.44

» zum Test

Zitat: An den Fotos der Olympus gibt’s nichts auszusetzen, sie sind scharf und detailreich.
Auszeichnung gut

Platz 3 von 3

Wertung Note 2.44

» zum Test

Zitat: Dank ihrer 5-Achsen-Bildstabilisation eignet sich die Kamera gut für Situationen mit wenig Licht. Dieses Feature ist auch bei Videoaufnahmen sehr nützlich. Anmerkung zum Test: Gewinner der Kategorie "Consumer Compact System Camera"
Auszeichnung EISA-Award – Best Product 2016-2017

Keine Platzierung

Keine Wertung

» zum Test

Zitat: Sehr gute Bildqualität, hohe Geschwindigkeit und eine hervorragende Ausstattung…
Auszeichnung sehr gut

Platz 3 von 5

Wertung 88%

» zum Test

Zitat: Das Einsteigermodell bleibt bei der Auflösung fast durchgehend knapp hinter den beiden fast doppelt so teuren Top-Kameras M1 und M5 II zurück…
Auszeichnung Kauftipp Preis/Leistung

Platz 4 von 4

Wertung 53.50
von 100 Punkten

» zum Test

Zitat: Bild: gut (2,9); Video: gut (2,1); Blitz: gut (2,4); Sucher: sehr gut (1,5); Monitor: sehr gut (1,5); Handhabung: gut (1,9)
Auszeichnung gut

Platz 5 von 6

Wertung Note 2.00

» zum Test

Zitat: Pro: Leistungsstarker 5-Achsen-Bildstabilisator. Hohe Serienbildgeschwindigkeit von rund 8 Bildern pro Sekunde. Bedienung per Touchscreen. Live Composite-Funktion ermöglicht die einfache Übersetzung von Light-Painting-Fotos. Contra: Zunehmendes Rauschen ab ISO 6400.
Auszeichnung sehr gut

Einzeltest

Wertung 91.7%


Zitat: Die E-M10 Mark II fokussiert selbst bei Schwachlicht schnappschusstauglich schnell.
Auszeichnung gut

Einzeltest

Wertung Note 1.70


Zitat: Plus: Sensorbasierte Bildstabilisierung, schneller AF, Sucher und LCD top. Minus: Ab ISO 1.600 Detailverluste, eine schwache Akkulaufzeit.
Auszeichnung gut

Platz 2 von 3

Wertung 85.3%

» zum Test

Zitat: Als kleine "Immer-dabei-Systemkamera" macht die neue von Olympus eine exzellente Figur. SIe ist kaum größer als eine Kompaktkamera, bietet aber alle Möglichkeiten und vor allen Dingen Bildqualität der Systemkamerawelt. Beeindruckend sind ihr Bildstabilisatorsystem über fünf Achsen und der hochauflösende Sucher.
Auszeichnung sehr gut

Einzeltest

Wertung 89.50
von 100 Punkten


Zitat: Die vielfältigen Einstellmöglichkeiten und Aufnahmemodi sind erfreulich. Auch die Farbdarstellung der E-M10 II gefällt, nur das Auflösungsergebnis ist niedrig. Anmerkung zum Test: Getestet wurde die Videoqualität

Einzeltest

Wertung 75.60
von 100 Punkten


Zitat: Die E-M10 MkII zeigt ein ähnliches Bild wie die E-M10, reizt aber die Nyquist-Grenze nicht so weit aus. Insgesamt liegen die Auflösungskurven aber – von den höchsten ISO-Werten abgesehen – eng beieinander. Auch die Dynamik stimmt. In den DL-Direkt-Kurven zeigt sich eine deutliche Kontrastanhebung bei geringen Empfindlichkeiten, das Rauschen bleibt dagegen bis ISO 1600 unauffällig.
Auszeichnung Testsieger

Platz 1 von 3

Wertung 53.50
von 100 Punkten

» zum Test

Zitat: Unter dem Strich schneidet die OM-D E-M10 II genauso sehr gut ab wie ihre Vorgängerin...
Auszeichnung sehr gut

Platz 1 von 4

Wertung 88%

» zum Test

Zitat: Plus: Gute bis sehr gute Bildqualität (bis ISO 800). Auch hohe ISO-Werte bis ISO 3.200 noch gut nutzbar. Gut in der Hand liegendes, sehr hochwertiges Kameragehäuse aus Metall...
Auszeichnung gut, Kauftipp, Einsteiger-Tipp

Einzeltest

Wertung 90.11%

» zum Online-Test

Zitat: Bis ISO 800 sehr gute Messwerte, vor allem bei der Eingangsdynamik. Die Auflösung ist hoch, das Rauschen gering, die Kantenanhebung gleichmäßig.
Auszeichnung sehr gut, Highlight

Platz 2 von 2

Wertung 86.80
von 100 Punkten

» zum Test

TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Olympus OM-D E-M10 Mark II" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Olympus OM-D E-M10 Mark II bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)


Datenblatt Olympus OM-D E-M10 Mark II

  • Typ Systemkamera
  • Auflösung 16 MP
  • Bildsensor CMOS
  • Sensorgröße (Zoll) k.A.
  • Sensorgröße (Breite mm) 17,3 mm
  • Sensorgröße (Höhe mm) 13 mm
  • Vollformat-Sensor Vollformat-Sensor nicht unterstützt.
  • APS-C-Sensor APS-C-Sensor nicht unterstützt.
  • MicroFourThirds-Sensor MicroFourThirds-Sensor wird unterstützt.
  • Bajonett MicroFourThirds
  • optischer Zoom k.A.
  • Anfangsbrennweite k.A.
  • Maximalbrennweite k.A.
  • Anfangslichtstärke Weitwinkel k.A.
  • Anfangslichtstärke Tele k.A.
  • Digitaler Zoom k.A.
  • Crop-Faktor 2 x
  • Farbtiefe k.A.
  • Displaygröße 3 Zoll
  • Displayauflösung 1037000 Pixel
  • Display beweglich Display beweglich wird unterstützt.
  • Touchscreen Touchscreen wird unterstützt.
  • Sucher elektronischer Sucher
  • Belichtungssteuerung Halbautomatik, Manuell, Programmautomatik
  • Moduswahlrad Moduswahlrad wird unterstützt.
  • Lichtempfindlichkeit min. 100 ISO
  • Lichtempfindlichkeit max. 25600 ISO
  • Dateiformate JPEG, RAW
  • Verschlusszeit min. 1/16000 sek
  • Verschlusszeit max. 60 sek
  • Bulb-Funktion Bulb-Funktion wird unterstützt.
  • Integrierter Blitz ja
  • Makro k.A.
  • optischer/ mechanischer Bildstabilisator optischer/ mechanischer Bildstabilisator wird unterstützt.
  • Digitale Bildstabilisierung Digitale Bildstabilisierung nicht unterstützt.
  • Gesichtserkennung Gesichtserkennung wird unterstützt.
  • 3D k.A.
  • Erweiterbarer Speicher SD, SDHC, SDXC
  • Verbindung zum PC USB
  • HDMI-Anschluss HDMI-Anschluss wird unterstützt.
  • Video Full-HD, HD, VGA
  • Videoformat MOV
  • Stromversorgung Li-Ion-Akku
  • Wasserdicht Wasserdicht nicht unterstützt.
  • Spritzwasserschutz Spritzwasserschutz nicht unterstützt.
  • Wi-Fi Wi-Fi wird unterstützt.
  • Bluetooth k.A.
  • GPS GPS nicht unterstützt.
  • Zubehörschuh Zubehörschuh wird unterstützt.
  • Sofortbildkamera Sofortbildkamera nicht unterstützt.
  • Sofortbild-Technologie k.A.
  • Bildgröße k.A.
  • Nikon-Autofokusmotor (Nur relevant bei Nikon-DSLRs) k.A.
  • Gewicht 390 g
  • Maße (Höhe) 8,3 cm
  • Maße (Breite) 11,9 cm
  • Maße (Tiefe) 4,7 cm
  • Sonstiges k.A.

Systemkameras

Olympus OM-D E-M10 Mark II

Olympus OM-D E-M10 Mark II - ab 537,00 € Amazon Preis kann jetzt höher sein

0.2181