Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Panasonic DMR-HCT130 im Test

Test Panasonic DMR-HCT130
Panasonic DMR-HCT130 Test - 0 Panasonic DMR-HCT130 Test - 1
Alle: TV-Receiver Letzter Test: 09/2014

Zusammenfassung von eTest zu Panasonic DMR-HCT130

Auch wenn die meisten TV-Geräte mittlerweile über eingebaute Empfangsmöglichkeiten für digitales Fernsehen verfügen, gehören externe Empfangslösungen wie die Set-Top-Box DMR-HCT130  von Panasonic noch lange nicht zum alten Eisen. Die kompakte Box kann einiges mehr und besser als im TV-Gerät integrierte Empfänger. Was genau, das...

Weitere Angebote aus dieser Produktgruppe

Edision Proton T265

Panasonic DMR-HCT130 - Edision Proton T265  - Test zum Shop 26,90 €

Edision Proton

Panasonic DMR-HCT130 - Edision Proton  - Test zum Shop 29,08 €

Strong SRT 8540

Panasonic DMR-HCT130 - Strong SRT 8540  - Test zum Shop 29,95 €

Panasonic DMR-HCT130 - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

  • Sehr gutes Bild mit ausgezeichneter Schärfe
  • Gleichzeitige Aufnahme von zwei Programmen
  • Aufnahmen von unterwegs programmierbar
  • Streaming von TV-Programm und Aufnahmen im Heimnetzwerk
  • Gute Auswahl an Apps
  • Nicht ganz billig
  • Verarbeitung könnte besser sein

Preisvergleich



Testberichte

Kabel-Receiver mit 500 GB Festplatte und WLAN

Auch wenn die meisten TV-Geräte mittlerweile über eingebaute Empfangsmöglichkeiten für digitales Fernsehen verfügen, gehören externe Empfangslösungen wie die Set-Top-Box DMR-HCT130  von Panasonic noch lange nicht zum alten Eisen. Die kompakte Box kann einiges mehr und besser als im TV-Gerät integrierte Empfänger. Was genau, das haben wir nachfolgend zusammengefasst.

Empfangs- und Aufnahmegerät in einem

In erster Linie ist der Panasonic DMR-HCT130 ein DVB-C-Receiver, also ein Empfangsgerät für digitales Kabelfernsehen. Unter der Bezeichnung DMR-HST130 bietet der Hersteller natürlich auch ein entsprechendes Pendant für Satellitenfernsehen (DVB-S) an.

Darüber hinaus fungiert der DMR-HCT130 als Rekorder. Er kann das via Kabel empfangene TV-Programm auf seiner eingebauten Festplatte speichern. Die Festplatte ist 500 GB groß. Bei Aufnahmen in höchster Qualität reicht die Kapazität für etwa 75 Stunden. Der Benutzer kann aber auch niedrigere Qualitätsstufen einstellen. Zwar ist das Bild dann weniger scharf, aber dafür die Festplatte nicht mehr so schnell voll.

Wer viel aufzeichnen und nicht auf eine hohe Qualität verzichten möchte, kann die Aufnahmen aber auch auf eine externe Festplatte auslagern. Oder gleich zum etwas teureren DMR-HCT230 mit 1 TB Festplatte greifen.

Twin-Tuner erlaubt zwei Aufnahmen gleichzeitig

Aufnahmen lassen sich jederzeit direkt starten oder bequem im EPG programmieren. Hierzu muss der Benutzer lediglich die gewünschte Sendung auswählen und mit der roten Taste auf der Fernbedienung den Timer setzen.

Da der Panasonic DMR-HCT130 einen sogenannten Twin-Tuner für DVB-C besitzt, können sogar zwei Sendungen gleichzeitig aufgenommen werden. Auf diesen Komfort muss man bei Empfangslösungen, die platzsparend im TV-Gerät untergebracht sind, für gewöhnlich verzichten: Über einen Twin-Tuner verfügen bislang nur die wenigsten Fernseher, die zudem alles andere als günstig sind. Eine externe Lösung wie der DMR-HCT130 ist ohne Zweifel schonender für den Geldbeutel – und in der Regel auch einfacher und komfortabler zu bedienen.

Was aber noch erwähnt werden muss: Wie die meisten Festplattenreceiver versieht der Panasonic DMR-HCT130 alle Aufnahmen mit einem DRM-Schutz. Die Aufnahmen können zwar auf eine externe Festplatte ausgelagert werden, sie lassen sich aber nur am DMR-HCT130 abspielen. Ein PC kann die Aufnahmen auf der Festplatte nicht lesen.

Streaming von Aufnahmen auf Tablet und Smartphone

Allerdings ist es möglich, Aufnahmen vom DMR-HCT130 zuhause im W-LAN-Netzwerk auf ein Tablet, ein Smartphone und andere kompatible Endgeräte zu streamen. Selbst Live-TV lässt sich auf diesem Weg übertragen: Auf dem Endgerät kann sogar ein anderes Programm geschaut werden als auf dem Fernseher, der an den Panasonic-Receiver angeschlossen ist.

Am einfachsten gelingt das Streaming von Live-TV und Aufnahmen mit Hilfe der DIGA Player App von Panasonic. Die App ist kostenlos für Mobilgeräte mit iOS- oder Android-Betriebssystem erhältlich und erlaubt es im Übrigen auch, Aufnahmen von unterwegs aus zu programmieren. Sehr praktisch. Darüber hinaus bietet die App grundlegende Funktionen einer Fernbedienung.

Der Panasonic DMR-HCT130 ist aber nicht nur vielseitig vernetzbar (über DLNA und Miracast). Er bringt auch noch etliche Internetfunktionen mit. Zum Beispiel hat der Kabel-Receiver Apps für YouTube, Video-on-Demand-Dienste, Internetradio und soziale Netzwerke an Bord. Die Mediatheken der TV-Sender lassen sich dank HbbTV-Unterstützung direkt über die rote Taste auf der Fernbedienung aufrufen. Auf einen Browser muss man allerdings verzichten.

Fazit zum Panasonic DMR-HCT130

Es gibt günstigere Kabel-Receiver als den Panasonic DMR-HCT130, die haben aber einen deutlich geringeren Funktionsumfang. Der DMR-HCT130 wirft nicht nur einen Twin-Tuner und eine 500 GB Festplatte in die Waagschale, sondern auch noch zwei CI+-Schächte für optionale Pay-TV-Karten, zwei USB-Schnittstellen und WLAN für die drahtlose Nutzung von Internetangeboten und Streaming-Funktionen. Der Bedienkomfort kommt dabei nicht zu kurz. Besonders gut gefällt uns, dass Aufnahmen auch von unterwegs aus programmiert werden können.

Mit einem ähnlichen Ausstattungspaket kommen zum Beispiel der LG HR925C und der Samsung BD-H8500. Beide sind für unter 300 Euro zu haben, bieten aber weniger Bedienkomfort. Aufnahmen lassen sich weder im Heimnetzwerk streamen, noch können sie von unterwegs aus gesteuert werden. Dafür können die Geräte von LG und Samsung zugleich einen Blu-ray-Player ersetzen, der Panasonic nicht.

Meine persönliche Bewertung:

0.0/5.0
Test Panasonic DMR-HCT130
Vorteil: Panasonic DMR-HCT130
  • Sehr gutes Bild mit ausgezeichneter Schärfe
  • Gleichzeitige Aufnahme von zwei Programmen
  • Aufnahmen von unterwegs programmierbar
Nachteil: Panasonic DMR-HCT130
  • Nicht ganz billig

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Panasonic DMR-HCT130

Dieses Produkt wurde leider noch nicht getestet.
Registrieren Sie sich für den kostenlosen Testalarm.


TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Panasonic DMR-HCT130" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Panasonic DMR-HCT130 bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)



Datenblatt Panasonic DMR-HCT130

  • Typ DVB-C Receiver
  • HDTV-fähig HDTV-fähig wird unterstützt.
  • Tuner Twin-Tuner
  • interne Festplatte 500 GB
  • HDMI 1
  • SCART k.A.
  • USB 2
  • Digital Audio (opt.) 1
  • Digital Audio (koax.) k.A.
  • Analog Audio k.A.
  • LAN LAN wird unterstützt.
  • integr. WLAN integr. WLAN wird unterstützt.
  • Pay-TV 2x CI+
  • autom. Sendersuchlauf autom. Sendersuchlauf wird unterstützt.
  • EPG EPG wird unterstützt.
  • USB-Mediaplayer USB-Mediaplayer wird unterstützt.
  • USB-Aufnahme (PVR) k.A.
  • Netzwerkfähig Netzwerkfähig wird unterstützt.
  • Sat>IP-Funktion k.A.
  • Breite 30 cm
  • Höhe 5,2 cm
  • Tiefe 17,9 cm

TV-Receiver

Panasonic DMR-HCT130

Panasonic DMR-HCT130 - Preis suchen Amazon Preis kann jetzt höher sein


0.0767