Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Samsung NX3000 im Test

Test Samsung NX3000
Samsung NX3000 Test - 0 Samsung NX3000 Test - 1
Alle: Systemkameras Letzter Test: 05/2014

Zusammenfassung von eTest zu Samsung NX3000

Die Samsung NX3000 ist eine Einsteiger-Systemkamera mit einem einfachen Bedienkonzept und richtet sich an Gelegenheitsfotografen, die sich einerseits eine bessere Bildqualität wünschen, als sie mit Kompaktkameras möglich ist, andererseits aber nicht wochenlang Bücher mit Grundlagenwissen wälzen wollen. Ein weiterer Vorteil der NX3000: die umfangreichen...

Bester Preis


Samsung NX3000 - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

  • Großer APS-C-Sensor
  • Sehr gute Bildqualität bis in die hohen ISO-Zahlen
  • Sehr kompakt und leicht
  • 180°-Klappdisplay
  • Touchscreen
  • Niedrige Displayauflösung
  • Bilder kameraintern stark bearbeitet - suboptimal für Fortgeschrittene, die viel Bildbearbeitung betreiben

Preisvergleich


Testberichte

Einsteigerfreundliche Systemkamera mit guten Ergebnissen für Bildbearbeitungsfaule

Die Samsung NX3000 ist eine Einsteiger-Systemkamera mit einem einfachen Bedienkonzept und richtet sich an Gelegenheitsfotografen, die sich einerseits eine bessere Bildqualität wünschen, als sie mit Kompaktkameras möglich ist, andererseits aber nicht wochenlang Bücher mit Grundlagenwissen wälzen wollen. Ein weiterer Vorteil der NX3000: die umfangreichen Wi-Fi-Möglichkeiten der Kamera, die in Verbindung mit einem Smartphone jederzeit einen Upload der Fotos auf diverse Plattformen erlauben. Hier finden Sie unsere Auswertung der gesammelten Testberichte...

Angelegt sind für die Samsung NX3000 499,- Euro UVP, darin sind neben der Kamera auch ein Objektiv (16-50mm, Kleinbild-Äquivalent ca. 24 bis 75 mm) und Adobe Photoshop Lightroom 5 zu finden. Inzwischen kann man die Systemkamera aber auch für wesentlich weniger finden.

Gehäuse: Klappdisplay für Selfies

Die Samsung NX3000 ist mit 117 x 65 x 39 mm und 230 Gramm (ohne Objektiv und Akku) sehr kompakt und leicht. Mit einer flachen Optik kann die Kamera in der Jackentasche transportiert werden. Die Verarbeitungsqualität konnte in den Tests sehr gut gefallen. Der Kunstleder-Bezug hat eine angenehme Haptik, nur der Griff wurde in einem Test als etwas zu glatt beschrieben. Die Systemkamera erscheint konzeptionell wie eine abgespeckte Samsung NX300M.

Samsung NX3000 Selfie-Display

Selfie-tauglich: Dank des klappbaren Displays kann man mit der Samsung NX3000 wunderbar Selbstporträts aufnehmen.
(Anklicken zum Vergrößern)

Mit dieser teilt sie sich eine Eigenschaft: einen 3-Zoll-Monitor, der um 180° nach oben geklappt werden kann. Das richtet sich natürlich an die Generation "Selfie", für die die Kamera auch einen Selbstauslöser bietet, der auf ein Augenzwinkern reagiert.

Das Display der Samsung NX3000 ist zwar 3 Zoll (7,5 cm) groß, löst aber mit ca. 460.000 Pixeln nur durchschnittlich gut auf. Die große Schwester kann hingegen das Display auch nach unten klappen. Ein Touchscreen fehlt leider - den kann man bei diesem niedrigen Preis aber auch nicht erwarten.

Bedienung: perfekt für Einsteiger

Die Bedienung der Samsung NX3000 richtet sich tendenziell an alle, die sich lieber auf das Motiv als auf die Kamera konzentrieren wollen. Das wird an der im Vergleich zu High-End-Systemkameras recht niedrigen Tastenanzahl deutlich. So sind viele Zugriffe auf Belichtungsparameter etwas im Menü vergraben. Immerhin gibt es aber einige Schnellzugriffe, ein Rändelrad und eine programmierbare Taste (Fn).

Wer ab und zu auf manuelle Belichtungsoptionen zugreifen möchte, kann das dank eines Moduswahlrads auf der Oberseite schnell und einfach tun. Dort stehen die klassischen Modi Programmautomatik, Halbautomatiken für Zeit und Blende und der voll manuelle Modus bereit (PASM).

Samsung NX3000 Bedienung Tasten
Mit Moduswahl- und Rädelrad, einigen Direktzugriffen und einer programmierbaren Fn-Taste kann man die Samsung NX3000 flüssig bedienen. Ein Touchscreen fehlt aber leider.

Bildqualität: sehr gute 20 MP

Mit der Samsung NX300M scheint sich die Samsung NX3000 neben dem Klappdisplay noch ein weiteres Feature zu teilen: den Sensor. Wie alle NX-Systemkameras ist die Samsung NX3000 mit einem APS-C-Sensor (23,5 x 15,7 mm) ausgestattet, der hier mit 20 Megapixeln auflöst. Das ist viel, aber dass Samsung diese hohen Megapixelzahlen beherrscht, konnte der koreanische Hersteller unter anderem bereits in der NX300M beweisen. Der ISO-Umfang reicht von ISO 100 bis 25.600, die Bilder können selbstverständlich auch im verlustfreien RAW-Format gespeichert werden.

Im Test schnitt die Samsung NX3000 sehr gut ab. Gelobt wurde die sehr hohe Auflösung, die sich bis ISO 3.200 überraschend konstant hielt. Auch der Kontrast bleibt lange hoch, das allerdings ist nicht zuletzt auf eine recht starke interne Aufarbeitung der Daten zurückzuführen. Ab ISO 800 kommt es darum leicht zu "aquarelligen" Details, die ab ISO 1.600 stärker werden.

Das Rauschverhalten hingegen hält sich lange auf sehr gutem Niveau. Das ist keine Überraschung, denn auch hier zieht eine interne Datenaufbereitung die Werte nach. Bis ISO 6.400 hält es sich sehr zurück, allerdings kommt es in den hohen ISO-Stufen zu Artefakten aufgrund einer Scharfzeichnung.

Unterm Strich ist die Bildqualität der Samsung NX3000 gut, allerdings nicht für alle Zielgruppen gleichermaßen. Einsteiger können sich über sofort weiterreichbare Bilder freuen, denn die Bilder sind bereits stark aufbereitet und optimiert. Fortgeschrittenen könnte diese "Entmündigung" aber sauer aufstoßen, denn die nehmen diese Anpassungen meistens gerne selber in die Hand. Abschalten lassen sich diese Daten-Aufbereitungen im JPEG-Modus nicht.

Sansung NX3000 Farben Braun Weiss
Erhältlich ist die Samsung NX3000 in Schwarz, Braun und Weiß.

Ausstattung: Wi-Fi-Profi

Samsung ist nicht zuletzt für seine Handys bekannt, mit Wi-Fi kennt sich der Hersteller darum aus. Das zeigt sich auch an den Wi-Fi-Fähigkeiten der Samsung NX3000. Hier stehen eine Menge Personalisierungsmöglichkeiten bereit. Die Kamera kann sich automatisch mit einem Smartphone oder Tablet verbinden, wenn sie nebeneinander gelegt werden, gleichzeitig kann man unter anderen einen automatischen Upload auf Plattformen wie Facebook, Instagram oder Dropbox einrichten. Natürlich kann man die Kamera auch über ein Smartphone fernsteuern.

Full-HD-Videos kann die Kamera natürlich auch aufzeichnen. Der Autofokus arbeitet leise und dezent, allerdings kann man bei einigen Objektiven den Zoom hören. Zeitlupe und -raffer sind mit an Bord.

Auch sonst erfüllt die Samsung NX3000 alle Ansprüche an eine moderne Kamera. Mit dabei sind u.a. ein Panorama-Modus, Viele Effekte wie Vignettierung, Miniatur, Skize oder Fischauge, ein HDR-Modus und eine Gesichtserkennung.

Geschwindigkeit: Prädikat Schnappschusstauglich

Zugegeben: die Auslösegeschwindigkeit einer Kamera mit Wechseloptik hängt nicht zuletzt am Objektiv, trotzdem kann man die schnelle Fokussierung der Samsung NX3000 durchaus loben. Selbst bei wenig Licht schaffte sie noch 0,5 Sekunden und liegt damit noch knapp im schnappschusstauglichen Bereich.

Fazit zur Samsung NX3000

Die Samsung NX3000 ist eine sehr interessante Systemkamera. Sie bietet eine relativ einfache Bedienung und eine gute Bildqualität. Dank der bereits aufbereiteten Bilder eignet sich die NX3000 vor allem für alle, die nach dem Fotografieren nicht stundenlang mit einem Bildbearbeitungsprogramm hantieren wollen.

Serienbilder nimmt die Kamera mit voller Auflösung mit maximal 5 Bildern pro Sekunde auf, was auch nur kurz durchgehalten wird. Das ist kein besonders beeindruckender Wert. Hier allerdings ist ein Hinweis auf den Preis angebracht und da kann man sich kaum beschweren.

Alternativen zur Samsung NX3000

  • Für Sparfüchse sei auf die Vorgängerin Samsung NX2000 verwiesen. Die kann mit einem gigantischen Display punkten, das aber leider nicht klappbar ist. Das beste: zu Erscheinen der NX3000 kostet die NX2000 mit Kit-Objektiv teilweise unter 200,- Euro!!!
  • Auch die Samsung NX300, die Vorgängerin der hier mehrfach erwähnten NX300M, ist durch ihr Alter inzwischen in eine Preisklasse gerutscht, die sie zur Konkurrentin der NX3000 macht.
  • Wem es eher um Kompaktheit und einfache Bedienung geht, der sollte sich die Samsung NX Mini ansehen. Diese ist eine der kleinsten und leichtesten Systemkameras der Welt, hat aber keinen großen APS-C-Sensor mehr und braucht darum auch andere Objektive.

Meine persönliche Bewertung:

0.0/5.0
Test Samsung NX3000
Vorteil: Samsung NX3000
  • Großer APS-C-Sensor
  • Sehr gute Bildqualität bis in die hohen ISO-Zahlen
  • Sehr kompakt und leicht
Nachteil: Samsung NX3000
  • Niedrige Displayauflösung

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Samsung NX3000

Zitat: Bild (40%): „gut“ (1,9); Video (10%): „gut“ (2,4); Blitz (5%): „sehr gut“ (1,0); Sucher (5%): entfällt; Monitor (10%): „sehr gut“ (1,2); Handhabung (30%): „gut“ (2,1). Anmerkung zum Test: Getestet mit dem Samsung NX EX-S1855SB 3,5-5,6/18-55 mm OIS
Auszeichnung gut, Bester im Test

Platz 1 von 11

Wertung Note 1.90

» zum Test

Zitat: Unser Preistipp kommt ebenfalls von Samsung, die NX3000. Für 300 Euro bietet sie nahezu perfekte Bildqualität. Bei der Ausstattung und Geschwindigkeit muss man allerdings leichte Einschränkungen in Kauf nehmen.
Auszeichnung Preistipp

Platz 8 von 18

Wertung 79.70
von 100 Punkten

» zum Test

Zitat: Bildqualität (60%): 84%; Geschwindigkeit (20%): 68%; Ausstattung (10%): 72%; Bedienung (10%): 85%.
Auszeichnung gut

Platz 13 von 18

Wertung 79%

» zum Test

Zitat: Pro: WLAN und NFC, wenig Bildrauschen, einfache Bedienung. Contra: zu starke Scharfzeichnung.

Einzeltest

Wertung Note 2.81


Zitat: Überwiegend sehr gute Noten gibt es für die Bildqualität. So ist die gemessene Auflösung mit dem Referenzobjektiv sehr hoch und wird nur noch von der Alpha 5100 überboten. Das Bildrauschen ist im Testvergleich niedrig. Bei der visuellen Bildbeurteilung zeigt sich allerdings, dass Samsung einen sehr starken Rauschfilter einsetzt…
Auszeichnung gut

Platz 8 von 9

Wertung 79%

» zum Test

Zitat: Die leichte, gut designte Einsteiger-DSLM liefert Top-Werte bei der Auflösung. Doch scheint da nicht alles mit rechten Dingen zuzugehen.
Auszeichnung befriedigend

Einzeltest

Wertung 74%


Zitat: Lifestyle-Qualitäten zum Einsteigerpreis plus 24-Megapixel-APS-C-Sensor - das klingt attraktiv und ist es mit Blick auf Bedienung und Ausstattung auch. Bei der Bildqualität ist Samsung jedoch über das Ziel hinausgeschossen und stimmt die Kamera viel zu hart ab. [...] Aber es gibt schließlich immer die Möglichkeit, auf den RAW-Modus auszuweichen. Das kompakte Powerzoom 16–50 mm rundet das Erscheinungsbild der Kamera harmonisch ab und bewährt sich auch beim Filmen.
Auszeichnung Kauftipp Kompakt

Einzeltest

Wertung 52.50
von 100 Punkten


Zitat: Pro: Um 180° nach oben klappbares Display für Selbstporträts und bodennahe Aufnahmen. Durchweg gute Bildergebnisse bis ISO 1.600. WiFi-Funktion mit Auto-Backup, Fernsteuerung durch das Smartphone und Babymonitor. Halbautomatiken, manueller Modus... Contra: Display löst nur 460.800 Bildpunkte auf. Keine Touch-Funktion. Bilder können nicht direkt in soziale Netzwerke hochgeladen werden, sondern nur über den Umweg eines Mobilgerätes.
Auszeichnung 4 Dots

Einzeltest

Wertung 4.00
von 5 Punkten

» zum Online-Test

Zitat: Plus: Sehr gute Bildqualität & hohe Auflösung bis ISO 800. Gute Bildqualität im hohen ISO-Bereich ab ISO 1.600. Relativ gut verarbeitetes Kameragehäuse... Minus: Kein integrierter Sucher und auch nicht optional nachrüstbar. Kein eingebautes Blitzgerät (kleiner Aufsteckblitz wird immerhin mitgeliefert)...
Auszeichnung gut, Kauftipp, Einsteiger-Tipp

Einzeltest

Wertung 84.31%

» zum Online-Test

Zitat: Plus: Hervorragende Bildqualität , sehr kompakt und leicht, Selfie-taugliches Display. Minus: Autofokus bei Schwachlicht etwas langsam, nur wenige Bilder pro Serie möglich.
Auszeichnung gut

Einzeltest

Wertung Note 2.20


Zitat: Bis ISO 1.600 exzellente Detailauflösung und rauschfrei. Sehr gut bei ISO 3.200. Ab ISO 6.400 wird ein hochfrequentes flächiges Rauschen sichtbar.
Auszeichnung super, Highlight

Einzeltest

Wertung 93.80
von 100 Punkten



TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Samsung NX3000" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Samsung NX3000 bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)



Datenblatt Samsung NX3000

  • Typ Systemkamera
  • Auflösung 20 MP
  • Bildsensor CMOS
  • Sensorgröße (Zoll) k.A.
  • Sensorgröße (Breite mm) 23,5 mm
  • Sensorgröße (Höhe mm) 15,7 mm
  • Vollformat-Sensor Vollformat-Sensor nicht unterstützt.
  • APS-C-Sensor APS-C-Sensor wird unterstützt.
  • MicroFourThirds-Sensor MicroFourThirds-Sensor nicht unterstützt.
  • Bajonett Samsung NX
  • optischer Zoom k.A.
  • Anfangsbrennweite k.A.
  • Maximalbrennweite k.A.
  • Anfangslichtstärke Weitwinkel k.A.
  • Anfangslichtstärke Tele k.A.
  • Digitaler Zoom k.A.
  • Crop-Faktor k.A.
  • Farbtiefe k.A.
  • Displaygröße 3 Zoll
  • Displayauflösung 460800 Pixel
  • Display beweglich Display beweglich wird unterstützt.
  • Touchscreen Touchscreen wird unterstützt.
  • Sucher k.A.
  • Belichtungssteuerung Halbautomatik, Manuell, Programmautomatik
  • Moduswahlrad Moduswahlrad wird unterstützt.
  • Lichtempfindlichkeit min. 100 ISO
  • Lichtempfindlichkeit max. 25600 ISO
  • Dateiformate JPEG, RAW
  • Verschlusszeit min. k.A.
  • Verschlusszeit max. k.A.
  • Bulb-Funktion Bulb-Funktion wird unterstützt.
  • Integrierter Blitz k.A.
  • Makro k.A.
  • optischer/ mechanischer Bildstabilisator optischer/ mechanischer Bildstabilisator nicht unterstützt.
  • Digitale Bildstabilisierung Digitale Bildstabilisierung nicht unterstützt.
  • Gesichtserkennung Gesichtserkennung wird unterstützt.
  • 3D k.A.
  • Erweiterbarer Speicher SD, SDHC, SDXC
  • Verbindung zum PC USB
  • HDMI-Anschluss HDMI-Anschluss wird unterstützt.
  • Video Full-HD, HD, VGA
  • Videoformat k.A.
  • Stromversorgung Li-Ion-Akku
  • Wasserdicht Wasserdicht nicht unterstützt.
  • Spritzwasserschutz Spritzwasserschutz nicht unterstützt.
  • Wi-Fi Wi-Fi wird unterstützt.
  • Bluetooth k.A.
  • GPS GPS nicht unterstützt.
  • Zubehörschuh Zubehörschuh wird unterstützt.
  • Sofortbildkamera k.A.
  • Sofortbild-Technologie k.A.
  • Bildgröße k.A.
  • Nikon-Autofokusmotor (Nur relevant bei Nikon-DSLRs) k.A.
  • Gewicht 230 g
  • Maße (Höhe) 6,5 cm
  • Maße (Breite) 11,7 cm
  • Maße (Tiefe) 3,9 cm
  • Sonstiges k.A.

Systemkameras

Samsung NX3000

Samsung NX3000 - Preis suchen Amazon Preis kann jetzt höher sein


0.0720