Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Ricoh GXR M Mount A12 im Test

Test Ricoh GXR M Mount A12
Ricoh GXR M Mount A12 Test - 0 Ricoh GXR M Mount A12 Test - 1 Ricoh GXR M Mount A12 Test - 2 Ricoh GXR M Mount A12 Test - 3
Alle: Systemkameras Letzter Test: 10/2011

Zusammenfassung von eTest zu Ricoh GXR M Mount A12

Das Modul Ricoh GXR M Mount A12 setzt das GXR-System weiter fort - mit einem Leica-M-Bajonett! Erinnern Sie sich noch an das GXR-System? Das ist das Konzept "Wechseloptik" einmal anders umgesetzt. Anstatt nur die Optik auszutauschen, bietet das GXR-System die Möglichkeit, Sensor und Optik als einen Verbund auszutauschen. Gar nicht blöd, denn so können...

Weitere Angebote aus dieser Produktgruppe

Panasonic Lumix DMC-GF7

Ricoh GXR M Mount A12 - Panasonic Lumix DMC-GF7  - Test zum Shop 339,00 €

Canon EOS M10

Ricoh GXR M Mount A12 - Canon EOS M10  - Test zum Shop 377,00 €

Sony Alpha 6000

Ricoh GXR M Mount A12 - Sony Alpha 6000  - Test zum Shop 414,00 €

Ricoh GXR M Mount A12 - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

Preisvergleich


Testberichte

Kurz vorgestellt

Das Modul Ricoh GXR M Mount A12 setzt das GXR-System weiter fort - mit einem Leica-M-Bajonett! Erinnern Sie sich noch an das GXR-System? Das ist das Konzept "Wechseloptik" einmal anders umgesetzt. Anstatt nur die Optik auszutauschen, bietet das GXR-System die Möglichkeit, Sensor und Optik als einen Verbund auszutauschen. Gar nicht blöd, denn so können diese beiden für die Bildqualität zentralen Elemente perfekt aufeinander abgestimmt werden.
Bisher boten die austauschbaren Module einen Sensor (große CMOS oder kleine CCD) und eine Optik, jetzt eröffnet Ricoh mit dem GXR M Mount A12 ein neues Kapitel: Das Modul mit Objektiv-Bajonett. Wer noch alte Leica-M-Objektive im Schrank hat, darf sich freuen. Aber Achtung: die Eintauchtiefe von Objektiven variiert, es können nicht alle Leica-Optiken angesetzt werden.

Gehäuse – Sehr gutes Display
Steckt man die Basis und das Modul zusammen, sieht das Ergebnis nach einer normalen Digitalkamera aus. Die Basis bietet entsprechend alles, was zu einer Kamera gehört, nur dass statt der Optik und dem dahinterliegenden Sensors eine Einschubschiene die Front bildet. In der Basis befinden sich Akku- und Speicherkartenfach, ein 3-Zoll-Display mit einer Auflösung von sehr guten 920.000 Pixeln und ein integrierter Blitz. Die Basis wurde in den Tests bereits als sehr gut mit einer hohen Verarbeitungsqualität bewertet. Die Digitalkamera bietet einen gummierten Griff und ist damit gut zu halten.
Das Mount-A12-Modul und die Basis zusammen sind ungefähr so groß wie andere Systemkameras. Das Gewicht mit insgesamt 370 Gramm ist relativ hoch.

Bedienung – Eingeschränkte Automatiken durch M-Objektive
Die Bedienung über die GXR-Basis ist klar und einfach. Das Menü ist übersichtlich und die "Direct"-Taste erleichtert die Konfigurationen. Dazu gibt es vielfältige Individualisierungsmöglichkeiten, wie z.B. drei Speicherplätze für persönliche Einstellungen oder eine programmierbare Auto-ISO-Funktion. Bemängelt wurde in einem Test die geringe Anzahl an Motivprogrammen.
An Einstellungsmöglichkeiten bietet die Ricoh GXR die gleichen Optionen wie SLRs. Das bedeutet, auf dem Wählrad befinden sich Positionen für voll manuell, Halbautomatiken, Motivprogramme und eine Vollautomatik. Aber aufgepasst: durch die Leica-Objektive stehen nicht alle dieser Modi in Verbindung mit dem GXR Mount A12 zur Verfügung. Da die Leica-Objektive nicht die entsprechende Elektronik bieten, ist keine Blendenautomatik möglich, dafür aber natürlich der voll manuelle Modus und die Zeitautomatik. Die vollautomatischen Modi sind aufgrund der technischen Grenzen der Objektive ebenfalls eingeschränkt. Effekte, die vom Bildsensor ausgehen, beherrscht das GXR M Mount A12 aber: Nachtmodus, Perspektiven-Entzerrung, Miniaturisierung, Hochkontrast, Weichzeichner, Cross-Entwicklung und Spielzeugkamera, mit all diesen Modi kann gespielt werden.

Optik Objektivabhängig
Der optische Zoom hängt von den Objektiven ab, der Digitalzoom - mit ungewissen Auswirkungen auf die Bildqualität - bietet eine 4-fache Vergrößerung. Einen Autofokus gibt es nicht, man muss - ganz klassisch - manuell scharfstellen. Dabei gibt es aber Hilfe: Die Kontrastkanten werden auf dem Display verstärkt, um die Schärfe besser einstellen zu können, dazu kann eine Lupe (4x oder 8x) zugeschaltet werden.

Bildqualität – großer Sensor, große Hoffnung
Der CMOS-Sensor des GXR-Moduls ist mit einer Größe von 23,6x15,7 mm etwas kleiner als die in regulären DSLRs verwendeten APS-C-Sensoren. Die Auflösung von 12 MP ist moderat gewählt. Einerseits sorgt die relativ geringe Pixeldichte dafür, dass die Rauschanfälligkeit sinkt, andererseits können Objektive aus Analog-Zeiten an geringer auflösenden Objektiven besser arbeiten.
Der ISO-Bereich geht von ISO 200 bis 3.200. Die Belichtungszeiten werden wahlweise von einem elektronischen oder einem Schlitzverschluss gesteuert. Der elektronische Verschluss bietet als kürzeste Zeit sehr gute 1/8000 Sekunden. Er ist sehr leise, ist also vor allem für den Videomodus geeignet. Auch ein Bulb-Modus ist mit dabei. Es kann eine Rauschreduzierung in drei Stufen zugeschaltet werden. Durch die Optik erzeugte Fehler – Vignettierung, Verzeichnung und Farbkorrektur – können durch die Kamera weggerechnet oder, wem der Effekt gefällt, verstärkt werden.

Ausstattung – HD-Video
Wer will, kann nun mit seinen Leica-Objektiven HD-Videos drehen. Das GXR M Mount A12 bietet einen HD-Videomodus mit 1.280 x 720 Pixeln.

Meine persönliche Bewertung:

0.0/5.0
Test Ricoh GXR M Mount A12
Vorteil: Ricoh GXR M Mount A12
Nachteil: Ricoh GXR M Mount A12

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Ricoh GXR M Mount A12

Zitat: Ricohs GXR-System kombiniert ein Objektiv kombiniert ein Objektiv/Sensor-Modul mit einem Rückteil. Das Weitwinkelmodul A12 mit APS-C-Sensor hat eine gute Bildqualität, aber einen langsamen Autofokus.

Platz 14 von 15

Wertung 71%

» zum Test

Zitat: Beim Ricoh-GXR-System wechselt der Fotograf nicht nur das Objektiv, sondern auch das gesamte Aufnahmemodul samt Optik, Sensor und Bildprozessor. Das robuste Magnesium-Gehäuse stellt die Basis, etwa das hochauflösende 3-Zoll-Display, den relativ schwachen , integrierten Aufhellblitz, den Zubehörschuh und die vielen Bedienelemente. Anstelle des Bajonetts kommt ein spezieller Schiebemechanismus zum Einsatz. Die Kehrseite: die passenden Wechseloptiken kommen bisher ausschließlich von Ricoh und lassen sich an einer Hand abzählen.

Platz 43 von 46

Wertung 34%

» zum Test

Zitat: Wer noch einen Schrank voller Leica-M-Objektive oder ähnlicher Optiken mit dem M-Bajonett besitzt, erhält von Ricoh eine überraschende Alternativlösung für den Um- oder Neueinstieg in die digitale Fotografie. [...] Erfreulich sind die Ergebnisse bei Auflösung und Dynamik, nur der automatische Weißabgleich könnte genauer arbeiten. Der Raw-Modus ist daher empfehlenswert. Anmerkung zum Test: Getestet mit dem Zeiss Planar T* 2,0/50 mm
Auszeichnung Bildqualität sehr gut

Einzeltest

Wertung 85%



TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Ricoh GXR M Mount A12" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Ricoh GXR M Mount A12 bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)



Datenblatt Ricoh GXR M Mount A12

  • Typ Systemkamera
  • Auflösung 12,3 MP
  • Bildsensor CMOS
  • Sensorgröße (Zoll) k.A.
  • Sensorgröße (Breite mm) 23,6 mm
  • Sensorgröße (Höhe mm) 15,7 mm
  • Vollformat-Sensor k.A.
  • APS-C-Sensor APS-C-Sensor wird unterstützt.
  • MicroFourThirds-Sensor k.A.
  • Bajonett Leica M
  • optischer Zoom k.A.
  • Anfangsbrennweite k.A.
  • Maximalbrennweite k.A.
  • Anfangslichtstärke Weitwinkel k.A.
  • Anfangslichtstärke Tele k.A.
  • Digitaler Zoom k.A.
  • Crop-Faktor k.A.
  • Farbtiefe k.A.
  • Displaygröße 3 Zoll
  • Displayauflösung 920000 Pixel
  • Display beweglich k.A.
  • Touchscreen k.A.
  • Sucher k.A.
  • Belichtungssteuerung Halbautomatik, Manuell, Programmautomatik
  • Moduswahlrad k.A.
  • Lichtempfindlichkeit min. 200 ISO
  • Lichtempfindlichkeit max. 3200 ISO
  • Dateiformate JPEG, RAW
  • Verschlusszeit min. 1/8000 sek
  • Verschlusszeit max. 1 sek
  • Bulb-Funktion Bulb-Funktion wird unterstützt.
  • Integrierter Blitz 1
  • Makro k.A.
  • optischer/ mechanischer Bildstabilisator optischer/ mechanischer Bildstabilisator nicht unterstützt.
  • Digitale Bildstabilisierung Digitale Bildstabilisierung nicht unterstützt.
  • Gesichtserkennung Gesichtserkennung nicht unterstützt.
  • 3D k.A.
  • Erweiterbarer Speicher SD
  • Verbindung zum PC USB 2.0
  • HDMI-Anschluss HDMI-Anschluss wird unterstützt.
  • Video HD, VGA
  • Videoformat AVI
  • Stromversorgung Li-Ion-Akku
  • Wasserdicht Wasserdicht nicht unterstützt.
  • Spritzwasserschutz Spritzwasserschutz nicht unterstützt.
  • Wi-Fi k.A.
  • Bluetooth k.A.
  • GPS k.A.
  • Zubehörschuh k.A.
  • Sofortbildkamera k.A.
  • Sofortbild-Technologie k.A.
  • Bildgröße k.A.
  • Nikon-Autofokusmotor (Nur relevant bei Nikon-DSLRs) k.A.
  • Gewicht 370 g
  • Maße (Höhe) 6,1 cm
  • Maße (Breite) 7,9 cm
  • Maße (Tiefe) 4,1 cm
  • Sonstiges k.A.

Systemkameras

Ricoh GXR M Mount A12

Ricoh GXR M Mount A12 - Preis suchen Amazon Preis kann jetzt höher sein


0.0524