Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Leica M-D (Typ 262) im Test

Test Leica M-D (Typ 262)
Leica M-D (Typ 262) Test - 0

Zusammenfasung von eTest zu Leica M-D (Typ 262)

Die Leica M-D (Typ 262) ist das fünfte Modell der M-Serie – und gleichzeitig das altmodischste. Auf viele Funktionen wurde hier bewusst verzichtet. Was bei Leica nicht bedeutet, dass die Kamera günstiger würde: Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei ambitionierten 5.950,- Euro.

Bester Preis

2.401,00 €
bei AmazonAmazon
Zum Shop

Leica M-D (Typ 262) - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

  • Bildqualität
  • Leiser Verschluss
  • Verarbeitungsqualität (Metallgehäuse)
  • Sehr guter Sucher
  • RAW (DNG)
  • Kein Display
  • Kein Videomodus

Preisvergleich


Testberichte

Für Sucher-Puristen

Die Leica M-D (Typ 262) ist das fünfte Modell der M-Serie – und gleichzeitig das altmodischste. Auf viele Funktionen wurde hier bewusst verzichtet. Was bei Leica nicht bedeutet, dass die Kamera günstiger würde: Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei ambitionierten 5.950,- Euro.

Altmodisch bedeutet hier: Kein Display. Richtig gelesen: Die Leica M-D bietet kein Display, sondern setzt ganz auf den Messsucher, mit dem – herrlich anachronistisch – per Schnittbild die Schärfe ermittelt wird.

Auf das Markenzeichen der Leica-Serie, den roten Punkt, wird bei der Leica M-D (Typ 262) verzichtet und auch sonst konzentriert sich Leica auf ein sehr unauffälliges Design. Das ist zwar schade, bedeutet aber auch ein deutlich unauffälligeres Fotografieren – schließlich hat der rote Punkt für viele Kenner digitaler Fotografie die gleiche Wirkung wie eine Jaguar-Kühlerfigur. Sprich: Man fällt auf… was man manchmal gar nicht möchte.

Das technische Innenleben hat die Leica M-D (Typ 262) von der Leica M (Typ 262) geerbt. Hier arbeiten also ein in den Tests hervorragend bewährter CMOS-Vollformat-Sensor mit 24 Megapixeln und der Maestro-Prozessor. Beworben wird die Leica M-D (Typ 262) außerdem mit einem besonders leisen Verschluss – ein weiteres Kriterium für den unauffälligen Auftritt.

Fazit zur Leica M-D (Typ 262)

Die Leica M-D positioniert sich für Puristen, die sich ganz auf klassische Fotografie konzentrieren wollen. Darin ist sie super… aber auch sehr, sehr teuer. Der Kauf einer Leica-Kamera ist grundsätzlich eine Liebhaber-Entscheidung, denn auch wenn der Messsucher und der Vollformatsensor fraglos sehr fein sind, fällt es doch schwer, eine UVP von 5.950 Euro für eine Kamera ohne Display oder Videomodus zu zahlen – daran ändert auch der im Lieferumfang enthaltene Rindsleder-Tragriemen nichts.

Meine persönliche Bewertung:

0.0/5.0
Test Leica M-D (Typ 262)
Vorteil: Leica M-D (Typ 262)
  • Bildqualität
  • Leiser Verschluss
  • Verarbeitungsqualität (Metallgehäuse)
Nachteil: Leica M-D (Typ 262)
  • Kein Display

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Leica M-D (Typ 262)

Zitat: Plus: Hervorragende Bildergebnisse durch großen Bildsensor und konsequenten RAW-Workflow. Die hohe Schärfeleistung ist auch ein Ergebnis der exzellenten Leica-Objektive. Minus: Wer mit Digitalkameras samt LC-Monitor, Wi-Fi-Verbindung zum Smartphone und mehr aufgewachsen ist, wird sich mit der neuen Leica M-D vermutlich nicht anfreunden können.
Auszeichnung sehr gut

Einzeltest

Wertung 96.80
von 100 Punkten



TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Leica M-D (Typ 262)" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Leica M-D (Typ 262) bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)



Datenblatt Leica M-D (Typ 262)

  • Typ Messsucherkamera, Systemkamera
  • Auflösung 24 MP
  • Bildsensor CMOS
  • Sensorgröße (Zoll) k.A.
  • Sensorgröße (Breite mm) 23,9 mm
  • Sensorgröße (Höhe mm) 35,8 mm
  • Vollformat-Sensor Vollformat-Sensor wird unterstützt.
  • APS-C-Sensor APS-C-Sensor nicht unterstützt.
  • MicroFourThirds-Sensor MicroFourThirds-Sensor nicht unterstützt.
  • Bajonett Leica M
  • optischer Zoom k.A.
  • Anfangsbrennweite k.A.
  • Maximalbrennweite k.A.
  • Anfangslichtstärke Weitwinkel k.A.
  • Anfangslichtstärke Tele k.A.
  • Digitaler Zoom k.A.
  • Crop-Faktor 1 x
  • Farbtiefe k.A.
  • Displaygröße k.A.
  • Displayauflösung k.A.
  • Display beweglich k.A.
  • Touchscreen k.A.
  • Sucher optischer Sucher
  • Belichtungssteuerung Halbautomatik, Manuell, Programmautomatik
  • Moduswahlrad Moduswahlrad wird unterstützt.
  • Lichtempfindlichkeit min. 200 ISO
  • Lichtempfindlichkeit max. 6400 ISO
  • Dateiformate JPEG, RAW
  • Verschlusszeit min. 1/4000 sek
  • Verschlusszeit max. 60 sek
  • Bulb-Funktion Bulb-Funktion wird unterstützt.
  • Integrierter Blitz k.A.
  • Makro k.A.
  • optischer/ mechanischer Bildstabilisator k.A.
  • Digitale Bildstabilisierung k.A.
  • Gesichtserkennung k.A.
  • 3D k.A.
  • Erweiterbarer Speicher SD, SDHC, SDXC
  • Verbindung zum PC k.A.
  • HDMI-Anschluss k.A.
  • Video k.A.
  • Videoformat k.A.
  • Stromversorgung Li-Ion-Akku
  • Wasserdicht k.A.
  • Spritzwasserschutz k.A.
  • Wi-Fi k.A.
  • Bluetooth k.A.
  • GPS k.A.
  • Zubehörschuh Zubehörschuh wird unterstützt.
  • Sofortbildkamera k.A.
  • Sofortbild-Technologie k.A.
  • Bildgröße k.A.
  • Nikon-Autofokusmotor (Nur relevant bei Nikon-DSLRs) k.A.
  • Gewicht 680 g
  • Maße (Höhe) 8 cm
  • Maße (Breite) 13,9 cm
  • Maße (Tiefe) 4,2 cm
  • Sonstiges k.A.

Systemkameras

Leica M-D (Typ 262)

Leica M-D (Typ 262) - ab 2.401,00 € Amazon Preis kann jetzt höher sein


0.0534