Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

iRobot Roomba 630 im Test

Test iRobot Roomba 630
iRobot Roomba 630 Test - 0 iRobot Roomba 630 Test - 1 iRobot Roomba 630 Test - 2 iRobot Roomba 630 Test - 3 iRobot Roomba 630 Test - 4 iRobot Roomba 630 Test - 5
Alle: Staubsauger Letzter Test: 03/2014

Zusammenfassung von eTest zu iRobot Roomba 630

Der iRobot Roomba 630 gehört zu den günstigeren Geräten unter den Staubsaugerrobotern des Herstellers. Daher bringt er auch nur die Basisausstattung mit, bei der z.B. die Möglichkeit zur Programmierung fehlt. In unserem Test konnte er ansonsten weitgehend überzeugen. Optik & Verarbeitung: Anfällig für Kratzer Der iRobot Roomba 630 hat...

Weitere Angebote aus dieser Produktgruppe

Clatronic AKS 828

iRobot Roomba 630 - Clatronic AKS 828  - Test zum Shop 18,99 €

Mia AS 1562N

iRobot Roomba 630 - Mia AS 1562N  - Test zum Shop 29,99 €

Philips MiniVac FC6142

iRobot Roomba 630 - Philips MiniVac FC6142  - Test zum Shop 42,99 €

iRobot Roomba 630 - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

  • Gute Saugleistung
  • Fällt nicht von der Treppe
  • Kommt recht gut in die Ecken
  • Einfach zu bedienen
  • Gehäuse anfällig für Kratzer
  • Ersetzt nicht den normalen Staubsauger
  • Mit groben Verschmutzungen überfordert

Preisvergleich



Testberichte

Der eTest

Der iRobot Roomba 630 gehört zu den günstigeren Geräten unter den Staubsaugerrobotern des Herstellers. Daher bringt er auch nur die Basisausstattung mit, bei der z.B. die Möglichkeit zur Programmierung fehlt. In unserem Test konnte er ansonsten weitgehend überzeugen.

Optik & Verarbeitung: Anfällig für Kratzer

Der iRobot Roomba 630 hat ein Kunststoffgehäuse, das einen nicht übermäßig hochwertigen, aber auch nicht unbedingt billigen Eindruck macht. Leider ist es recht anfällig für Kratzer, wie sich in unserem Test herausstellte, als sich der Roboter unter einem Heizkörper festfuhr. Das Gerät ist kompakt und lässt sich gut transportieren.

iRobot Roomba 630 (© eTest.de)

Im Laufe unseres Tests zog sich der Roomba einige Schrammen zu, als er sich unter einer Heizung festfuhr.

Lieferumfang: Virtuelle Wand wird mitgeliefert

Im Lieferumfang des iRobot Roomba 630 finden Sie neben dem Staubsaugerroboter selbst, ein Dock zum Aufladen des Gerätes, einen Ersatzstaubfilter, ein Reinigungswerkzeug und eine so genannte ‚Virtual Wall‘ (siehe ‚Ausstattung‘). Als Zubehör kann man u.a. eine Fernbedienung und weitere ‚Virtual Walls‘ erwerben.

Lieferumfang des iRobot Roomba 630 (© eTest.de)

Lieferumfang des iRobot Roomba 630

Bedienung: Einfacher geht es nicht

Erfreulicherweise gibt es beim iRobot Roomba 630 nur drei Bedientasten. Der Drücker mit der Aufschrift ‚Clean‘ startet den automatischen Reinigungsmodus. Mit der Taste ‚Spot‘ reinigt der iRobot einen Bereich von etwa einem Meter Radius besonders gründlich. ‚Dock‘ sagt dem Roboter, er soll zurück zu seiner Ladestation fahren. Die mitgelieferte Bedienungsanleitung ist sehr knapp gehalten und umfasst auch Funktionen anderer Modelle, die der iRobot Roomba 630 nicht beherrscht. Im Test empfanden wir dies als etwas verwirrend. Dennoch gelang die Bedienung des iRobot Roomba 630 im Test auch weniger technikaffinen Menschen. Das Handling des Staubsaugerroboters ist insgesamt sehr selbsterklärend und einfach.

Ausstattung: Auf Knopfdruck saugen, mehr nicht

Beim iRobot Roomba 630 handelt es sich um ein Einsteigermodell. Im Wesentlichen drückt man einen Knopf und er reinigt drauf los. Programmieren lässt er sich leider nicht, das ermöglichen erst teurere Modelle von iRobot ab Modell Roomba 650. Um den iRobot Roomba 630 saugen zu lassen, muss man sich also im Raum befinden, denn von selbst kann er keinen Reinigungsvorgang starten. Er ist laut Hersteller für Holz, Teppich, Fliesen, PVC und Linoleum geeignet. Feuchte Oberflächen sollte man dagegen meiden. Der iRobot Roomba 630 ist kompatibel mit so genannten ‚Virtual Walls‘, mit denen man bestimmte Durchgänge, z.B. offene Zimmertüren, für den Roboter sperren kann. Eine dieser batteriebetriebenen Virtual Walls wird mitgeliefert. Der iRobot Roomba 630 lädt sich automatisch an einer mitgelieferten Basisstation auf, zu der er nach dem Reinigungsvorgang auch alleine wieder zurückfindet.

Reinigung: Gute Leistung, kann aber keinen herkömmlichen Staubsauger ersetzen

Einmal auf die ‚Clean‘-Taste gedrückt und der iRobot Roomba 630 startet seinen Reinigungsdurchlauf. Dabei geht er etwas chaotisch vor, mit dem Staubsauger würde man wohl einen anderen und gradlinigeren Weg wählen. Dennoch schafft es der iRobot Roomba 630 jeden Teil eines Raumes abzudecken, wenngleich er dafür deutlich länger braucht, als ein Mensch mit einem herkömmlichen Staubsauger. Für eine stark verschmutzte, 5 Quadratmeter große Testfläche benötigte der Staubsaugerroboter ca. 20 Minuten im Test. Bei einem Wohnzimmer normaler Größe muss man schon die ein oder andere Stunde Geduld aufbringen. Grundsätzlich kann man den iRobot Roomba 630 bei der Reinigung allein lassen und sich um andere Dinge kümmern. Man sollte aber hin und wieder nach dem Rechten sehen, besonders bei den ersten Reinigungsversuchen. In unserem Test fuhr er sich unter einem Heizkörper fest, der eine für den Roomba sehr ungünstige Höhe hatte und holte sich ein paar Kratzer. Auch unter einer Hängetoilette blieb er vorrübergehend stecken. Hier konnte er sich aber unbeschadet selbst wieder befreien. Offenbar dachte der Roomba, er würde darunter passen, was allerdings nicht der Fall war. In einem anderen Fall fuhr er sich an mehreren Kabeln fest. iRobot empfiehlt in der Gebrauchsanweisung allerdings ausdrücklich, diese aus dem Weg zu räumen. Ansonsten funktionierte die Sensorik des iRobot Roomba 630 im Test ausgezeichnet. Auch Treppen sind für ihn kein Problem. Er meidet sie zuverlässig, ohne herunter zu fallen.  In unserem Test konnten wir ihn auch unbeachtet auf einem Schreibtisch fahren lassen, ohne dass er herunter fiel. Trifft der iRobot Roomba 630 auf eine Wand, so kehrt er sofort um und fährt in eine andere Richtung. Mit wechselnder Bodenbeschaffenheit hatte der iRobot Roomba 630 im Test keinerlei Probleme. Den Übergang von Parkettboden zu einem sehr dicken Teppich überwand er im Test problemlos. Aufgrund seiner flachen Bauform kommt er auch gut unter Betten und Schränke.
Die Reinigungsleistung des iRobot Roomba 630 reicht für den Alltag aus. Selbst Ecken reinigt er ausreichend gut, sofern diese frei zugänglich sind. Man sollte aber als Benutzer eines Staubsaugerroboters regelmäßig mit einem normalen Staubsauger eine gründliche Reinigung vornehmen. Für stark verschmutze Böden ist der iRobot Roomba 630 nicht geeignet. Auf unserer Testfläche, die wir mit Zucker, Kronkorken, Kakaopulver und anderem Dreck stark verschmutzten hatte er seine liebe Mühe, so dass wir noch einmal mit dem Handfeger nachreinigen mussten. Besonders die Fugen der Küchenfliesen wurden nicht richtig sauber. Zudem war der Schmutzbehälter des Roboters schon nach diesen 5 Quadratmetern mehr als voll.

Staubbehälter des iRobot Roomba 630 (© eTest.de)

Der Staubbehälter des iRobot Roomba 630 nach Reinigung einer intensiv verschmutzten Fläche.

Für leicht verschmutze Flächen eignete sich der iRobot Roomba 630 dagegen im Test hervorragend. Doch auch hier sollte man den Staubbehälter nach jeder Fahrt entleeren, da dieser leider recht klein geraten ist. Der iRobot Roomba 630 nimmt übrigens Schmutzpartikel bis zur Größe eines Kronkorkens auf. Bei bestimmten Verunreinigungen sollte man jedoch lieber auf einen Handfeger setzen. So zog der iRobot Roomba 630 Kakaospuren nach sich, nachdem er eine mit Kakaopulver verunreinigte Fläche gereinigt hatte, so dass wir Unterboden und Räder zunächst einmal reinigen mussten. Die ‚Spot‘ Funktion, mit der der iRobot Roomba 630 einen Radius von einem Meter reinigt, ist relativ sinnfrei, denn eine solch kleine Fläche reinigt man sehr schnell und gründlicher mit dem Handfeger. Der iRobot braucht dafür ungleich länger.
Die mitgelieferte ‚Virtual Wall‘ funktionierte in unserem Test ausgezeichnet. Ein Durchgang von etwa zwei Metern Breite ließ sich damit zuverlässig für den iRobot sperren. Der Roboter kehrte bei Erreichen der virtuellen Wand um.

Der iRobot Roomba 630 und Haustiere

„Zu Beginn zieht Roomba oft die besondere Aufmerksamkeit von Kindern und Haustieren auf sich“, steht in der Bedienungsanleitung. Und tatsächlich mochten in unserem Test Haustiere, die auch normalen Staubsaugern eher abgeneigt sind, den Roomba nicht. Katze Miezi verzog sich im Test aus dem Raum, während Jack Russel Terrier Rambo zum Angriff überging und in den Roboter biss.

Fazit: Solide Leistung, kann aber keinen normalen Staubsauger ersetzen

Der iRobot Roomba 630 ist ein Staubsauger-Roboter für Einsteiger, der im Test einen guten Eindruck machte. Die Saugleistung ist für diese Klasse in Ordnung, einen normalen Staubsauger komplett ersetzen kann der Roboter aber nicht. Dafür ist die Bedienung, auch aufgrund des geringen Funktionsumfangs, angenehm einfach und auch von wenig technikaffinen Menschen leicht zu verstehen. Leicht verschmutze Flächen sind für den Roomba generell kein Problem, bei stärkerer Verschmutzung stößt er aber schnell an seine Grenzen. Die Sensorik funktionierte im Test gut, dauerhaft allein lassen sollte man den iRobot aber nicht. Wer auf eine automatische Reinigung zu bestimmten Tageszeiten und eine manuelle Programmierung wert legt, der muss mindestens zum nächst teureren Modell iRobot Roomba 650 greifen. >> Gesamtnote: 2,3

iRobot Roomba 630 Testauszeichnung (© eTest.de)

Meine persönliche Bewertung:

0.0/5.0
Test iRobot Roomba 630
Vorteil: iRobot Roomba 630
  • Gute Saugleistung
  • Fällt nicht von der Treppe
  • Kommt recht gut in die Ecken
Nachteil: iRobot Roomba 630
  • Ersetzt nicht den normalen Staubsauger

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu iRobot Roomba 630

Zitat: Der iRobot Roomba 630 ist ein Staubsauger-Roboter für Einsteiger, der im Test einen guten Eindruck machte. Die Saugleistung ist für diese Klasse in Ordnung, einen normalen Staubsauger komplett ersetzen kann der Roboter aber nicht.
Auszeichnung gut

Einzeltest

Wertung Note 2.30



TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "iRobot Roomba 630" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt iRobot Roomba 630 bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)



Datenblatt iRobot Roomba 630

  • Typ Roboter-Staubsauger
  • Funktionsweise beutellos
  • Energielabel k.A.
  • Leistung k.A.
  • Volt-Leistung k.A.
  • Auffangvolumen k.A.
  • Feuchtigkeits-Auffangvolumen k.A.
  • Kabellänge k.A.
  • Aktionsradius k.A.
  • Lautstärke k.A.
  • Betriebszeit k.A.
  • Ladezeit k.A.
  • Extras Abstandssensoren, Treppenerkennung
  • Düsen k.A.
  • Filter k.A.
  • Breite 34 cm
  • Höhe 34 cm
  • Tiefe 9,19 cm
  • Gewicht 3,6 kg
  • Nass-Saugfunktion Nass-Saugfunktion nicht unterstützt.
  • inkl. Handstaubsauger inkl. Handstaubsauger nicht unterstützt.

Staubsauger

iRobot Roomba 630

iRobot Roomba 630 - Preis suchen Amazon Preis kann jetzt höher sein


0.0629