Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Novoflex Triopod C2830 im Test

Test Novoflex Triopod C2830
Alle: Stative Letzter Test: 07/2014

Zusammenfassung von eTest zu Novoflex Triopod C2830

Das Stativ Novoflex Triopod C2830 wurde in insgesamt 3 Tests der Zeitschrift FOTOTEST geprüft und konnte sich dabei mit einer Durchschnittsnote von 1,5 hervorragend präsentieren. Von den Testern wurden die Auszeichnungen "super", "super" und "Highlight" verliehen.

Bester Preis

449,00 €
bei Foto KösterFoto Köster
Zum Shop

Novoflex Triopod C2830 - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

  • Geringes Gewicht
  • Flexible Einsatzmöglichkeiten
  • Keine schwingungsanfällige Mittelsäule
  • Große, griffige Drehklemmen
  • Stativbeine gegen robuste Mini-Metallbeine für Makroanwendungen austauschbar
  • Etwas lange Aufbauzeit (durch die Sogwirkung der zu gut abgedichteten Beinauszüge)
  • Neoprenschutz der Stativbeine nicht vollständig

Preisvergleich



Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Novoflex Triopod C2830

Zitat: Sehr handlich mit den Minibeinen bei bodennahmen Aufnahmen, griffige und große Drehklemmen. Etwas lange Aufbauzeit bedingt durch die Sogwirkung der Beinauszüge.

Platz 7 von 10

Wertung 90.8%

» zum Test

Zitat: Das Tripod-Stativ ist „Made in Germany“ und ein wahrer Verwandlungskünstler. Eine schwingungsanfällige Mittelsäule ist nicht vorhanden. [...] Beim Schwingungstest mit dem Magnetventil sind die Messergebnisse sowohl mit Spikes als auch mit Gummifüßen sehr gut. Bei der APS-C-Kamera und Spikes verblüfft die Ruhe zwischen Öffnen und Schließen des Verschlusses. Etwas schlechter ist das Ergebnis bei den Gummifüßen. Die gewichtete Schwingungsfläche ist bei den Spikes um 40 Prozent geringer. Beim Vollformat sind wiederum die Spikes etwas im Vorteil.
Auszeichnung super

Platz 2 von 12

Wertung 90.80
von 100 Punkten

» zum Test

Zitat: Für Makroanwendungen werden die Carbonbeine abgeschraubt und die robusten Minibeine angeschraubt. Die minimale Arbeitshöhe von nur vier Zentimetern ist Rekord. Der Kugelkopf wird nicht auf das Gewinde geschraubt, sondern wie bei Studiostativen von unten angeschraubt. [...] Bei der Bedienung muss das Stativ Federn lassen. Die zu gut abgedichteten Carbon-Auszüge erzeugen eine Sogwirkung beim Ausziehen, die dem schnellem Aufbau entgegensteht. Die Beinauszüge fahren nicht selbstständig heraus. Eine Entlüftungsbohrung könnte hier helfen. Beim Öffnen der Drehklemmen der Auszüge kann sich versehentlich ein Bein lösen.
Auszeichnung super, Highlight

Einzeltest

Wertung 90.80
von 100 Punkten



TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Novoflex Triopod C2830" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Novoflex Triopod C2830 bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)



Datenblatt Novoflex Triopod C2830

  • Typ Dreibeinstativ, Ministativ
  • Material Carbon
  • max. Belastbarkeit 20000 g
  • Transportlänge 65 cm
  • min. Höhe 6,5 cm
  • max. Höhe 155 cm
  • umkehrbare Mittelsäule k.A.
  • schwenkbare Mittelsäule schwenkbare Mittelsäule nicht unterstützt.
  • Füße Gummi, Spikes
  • Mit Stativkopf Mit Stativkopf nicht unterstützt.
  • Gewicht 1500 g
  • Eigenheiten k.A.

Stative

Novoflex Triopod C2830

Novoflex Triopod C2830 - ab 449,00 € Preis kann jetzt höher sein


0.0208