Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Sony Alpha 33 im Test

Test Sony Alpha 33
Sony Alpha 33 Test - 0 Sony Alpha 33 Test - 1 Sony Alpha 33 Test - 2

Zusammenfassung von eTest zu Sony Alpha 33

Bei der Sony Alpha 33 (auch Sony SLT-A33) handelt es sich wie bei der Sony Alpha 55 um eine Spiegelreflexkamera, die auf einen herkömmlichen Schwingspiegel und einen optischen Sucher verzichtet und stattdessen einen feststehenden, teildurchlässigen Spiegel mit einem elektronischen Sucher kombiniert. Während die große Schwester Alpha 55 eine Auflösung...

Weitere Angebote aus dieser Produktgruppe

Canon EOS 2000D

Sony Alpha 33 - Canon EOS 2000D  - Test zum Shop 319,95 €

Canon EOS 1300D

Sony Alpha 33 - Canon EOS 1300D  - Test zum Shop 349,00 €

Sony Alpha 68

Sony Alpha 33 - Sony Alpha 68  - Test zum Shop 478,95 €

Sony Alpha 33 - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

Preisvergleich


Testberichte

Auswertung der Testberichte

Bei der Sony Alpha 33 (auch Sony SLT-A33) handelt es sich wie bei der Sony Alpha 55 um eine Spiegelreflexkamera, die auf einen herkömmlichen Schwingspiegel und einen optischen Sucher verzichtet und stattdessen einen feststehenden, teildurchlässigen Spiegel mit einem elektronischen Sucher kombiniert. Während die große Schwester Alpha 55 eine Auflösung von 16 Megapixeln, eine Bildrate von 10 Bildern/ Sekunde sowie einen integrierten GPS-Empfänger mitbringt, muss die Alpha 33 mit einer Auflösung von "nur" 14 Megapixeln, einer Bildrate von 7 Bildern/ Sekunde und ohne GPS-Empfänger auskommen.

Gehäuse & Bedienung
Ein paar Worte zum Aufbau der Sony Alpha 33: Der Spiegel muss beim Fotografieren nicht hochklappen, da er das Licht größtenteils zum Bildsensor durchlässt. Das Sucherbild wird übrigens elektronisch auf Basis der Sensordaten erzeugt. Das restliche Licht wird zum Autofokus-Sensor umgeleitet. Die Alpha 55 verzichtet zugunsten eines elektronischen Suchers also auch auf den konventionellen optischen Sucher einer Spiegelreflexkamera.
Die spiegellose Konstruktion ermöglicht eine kompaktere Bauweise und einen schnelleren Autofokus, auch bei Videoaufnahmen.
Dass die spiegellosen Sony Alphas 33 und 55 in die Kategorie der Spiegelreflexkameras eingeordnet werden, anstatt in die der Systemkameras liegt daran, dass der Abstand von Bajonett zu Sensor der gleiche ist wie bei den anderen Sony-Alpha-Modellen. Damit wird der gleiche Objektiv-Typ – das A-Bajonett von Sony – verwendet, und nicht das E-Bajonett, das für Sonys neue Systemkamerareihe NEX entworfen wurde.
Der Verzicht auf einen optischen Sucher ist bei der Sony Alpha 33 übrigens leicht zu verschmerzen, denn die elektronische Alternative bietet eine sehr gute Auflösung von 480.000 Pixeln und eine Vergrößerung von x0,73. Einziger Kritikpunkt war in einem Test die geringe Zeichnung bei Gegenlicht. Das 3-Zoll-Display kann um 90° nach oben und unten geklappt werden. In dunklen Bereichen war die Vorschau etwas verrauscht. Zwischen Display und Sucher wird dank eines Sensors automatisch umgeschaltet, wenn sich das Auge dem Sucher nähert.
Manuelle Einstellungsmöglichkeiten sind selbstverständlich vorhanden. Doch um es den Umsteigern aus dem Bereich kompakter Digitalkameras leichter zu machen, wurden auch einige komfortable Spielereien aus den Kompakten von Sony in die Alpha eingebaut. Dazu gehört z.B. der Panoramamodus, bei dem nur noch mit gedrücktem Auslöser geschwenkt werden muss, während die Kamera die Bilder zusammenrechnet. So können nicht nur 2D, sondern auch 3D-Panoramen aufgenommen werden, dafür braucht man dann aber ein entsprechendes Sony-TV-Gerät.

Bildqualität
Der „Exmor HD“, der CMOS-Sensor der Sony Alpha 33 bietet eine Auflösung von 14 Megapixeln. Der 2-Megapixel-Unterschied zur Alpha 55 macht sich in der Realität in puncto Auflösung übrigens nur sehr gering bemerkbar. Die ISO-Empfindlichkeit reicht von ISO 100 bis 12.800 und ist mit gewissen Einschränkungen der Bildqualität erweiterbar auf ISO 25.600. Diese ISO-Höhenflüge sind aber nur durch einen Trick möglich, der dem Sensor und der schnellen Datenverarbeitung der Alpha 33 zu verdanken ist; dabei werden in schneller Folge sechs Bilder aufgenommen und die jeweils rauschärmsten Anteile zusammengerechnet. Das dauert laut Test nur eine Sekunde. Die Auflösung wurde im Test als sehr gut beschrieben, wenn  auch das laut Test qualitativ mäßige Kit-Objektiv die hohe Megapixelzahl nicht umsetzen konnte. Das Rauschen konnte bis ISO 800 mit "sehr gut", bis ISO 3200 mit "verwertbar" abschneiden. Laut eines Tests können auch Bilder mit ISO 12.800 noch in Postkartengröße ausgedruckt werden. Rauschen und Feinzeichnung  wurden als etwas schlechter als die vergleichbarer Canon- und Nikon-DSLRs bewertet. Der Kontrast ist bei den Sony Alphas 33 und 55 im Verhältnis recht hoch eingestellt – Geschmackssache. Der Dynamikumfang betrug laut eines Tests sehr gute 11 Blendenstufen. Die Farben wurden sehr gut und präzise abgebildet, nur eine ganz leichte Überbetonung von Gelbtönen war laut einem Test zu messen. Die Sättigung ist leicht zu stark, was aber für brillante Farben sorgt. Vor allem das Rot strahlt durch das leicht zu starke Gelb schön warm - typisch Sony, meinte ein Test. Das erfreut diejenigen, die sich damit oft die Nachbearbeitung sparen, könnte andererseits aber die stören, die Wert auf eine präzise Reproduktion der Farben legen.

Ausstattung & Geschwindigkeit
Die Sony Alpha 33 bietet Full-HD-Video, ein eigener Video-Record-Knopf ist vorhanden. Bezüglich der Videoqualität wurde die Sony Alpha 33 noch nicht besonders ausführlich getestet, doch dürfte diese den Ergebnissen zur Videoqualität der Alpha 55 sehr ähnlich sein. Auch die Dynamikerweiterung "D-Range" und ein HDR-Modus, bei der drei unterschiedlich belichtete Bilder zusammengerechnet werden, sind mit an Bord – beides wieder alte Bekannte aus den kompakten Sony-Digitalkameras. Neu ist die Rauschreduzierung durch die je rauschärmsten Anteile sechs unterschiedlich belichteter und zusammengerechneter Bilder. Der Akku schaffte laut Test nur noch 300 Auslösungen, denn der Akku wurde verkleinert, um in das geschrumpfte Gehäuse zu passen.
Bei der Geschwindigkeit kann die Sony Alpha 33 dank des halbtransparenten Spiegels sowohl einen Kontrast- als auch einen Phasen-Autofokus (15 Felder, davon 2 Kreuzsensoren) bieten. Diese Kombination hat es laut Test in sich. Die Auslöseverzögerung inklusive Autofokus betrug laut Test-Messungen schnelle 0,35 Sekunden. Im Videomodus, wo der Autofokus ebenfalls funktioniert, arbeitet er gar so schnell, dass ein Test die automatischen Schärfe-Nachführungen als geradezu hektisch beschrieb.
Gefallen konnte im Test der Serienbildmodus der Alpha 33. Während normale Serien eine Rate von 5,9 Bilder/Sekunde und 23 am Stück schafften, gelang es im Highspeed-Modus auf 7 Bilder/Sekunde zu kommen – nicht übel für eine digitale „Spiegelreflex“-Kamera dieser Preisklasse. Beim Highspeed-Modus wird allerdings die Belichtung nicht nachgeführt. Es kann also sein, dass die Bilder am Ende einer Serie unter- oder überbelichtet sind, wenn während der Serie in einen Bereich mit anderer Belichtung geschwenkt wurde.

Meine persönliche Bewertung:

5.0/5.0
Test Sony Alpha 33
Vorteil: Sony Alpha 33
Nachteil: Sony Alpha 33

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Sony Alpha 33

Zitat: Mit erscheinen der neueren und in den höheren ISO-Bereichen besseren Alpha 35 ist die 33 nicht mehr erste Wahl. Wer sie aber günstig auf dem Gebrauchtmarkt schießt, erhält eine Kamera mit sehr guter Gesamtleistung, die noch zeitgemäß ist.
Auszeichnung sehr gut

Platz 21 von 34

Wertung 80%

» zum Test

Zitat: Leicht abgespeckte Version der Sony 55… Bildchip mit 14 statt 16 Megapixel… Fotos bei wenig Licht gut, aber nicht mehr perfekt. Superschnell.

Platz 5 von 18

Wertung Note 1.90

» zum Test

Zitat: Auslöse- / Einschaltzeit mit manuellem Fokus: 0,1/0,9 s; Serienbildgeschwindigkeit: 7 / 5,9 B/s; Serienbildanzahl: 7 / bis 23 in Folge.

Platz 12 von 20

Wertung 84.6%

» zum Test

Zitat: Einschaltverzögerung: 0,9 s , AF Zeit bei 1000/30 Lux: 0,33 / 0,34 s Anmerkung zum Test: Kauftipp elektronischer Sucher
Auszeichnung Kauftipp

Platz 8 von 10

Wertung 37.5%

» zum Test

Zitat: …die Auflösung [ist] hoch, aber bei Feinzeichnung und Rauschen hat die Sony das Nachsehen. Das macht sich besonders bei höheren Empfindlichkeiten bemerkbar. Sie liefert gute Bilder, aber die Konkurrenz noch etwas bessere…
Auszeichnung Kauftipp Innovation

Platz 6 von 8

Wertung 37.5%

» zum Test

Zitat: Mit ihrem 14-Megapixel-CMOS erreicht die Alpha 33 eine Bildqualität knapp auf dem Niveau der Alpha 550.
Auszeichnung Kauftipp Preis/Leistung

Platz 37 von 51

Wertung 37.5%

» zum Test

Zitat: Die kleine Sony A33 steht dem größeren Sony-Modell [Alpha 55] in kaum einem Aspekt nach. Wer die geringere Serienbildgeschwindigkeit, die niedrigere Auflösung und die Beschränkung auf einen Kartenschacht in Kauf nehmen kann, spart mit der A33 Geld…
Auszeichnung Bildqualität exzellent

Einzeltest

Wertung 84.6%


Zitat: Wer auf GPS verzichten kann, mit einer Frequenz von 7 B/s zufrieden ist und keine 16 Megapixel braucht, kann mit der Alpha 33 gut 100 Euro [gegenüber der Alpha 55] sparen. Allerdings ist Geo-Lokalisation die Zukunft.
Auszeichnung sehr gut

Platz 3 von 10

Wertung 79%

» zum Test

Zitat: Spitzen-Werte für das Rauschverhalten bei allen ISO-Stufen. Auflösung und Eingangsdynamik nehmen mit der ISO-Einstellung ab. Die Bilder wirken etwas knackiger als die der Nikon [D3100], weil die Farbsättigung und der Kontrast in der Werkseinstellung höher ist. Anmerkung zum Test: Getestet mit dem Sony SAL-30M28 DT 2,8/30 mm SAM Macro
Auszeichnung super

Platz 1 von 2

Wertung 92.6%

» zum Test

Zitat: Die Serienbilder sind scharf und die Kamera fertigt genügend Bilder an, um bewegte Objekte im perfekten Moment festzuhalten. Anmerkung zum Test: Getestet mit dem Objektiv Sony SAL 2,8/50 mm Macro

Platz 2 von 2

Wertung 87.2%

» zum Test

Zitat: Für die Sony Alpha 33 spricht das innovative Konzept mit schnellem Live-View-AF und elektronischem Sucher. […] Bei der Bildqualität kann die Sony mit den drei Konkurrentinnen dieses Testfelds [Nikon D3100, Canon 500D, Pentax K-x] bis ISO 800 gut mithalten, fällt bei ISO 1600 aber merkbar ab.

Platz 4 von 4

Wertung 62%

» zum Test

Zitat: Sonys Alpha 33 ist das günstigere der beiden SLT-Modelle und geringfügig langsamer als die große Schwester. […] Wer auf das GPS verzichten kann, ist mit der Alpha 33 ebenso gut bedient wie mit der großen Schwester.
Auszeichnung sehr gut

Platz 2 von 5

Wertung 79%

» zum Test

Zitat: Die A55 erreicht nach der Canon 550D die höchste Auflösung, stellt bis ISO 800 über 1400 LP/BH, bei ISO 1600 immerhin noch 1360 LP/BH dar.
Auszeichnung Kauftipp Bedienung

Platz 6 von 6

Wertung 62%

» zum Test

Zitat: Mit den beiden SLT-Kameras erweist sich Sony wieder einmal als Innovationsmotor. [...] Die Geschwindigkeit der Kameras setzt in dieser Klasse neue Maßstäbe, die Ausstattung ist sehr umfangreich.

Platz 2 von 2

Wertung 86%

» zum Test

Zitat: Mit der Alpha 33 und Alpha 55 schickt sich Sony an, das Spiegelreflex-Konzept zu revolutionieren. Einen klassischen Schwingspiegel bieten die "SLT"-Kameras nicht mehr, anstelle eines optischen Suchers gibt es einen elektronischen. Dieses Konzept verspricht kleine und leichtere Kameragehäuse sowie deutliche Vorteile beim Autofokus. In unserem ausführlichen Test muss die Alpha 33 zeigen, ob sie die Versprechungen von Sony halten kann. Außerdem nehmen wir einige Ausstattungs-Highlights der Kamera unter die Lupe und betrachten intensiv die Bildqualität.
Auszeichnung 4 Dots

Einzeltest

Wertung 4.00
von 5 Punkten

» zum Online-Test


TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Sony Alpha 33" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Sony Alpha 33 bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)


Kundenmeinungen 2 Bewertungen

Super Foto und perfekte bedienung

Dienstag, den 30.08.2011 von Anonym

stars (Sehr gut)

Mit dieser Kamera hat Sony nicht nur beste produkt gemacht, sondern hat gezeigt an alle "wer ist der beste"

Scharfe und rauscharme Fotos

Sonntag, den 10.04.2011 von Anonym

stars (Sehr gut)

Es wurden bei kritischen Lichtverhätnissen (z.B. Bühnenaufnahmen) vor allem mit älteren Minolta-Objektiven scharfe und auch bei hohen Iso-Einstellungen rauscharme Bilder erzielt.


Datenblatt Sony Alpha 33

  • Typ Spiegelreflexkamera
  • Auflösung 14,2 MP
  • Bildsensor CMOS
  • Sensorgröße (Zoll) k.A.
  • Sensorgröße (Breite mm) 23,6 mm
  • Sensorgröße (Höhe mm) 15,8 mm
  • Vollformat-Sensor k.A.
  • APS-C-Sensor APS-C-Sensor wird unterstützt.
  • MicroFourThirds-Sensor k.A.
  • Bajonett Sony / Konica Minolta A
  • optischer Zoom k.A.
  • Anfangsbrennweite k.A.
  • Maximalbrennweite k.A.
  • Anfangslichtstärke Weitwinkel k.A.
  • Anfangslichtstärke Tele k.A.
  • Digitaler Zoom k.A.
  • Crop-Faktor 1,5 x
  • Farbtiefe 36 Bit
  • Displaygröße 3 Zoll
  • Displayauflösung 921600 Pixel
  • Display beweglich Display beweglich wird unterstützt.
  • Touchscreen k.A.
  • Sucher elektronischer Sucher
  • Belichtungssteuerung Halbautomatik, Manuell, Programmautomatik
  • Moduswahlrad k.A.
  • Lichtempfindlichkeit min. 100 ISO
  • Lichtempfindlichkeit max. 12800 ISO
  • Dateiformate JPEG, RAW
  • Verschlusszeit min. 1/4000 sek
  • Verschlusszeit max. 30 sek
  • Bulb-Funktion Bulb-Funktion wird unterstützt.
  • Integrierter Blitz Automatikblitz, Funktion zur Vermeidung roter Augen, Aufhellblitz, Langzeitsynchronisation, Aufsteckschuh für externen Blitz, Blitz aufklappbar
  • Makro k.A.
  • optischer/ mechanischer Bildstabilisator optischer/ mechanischer Bildstabilisator wird unterstützt.
  • Digitale Bildstabilisierung Digitale Bildstabilisierung nicht unterstützt.
  • Gesichtserkennung Gesichtserkennung wird unterstützt.
  • 3D 3D-Modus
  • Erweiterbarer Speicher SD, SDHC, SDXC
  • Verbindung zum PC USB 2.0
  • HDMI-Anschluss HDMI-Anschluss wird unterstützt.
  • Video Full-HD, HD, VGA
  • Videoformat Motion-JPEG, AVCHD
  • Stromversorgung Li-Ion-Akku
  • Wasserdicht Wasserdicht nicht unterstützt.
  • Spritzwasserschutz Spritzwasserschutz nicht unterstützt.
  • Wi-Fi k.A.
  • Bluetooth k.A.
  • GPS k.A.
  • Zubehörschuh k.A.
  • Sofortbildkamera k.A.
  • Sofortbild-Technologie k.A.
  • Bildgröße k.A.
  • Nikon-Autofokusmotor (Nur relevant bei Nikon-DSLRs) k.A.
  • Gewicht 433 g
  • Maße (Höhe) 9,2 cm
  • Maße (Breite) 12,4 cm
  • Maße (Tiefe) 8,5 cm
  • Sonstiges teildurchlässiger Spiegel, integrierter GPS-Empfänger

Spiegelreflexkameras

Sony Alpha 33

Sony Alpha 33 - Preis suchen Amazon Preis kann jetzt höher sein


0.0953