Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Fujifilm FinePix S5 Pro im Test

Test Fujifilm FinePix S5 Pro

Zusammenfassung von eTest zu Fujifilm FinePix S5 Pro

Obwohl nicht mehr die jüngste, kann die Fujifilm FinePix S5 Pro immer noch gut mithalten. Das hat sie aber vor allem der Bildqualität zu verdanken. Die Ausstattung ist etwas veraltet.   Gehäuse & Bedienung Fujifilm bringt mit der FinePix S5 Pro eine neue digitale Spiegelreflexamera auf den Markt, die sich in den Kamera-Tests bewähren konnte. Sie...

Weitere Angebote aus dieser Produktgruppe

Canon EOS 2000D

Fujifilm FinePix S5 Pro - Canon EOS 2000D  - Test zum Shop 319,95 €

Canon EOS 1300D

Fujifilm FinePix S5 Pro - Canon EOS 1300D  - Test zum Shop 349,00 €

Sony Alpha 68

Fujifilm FinePix S5 Pro - Sony Alpha 68  - Test zum Shop 478,95 €

Fujifilm FinePix S5 Pro - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

Preisvergleich


Testberichte

Auswertung der Testberichte

Obwohl nicht mehr die jüngste, kann die Fujifilm FinePix S5 Pro immer noch gut mithalten. Das hat sie aber vor allem der Bildqualität zu verdanken. Die Ausstattung ist etwas veraltet.
 
Gehäuse & Bedienung
Fujifilm bringt mit der FinePix S5 Pro eine neue digitale Spiegelreflexamera auf den Markt, die sich in den Kamera-Tests bewähren konnte. Sie steckt in einem hochwertigen, spritzwassergeschützten Magnesiumgehäuse – beinahe identisch mit dem, das auch bei der erfolgreichen Nikon D200 zum Einsatz kommt. Nicht nur beim Gehäuse erkennt man die Verwandtschaft zu Nikon: Die FinePix S5 Pro verfügt über das selbe F-Bajonett, so dass alle Objektive aus dem Hause Nikon an dieser Kamera verwendet werden können, auch ältere Modelle. Außerdem ist die Fuji-Spiegelreflex kompatibel zu vielen Nikon-Systemblitzen, so funktionieren auch Blitze mit iTTL-Steuerung. Ein definitiv veraltetes Feature ist das nur 2,5'' große Display, obwohl das – immerhin – mit 230.000 Bildpunkten sehr gut auflöst. Auch eine Sucherlupe ist mit dabei. Ein echtes Live View gibt es noch nicht, aber eine 30 Sekunden Live-Vorschau auf dem Kontrolldisplay der Kamera ist möglich.
Bei der Bedienung fällt im Vergleich zu Nikon das unterschiedliche Menü auf. Während bei Nikon alles in einem Menü zu finden ist, geht bei der S5 Pro mit der Menütaste zuerst nur das dreiseitige Aufnahmemenü auf. Das Wiedergabemenü wird nur gezeigt, wenn die Menütaste bei einem fertigen Bild gedrückt wird. Die Setuptaste führt in ein kleines Menü, das so etwas ähnliches wie Individualfunktionen enthält. Sehr anfängerfreundlich sind die Hilfetexte, die fast überall zu finden sind.

Bildqualität
Die Fujifilm FinePix S5 Pro kann in den Tests mit einer sehr guten Bildqualität aufwarten. Die Aufnahmen zeigen auch bei hoher ISO nur geringes Rauschen und sind sehr farbgenau. Das besondere Highlight dieser Spiegelreflexkamera ist der neue Super-CCD SR-Sensor in APS-C-Größe, der einen extrem hohen Dynamikumfang der Aufnahmen ermöglicht. Das bedeutet, dass das Hell-Dunkel-Verhältnis bei Bildern mit schwierigen Kontrastwerten moderater wird, wodurch das Bild eine besondere Tiefe erlangt. Der erweiterte Dynamikumfang kann optional hinzu geschaltet werden, bei Aktivierung erhöht sich die Bildspeicherungsdauer, aber die Ergebnisse können überzeugen. Die Dynamik kann auch zwei Jahre nach der Markteinführung noch überzeugen. Auch die Auflösung kann mit zwei Jahre älteren Modellen durchaus mithalten. Der Texturverlust ist gering.

Ausstattung & Geschwindigkeit
Ein Highlight der Kamera ist die Simulation verschiedener analoger Filmtypen, die sich auf den Bildcharakter auswirken. Das kurze Live View basiert auf einem geschwenkten Spiegel – das bedeutet: Kein Autofokus währenddessen. Es gibt vier Voreinstellungen für Hauttöne, die laut der Tests sehr gut sind.
Die Auslöseverzögerung der Fujifilm FinePix S5 Pro betrug in den Tests 0,29 bis 0,37 Sekunden. Das ist trotz ihres Alters sehr gut. Schwächer ist die Aktivierungszeit von 0,6 Sekunden. Auch die Serienbildgeschwindigkeit kann nicht recht überzeugen, was die S5 Pro für Sportaufnahmen eher ungeeignet macht.

Meine persönliche Bewertung:

4.7/5.0
Test Fujifilm FinePix S5 Pro
Vorteil: Fujifilm FinePix S5 Pro
Nachteil: Fujifilm FinePix S5 Pro

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Fujifilm FinePix S5 Pro

Zitat: Die S5 Pro verbaut als einzige Kamera im Testfeld einen Super-CCD-SR-Bildsensor, der im Vergleich zu herkömmlichen Sensoren - grob erklärt - um 45 Grad gedreht ist und eine wabenförmige Struktur der lichtempfindlichen Pixel aufweist. Für jeden Bildpunkt bietet der Super-CCD SR zwei physikalisch unterschiedlich große Pixel, die gleichzeitig verschieden viel Licht aufnehmen. Damit gelingt es Fujifilm den Dynamikumfang zu erweitern...

Platz 7 von 31

Wertung 90.91%

» zum Test

Zitat: Geschwindigkeit mit AF-S 2,8/17-55 mm: 3 B/s (JPEG: 29, RAW: 21 i.F.). Auslösegeschwindigkeit (inkl. AF-Zeit): WW: 0,67 s, Tele: 0,5 s.
Auszeichnung sehr gut

Platz 8 von 9

Wertung 74%

» zum Test

Zitat: Beim Rauschen erreicht die Kamera sehr gute Werte auf dem Niveau der EOS 50D; nur die D90 ist noch etwas besser. Wirklich hervorragend ist die Dynamik der Finepix mit 10,5 Blenden bei ISO 100 und jeweils 10 Blenden bei ISO 400/800.
Auszeichnung Kauftipp Bildqualität

Platz 3 von 8

Wertung 70.5%

» zum Test

Zitat: Bildqualität: 72%, Geschwindigkeit: 56%, Ausstattung: 80%, Bedienung: 85%
Auszeichnung sehr gut

Platz 10 von 11

Wertung 72%

» zum Test

Zitat: Die... Finepix S5 Pro überzeugt vor allem mit ihren sehr guten Dynamikwerten.
Auszeichnung sehr gut

Platz 8 von 9

Wertung 72%

» zum Test

Zitat: Beide [Nikon D300 und Fuji S5 Pro] zeichnen sich durch eine sehr konstante Leistung von ISO 100 bis 1600 aus, rauschen wenig und verkraften mit 10,5 Blenden Dynamik bei ISO 100 (9 Blenden bei ISO 1600) auch hohe Kontraste im Motiv spielend.
Auszeichnung Kauftipp Bildqualität

Platz 4 von 29

Wertung 70.5%

» zum Test

Zitat: Die auf der Nikon D200 aufbauende FinePix überzeugt vor allem mit ihren sehr guten Dynamikwerten.
Auszeichnung sehr gut

Platz 7 von 9

Wertung 72%

» zum Test

Zitat: Beim Rauschen und beim Objektkontrast übertrifft die S5 die fast baugleiche Nikon D200 deutlich und ähnelt mehr der aktuellen D300... Bei der Bildqualität liegt die Kamera nur knapp hinter der höher auflösenden Canon EOS 40D.
Auszeichnung Kauftipp Bildqualität

Platz 6 von 12

Wertung 77%

» zum Test

Zitat: Pro: Großer Sucher mit einblendbaren Gitterlinien, hoher Dynamikumfang, Gesichtserkennung in der Bildwiedergabe. Contra: Keine Sensorreinigung.

Platz 7 von 10

Wertung 72%

» zum Test

Zitat: Bildqualität 89%; Ausstattung/Handling 65 %; Geschwindigkeit 69 %; Dokumentation/Service 100%

Platz 4 von 6

Wertung 77%

» zum Test

Zitat: Die auf der D200 aufbauende S5 Pro hat eine geringere Auflösung, aber ein höheren Dynamik-Umfang als das Nikon-Modell.

Platz 10 von 20

Wertung 71.8%

» zum Test

Zitat: Durch die Besonderheit des Super CCDs qualifiziert sich die Fujifilm Finepix S5 Pro für besondere Aufgaben- beziehungsweise Motivbereiche. Prominenteste Beispiele sind die Porträtfotografie oder Aufnahmen mit großen Kontrastunterschieden.
Auszeichnung sehr gut

Einzeltest

Wertung 90.9%


Zitat: Wer hauptsächlich Personen fotografiert, sollte sich die S5 Pro unbedingt ansehen. So feine Hautton-Varianten gibt es sonst nirgends.

Einzeltest

Wertung 82%


Zitat: Neben hoher Farbgenauigkeit und geringem Rauschen auch bei ISO 400/800 überzeugt die S5 Pro vor allem durch den extrem hohen Dynamikumfang, der oft wichtiger fürs Bildergebnis sein kann als einige Linienpaare mehr Auflösung.
Auszeichnung Kauftipp Bildqualität

Einzeltest

Wertung 77%


Zitat: Auch mit zweimal 6 Millionen Pixeln kann sich Fujis FinePix S5 Pro gegenüber den aktuellen 10-Megapixel-Modellen behaupten und erreicht bei der Eingangsdynamik einen Spitzenwert, wovon auch die Available-Light-Fotografie mit hohen ISO-Werten Nutzen zieht.
Auszeichnung sehr gut

Platz 2 von 2

Wertung 160.00
von 200 Punkten

» zum Test

Zitat: Die sehr gute Bildqualität der Fujifilm S5 Pro gehört zu ihren überzeugensten Eigenschaften. Dabei steht nicht nur die Auflösung, sondern ein sehr ausgewogenes "Qualitätspaket" aus exzellenter Farbdarstellung, großem Dynamikumfang und geringem Rauschen selbst bei hohen ISO-Einstellungen im Vordergrund.
Auszeichnung Bildqualität exzellent

Einzeltest

Wertung 83%



TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Fujifilm FinePix S5 Pro" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Fujifilm FinePix S5 Pro bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)


Kundenmeinungen 6 Bewertungen

Ein Traum von Farben und Dynamik

Mittwoch, den 11.05.2011 von Foto

stars (Sehr gut)

Ich fotografiere nun seit 2 Jahren mit der S5 Pro Mensch und Natur. Diese Hauttöne und diese Farben - einfach nur WOW, WOW, WOW. Immer wieder aufs neue Gänsehautfeeling pur. Wirklich. Ich habe jetzt mal dagegen eine D90 ausprobiert - Oh Gott, grausam. Aber nur der, der eine S5 hat, versteht jetzt was ich meine. Ein D90 Besitzer fühlt sich vermutlich auf den Schlipps getreten. Aber wer einmal diese Dynamik und dies wahnsinns tollen Farben, die förmlich leuchten, gesehen hat, will nichts anderes mehr sehen-))
Nachteil, die Kamera ist sehr schwer und manchemal zickig und ein kleine Diva - man brauch eine Weile, bis man mit ihr klar kommt - aber dann wird man aufs absolut äusserste belohnt mit wunderschönen weichen, leuchtenden Bildern mit einem hohen Dynamikbereich. Bei der S5 "verbrennt" keine Haut in gleisender Sonne - die Schatten saufen aber auch nicht ab. Einfach göttlich.

Stärken und Schwächen

Mittwoch, den 13.10.2010 von Mino

stars (Gut)

Es handelt sich um die Nikon D200 mit Fuji-Sensor und Fuji-Elektronik. Ich habe sie seit 1 Jahr permanent im Einsatz.
Stärken: Menschen, Portrait, Akt, Hauttöne, Studio, High-Key, Weiß-Abstufungen.
Man kann einen sehr hohen Dynamik-Umfang einstellen und damit in den Lichtern feine Abstufungen bringen. Die Film-Simulationen sind einzigartig und ich finde sensationell. Ich nehme F1a für Model-Fotos im Studio, F1b für Models Outdoor. Die so produzierten JPGs haben exzellente Hauttöne und sind sofort verwendbar. Ich schalte Schärfe und Sättigung dazu. Parallel kann man, wenn man will, RAW schießen und dann "im Labor" alles anstellen, was das Herz begehrt. Rauschverhalten ebenfalls auffallend gut. ISO 800 meist problemlos. Den hohen Dynamik-Umfang kann man stufenlos regeln auch auf Automatik und bei Bedarf ganz abschalten. Man sollte schon verstehen, was man tut. Ein hoher Dynamik-Umfang läßt ungeeignete Motive sehr schnell "enttäuschend flau" erscheinen.
Eine weitere Stärke sind die Farben generell. Sie erscheinen sofort sehr natürlich und unverfälscht, während normale Nikons hier gern übertreiben und bei Hauttönen daneben liegen.
Schwächen:
Die Kamera ist "lahm". Wer Models mit hoher Bildfrequenz schießen will, muß permanent Pausen einlegen von 30-40 s (JPG+RAW), aber auch wenn man nur JPG schießt, kann man nicht flüssig arbeiten. Die RAW's sind mit 25 MB extrem groß. 16 GB CF-Cards erforderlich.
Die angegebenen 12 Megapixel müssen durch 2 geteilt werden, weil sie sich auf zwei Sensoren aufteilen (S+R). Effektiv haben wir eine 6 MP-Kamera, was bei Fotografie von Menschen kein Problem darstellen dürfte.

Man kann sich bei der Studio-Arbeit auf die Langsamkeit einstellen, dennoch macht sie die Kamera für Aktion und schnelle Serien in meinen Augen ungeeignet. Da ist eine Nikon D40 weit besser.

Fujifilm S5 Pro

Sonntag, den 04.07.2010 von Rüdiger Pauli

stars (Gut)

Ich habe meine jetzt 3 Jahre und bin voll zufrieden.
Was sie nicht kann, sind schnelle Bildserien. Aber wenn man das braucht, darf man die S5 auch nicht kaufen.
Mit der Bildqauliät bin ich zufrieden. Ich habe noch nicht alle Bildvarianten durchgetestet. Aber eine Herausforderung waren ein Vogel- und Wildpark. Zum Einsatz kamen die NIKKORE AF-S VR 70-300 und Macro 2,8 105 D. Die Vogelbilder zeigten hervorragende Farben und feinste Federchen. Bei den Wildschweinen war die Nuancierung der schwarzen Borsten einfach toll.
Eine Herausforderung kam hinzu: Der hohe Stromverbrauch generell und besonders bei Einsatz von VR-Objektiven. Ich habe bei 3 Stunden Einsatz und ca. 200 Bildern 3 Sätze Batterien gebraucht.

the best

Sonntag, den 22.11.2009 von Anonym

stars (Sehr gut)

ich finde es cool

Absolut zu empfehlen

Montag, den 27.07.2009 von Andreas Schiro

stars (Sehr gut)

Ich habe zwei S5-Gehäuse gekauft - die Kamera macht absolut print-out-of-the-cam-taugliche Aufnahmen mit leuchtenden Farben und ist auch sonst absolut profitauglich, auch wenn oft etwas anderes behauptet wird. Ausprobieren und sich begeistern lassen ;-)

sehr gut

Sonntag, den 05.10.2008 von Marco Töpfer

stars (Sehr gut)

Ich hab sie nun schon eine Weile in Verbindung mit dem Nikkor 24-85 f2.8-4.0 und bin sehr zufrieden. Rauschverhalten 1. Sahne und auch die Geschwindigkeit lässt nichts an Wünschen offen. Schlichtweg eine sehr gute Kamera.


Datenblatt Fujifilm FinePix S5 Pro

  • Typ Spiegelreflexkamera
  • Auflösung 12,3 MP
  • Bildsensor Super-CCD
  • Sensorgröße (Zoll) k.A.
  • Sensorgröße (Breite mm) 23 mm
  • Sensorgröße (Höhe mm) 15,5 mm
  • Vollformat-Sensor Vollformat-Sensor nicht unterstützt.
  • APS-C-Sensor APS-C-Sensor wird unterstützt.
  • MicroFourThirds-Sensor k.A.
  • Bajonett Nikon F (FX)
  • optischer Zoom k.A.
  • Anfangsbrennweite k.A.
  • Maximalbrennweite k.A.
  • Anfangslichtstärke Weitwinkel k.A.
  • Anfangslichtstärke Tele k.A.
  • Digitaler Zoom k.A.
  • Crop-Faktor 1,5 x
  • Farbtiefe k.A.
  • Displaygröße 2,5 Zoll
  • Displayauflösung 230000 Pixel
  • Display beweglich Display beweglich nicht unterstützt.
  • Touchscreen k.A.
  • Sucher optischer Sucher
  • Belichtungssteuerung Halbautomatik, Manuell, Programmautomatik
  • Moduswahlrad k.A.
  • Lichtempfindlichkeit min. 100 ISO
  • Lichtempfindlichkeit max. 3200 ISO
  • Dateiformate JPEG, RAW
  • Verschlusszeit min. 1/8000 sek
  • Verschlusszeit max. 30 sek
  • Bulb-Funktion Bulb-Funktion wird unterstützt.
  • Integrierter Blitz Automatikblitz, Funktion zur Vermeidung roter Augen, Aufhellblitz, Langzeitsynchronisation, Aufsteckschuh für externen Blitz
  • Makro k.A.
  • optischer/ mechanischer Bildstabilisator optischer/ mechanischer Bildstabilisator nicht unterstützt.
  • Digitale Bildstabilisierung Digitale Bildstabilisierung nicht unterstützt.
  • Gesichtserkennung Gesichtserkennung nicht unterstützt.
  • 3D k.A.
  • Erweiterbarer Speicher CF
  • Verbindung zum PC USB 2.0
  • HDMI-Anschluss HDMI-Anschluss nicht unterstützt.
  • Video k.A.
  • Videoformat k.A.
  • Stromversorgung Li-Ion-Akku
  • Wasserdicht Wasserdicht nicht unterstützt.
  • Spritzwasserschutz Spritzwasserschutz nicht unterstützt.
  • Wi-Fi k.A.
  • Bluetooth k.A.
  • GPS k.A.
  • Zubehörschuh k.A.
  • Sofortbildkamera k.A.
  • Sofortbild-Technologie k.A.
  • Bildgröße k.A.
  • Nikon-Autofokusmotor (Nur relevant bei Nikon-DSLRs) k.A.
  • Gewicht 930 g
  • Maße (Höhe) 11,3 cm
  • Maße (Breite) 14,7 cm
  • Maße (Tiefe) 7,4 cm
  • Sonstiges Weißabgleich: Auto, Tageslicht Sonne/Wolken, Glühlampen, Leuchtstofflampen (5x), Blitz, Farbtemperatur, manuell, Weißabgleich-Feinkorrektur Belichtungsmessung: Farbmatrixmessung I + II, mittenbetonte Integralmessung, Spotmessung

Spiegelreflexkameras

Fujifilm FinePix S5 Pro

Fujifilm FinePix S5 Pro - Preis suchen Amazon Preis kann jetzt höher sein


0.0882