Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Sony Ericsson Xperia Neo im Test

Test Sony Ericsson Xperia Neo

Zusammenfassung von eTest zu Sony Ericsson Xperia Neo

Mit dem Vivaz brachte Sony Ericsson das erste Handy auf den Markt, das Videos in HD-Qualität aufnehmen konnte. Der Nachfolger, der lange "Vivaz 2" heißen sollte,  trägt nun den Namen Sony Ericsson Xperia Neo. Der Hersteller bietet mit dem Sony Ericsson Xperia Pro auch ein ansonsten baugleiches Modell mit ausziehbarer QWERTZ-Tastatur an. Optik...

Bester Preis


Sony Ericsson Xperia Neo - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

Preisvergleich



Testberichte

Auswertung der Testberichte

Mit dem Vivaz brachte Sony Ericsson das erste Handy auf den Markt, das Videos in HD-Qualität aufnehmen konnte. Der Nachfolger, der lange "Vivaz 2" heißen sollte,  trägt nun den Namen Sony Ericsson Xperia Neo. Der Hersteller bietet mit dem Sony Ericsson Xperia Pro auch ein ansonsten baugleiches Modell mit ausziehbarer QWERTZ-Tastatur an.

Optik & Verarbeitung:
Das Sony Ericsson Xperia Neo ist laut Test besonders schick geraten und mit seinem gerundeten Gehäusedesign sofort als Sony Ericsson Produkt erkennbar. Es ist ähnlich schlank wie das Topmodell Sony Ericsson Xperia arc und ähnelt diesem auch sonst in großen Teilen. Dank des Kunststoffgehäuses ist das Handy angenehm leicht geraten, sieht dafür aber nicht so edel aus, wie die Konkurrenz aus Metall. Bei der Verarbeitung wurden im Test keinerlei Mängel entdeckt. Das Gehäuse wurde als griffig beschrieben.

Display:
Für das Display kommt die neuartige „mobile BRAVIA“ Technologie zum Einsatz, die hervorragende Farbtiefe und Kontraste bietet. Das brillante, helle und hoch aufgelöste Display überzeugte im Test mit besonders natürlichen Darstellungen. Ein Test bemängelte, der Screen sei ungleichmäßig hell und zudem kratzempfindlich. 3,7 Zoll Diagonale sind nicht die absolute Spitzenklasse, reichen aber gut aus zum Surfen im Internet und sind immer noch etwas mehr als das iPhone 4 vorweisen kann.

Hardware:
Das Sony Ericsson Xperia Neo arbeitet mit einem schnellen 1 Gigahertz Prozessor und mehr als ausreichend Arbeitsspeicher. Die 277 MB freier interner Speicher sind etwas mickrig, können aber per microSD-Speicherkarte erweitert werden.

Internet & Verbindungen:
Während es in Sachen Display und Kamera ordentlich Bewegung auf dem Handymarkt gibt, herrscht bei den Datenverbindungen zurzeit etwas Stillstand. Mehr als n-WLAN und HSPA geht nicht. Selbstverständlich kann auch das Sony Ericsson Xperia Neo mit diesen Features auftrumpfen. Beim Bluetooth greift Sony Ericsson allerdings auf den nicht mehr ganz aktuellen Standard 2.1 zurück. Die Timescape-Benutzeroberfläche bringt die neuesten Neuigkeiten aus sozialen Netzwerken, wie Facebook, auf den Homescreen. DIe E-Mail-Qualitäten des Neo wurden im Test besonders gelobt.

Multimedia:
Wie schon das Vivaz wird auch das Sony Ericsson Xperia Neo Videos in HD-Auflösung aufnehmen können. Dazu kommt der von Sonys Digitalkameras bekannte Exmor-R Sensor zum Einsatz. Fotos werden mit einer Auflösung von maximal 8,1 Megapixeln von der mittig im Gehäuse untergebrachten Kamera aufgenommen. Die Platzierung soll vermeiden, dass die Linse versehentlich mit den Fingern abgedeckt wird. Die Kamera wird dabei von einem Bildstabilisator, einer Gesichtserkennung und einem LED-Blitz unterstützt. Es handelt sich dabei um dieselbe Knipse wie beim Sony Ericsson Xperia arc. Dementsprechend brillant sind die Fotos und Videos des Neo. Allerdings steht der Kamera im Dunkeln nur eine mickrige LED bei, so dass im Dunkeln die Qualität der Fotos stark abnimmt. Zudem ist die Farbwiedergabe allgemein nicht ganz perfekt. Ein Test bezeichnete die Ergebnise der Knipse als enttäuschend. Der Autofokus lässt sich über die Auslösetaste am Gehäuserand sicher steuern.
Über den microHDMI-Ausgang kann man sich die Ergebnisse der letzten Foto-Safari auch auf dem heimischen Fernseher anschauen. Das dafür nötige Kabel muss man aber extra kaufen. Zum Betrachten von Office-Dokumenten ist eine Programm-Suite vorinstalliert. Ein GPS-Empfänger ist ebenfalls vorhanden. Der Musikplayer gefiel im Test mit sattem Klang.

Bedienung:
Das Sony Ericsson Xperia Neo ist mit dem aktuellen Android 2.3 ausgestattet, das Sony Ericsson mit seiner hauseigenen Timescape-Oberfläche verschönert hat, die besonders auf die Einbindung von Social Media Diensten wie Facebook und Twitter ausgerichtet ist. Ein Test bemängelte, dass einige Icons zu klein geraten seien. Das Smartphone arbeitete im Test ausgesprochen schnell und reagierte prompt aus Eingaben. Nur bei vielen gleichzeitig laufenden Apps legt es kleinere Bedenkpause ein.

Telefonie:
Als Telefon machte sich das Sony Ericsson Xperia Neo in allen Disziplinen gut. Empfang, Klang beim Telefonieren und auch die Ausdauer waren alle im grünen Bereich. Besonders beim Surfen hält das Neo mit einer Akkuladung sehr lange durch, beim Telefonieren ist die Ausdauer dagegen eher Durchschnitt.

 

Fazit:
Für das Geld, das Sony Ericsson für das Sony Ericsson Xperia Neo verlangt, bietet das Handy erstaunlich viel Multimedia. Internet, Kamera, Display sind top. Kaum eine Schwäche findet man beim Sony Ericsson Handy, allerdings auch keine positiven Überraschungen. Wer häufiger tippt, greift zum ansonsten baugleichen Sony Ericsson Xperia Pro mit echter QWERTZ-Tastatur.

Meine persönliche Bewertung:

0.0/5.0
Test Sony Ericsson Xperia Neo
Vorteil: Sony Ericsson Xperia Neo
Nachteil: Sony Ericsson Xperia Neo

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Sony Ericsson Xperia Neo

Zitat: Android-Smartphone mit hochauflösendem Display und guter Kamera. Sehr gut für E-Mail. [...] Die Akkuleistung ist nur befriedigend.

Platz 3 von 20

Wertung Note 2.10

» zum Test

Zitat: Das Xperia Neo ist nicht ganz so schick wie sein großer Bruder Xperia Arc im ultraflachen Gehäuse. Dennoch muss es sich nicht verstecken.

Platz 2 von 3

Wertung Note 2.14

» zum Test

Zitat: Das Neo gleicht seinem großen Bruder und macht als mobiles Taschenkino ebenfalls eine gute Figur. Anmerkung zum Test: Test bezieht sich vor allem auf Videoeigenschaften des Handys, Note umfasst aber das Gesamtpaket.

Platz 7 von 10

Wertung 397.00
von 500 Punkten

» zum Test

Zitat: Das Xperia neo erweist sich als ein wahres Allround-Talent ohne merkliche Fehlleistungen.
Auszeichnung Produkt des Monats

Keine Platzierung

Keine Wertung

» zum Test

Zitat: Griffiges Gehäuse mit Kamera-Feeling. Das Objektiv sitzt zentral, so dass die eigenen Finger weniger leicht ins Bild rutschen können. Mittelmäßige Farbwiedergabe, die JPGs werden nachgeschärft. Anmerkung zum Test: Test bezieht sich ausschließlich auf die Kamerafunktion.

Platz 4 von 6

Wertung 3.00
von 5 Punkten

» zum Test

Zitat: Ein klassisches Touchscreen-Smartphone mit aktueller Android-Plattform, das neben einem brillanten Display eine sehr gute Kamera bietet.

Platz 3 von 3

Wertung 397.00
von 500 Punkten

» zum Test

Zitat: 300 Euro sind zwar nicht gerade die Einsteiger-Klasse, doch was der Käufer an multimedialen Gegenwert erhält, ist mehr als beachtlich. Im Bereich Multimedia-Fähigkeiten hat das Xperia Neo seinen großen Auftritt. Da stellt sich zwangsläufig die Frage, warum die Kundschaft für das etwas größere Schwestermodell Arc mehr ausgeben muss? Tatsächlich steht das Neo dem Arc in kaum etwas nach und weist bei Detailfragen sogar ein paar Verbesserungen auf, etwa bei der Kamera. Aufgrund des sehr guten Preis/Leistungsverhältnisses und keiner gravierenden Schwäche hat Sony Ericsson mit dem Xperia Neo einen potenziellen Bestseller gebaut, der im Internet sogar bereits für unter 300 Euro gehandelt wird.

Einzeltest

Wertung Note 2.00

» zum Online-Test

Zitat: Nachdem die letzten Xperia-Modelle nicht immer ins Schwarze trafen, macht das Neo erstaunlich wenig falsch: Es gibt viel Multimedia für verhältnismäßig wenig Geld. Erfreulicherweise wird das Gerät nicht wie ursprünglich geplant mit „Android 2.2“, sondern mit der aktuelleren Version 2.3 „Gingerbread“ ausgeliefert.

Einzeltest

Keine Wertung


Zitat: Sensationell viel Multimedia für das Geld.
Auszeichnung gut

Einzeltest

Wertung Note 2.00

» zum Online-Test

Zitat: Im direkten Vergleich mit dem Arc und dem Play hat es das Neo etwas schwer. Hier fehlen die werbewirksamen Highlights, das Neo ist einfach ein schickes Android-Smartphone (Version 2.3), das sofort als Sony Ericsson Produkt erkennbar ist.

Platz 14 von 27

Wertung 4.00
von 5 Punkten

» zum Test


TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Sony Ericsson Xperia Neo" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Sony Ericsson Xperia Neo bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)



Datenblatt Sony Ericsson Xperia Neo

  • Typ Smartphone
  • Dual-SIM k.A.
  • Tri-SIM k.A.
  • Betriebssystem Android
  • Interner Speicher 320 MB
  • Speicher erweiterbar um 32 GB
  • Steckplatz microSD
  • Display 3,7 Zoll
  • Display-Auflösung 854x480 Pixel
  • Touchscreen Touchscreen wird unterstützt.
  • CPU Singlecore
  • QWERTZ-Tastatur QWERTZ-Tastatur nicht unterstützt.
  • Outdoor-tauglich k.A.
  • Kamera 8,1 Megapixel
  • Fotolicht Fotolicht wird unterstützt.
  • Blitz Blitz nicht unterstützt.
  • optischer Zoom k.A.
  • Kamera Vorderseite Kamera Vorderseite wird unterstützt.
  • Videofunktion Videofunktion wird unterstützt.
  • Videoauflösung 1280x720 Pixel
  • Musikplayer Musikplayer wird unterstützt.
  • Radio k.A.
  • Netze 1800, 1900, 850, 900 MHz
  • GPS GPS wird unterstützt.
  • GLONASS k.A.
  • Datentransfer EDGE, GPRS, HSDPA, HSUPA, UMTS
  • Konnektivität Bluetooth, HDMI, USB, WLAN
  • Breite k.A.
  • Höhe k.A.
  • Tiefe k.A.
  • Gewicht k.A.

Smartphones & Handys

Sony Ericsson Xperia Neo

Sony Ericsson Xperia Neo - Preis suchen Amazon Preis kann jetzt höher sein


0.0346