Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Sharp Aquos Phone SH80F im Test

Test Sharp Aquos Phone SH80F

Zusammenfassung von eTest zu Sharp Aquos Phone SH80F

Nach dem HTC Evo 3D und dem LG Optimus 3D bringt der hierzulande eher für seine Fernseher bekannte Hersteller Sharp mit dem Sharp Aquos Phone SH80F als drittes Unternehmen ein 3D-Smartphone auf den Markt. Optik – Kompakt ist etwas anderes: Äußerlich zeigt das Sharp Aquos Phone SH80F kaum Auffälligkeiten. Wegen des 4.2 Zoll großen Displays,...

Bester Preis


Sharp Aquos Phone SH80F - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

Preisvergleich



Testberichte

Auswertung der Testberichte

Nach dem HTC Evo 3D und dem LG Optimus 3D bringt der hierzulande eher für seine Fernseher bekannte Hersteller Sharp mit dem Sharp Aquos Phone SH80F als drittes Unternehmen ein 3D-Smartphone auf den Markt.

Optik – Kompakt ist etwas anderes:

Äußerlich zeigt das Sharp Aquos Phone SH80F kaum Auffälligkeiten. Wegen des 4.2 Zoll großen Displays, das leider nicht bis an den Rand des Gehäuses reicht, ist das Smartphone recht groß geraten. Sharp hat bei der optischen Gestaltung des Aquos nicht bei der Konkurrenz kopiert, sondern ein eigenständiges Design entwickelt. Die Optik wurde im Test insgesamt als eher schlicht und zurückhaltend beschrieben. Leider ist die Verarbeitung nicht perfekt und die Materialien könnten hochwertiger sein.

Display – 3D auch ohne Brille:
3D ohne Brille. Das klappte schon beim LG Optimus 3D im Test überraschend gut, wenn man den optimalen Blickwinkel einhält. Sharp setzt bei seinem 3D-Handy auf dieselbe Technik wie LG. Mit 4,2 Zoll ist der Screen des Smartphones angenehm groß und zudem recht hoch aufgelöst. Damit erreicht das Sharp Aquos Phone SH80F eine höhere Pixeldichte als die beiden 3D-Konkurrenten HTC Evo 3D und LG Optimus 3D. Anders als bei der Konkurrenz funktioniert 3D beim Aquos im Hoch- und Querformat. Helligkeit und Kontraste sind auf einem ähnlichen Niveau, wie bei den beiden Mitbewerbern. Leider ist das Display sehr anfällig für Kratzer.

Hardware, Betriebssystem & Bedienung – Ordentlich aber ohne aktuelles Android:
Der Dualcore-Prozessor des Sharp Aquos Phone SH80F taktet mit 1,4 Gigahertz und wird von 512MB Arbeitsspeicher unterstützt. Als Betriebssystem setzt Sharp noch auf Android 2.3.4 Gingerbread. Der zwei Gigabyte große interne Speicher kann per microSD-Speicherkarte erweitert werden. Sharp hat das Android Betriebssystem mit einer eigenen Benutzeroberfläche aufgehübscht, die Im Test Gefallen fand. In der Praxis läuft das Sharp Aquos Phone SH80F nicht immer absolut flüssig, die kleineren Ruckler beim Surfen und Scrollen stören aber kaum.

Internet & Connectivity - Zeitgemäß:
In Sachen Verbindungen ist das Sharp Aquos Phone SH80F zeitgemäß aufgestellt. Das 3D-Handy beherrscht UMTS mit dem Datenbeschleuniger HSPA und auch WLAN im aktuellen n-Standard. Für die Medienübertragung gibt es eine HDMI-Schnittstelle und Bluetooth mit DLNA-Unterstützung.

Multimedia – 3D im Mittelpunkt:
In Sachen Multimedia trumpft das Sharp Aquos Phone SH80F zumindest auf dem Papier groß auf. Zwei 8 Megapixel starke Kameras nehmen Bilder und Videos in 3D auf. Das Sharp Smartphone soll zudem das erste seiner Art sein, das Live-Streaming von 3D Inhalten erlaubt und 2D Videos in Echtzeit in 3D umrechnen kann, was in der Praxis sehr gut aussieht. Laut Test produziert das Sharp Aquos Phone SH80F ansehnliche 3D-Aufnahmen, auch wenn das Produzieren dreidimensionaler Fotos deutlich komplizierter ausfällt, als beim LG Optimus 3D. Ein Test bemängelte, dass die Fotos und Videos in 3D deutlich unschärfer seien, als Aufnahmen in 2D.

In Sachen Musik bringt das Sharp Aquos Phone SH80F leider nur die Android-Standardkost und ein mittelmäßiges Headset mit.

Die Funktion „Veilview“ verschleiert das Bild des Displays für die umliegenden Personen, so dass nur der Nutzer, der direkt aufs Display schaut, etwas erkennen kann. Im Test funktionierte diese Technik recht gut. Das Bild verschlechtert sich jedoch auch für den Aquos-Besitzer selbst, wenn er Veilview nutzt.

Telefonie - Mittelmaß:
Als Telefon liefert das Sharp Aquos Phone SH80F eine mäßige Vorstellung ab. Beim Telefonieren klingen Gesprächspartner scheppernd und kratzig. Der Aquos-Besitzer ist auf der Gegenseite etwas besser zu vernehmen. Der Freisprecher des Smartphones ist ebenfalls nicht von allererster Güte. Die Akkulaufzeit des 3D-Handys erreichte im Test nur durchschnittliche Werte, so dass das Sharp Aquos Phone SH80F jeden Abend Station an der Steckdose machen sollte.

Fazit: Das Sharp Aquos Phone SH80F ist in Sachen 3D seinen Konkurrenten LG Optimus 3D und HTC Evo 3D leicht voraus, hat aber in so manch anderer Disziplin noch deutlich Luft nach oben.

 

Meine persönliche Bewertung:

0.0/5.0
Test Sharp Aquos Phone SH80F
Vorteil: Sharp Aquos Phone SH80F
Nachteil: Sharp Aquos Phone SH80F

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Sharp Aquos Phone SH80F

Kein Zitat

Platz 27 von 30

Wertung Note 2.00

» zum Test

Zitat: Ein Hightech-Smartphone mit exzellentem Display. Bei 3D-Anzeigen setzen die Japaner den neuen Maßstab. Allerdings ist das Aquos Phone kein billiges Vergnügen, und einige kleinere Macken der Software sowie der schwache Akku stören den sonst guten Eindruck im täglichen Betrieb.
Auszeichnung gut

Einzeltest

Wertung 77%

» zum Online-Test

Zitat: Sharps Aquos Phone bietet ein brillantes 540x960er-Display sowie zwei 8-Megapixel-Kameras, unterliegt den beiden 3D-Konkurrenten [HTC Evo 3D & LG Optimus 3D d. Red.] aber beim Prozessor.

Platz 10 von 15

Wertung Note 1.60

» zum Test

Zitat: Wo Licht ist, da ist auch Schatten - so trifft es jedenfalls auf das Sharp Aquos Phone SH80F zu. Überzeugen konnte es im Test durch sein großes brillantes Display und beeindruckende 3D-Funktionen. Auch die Stereo-Kamera produziert sowohl im zweidimensionalen als auch im 3D-Sektor sehr ansprechende Bilder und Videos. Lediglich die 3D-Live-Streaming-Funktion ließ, die Endergebnisse betreffend, zu wünschen übrig. Die optische Gestaltung des Aquos Phone ist Geschmackssache - schick geht jedenfalls anders. Auch in Punkto Lautsprecherqualität bestünde Verbesserungsbedarf, sowohl die Telefonfunktion als auch die Musikwiedergabe betreffend.

Einzeltest

Wertung 90%

» zum Online-Test

Zitat: Das Aquos Phone SH80F ist einer der wenigen innovativen „Android“-Smartphones des Jahres 2011. Die dreidimensionalen Fotos sehen gut aus und sieht eine nette Spielerei – mehr allerdings auch nicht, denn noch gibt es keine echten 3D-Spielekracher im „Android Market“.

Einzeltest

Keine Wertung


Zitat: Das Sharp Aquos Phone bietet zwar einen recht großen Bildschirm, lässt aber Kratzfestigkeit genauso schmerzlich vermissen wie ein gut verarbeitetes Gehäuse. Störend: das vergleichsweise niedrige Arbeitstempo.

Platz 4 von 6

Wertung Note 2.19

» zum Test

Zitat: Doch das Android-2.3.4-Phone auf seine räumlichen Darstellungsqualitäten zu reduzieren greift zu kurz, schließlich bietet es fast alles, was von einem Topgerät erwartet wird.

Platz 1 von 5

Wertung 5.00
von 5 Punkten

» zum Test

Zitat: Spiele und Apps liefen auf dem Aquos Phone ohne jegliche Probleme, beim Surfen traten jedoch gelegentlich Ruckler und leichte Verzögerungen auf.

Platz 5 von 7

Wertung Note 1.60

» zum Test

Zitat: Hightech-Smartphone mit beeindruckendem 3D-Display und vielen spannenden Ideen. Leider kein billiger Spaß.
Auszeichnung gut

Einzeltest

Wertung Note 2.10


Zitat: Das Sharp Aquos Phone bietet 3D-Fans das derzeit beste mobile 3D-Erlebnis. Der 3D-Effekt wird bei Freunden und Bekannten für offene Münder sorgen. 3D-Fans müssen aber abwägen, ob sie für diesen Wow-Effekt den schwachen Akku und die wenig hochwertige Verarbeitung in Kauf nehmen wollen.Die unverbindliche Preisempfehlung für das Sharp Aquos Phone lautet 649 Euro, der Straßenpreis liegt aktuell bei circa 590 Euro. Erhältlich ist das Smartphone unter anderem bei Saturn und Media Markt sowie über The Phone House. Netzbetreiber haben das Gerät aktuell nicht im Angebot.

Einzeltest

Keine Wertung

» zum Online-Test

Zitat: Zumindest im Bereich 3D gibt es derzeit nichts besseres – das war bei einem Display-Spezialisten wie Sharp aber auch nicht anders zu erwarten. In den anderen Bereichen schlägt sich das Aquos Phone SH80F ebenfalls ziemlich wacker.
Auszeichnung sehr gut

Einzeltest

Wertung 82%

» zum Online-Test


TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Sharp Aquos Phone SH80F" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Sharp Aquos Phone SH80F bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)



Datenblatt Sharp Aquos Phone SH80F

  • Typ Smartphone
  • Dual-SIM k.A.
  • Tri-SIM k.A.
  • Betriebssystem Android
  • Interner Speicher 2000 MB
  • Speicher erweiterbar um 32 GB
  • Steckplatz microSD
  • Display 4,2 Zoll
  • Display-Auflösung 960x540 Pixel
  • Touchscreen Touchscreen wird unterstützt.
  • CPU Dualcore
  • QWERTZ-Tastatur QWERTZ-Tastatur nicht unterstützt.
  • Outdoor-tauglich k.A.
  • Kamera 8 Megapixel
  • Fotolicht k.A.
  • Blitz k.A.
  • optischer Zoom k.A.
  • Kamera Vorderseite Kamera Vorderseite wird unterstützt.
  • Videofunktion Videofunktion wird unterstützt.
  • Videoauflösung k.A.
  • Musikplayer Musikplayer wird unterstützt.
  • Radio k.A.
  • Netze 1800, 1900, 850, 900 MHz
  • GPS GPS wird unterstützt.
  • GLONASS k.A.
  • Datentransfer EDGE, GPRS, HSDPA, HSUPA, UMTS
  • Konnektivität Bluetooth, DLNA, HDMI, USB, WLAN
  • Breite k.A.
  • Höhe k.A.
  • Tiefe k.A.
  • Gewicht k.A.

Smartphones & Handys

Sharp Aquos Phone SH80F

Sharp Aquos Phone SH80F - Preis suchen Amazon Preis kann jetzt höher sein


0.0564