Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Samsung GT-I8700 Omnia 7 im Test

Test Samsung GT-I8700 Omnia 7
Samsung GT-I8700 Omnia 7 Test - 0 Samsung GT-I8700 Omnia 7 Test - 1

Zusammenfassung von eTest zu Samsung GT-I8700 Omnia 7

Wer Bescheid weiß, findet sich im Dschungel der zahlreichen Handys aus dem Hause Samsung schneller zurecht als vielleicht gedacht. So steht „Wave“ für das Samsung-eigene Betriebssystem „bada“, „Galaxy“ heißen alle Geräte, die auf Android basieren und „Omnia“ steht beim koreanischen Hersteller seit jeher...

Bester Preis


Samsung GT-I8700 Omnia 7 - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

Preisvergleich



Testberichte

Auswertung der Testberichte

Wer Bescheid weiß, findet sich im Dschungel der zahlreichen Handys aus dem Hause Samsung schneller zurecht als vielleicht gedacht. So steht „Wave“ für das Samsung-eigene Betriebssystem „bada“, „Galaxy“ heißen alle Geräte, die auf Android basieren und „Omnia“ steht beim koreanischen Hersteller seit jeher für die Windows Handys. Das Samsung Omnia 7 ist das aktuelle Spitzenmodell in der Riege der Windows Smartphones und ist als eines der ersten Handys mit dem neuen Windows Phone 7 Betriebssystem ausgestattet. Im Test setzte es sich gleich in der Spitzengruppe der Highend-Smartphones fest.

Optik & Verarbeitung:
Auf den ersten Blick wirkt das Samsung Omnia 7 etwas kantiger als seine Kollegen aus der neuen Windows Phone 7 Klasse. Das Gehäuse, das überwiegend aus Metall besteht, sieht laut Test recht edel aus, fühlt sich jedoch eher rutschig und ein wenig billig an. Die Verarbeitung genügt aber auch höchsten Ansprüchen. Zwar liegt das recht groß geratene Gehäuse insgesamt gut in der Hand, ist aber für die Hosentasche etwas zu groß geraten. Dafür gehört das Omnia zu den leichtesten Modellen mit Microsofts neuem Betriebssystem.

Display:
Natürlich hat Samsung seinem Top-Modell ein herausragendes 4 Zoll großes Super AMOLED Display spendiert. Damit hat das Samsung Handy seinen Windows Phone 7 Konkurrenten etwas voraus, denn diese müssen sich bestenfalls mit einem Super LCD Screen begnügen. Eine brillantere Farbdarstellung als der Super-AMOLED Screen bekommt nicht einmal das Retina-Display des iPhone 4 hin. Schwarzwert und Kontrast sind ebenfalls beachtlich. Zudem ist der Screen angenehm hell, so dass man auch bei strahlendem Sonnenschein noch etwas erkennt. Auch die Auflösung ist auf einem hohen Niveau.

Ausstattung:
Internet & Connectivity:
Natürlich hat Samsung beim Omnia 7 an alle gängigen Datenstandards, wie HSPA und WLAN mit schnellem n-Standard gedacht. Im Internet macht sich das neue Betriebssystem Windows Phone 7 aber noch nicht so gut, wie man es vielleicht erwarten könnte. Zwar gelingen Scrolling und Zoomen flüssig wie nie, beim Seitenaufbau ist der neue Browser aber eher lahme Krücke denn blitzschneller Surfer. Das iPhone 4 baut im Vergleich Internetseiten drei bis viermal schneller auf als das Samsung Omnia 7. Bei der Synchronisation mit dem PC ist man auf die Microsoft Zune Software angewiesen. Mit dem PC verbindet sich das Handy wahlweise via USB-Anschluss oder kabellos über WLAN. Soziale Netzwerke wie Facebook sind in Microsofts neuem Betriebssystem laut Test recht gut integriert, wenngleich die Tester einen globalen Posteingang, in dem SMS, Statusmessages und E-Mails zusammenlaufen, vermissten. Die Anbindung an Exchange-Server ist, wie man es von einem Microsoft-System erwarten kann, überaus gelungen.

Kamera:
Die Kamera ist häufig der Schwachpunkt bei Samsung-Handys, so leider auch beim Samsung Omnia 7. Zwar schießt die Knipse Fotos mit 5 Megapixeln und dreht Videos in HD-Auflösung, die Ergebnisse sind jedoch trotz Autofokus eher mittelmäßig. Im Hellen hat man dabei ungleich mehr Spaß an den Bildchen. Ist es dagegen dunkel, so hilft auch der LED-Blitz nicht viel. Insgesamt kommt das Omnia 7 laut Test nicht an ausgewiesene Fotohandys heran, macht seine Sache im Bereich Kamera aber allemal besser als die Windows-Konkurrenz von HTC. Für spontane Schnappschüsse taugt die Kamera nicht, da sie sehr lange zum Starten braucht.

Multimedia & Office:
Wie bei allen Windows Phone 7 Handys, ist auch beim Samsung Omnia 7 der 16 Gigabyte große interne Speicher nicht erweiterbar. Beim Musikhören hat Windows Phone 7 noch Verbesserungspotential. Nur wenige Audio- und Videocodecs werden unterstützt, Equalizer oder Klang-Presets sucht man vergeblich. Das UKW-Radio muss ohne automatischen Sendersuchlauf auskommen. Immerhin hat Samsung dem Omnia ein gutes In-Ear-Headset spendiert. Auch der integrierte Lautsprecher klingt überraschend voll. Zwar hat das Samsung Omnia 7 einen GPS-Empfänger, entsprechende Navi-Software war jedoch im App-Store von Microsoft Stand Dezember 2010 nicht zu bekommen. Einzig für Telekom-Kunden ist der Navigon Mobile Navigator serienmäßig auf dem Handy vorinstalliert. Die Office-Funktionen überzeugen, wie es sich für ein Windows-Handy gehört, auf ganzer Linie. Vor allem E-Mails hat man mit dem Omnia sehr gut im Griff. Allerdings fehlt dem Handy ein PDF-Reader. Ein direkter Abgleich mit Outlook ist ebenfalls nicht möglich.

Bedienung:
Tippen funktioniert auf der großzügigen virtuellen QWERTZ-Tastatur des Samsung Omnia 7 überaus gut. Das Handling von Windows Phone 7 wurde in den bisherigen Testberichten überwiegend gelobt, vor allem wegen der fast gänzlich fehlenden Ladezeiten und den schnellen Reaktionszeiten, dank strenger Mindestanforderungen, die Microsoft stellt. Auch Multitouch-Gesten werden unterstützt. Multitasking unterstützt das Microsoft Betriebssystem in seiner ersten Auflage aber nicht. Die virtuelle Volltastatur des Samsung Smartphones wurde im Test besonders gelobt.

Telefonie:
Im Test überzeugte das Samsung Omnia 7 bei der typischen Nutzungsdauer mit exzellenten Werten. Fast zwei Tage hielt der Akku des Handys im Praxistest durch. Andere Testberichte beschwerten sich über eine sehr schwache Ausdauer des Omnia. Die Akustik wurde im Test ebenfalls für gut befunden, was auch für den Empfang gilt.

Fazit: In der noch spärlich bestückten Riege der Handys mit Windows Phone 7 schafft es das Samsung Omnia 7 besonders herauszustechen. Samsung macht das beste aus Microsofts neuem Betriebssystem. Die wenigen Schwächen die das Omnia hat, verdankt es Windows Phone 7. Sie könnten aber mit dem angekündigten Update im Frühjahr 2011 behoben werden.

Meine persönliche Bewertung:

4.0/5.0
Test Samsung GT-I8700 Omnia 7
Vorteil: Samsung GT-I8700 Omnia 7
Nachteil: Samsung GT-I8700 Omnia 7

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Samsung GT-I8700 Omnia 7

Zitat: Das bereits im Frühjahr 2011 erschienene Omnia 7 überzeugt auch anno 2012 noch mit flotter Arbeitsgeschwindigkeit und gutem Display.
Auszeichnung Kauftipp

Platz 5 von 8

Wertung Note 1.80

» zum Test

Zitat: Der Bildschirm des Omnia 7 ist ein echter Hingucker.

Platz 6 von 16

Wertung Note 1.30

» zum Test

Zitat: Das Beste [Windows Phone 7 Handy mit 4-Zoll Display] ist das Samsung Omnia 7, das nebenbei auch alle übrigen Windows Phones, also auch die mit kleineren Touchscreens, in den Schatten stellt.

Platz 7 von 10

Wertung 400.00
von 500 Punkten

» zum Test

Zitat: Nach dem Regentest defekt. [...] Sehr gut für E-Mail. [...] Akku nur befriedigend.

Platz 8 von 13

Wertung Note 2.90

» zum Test

Zitat: Das Windows Phone 7 Samsung Omnia versucht durch sein SUPER-AMOLED Display zu überzeugen. Aber funktioniert das Gerät wirklich einwandfrei?
Auszeichnung gut

Einzeltest

Keine Wertung

» zum Online-Test

Zitat: Von den getesteten WP7-Geräten, macht das kantige Samsung Omnia7 den besten Gesamteindruck. Es punkte dort, wo HTC und LG kleine Federn lassen mussten. So fiel die Akkulaufzeit im Test fast 50 Prozent höher aus, als beim HD7, Mozart oder Optimus7. Grund hierfür ist zum einen das stromsparendere Display, welches Samsung verwendet. Das Starten der Applikationen ist dank des Flash-Speichers spürbar schneller als bei den Mitbewerbern, die Kameraleistung bewegt sich auf sehr gutem Niveau und eignet sich, nicht zuletzt aufgrund der vielen Einstellungsmöglichkeiten, auch als Ersatz, wenn man die Digitalkamera einmal zu Hause lassen möchte. Ein Manko bei den Geräten von HTC und LG war die schlechte Tonqualität über die Lautsprecher. Auch hier kann das Samsung im Vergleich punkten. Punktabzug gibt es für die sichtbaren, wenngleich aber nicht wirklich störenden, Pixel in weißen Flächen und für den nicht gänzlich festsitzenden Akkudeckel.

Einzeltest

Wertung 93%

» zum Online-Test

Zitat: Das Omnia 7 ist ein gutes Allround-Smartphone mit einem tollen Display und anständiger Ausstattung. Empfang und Akustik sind zudem top.

Platz 3 von 10

Wertung 400.00
von 500 Punkten

» zum Test

Zitat: Das Samsung Omnia 7 ist ein prima Begleiter für Menschen, die in einer Kneipe schnell eine Frage bei Wikipedia klären oder per Facebook soziale Kontakte pflegen wollen. [...] Die 5-Megapixel-Kamera liegt allerdings nur auf mittlerem Niveau.
Auszeichnung gut

Einzeltest

Wertung Note 2.00


Zitat: Samsungs Omnia 7 ist die Empfehlung für Video-Fans und Gamer, weil das superscharfe Display so richtig zur Geltung kommt.
Auszeichnung sehr gut

Keine Platzierung

Keine Wertung

» zum Test

Zitat: Windows Phone 7 und Samsung geben ein starkes Team ab.

Einzeltest

Wertung 4.34
von 5 Punkten

» zum Online-Test

Zitat: Microsoft hat seine Hausaufgaben gemacht: Die Smartphones mit dem neuen Betriebssystem lassen sich schnell und einfach bedienen, allerdings sind die Gestaltungsspielräume der Benutzeroberfläche und des Funktionsumfangs ähnlich beschränkt wie beim iPhone. Das Samsung Omnia 7 ist dabei das Top-Handy der ersten fünf auf den Markt gekommenen Windows-Phone-7-Smartphones. Nur dieses Gerät bietet ein tolles Super-AMOLED-Display, dazu kommt neben der leistungsfähigen Hardware ein ausdauernder Akku.

Einzeltest

Wertung Note 2.20

» zum Online-Test

Zitat: Das OLED-Display stellt insbesondere Rottöne deutlich kräftiger dar als die Mitbewerber, auch der Kontrast setzt Maßstäbe. [...] Trotz großem Display und einem mit 1500 Milliampere-Stunden besonders dicken Akku ist das Gehäuse das zweitleichteste und dünnste.

Platz 4 von 4

Wertung 5.00
von 5 Punkten

» zum Test

Zitat: Eines der besten WP7-Smartphones der ersten Stunde.

Einzeltest

Wertung Note 2.30

» zum Online-Test

Zitat: Mit dem Samsung Omnia 7 gelingt Samsung ein starkes Debüt im Markt der Windows Phone 7 Smartphones. Gegenüber den Modellen der Konkurrenz kombiniert das Gerät  eine ordentliche Verarbeitung und Bedienbarkeit mit der derzeit herausragenden Super-AMOLED Displaytechnik. Allerdings sei auch angemerkt, dass softwareseitig sowohl Microsoft als auch Samsung noch nachbessern müssen.

Einzeltest

Keine Wertung

» zum Online-Test

Zitat: Samsung gehört mit zu jenen Herstellern, die ab der ersten Stunde ein Gerät mit dem Neuentwurf von Microsofts mobilem Operating System im Sortiment haben. Spannende Sache, das erste Mal ein Windows Phone 7 in der Testredaktion begrüßen zu dürfen. Spannend nicht nur wegen des von Grund auf neu entwickelten Betriebssystems, sondern auch weil es aufgrund der rigiden Hardware-Vorgaben von Microsoft sowie der unveränderbaren Benutzeroberfläche für Hersteller schwierig ist, den Geräten eine persönliche Note zu verleihen.

Einzeltest

Wertung 5.60
von 6 Punkten

» zum Online-Test

Zitat: Das Samsung Omnia 7 ist der neue Star unter den Windows Phones. Die Hardware steht nicht nur auf einer Stufe mit dem Display-Boliden HTC HD7, sondern ist in entscheidenden Punkten sogar noch etwas besser.
Auszeichnung sehr gut

Einzeltest

Wertung 92%

» zum Online-Test

Zitat: Nutzer, die mit den Gedanken spielen sich ein neues Handy mit Windows Phone 7 zuzulegen, sollten die Veröffentlichung des Omnia 7 abwarten. Der erste Eindruck vom Gerät war positiv, wenn gleich auch das Vorserienmodell sich nicht deutlich von der Konkurrenz von HTC und LG absetzen konnten. Die bislang bekannten technischen Daten lassen aber auf ein echtes Spitzenmodell hoffen. Nicht umsonst hat sich mit der Deutschen Telekom Microsofts Premium Partner in Deutschland die Vertriebsrechte gesichert.

Einzeltest

Keine Wertung

» zum Online-Test


TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Samsung GT-I8700 Omnia 7" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Samsung GT-I8700 Omnia 7 bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)


Kundenmeinungen 1 Bewertung

Besitze es seit 3 Monaten

Montag, den 01.08.2011 von Anonym

stars (Gut)

Die Verarbeitung ist gut, auch der Rest ist gut. Eine Erweiterung mit Speicherkarten wäre optimal. Das Display ist zwar aus Glas, allerdings ist im Vergleich ein Samsung Monte sehr viel kratzfester. Das Monte ist fast ein Jahr alt und hat keine Kratzer im Display, das Omnia 7 hab ich 3 Monate und es sind im Licht ganz leichte Kratzer sichtbar.


Datenblatt Samsung GT-I8700 Omnia 7

  • Typ Smartphone
  • Dual-SIM k.A.
  • Tri-SIM k.A.
  • Betriebssystem Windows Phone 7
  • Interner Speicher 16000 MB
  • Speicher erweiterbar um k.A.
  • Steckplatz k.A.
  • Display 4 Zoll
  • Display-Auflösung 800x480 Pixel
  • Touchscreen Touchscreen wird unterstützt.
  • CPU Singlecore
  • QWERTZ-Tastatur QWERTZ-Tastatur nicht unterstützt.
  • Outdoor-tauglich k.A.
  • Kamera 5 Megapixel
  • Fotolicht Fotolicht wird unterstützt.
  • Blitz Blitz nicht unterstützt.
  • optischer Zoom k.A.
  • Kamera Vorderseite k.A.
  • Videofunktion Videofunktion wird unterstützt.
  • Videoauflösung k.A.
  • Musikplayer Musikplayer wird unterstützt.
  • Radio Radio wird unterstützt.
  • Netze 1800, 1900, 850, 900 MHz
  • GPS GPS wird unterstützt.
  • GLONASS k.A.
  • Datentransfer EDGE, GPRS, HSDPA, HSUPA, UMTS
  • Konnektivität Bluetooth, USB, WLAN
  • Breite k.A.
  • Höhe k.A.
  • Tiefe k.A.
  • Gewicht k.A.

Smartphones & Handys

Samsung GT-I8700 Omnia 7

Samsung GT-I8700 Omnia 7 - Preis suchen Amazon Preis kann jetzt höher sein


0.0797