Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Samsung Galaxy Xcover 3 im Test

Test Samsung Galaxy Xcover 3
Samsung Galaxy Xcover 3 Test - 0 Samsung Galaxy Xcover 3 Test - 1 Samsung Galaxy Xcover 3 Test - 2 Samsung Galaxy Xcover 3 Test - 3

Zusammenfassung von eTest zu Samsung Galaxy Xcover 3

Outdoor-Smartphones kann man meist schon von Weitem an ihrem unverkennbar robusten Design ausmachen. Genau da setzt Samsung nun mit dem neuen Galaxy Xcover 3 an. Outdoortauglich, trotzdem schick, schlank und mit guter Leistung, so soll das Xcover 3 sein. Die ersten Infos gibt es natürlich hier bei eTest.

Bester Preis

89,00 €
Samsung Galaxy Xcover 3 SM-G389F 8GB Schwarz *Wie neu*
bei eBayeBay
Zum Shop

Samsung Galaxy Xcover 3 - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

  • Schlankes, schickes Design
  • Staub-, wasser- und sturzfest
  • Helles Display
  • LTE
  • NFC
  • Schwache Display-Auflösung
  • Geringer interner Speicher

Preisvergleich



Testberichte

Outdoortauglich und schick - so soll das neue Samsung Galaxy Xcover 3 sein

Outdoor-Smartphones kann man meist schon von Weitem an ihrem unverkennbar robusten Design ausmachen. Genau da setzt Samsung nun mit dem neuen Galaxy Xcover 3 an. Outdoortauglich, trotzdem schick, schlank und mit guter Leistung, so soll das Xcover 3 sein. Die ersten Infos gibt es natürlich hier bei eTest.

Optik: Schlank und rank

Optisch präsentiert sich das Xcover 3 auf jeden Fall deutlich schicker als sein Vorgänger Xcover 2. Das Xcover drei ist mit 9,95 mm für ein Outdoor-Smartphone wahrhaft schlank und kann sich mit 154 g durchaus sehen lassen. Im Vergleich zum Xcover 2 hat das Xcover 3 ganze zwei Millimeter an Dicke verloren. Das neue Design ist allgemein schlanker und etwas moderner, das Gerät sieht robust, aber keineswegs klobig aus. Es scheint, als hätte Samsung in Sachen Aussehen alles richtig gemacht. Farblich ist das Xcover 3 sehr schlicht. Die Vorderseite ist hauptsächlich schwarz, die Rückseite schimmert in dunklem Silber. Alles in allem ein gelungenes Design.

Innenleben: Passabel

Ein Blick auf die technischen Daten des Xcover 3 lässt das Gerät durchaus solide wirken. Technische Höchstleistungen sollte man bei einem Outdoor-Smartphone nicht zwingend erwarten, doch für die ganz normale Nutzung sollte es allemal reichen. Auch hier hat sich das Xcover 3 im Vergleich zu seinem Vorgänger Xcover 2 verbessert. Ein Quadcore- statt eines Dualcore-Prozessors mit 1,2 statt 1 GHz treibt das Gerät an und dürfte für eine flüssige Bedienung sorgen. Der Arbeitsspeicher ist von 1 GB auf immerhin 1,5 GB gewachsen. Probleme in der Nutzung sollte es keine geben. Als Betriebssystem ist Android 4.4 installiert, allerdings soll es ein Update auf das aktuelle Android 5.0 geben. Der interne Speicher ist mit 8 GB knapp bemessen, zumal davon nur etwa fünf Gigabyte tatsächlich frei nutzbar sind. Mit einer microSD-Karte lässt sich aber ganz leicht nachrüsten. Bis zu 64 GB werden hier unterstützt. Ein wenig schade könnte man die geringe Auflösung des 4,5 Zoll großen Displays finden. 480 x 800 Pixel sind so ziemlich unterstes Niveau und für ein Smartphone alles andere als ansehnlich. Immerhin verbraucht ein solches Display sicherlich nicht allzu viel Strom. Der 2200 mAh starke Akku sollte also ein Weilchen durchhalten. Ein Tag sollte auf jeden Fall drin sein.

Kamera: Super geht anders

Für knapp 250 Euro sollte man wohl nicht so viel erwarten. Die Kamera allerdings ist wirklich alles andere als gut. Gerade einmal fünf Megapixel hat die Hauptkamera. Immerhin sind ein Fotolicht und ein Autofokus mit an Bord. Überzeugen kann das aber nicht so recht. Die Frontkamera mit 2 MP ist kaum erwähnenswert. Bedenkt man allerdings, dass das Xcover 3 in erster Linie ein Outdoor-Smartphone ist, kann man über die schlechte Kamera wohl durchaus hinwegsehen. Videos werden in Full-HD aufgenommen.

Konnektivität: Alles was man braucht

Punkten kann das Xcover 3 in Sachen Verbindung. Neben WLAN und Bluetooth verfügt das Gerät auch über LTE Cat4 und sogar NFC. Schnelle und einfache Datenübertragung steht hier ganz offensichtlich im Mittelpunkt. Nützlich sind auch die vorinstallierten Karten von Google Maps. Auf diese hat man auch ohne Internetverbindung Zugriff und kann so problemlos auch aus dem tiefsten Wald herausfinden. Die Datenstandards Edge, GPRS, GSM, UMTS und auch HSPA+ sind ebenfalls abgedeckt. GPS und Glonass sorgen für einfache Ortung.

Und was ist jetzt mit Outdoor?

Kommen wir jetzt aber zu den wirklich interessanten Daten. Was leistet das Xcover 3 in seiner Funktion als Outdoor-Smartphone? Zuerst einmal ist es staub- und wasserdicht nach IP67. Bis zu 30 Minuten in bis zu 1 m tiefem Wasser soll das Gerät aushalten können. Zudem ist das Xcover 3 aber noch mit MIL-STD 810G, dem US-Militärstandard ausgerüstet. Einen Sturz aus 1,20 m Höhe sollte es ebenso verkraften wie Hitze, Feuchtigkeit und Veränderungen im Luftdruck. Das klingt wirklich robust. Ein weiteres Feature ist der Xcover Key, eine an der Seite sitzende, blau hervorgehobene Taste. Ein Druck soll reichen um die Taschenlampe zu aktivieren. Zweimal drücken, und die Kamera soll sich öffnen. Wem diese beiden Funktionen nicht so wichtig sind, der kann sich die Taste nach den eigenen Vorstellungen konfigurieren. Ein Beschleunigungs- und Annäherungssensor, ein Höhenmesser und ein Kompass runden das Paket ab.

Fazit: Durchaus solide

Überragende Leistung darf man von Samsungs Galaxy Xcover 3 sicherlich nicht erwarten. Alles in allem dürfte die Ausstattung aber ganz solide sein. Seine Outdoorfähigkeiten sind für den Preis auf jeden Fall in Ordnung. Wer sich trotzdem ein Outdoor-Smartphone mit mehr Leistung wünscht und auch bereit ist, dafür tiefer in die Tasche zu greifen, der sollte sich einmal das Kyocera Torque KC-S701 ansehen. Für rund 450 Euro bekommt man einen deutlich kräftigeren Akku, bessere Auflösung, mehr Speicher und eine stärkere Kamera. Dafür ist das Design alles andere als elegant. Das Xcover 3 bietet für seinen Preis jedoch eine anständige Grundausstattung und fällt nicht so stark als Outdoor-Gerät auf.

 

Meine persönliche Bewertung:

0.0/5.0
Test Samsung Galaxy Xcover 3
Vorteil: Samsung Galaxy Xcover 3
  • Schlankes, schickes Design
  • Staub-, wasser- und sturzfest
  • Helles Display
Nachteil: Samsung Galaxy Xcover 3
  • Schwache Display-Auflösung

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Samsung Galaxy Xcover 3

Zitat: Telefon: befriedigend (Note 3,0), Internet und PC: gut (Note 1,7), Kamera: ausreichend (Note 3,9), GPS und Navigation: befriedigend (Note 2,8), Musikspieler: gut (Note 2,0), Handhabung: gut (Note 2,3), Stabilität: gut (Note 1,8), Akku: gut (Note 2,4)
Auszeichnung befriedigend

Platz 18 von 21

Wertung Note 2.70

» zum Test

Zitat: Das Augenmerk liegt mit dem knapp 10 Millimeter dicken Gehäuse auf der Widerstandsfähigkeit. Das ist zwar nicht der Allrounder, aber mit dem Smartphone aus Korea darf es auch mal härter zur Sache gehen.

Einzeltest

Wertung 3.60
von 5 Punkten

» zum Online-Test

Zitat: Das Galaxy Xcover 3 lässt wichtige Punkte bei Ausdauer und Ausstattung liegen, bietet aber Outdoor-Qualitäten zum günstigen Preis.

Platz 2 von 2

Wertung 373.00
von 500 Punkten

» zum Test

Zitat: Neben den beiden anderen Outdoor-Kandidaten wirkt das Xcover 3 mit seinen 9,95 Milimetern Dicke eher wie ein normales Smartphone mit etwas verstärkten Ecken.

Platz 3 von 3

Wertung Note 2.70

» zum Test

Zitat: Wer gern in der Natur unterwegs ist oder auf Baustellen arbeitet, auf denen es etwas rauer zugeht, wird hier [...] fündig. Das neue Outdoor-Smartphone der Koreaner ist robust genug und bietet einige für den Außeneinsatz nützliche Features.
Auszeichnung gut

Einzeltest

Wertung Note 2.30

» zum Online-Test

Zitat: Mit dem Galaxy Xcover 3 bringt Samsung ein robustes Mittelklasse-Gerät auf den Markt, dessen Vorteile eindeutig in der Outdoor-Fähigkeit liegen. Es trotzt erfolgreich Wasser, Stürzen und Sand. Bei der technischen Ausstattung und Leistung müssen hingegen einige Abstriche hingenommen werden...

Einzeltest

Wertung Note 2.50

» zum Online-Test

Zitat: Outdoor-Handys sind dick und hässlich – mit diesem Vorurteil räumt Samsung beim Galaxy Xcover 3 endlich auf.

Einzeltest

Wertung 81%

» zum Online-Test


TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Samsung Galaxy Xcover 3" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Samsung Galaxy Xcover 3 bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)



Datenblatt Samsung Galaxy Xcover 3

  • Typ Smartphone
  • Dual-SIM Dual-SIM nicht unterstützt.
  • Tri-SIM Tri-SIM nicht unterstützt.
  • Betriebssystem Android
  • Interner Speicher 8000 MB
  • Speicher erweiterbar um 64 GB
  • Steckplatz microSD
  • Display 4,5 Zoll
  • Display-Auflösung 480x800 Pixel
  • Touchscreen Touchscreen wird unterstützt.
  • CPU Quadcore
  • QWERTZ-Tastatur QWERTZ-Tastatur nicht unterstützt.
  • Outdoor-tauglich Outdoor-tauglich wird unterstützt.
  • Kamera 5 Megapixel
  • Fotolicht Fotolicht wird unterstützt.
  • Blitz Blitz nicht unterstützt.
  • optischer Zoom k.A.
  • Kamera Vorderseite Kamera Vorderseite wird unterstützt.
  • Videofunktion Videofunktion wird unterstützt.
  • Videoauflösung 720x1280 Pixel
  • Musikplayer k.A.
  • Radio k.A.
  • Netze 1800, 1900, 850, 900 MHz
  • GPS GPS wird unterstützt.
  • GLONASS GLONASS wird unterstützt.
  • Datentransfer EDGE, GPRS, HSPA+, HSPA+, LTE, UMTS
  • Konnektivität Bluetooth, NFC, USB, WLAN
  • Breite 70,1 mm
  • Höhe 132,9 mm
  • Tiefe 10 mm
  • Gewicht 154 g

Smartphones & Handys

Samsung Galaxy Xcover 3

Samsung Galaxy Xcover 3 - Preis suchen Amazon Preis kann jetzt höher sein


0.0876