Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Samsung Galaxy Nexus i9250 im Test

Test Samsung Galaxy Nexus i9250

Zusammenfassung von eTest zu Samsung Galaxy Nexus i9250

Wer braucht eigentlich noch ein iPhone, wo es doch neuerdings das Samsung Galaxy Nexus gibt? Brachte die Firma mit dem Apfel-Logo mit dem iPhone 4S nur ein leicht verbessertes Update für sein Kult-Phone, so haben Google und Samsung kurze Zeit später ein neues Über-Smartphone präsentiert. Kurz gesagt: Es gibt kaum etwas, was das Samsung Galaxy Nexus nicht...

Bester Preis


Samsung Galaxy Nexus i9250 - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

Preisvergleich



Testberichte

Auswertung der Testberichte

Wer braucht eigentlich noch ein iPhone, wo es doch neuerdings das Samsung Galaxy Nexus gibt? Brachte die Firma mit dem Apfel-Logo mit dem iPhone 4S nur ein leicht verbessertes Update für sein Kult-Phone, so haben Google und Samsung kurze Zeit später ein neues Über-Smartphone präsentiert. Kurz gesagt: Es gibt kaum etwas, was das Samsung Galaxy Nexus nicht kann und kaum eine Disziplin, in der es keine neuen Rekorde aufstellt.

Optik & Verarbeitung – Bananenförmiger Riese:
Auffälligstes äußeres Merkmal des Samsung Galaxy Nexus ist die leichte Krümmung des Gehäuses. Ansonsten gibt sich der Smartphone-Riese unauffällig. Das Handy ist unter einen Zentimeter schlank geraten, besitzt wegen des großen Displays aber auch eine recht üppige Grundfläche. Trotzdem liegt es gut in der Hand und passt auch noch einigermaßen in die Hosentasche. Im Test wurde es als sehr schick beschrieben, wirkt aber wegen des Kunststoffgehäuses nicht allzu hochwertig. So wirkt die Rückseite etwas billig, da der Akkudeckel aus sehr dünnem Plastik gefertigt wurde. Das Handy ist hervorragend verarbeitet.

Display – Neue Superlative:
In Sachen Display sind Smartphones aus dem Hause Samsung schon immer ganz weit vorne gewesen. Beim Samsung Galaxy Nexus setzt man noch ein Sahnehäubchen drauf. Mit 4,65 Zoll gehört der Screen zu den größten auf dem Handymarkt. Samsungs in so gut wie jedem Test gelobte Super-AMOLED Technik spart Strom und sorgt für brillante Darstellungen, hohen Kontrast und kräftige Farben. Als erstes Handydisplay überhaupt erreicht der Screen des Samsung Galaxy Nexus 720p Auflösung und kann so HDready Videos in Originalauflösung wiedergeben. Im Test überzeugte das leicht gebogene Display auf ganzer Linie. Nur der deutlich größere Screen des Samsung Galaxy Note löst noch höher auf. Bei genauem Hinsehen erkannte ein Test aber ein leichtes Punktraster auf der Anzeige des Galaxy Nexus, was wohl an der Pentile Matrix der AMOLED-Technik liegt, im Alltag aber nicht weiter auffällt. An der automatischen Helligkeitsanpassung sollte Samsung noch einmal Hand anlegen. Sie wählte im Test meist eine zu niedrige Helligkeitsstufe.

Hardware & Performance – Das Beste vom Besten:
Samsung und Google setzen bei ihrem Vorzeigegerät auf einen 1,2 Gigahertz Dual-Core Prozessor, der laut Herstellerangaben noch schneller sein soll, als Apples A5 Chip, der im iPhone 4S zum Einsatz kommt. In der Praxis arbeitet das Nexus quasi ohne Verzögerung. Nur gelegentlich bemerkten die Tester unerklärliche Ruckler bei einfachen Aufgaben, was jedoch bei neueren Testgeräten nicht mehr der Fall war. Der Lagesensor reagiert leider nur recht langsam. 1 GB RAM gehen ebenfalls an die Grenze des derzeit Machbaren im Mobilsektor. Die wahlweise 16 oder 32 GB an internem Speicher können leider nicht mit Speicherkarten erweitert werden.

Betriebssystem – Premiere für Android 4.0:
Das Samsung Galaxy Nexus dient als Referenzhandy für Googles neues Android 4.0.1 Betriebssystem, das auch unter dem Codenamen „Ice Cream Sandwich“ bekannt ist und sich schon bei den Vorserienmodellen des Nexus sehr flüssig bedienen ließ. Bei der neuen Bedienoberfläche fällt sofort der Verzicht auf Hardware-Tasten, die bei den Vorgängerversionen noch Pflicht waren, auf. Zudem hat Google die Gestensteuerung ausgebaut und eine Gesichtserkennung integriert, die eine Bedienung nur durch einen gespeicherten Benutzer zulässt, der zunächst einmal in die Kamera schauen muss, bevor er das Handy benutzen kann. Auch die Sprachsteuerung hat Google verbessert. Wenn zwei Icons auf dem Startscreen übereinander gezogen werden, so legt Android nun automatisch einen Ordner an. Menüs wirken jetzt übersichtlicher und farblich dezenter. Die größte Veränderung ist aber das Weglassen der bisher obligatorischen Android-Buttons unter dem Display. Diese werden nun als Symbole auf dem Touchscreen eingeblendet. Zudem wurde die virtuelle Tastatur verbessert. Android 4.0 verfügt erstmals über einen Taskmanager. Eine kleine LED unter dem Display zeigt beim Galaxy Nexus verpasste Anrufe an. Soziale Netzwerke sind beim Nexus vorbildlich integriert. Ein praktischer Taskmanager wurde ebenfalls vorinstalliert.

Internet & Connectivity - Zukunftssicher:
An Datenstandards hat das Samsung Galaxy Nexus fast alles an Bord, was man sich wünschen könnte. HSPA+ sorgt für nie dagewesene Geschwindigkeiten auf dem Datenhighway. WLAN-n und Bluetooth 3.0 sind selbstverständlich an Bord. Doch auch für die Zukunft ist gesorgt: NFC und LTE heißen die Funkstandards von morgen, die noch kaum gebräuchlich sind, aber vom Samsung Galaxy Nexus bereits unterstützt werden. In der Praxis bewegt sich das Nexus blitzschnell im mobilen Internet und stellt Webseiten angenehm übersichtlich dar. Bei Bedarf lassen sich einzelne Pages im Speicher ablegen und später offline lesen. Lesezeichen lassen sich mit dem Google Chrome Browser auf dem heimischen Rechner synchronisieren. Das soziale Netzwerk Google Plus wurde nahtlos ins System integriert. Ein E-Mail-Account war im Test schnell eingerichtet. Beinahe alle Anhänge können originalgetreu angezeigt werden. Ist dies nicht der Fall, so bietet das Handy eine passende App an.

Multimedia – Wenig Megapixel aber Full-HD Videos:
Mit 5 Megapixel ist die Kamera des Samsung Galaxy Nexus auf den ersten Blick kein Überflieger. Doch sind Megapixel bekanntlich nicht alles. Immerhin kann die Knipse Videos in Full-HD Auflösung aufnehmen und verfügt über einen LED-Blitz. Sie lässt sich blitzschnell auch aus dem Stand-By-Modus starten und löst ebenso flink aus. Die Kamera enttäuschte jedoch im Test. Waren die Ergebnisse bei heller Umgebung noch ganz passabel, nimmt das Bildrauschen bei schwacher Beleuchtung allzu stark zu. Schon bei gutem Licht ist die Bilddynamik nur mittelmäßig. Das gilt auch für die Bildschärfe. Die gleichen Probleme ergeben sich bei den Videos, die das Nexus in 720p Auflösung aufnimmt. Die neue Android-Version 4.0 bringt zahlreiche neue Kamerafunktionen mit, wie z.B. einen selektiven Fokus, Bildstabilisator und Gesichtserkennung. Auf der Frontseite kommt ein 1,3 Megapixel starkes Pendant zum Einsatz. Darüber hinaus verfügt das Samsung Galaxy Nexus über zahlreiche nicht selbstverständliche Extras, wie einen Lagesensor und ein Barometer sowie über einen GPS-Chip, der jedoch laut einem Test recht langsam arbeitet. Der Musikplayer ist recht umfangreich ausgestattet. Allerdings könnten die mitgelieferten Ohrhörer hochwertiger sein. Die Wiedergabe war einem Test zu leise, konnte ansonsten aber akustisch überzeugen. Ein Radio fehlt dem Nexus. Filme sehen auf dem hochwertigen Display absolut Klasse aus.

Telefonie:
Das Samsung Galaxy Nexus i9250 konnte als Telefon nicht vollends überzeugen. So ist der Telefonklang etwas dumpf, auch wenn die Gesprächsqualität im Test insgesamt gelobt wurde. Im Festnetz kommen Stimmen vom Nexus ausgehend zu laut und sehr schrill an. Der Akku ist nur Durchschnitt, aber besser als bei der Konkurrenz mit gleich großem Display, wie dem HTC Sensation XL und dem HTC Titan. Das Nexus muss bei normaler Nutzung dennoch jeden Abend an der Steckdose Station machen. Der Empfang wurde im Test als ordentlich beschrieben.

Fazit: Das Samsung Galaxy Nexus spielt im Wettbewerb um das beste Smartphone ganz weit vorne mit. Bis es weitere Handys mit Android 4.0 gibt, ist es in dieser Hinsicht auf jeden Fall weitestgehend konkurrenzlos, wenngleich es sich, abgesehen vom Betriebssystem, nicht von der Smartphone-Konkurrenz absetzen kann. Auffällig sind die Schwächen im Multimedia-Bereich.

 

Meine persönliche Bewertung:

0.0/5.0
Test Samsung Galaxy Nexus i9250
Vorteil: Samsung Galaxy Nexus i9250
Nachteil: Samsung Galaxy Nexus i9250

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Samsung Galaxy Nexus i9250

Kein Zitat

Platz 10 von 30

Wertung Note 1.40

» zum Test

Zitat: Kritikpunkte gibt es abseits der mittelmäßigen Kamera nur wenige.
Auszeichnung Kauftipp

Platz 1 von 9

Wertung Note 1.60

» zum Test

Zitat: Android 4 in Reinform, starke Performance, ordentliche Laborwerte, geniales Display - wow!

Platz 9 von 13

Wertung 373.00
von 500 Punkten

» zum Test

Zitat: Es ist nicht mit der ansonsten bei Samsung üblichen Oberfläche Touchwiz ausgestattet. Der Vorteil: Das Gerät agiert flotter, und neue Updates landen schneller auf dem Handy.

Platz 7 von 9

Wertung Note 2.47

» zum Test

Zitat: Sehr guter, besonders hochauflösender Bildschirm. Sehr gut für Surfen und E-Mail. Durchweg gute Kamera. GPS teils langsam. Akku nur befriedigend.

Platz 6 von 21

Wertung Note 2.20

» zum Test

Zitat: Seine 4,7-Zoll-Konkurrenten HTC Titan und Sensation XL sticht das Nexus dank stärkerer Ausdauer im Alltagsmix, besserer Empfangsqualitäten und höherer Bildschirmauflösung locker aus.

Keine Platzierung

Keine Wertung

» zum Test

Zitat: In allen Belangen top.

Platz 11 von 12

Wertung Note 2.20

» zum Test

Zitat: Absolut herausragend ist das Display des Galaxy Nexus. Erfreulich sind auch Ausstattung und das Arbeiten mit Android 4. Etwas mehr Ausdauer wäre wünschenswert.

Platz 2 von 3

Wertung 79%

» zum Test

Zitat: Doch auch abseits vom modernen OS hat das Nexus einiges zu bieten, etwa das gestochen scharfe 720p-Display sowie High-End-Hardware mit Dualcore-CPU.

Platz 2 von 15

Wertung Note 1.20

» zum Test

Zitat: High Tech Smartphone, das eine Einarbeitungszeit erforderlich macht.
Auszeichnung gut

Einzeltest

Wertung Note 2.10

» zum Online-Test

Zitat: Einen großen Anteil am Erfolg des Galaxy Nexus hat das neue Android 4. [...] Das herausragende Display dagegen, das die Android-Vorzüge erst so richtig zur Geltung bringt, ist ein Highlight, das die Konkurrenz vermutlich noch längere Zeit auf Distanz hält.
Auszeichnung Platz 1 der Top 10

Platz 2 von 2

Wertung Note 1.20

» zum Test

Zitat: Android-Topmodell mit hervorragendem Display.
Auszeichnung sehr gut

Platz 1 von 2

Wertung Note 1.20

» zum Test

Zitat: Das Galaxy Nexus ist ein absolutes Top-Smartphone mit genialem Display. Der Schwachpunkt ist allerdings die Ausdauer.

Einzeltest

Wertung 397.00
von 500 Punkten


Zitat: Mit überlegener Technik errang das Galaxy Nexus den Testsieg.
Auszeichnung Testsieger

Platz 1 von 2

Wertung Note 1.84

» zum Test

Zitat: Das Nexus will mit Top-Hardware auf den Android-Thron.
Auszeichnung Kauftipp

Einzeltest

Wertung Note 1.20


Zitat: Das Samsung Galaxy Nexus bietet eine sehr interessante und gute Ausstattung für ein Smartphone der Luxusklasse.
Auszeichnung ausgezeichnet

Einzeltest

Keine Wertung

» zum Online-Test

Zitat: Das Nexus ist ein tolles Smartphone, welches aber nicht ohne Schwächen auskommt.

Einzeltest

Wertung 4.23
von 5 Punkten

» zum Online-Test

Zitat: Das Galaxy Nexus mit Android 4.0 ist ein rundum gutes Smartphone. Neue Maßstäbe setzt es allerdings nicht.
Auszeichnung gut

Einzeltest

Wertung Note 1.80


Zitat: Die Bedienung gelingt bereits auf dem Vorserienmodell flüssig und ohne Wartezeiten.

Platz 1 von 5

Wertung 5.00
von 5 Punkten

» zum Test

Zitat: Was Google und Samsung beim Galaxy Nexus zusammengestellt haben, ist bis auf die Kamera und die billige Rückseite richtig gut. Das trifft beim dritten Nexus erstmals nicht nur auf die Software zu, sondern auch auf die Hardware wie Display oder Prozessor.
Auszeichnung sehr gut

Einzeltest

Wertung 86%

» zum Online-Test

Zitat: Das Samsung Galaxy Nexus verdient vor allem wegen „Android 4.0“ sehr viel Lob. In Sachen Ausstattung und der Hardware bietet das Gerät nicht sonderlich mehr als das Galaxy S2 – das wiederum setzte aber Maßstäbe. Auch ist zu beachten, dass „Android 4.0“ in den kommenden Monaten nach und nach für viele ältere Android-Geräte freigegeben wird.

Einzeltest

Keine Wertung


Zitat: Es ist definitiv ein „SuperPhone“, aber hier und da gibt es Barrieren, die das Google-Samsung-Kind nicht überwinden will.
Auszeichnung gut

Einzeltest

Keine Wertung

» zum Online-Test

Zitat: Die Erwartungen waren hoch. Das Galaxy Nexus konnte Sie im Test nicht ganz erfüllen. Die Sprachqualität könnte besser sein, die fehleranfällige Status-LED ist ein Ärgernis. Auf der anderen Seite überzeugt die Hardware und das neue Android 4.0. Das Galaxy Nexus zählt damit trotz einiger Kinderkrankheiten zu den derzeit besten Smartphones. Das alles überragende Super-Handy ist es aber nicht.

Einzeltest

Keine Wertung

» zum Online-Test

Zitat: Dennoch macht das Galaxy Nexus eine ausgesprochen gute Figur. Das große HD-Display sorgt für eine optimale Darstellung der optischen Verbesserungen des Systems. Der Prozessor, die Grafikeinheit und der Arbeitsspeicher sind perfekt auf die Software abgestimmt und arbeiten harmonisch zusammen. Nicht vollkommen überzeugen konnten im Test die Kameraleistung und die Klangqualität des MP3-Players.

Einzeltest

Wertung 95%

» zum Online-Test

Zitat: Ein richtig gutes Smartphone, aber das Galaxy Nexus ist kein Überflieger. Gefallen können das Top-Display und die Bedienung der neuen Android-Version 4.0, doch für ein Highend-Modell könnte die Kamera besser sein, außerdem fehlt eine Speichererweiterung. Darüber hinaus ist der Preis saftig.
Auszeichnung gut

Einzeltest

Wertung 83%

» zum Online-Test

Zitat: Das Warten auf das Galaxy Nexus lohnt sich. Das Gerät dürfte an den Erfolg des Vorgängers Nexus S anknüpfen und diesen womöglich sogar übertreffen. Ein abschließendes Urteil kann aber erst nach einem ausführlichen Test getroffen werden.Das Samsung Galaxy Nexus wird am 17. November in Deutschland erscheinen. Weitere technische Daten zum Gerät finden Sie auf netzwelt, ebenso wie eine Übersicht über alle Neuerungen von Android 4.0.

Einzeltest

Keine Wertung

» zum Online-Test


TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Samsung Galaxy Nexus i9250" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Samsung Galaxy Nexus i9250 bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)



Datenblatt Samsung Galaxy Nexus i9250

  • Typ Smartphone
  • Dual-SIM k.A.
  • Tri-SIM k.A.
  • Betriebssystem Android
  • Interner Speicher 16000/32000 MB
  • Speicher erweiterbar um k.A.
  • Steckplatz k.A.
  • Display 4,65 Zoll
  • Display-Auflösung 1280x720 Pixel
  • Touchscreen Touchscreen wird unterstützt.
  • CPU Dualcore
  • QWERTZ-Tastatur QWERTZ-Tastatur nicht unterstützt.
  • Outdoor-tauglich k.A.
  • Kamera 5 Megapixel
  • Fotolicht Fotolicht wird unterstützt.
  • Blitz Blitz nicht unterstützt.
  • optischer Zoom k.A.
  • Kamera Vorderseite Kamera Vorderseite wird unterstützt.
  • Videofunktion Videofunktion wird unterstützt.
  • Videoauflösung 1920x1080 Pixel
  • Musikplayer Musikplayer wird unterstützt.
  • Radio k.A.
  • Netze 1800, 1900, 850, 900 MHz
  • GPS GPS wird unterstützt.
  • GLONASS k.A.
  • Datentransfer EDGE, GPRS, LTE, UMTS
  • Konnektivität Bluetooth, DLNA, NFC, USB, WLAN
  • Breite k.A.
  • Höhe k.A.
  • Tiefe k.A.
  • Gewicht k.A.

Smartphones & Handys

Samsung Galaxy Nexus i9250

Samsung Galaxy Nexus i9250 - Preis suchen Amazon Preis kann jetzt höher sein


0.0565