Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Motorola Moto G im Test

Test Motorola Moto G
Motorola Moto G Test - 0 Motorola Moto G Test - 1 Motorola Moto G Test - 2 Motorola Moto G Test - 3

Zusammenfassung von eTest zu Motorola Moto G

In Zeiten immer häufigerer Modellwechsel bauen viele Hersteller immer mehr Schnickschnack in ihre Smartphones ein, die der Kunde nicht nur nicht braucht, sondern die ihn oft auch überfordern. Dies wurde z.B. in diversen Testberichten zum Feature-Monster Samsung Galaxy S4 bemängelt. Nachdem Google gerade erst sein neues Vorzeigemodell Nexus 5 präsentiert...

Bester Preis


Motorola Moto G - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

  • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Wechselcover
  • Quadcore-Prozessor
  • Kein LTE
  • Speicher nicht erweiterbar

Preisvergleich



Testberichte

Auswertung der Testberichte

In Zeiten immer häufigerer Modellwechsel bauen viele Hersteller immer mehr Schnickschnack in ihre Smartphones ein, die der Kunde nicht nur nicht braucht, sondern die ihn oft auch überfordern. Dies wurde z.B. in diversen Testberichten zum Feature-Monster Samsung Galaxy S4 bemängelt. Nachdem Google gerade erst sein neues Vorzeigemodell Nexus 5 präsentiert hat, kommt von Tochterfirma Motorola jetzt ein günstiges Modell, das sich auf das Wesentliche konzentriert, das Motorola Moto G.

Optik: In Schwarz oder Bunt

Die Lumia-Modelle aus dem Hause Nokia mögen bislang Nischenprodukte sein, sie prägen die Smartphone-Welt aber dennoch nachhaltig. So greifen immer mehr Hersteller tief in den Farbtopf und bieten ihre Modelle in den buntesten Farbkombinationen an. So auch Motorola mit dem Moto G. Das Smartphone wird zwar mit schwarzer Rückseite geliefert, diese lässt sich aber durch verschiedene bunte Alternativen austauschen. Ansonsten ist sie laut Test eher trist, liegt mit ihrer leichten Rundung aber sehr angenehm in der Hand. Leider hat Motorola aber auf eine Softtouch-Oberfläche verzichtet. Der glatte Kunststoff erwies sich im Test als etwas rutschig. Außerdem bleiben gerne Fingerabdrücke auf dem glatten Cover zurück. Das Motorola Moto G misst an der dicksten Stelle stattliche 11,6 Millimeter, wobei es an der dünnsten laut Hersteller nur 6 Millimeter misst. Mit 143 Gramm ist es trotz Kunststoffgehäuse kein Leichtgewicht. Die Verarbeitung ist laut Test ausreichend und passt zum Mittelklasse-Preis des Modells.

Motorola Moto G (© Motorola)

Display: Ein guter Kompromiss

Die Topmodelle unter den Smartphones bieten oft bereits 5-Zoll-Displays, was nicht nur Vorteile hat, denn einhändig sind diese Geräte nicht mehr zu bedienen. Zudem wächst mit dem Screen auch das Gehäuse insgesamt. Die 4,5 Zoll, die das Motorola Moto G bietet, sind da ein sehr guter Kompromiss. Auch bei der Auflösung spielt das Moto G nicht in der Champions League. Statt Full-HD kommt nur HDready zum Einsatz. Den Unterschied zu den Full-HD Displays der Konkurrenz merkt man in der Praxis aber kaum. 326ppi sind immer noch sehr scharf. Man bedenke, dass die meisten aktuellen Flachbildfernseher mit einem Vielfachen an Displaydiagonale ebenfalls in Full-HD auflösen. Wer da noch an der Schärfe eines HDready-Displays in einem Smartphone zweifelt, der möchte einfach unbedingt viel Geld ausgeben. Das Display wird von kratzfestem Gorilla Glas geschützt und überzeugte auch bei Helligkeit, Farbwiedergabe und Blickwinkeltreue im Test. Dank der Displayhelligkeit kann man das Smartphone auch bei direkter Sonnenlichteinstrahlung gut ablesen. Bei sehr seitlichem Betrachtungswinkel ist aber ein Grauschleier zu erkennen.

Hardware & Betriebssystem: KitKat lässt auf sich warten

Motorola gehört zu Google, entsprechend läuft das Motorola Moto G natürlich mit Android als Betriebssystem. Etwas enttäuscht darf man dennoch sein, denn ab Werk ist zunächst noch das alte Android 4.3 "Jelly Bean" und nicht das neueste Android 4.4 "KitKat" installiert. Die neue Version wird aber wohl im Januar 2014 per Update nachgeliefert. Der Snapodragon 400 Quadcore-Prozessor der im Motorola Moto G arbeitet, leistet immerhin 1,2 Gigahertz, hinzu kommen 1 Gigabyte Arbeitsspeicher und eine Adreno 305 GPU. Für ruckelfreie Bedienung reicht das allemal aus und auch die meisten aktuellen Spiele sollten auf dem Smartphone problemlos laufen. Nur beim Appstart bemerkten die Tester gelegentlich minimale Verzögerungen. Die native Android-Oberfläche wurde nur minimal verändert. Die richtigen Nerds können aber dank frei zugänglichem Bootloader selber Hand anlegen. Der interne Speicher des Motorola Smartphones ist je nach Version auf 8 oder 16 Gigabyte begrenzt und kann leider nicht erweitert werden. Google spendiert dem Nutzer zwei Jahre lang 50 GB Cloudspeicher. Das ersetzt jedoch nicht den Speicher im Gerät. 

Verbindungen: Konzentration auf das Wesentliche

Im Bereich Connectivity konzentriert sich Motorola bei seinem Mittelklasse-Smartphone auf das Wesentliche. So fehlt LTE, dafür gibt es UMTS mit schnellen HSPA+ für fixes Surfen im mobilen Netz. Für den Datenaustausch über die Nahdistanz ist Bluetooth 4.0 an Bord. Mit WLAN-n surft man bequem auf der heimischen Couch, ohne den Datentarif zu belasten. Für Orientierung sorgen GPS und GLONASS.

Update: Seit Juli 2014 bietet Motorola auch eine Variante des Moto G mit LTE an, zu einem Aufpreis von etwa 30 Euro.

Multimedia: Für Schnappschüsse geeignet

Das Motorola Moto G hat eine rückwärtige Kamera mit 5 Megapixeln und einem kleinen Fotolicht zu bieten. Für brauchbare Schnappschüsse bei guten Lichtverhältnissen reicht das im Test aus, für mehr nicht. Schärfe, Farbwiedergabe und Bildrauschen sind dem Kaufpreis angemessen, können aber eben nicht mit den aktuellen Topmodellen mithalten. Wird das Licht weniger, werden auch die Fotoergebnisse schlechter. Die Frontkamera löst mit 1,3 Megapixeln auf. Videos werden offenbar nicht in Full-HD, sondern lediglich in 720p Qualität aufgezeichnet, was weniger ambitionierten Hobbyfilmern aber reichen dürfte. Das Moto G bietet außerdem ein UKW-Radio und einen über Kopfhörer ausreichend gut klingenden Musikplayer mit Equalizer. Ein Headset sucht man allerdings vergebens im Karton.

Telefonie: Mit HD-Voice

Das Motorola Moto G verfügt über einen 2070 mAh starken Akku, mit dem man gut über den Tag kommen sollte. Zwar lässt der Akkudeckel sich öffnen, der Akku selber ist aber fest verbaut. Im Test kam das Smartphone damit bei normaler Nutzung auch mal zwei bis drei Tage ohne Ladegerät aus. Ein guter Wert. Für optimale Sprachqualität im UMTS-Netz soll HD-Voice sorgen. Die Sende- und Empfangseigenschaften im GMS- und UMTS-Netz sind gut. Im Test konnte das Motorola in dieser Hinsicht dennoch nicht vollkommen überzeugen, ein wenig mehr Klarheit wäre wünschenswert. Die eigene Stimme kommt nasal beim Gesprächspartner an. Die Hintergrundgeräusche werden nicht optimal unterdrückt. Der Außenlautsprecher ist einigermaßen brauchbar zum Freisprechen, für Musik taugt er aber nicht.

Fazit: Was will man mehr?

Das Motorola Moto G ist ein vergleichsweise günstiges Smartphone, das alles Notwendige mitbringt. Wer das Dreifache für ein iPhone ausgeben möchte, bitte! Viel schlechter dran ist man mit dem Motorola-Modell keinesfalls. Die Defizite lassen sich an wenigen Fingern abzählen. Die Kamera ist nicht die allerbeste, reicht aber für Schnappschüsse und der Speicher lässt sich leider nicht erweitern. Außerdem bringt das Handy nur ein einfaches USB-Kabel zum Aufladen mit. Ein Headset und Netzteil sucht man vergeblich im Lieferumfang. 

Test zum Motorola Moto G von unserem Partner Tariftipp.de

Meine persönliche Bewertung:

0.0/5.0
Test Motorola Moto G
Vorteil: Motorola Moto G
  • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Wechselcover
  • Quadcore-Prozessor
Nachteil: Motorola Moto G
  • Kein LTE

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Motorola Moto G

Zitat: Klassenbezogen ist das Moto G kein Schnäppchen mehr, wohl aber ein praxisgerecht ausgelegtes Android-Phone mit individueller Farbnote.
Auszeichnung gut

Platz 2 von 2

Wertung 385.00
von 500 Punkten

» zum Test

Zitat: Ohne das Moto G geht bei Motorola gar nichts. Das bestverkaufte Smartphone der Firmen-Geschichte wird ständig überarbeitet und verbessert. Jetzt kommt die LTE-Version nach Deutschland. Anmerkung zum Test: Getestet wurde das Moto G (2014) LTE

Einzeltest

Wertung 369.00
von 500 Punkten


Zitat: Da ein Speicherkartenslot fehlt, raten wir zu der 16-GByte-Version, die knapp 40 Euro mehr kostet als die 8-GByte-Variante. Will man ausschließlich telefonieren und im Web surfen, reicht auch die preiswerte Variante.

Keine Platzierung

Keine Wertung

» zum Test

Zitat: Es bietet die meiste Leistung für wenig Geld.
Auszeichnung befriedigend

Platz 11 von 20

Wertung Note 2.60

» zum Test

Zitat: Mit gutem Empfang, flotter Bedienung und schlichtem Gehäuse taugt das Motorola zum fitten Alltagsbegleiter. Anmerkung zum Test: Smartphones bis 200 Euro

Platz 3 von 10

Wertung Note 2.41

» zum Test

Zitat: Für Einsteiger ist das Moto G nicht nur wegen des Preises ideal. Kompromisse geht man aber beim recht knappen Speicher ein.
Auszeichnung Preistipp, sehr gut

Platz 9 von 12

Wertung Note 1.40

» zum Test

Zitat: Das tolle Display, die üppigen Laufzeiten und die starken Sende- sowie Empfangseigenschaften machen Ausstattungsmankos mehr als wett.

Einzeltest

Wertung 398.00
von 500 Punkten


Zitat: Wer auf der Suche nach einem für Spiele potenten Einsteiger-Smartphonet ist, der bekommt mit dem Motorola Moto G ein sehr gutes Smartphone. Da der Speicher nicht erweiterbar ist, sollte man sich genau überlegen, welche Variante (8 oder 16 Gigabyte) man auswählt. Der große Akku und das aktuelle Google-Betiebssystem 4.4.2 runden das Paket ab. Nur die Kamera sollte nicht im Mittelpunkt des Interesses stehen. Das Motorola Moto G hat ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis und setzt neue Maßstäbe in der Preisklasse bis 200 Euro.

Einzeltest

Wertung 4.00
von 5 Punkten

» zum Online-Test

Zitat: Man muss in der Bestenliste ein ganzes Stück nach unten gehen, um ein günstigeres Mobiltelefon zu finden als den 170-Euro-Knaller von Motorola.
Auszeichnung sehr gut

Einzeltest

Wertung Note 1.30


Zitat: Mit dem Moto G bringt Motorola einen echten Preisbrecher auf den Markt. Auch unter der bunten Haube hat der schicke Androide einiges zu bieten.

Platz 16 von 20

Wertung Note 3.00

» zum Test

Zitat: Das Moto G ist mit seinem schönen HD-Display, seiner Quadcore-CPU und der aktuellen Android-Version Kitkat top ausgestattet.

Platz 11 von 11

Wertung Note 1.80

» zum Test

Zitat: Motorola bietet sein Einsteigerhandy zum Kampfpreis an, spart aber nicht an der Hardware.

Platz 3 von 6

Wertung Note 1.40

» zum Test

Zitat: Wer sich ein Moto G zulegen will, macht also keinen Fehler. Das tolle Display, die üppigen Laufzeiten und die starken Sende- und Empfangseigenschaften machen manche Ausstattungsmankos mehr als wett.

Einzeltest

Wertung 398.00
von 500 Punkten


Zitat: Die Schwächen des Moto G sind letztlich fast alle dem günstigen Preis geschuldet, LTE darf man in dieser Preisklasse eben nicht erwarten.

Platz 2 von 3

Wertung 4.00
von 5 Punkten

» zum Test

Zitat: Android 4.3, scharfes Display: Das Moto G ist endlich mal ein günstiges Android, das nicht nervt.
Auszeichnung gut

Einzeltest

Wertung Note 2.27


Zitat: Kein anderer Hersteller bietet dermaßen viel Smartphone zu einem so günstigen Preis.
Auszeichnung gut, Kauftipp

Platz 1 von 9

Wertung Note 1.80

» zum Test

Zitat: Die Verarbeitung ist tadellos (...).

Keine Platzierung

Keine Wertung

» zum Test

Zitat: Wer auf ein kompaktes Gerät mehr Wert legt als auf ein Riesen-Display und kleine Abstriche bei der Fotoqualität und dem Gehäuse-Design macht, kann zugreifen.

Einzeltest

Keine Wertung


Zitat: Ein ordentliches Stück Arbeit, was Motorola für einen überraschend niedrigen Preis abliefert.

Einzeltest

Wertung 80%

» zum Online-Test

Zitat: In unserem Test hinterlässt das Moto G einen sehr guten Eindruck. Das Display ist scharf und groß genug - in dieser Preisklasse nicht selbstverständlich. Auch die Leistung reicht für die meisten Zwecke aus. Echte Schwachstellen finden wir außer dem recht kleinen internen Speicher nicht.

Einzeltest

Wertung Note 2.10

» zum Online-Test


TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Motorola Moto G" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Motorola Moto G bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)



Datenblatt Motorola Moto G

  • Typ Smartphone
  • Dual-SIM k.A.
  • Tri-SIM k.A.
  • Betriebssystem Android
  • Interner Speicher 8000/16000 MB
  • Speicher erweiterbar um k.A.
  • Steckplatz k.A.
  • Display 4,5 Zoll
  • Display-Auflösung 1280x720 Pixel
  • Touchscreen Touchscreen wird unterstützt.
  • CPU Quadcore
  • QWERTZ-Tastatur QWERTZ-Tastatur nicht unterstützt.
  • Outdoor-tauglich Outdoor-tauglich nicht unterstützt.
  • Kamera 5 Megapixel
  • Fotolicht Fotolicht wird unterstützt.
  • Blitz Blitz nicht unterstützt.
  • optischer Zoom k.A.
  • Kamera Vorderseite Kamera Vorderseite wird unterstützt.
  • Videofunktion Videofunktion wird unterstützt.
  • Videoauflösung 1080x720 Pixel
  • Musikplayer Musikplayer wird unterstützt.
  • Radio k.A.
  • Netze 1800, 1900, 850, 900 MHz
  • GPS GPS wird unterstützt.
  • GLONASS GLONASS wird unterstützt.
  • Datentransfer EDGE, GPRS, HSPA+, HSPA+, LTE, UMTS
  • Konnektivität Bluetooth, USB, WLAN
  • Breite k.A.
  • Höhe k.A.
  • Tiefe k.A.
  • Gewicht k.A.

Smartphones & Handys

Motorola Moto G

Motorola Moto G - Preis suchen Amazon Preis kann jetzt höher sein


0.0491