Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Microsoft Lumia 535 im Test

Test Microsoft Lumia 535
Microsoft Lumia 535 Test - 0 Microsoft Lumia 535 Test - 1 Microsoft Lumia 535 Test - 2 Microsoft Lumia 535 Test - 3 Microsoft Lumia 535 Test - 4

Zusammenfassung von eTest zu Microsoft Lumia 535

Unter neuer Leitung: Microsoft hat schon vor einiger Zeit den traditionsreichen Handyhersteller Nokia übernommen. Jetzt verschwindet der Markenname Nokia auch von den Smartphones. Das erste Gerät unter neuer Brand ist das Microsoft Lumia 535. Das greift gleich in der Einsteigerklasse an und könnte dort durchaus für Furore sorgen. Doch für 119 Euro UVP...

Weitere Angebote aus dieser Produktgruppe

AEG Voxtel M320

Microsoft Lumia 535 - AEG Voxtel M320  - Test zum Shop 26,77 €

Doro Primo 215 Großtasten-Handy

Microsoft Lumia 535 - Doro Primo 215 Großtasten-Handy  - Test zum Shop 29,89 €

Emporia Eco

Microsoft Lumia 535 - Emporia Eco  - Test zum Shop 29,95 €

Microsoft Lumia 535 - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

  • Günstig
  • Wechselcover für Rückseite
  • Hochauflösende Frontkamera (5 Megapixel)
  • Großes 5-Zoll-Display
  • Speicher erweiterbar
  • Vergleichsweise schwache Hardware
  • Schwache Fotoqualität der Hauptkamera

Preisvergleich



Testberichte

Angriff auf die Einsteigerklasse: Das Microsoft Lumia 535 im Test

Unter neuer Leitung: Microsoft hat schon vor einiger Zeit den traditionsreichen Handyhersteller Nokia übernommen. Jetzt verschwindet der Markenname Nokia auch von den Smartphones. Das erste Gerät unter neuer Brand ist das Microsoft Lumia 535. Das greift gleich in der Einsteigerklasse an und könnte dort durchaus für Furore sorgen. Doch für 119 Euro UVP muss man auch Ausstattungslücken in Kauf nehmen.

Optik: Gewohnt bunt

Optisch hat sich außer dem Markennamen bei der Lumia-Familie nichts geändert. Das Microsoft Lumia 535 kommt in gewohnt bunter Polycarbonat-Optik in die Läden und ist in sechs verschiedenen, teilweise knallig bunten Farben erhältlich. Wie leider meistens, geht Microsoft etwas verschwenderisch mit der Fläche des Smartphones um. Der Displayrand ist recht breit geraten. Laut Test verschmiert die Vorderseite leicht. Mit 146 Gramm ist das Microsoft Lumia 535 nicht das leichteste Smartphone seiner Größenklasse, dafür ist es aber unter 9 Millimeter schlank. Beim Gehäuse handelt es sich nicht um einen Unibody, dadurch lässt sich aber erfreulicherweise die Rückseite abnehmen und der Akku wechseln. Laut Test wirkt das Lumia-Smartphone nicht gerade hochwertig. Das Gehäuse lässt sich zudem mit vergleichsweise wenig Kraftaufwand verbiegen. Insgesamt ist die Verarbeitung aber ordentlich.

Display: Für Einsteiger ok

HD ist beim Microsoft Lumia 535 Fehlanzeige. Stattdessen muss man beim mit 5 Zoll ordentlich großen Display mit dem Viertel der normalen HD-Auflösung auskommen (qHD - 540x960 Pixel). Die Pixeldichte von 220 ppi ist dadurch recht gering, so dass man bei genauem Hinsehen gut einzelne Pixel erkennt. Kleine Schriften und Grafiken wirken pixelig. Zudem ist laut Test die Blickwinkelstabilität nicht allzu gut. Immerhin ist der Screen ausreichend hell.

Hardware & Bedienung: Auf dem Papier wenig Power

Das Microsoft Lumia 535 wird von einem recht schwachen 1,2 Gigahertz Quadcore-Prozessor angetrieben, der von 1 Gigabyte RAM unterstützt wird. In der Vergangenheit zeigte sich aber immer wieder, dass bei Windows Phone Smartphones die Hardware sehr gut auf das Betriebssystem abgestimmt ist, so dass Windows-Handys mit weniger Power auskommen als Android-Smartphones. Einigermaßen flüssige Bedienung sollte auf dem ersten Smartphone mit Microsoft-Aufdruck also möglich sein, bei aufwendigen Spielen dürfte es dagegen schlecht aussehen.

Das bestätigt sich in der Praxis. Mit gelegentlichen Rucklern muss man leben auch Webseiten brauchen etwas länger um aufzubauen. Der 8 Gigabyte große interne Speicher, von dem die Hälfte bereits ab Werk vom Betriebssystem und der mitgelieferten Software belegt ist, lässt sich per microSD-Karte um bis zu 128 Gigabyte erweitern. Auch Apps lassen sich problemlos auf den Zusatzspeicher auslagern. Als Betriebssystem kommt die aktuelle Windows Phone Version 8.1 Denim zum Einsatz.

Verbindungen: Kein LTE

Auf LTE muss man beim Einsteiger-Lumia noch verzichten. Dafür gibt es natürlich UMTS mit HSPA+-Datenbeschleuniger für ausreichend mobilen Internet-Speed. Das Microsoft Lumia 535 unterstützt Bluetooth 4.0 inklusive 'Low Energy' Standard, NFC und WLAN-n für das drahtlose Heimnetzwerk, inklusive DLNA zum Medienstreaming auf den heimischen Fernseher. Natürlich ist auch ein GPS-Empfänger eingebaut.

Multimedia: 5+5 Megapixel

Das Microsoft Lumia 535 fährt in Sachen Kamera eine ähnliche Schiene, wie das HTC Desire Eye, nur auf deutlich niedrigerem Level. Soll heißen, beide Kameras auf Front- und Rückseite sind fast gleich ausgestattet. Sie bieten 5 Megapixel, wobei die Cam auf der Rückseite einen Autofokus und ein Fotolicht hat, während die Frontcam mit einem Fixfokus auskommen muss.

Für halbwegs brauchbare Schnappschüsse für die sozialen Medien reichen beide Cams aus. Schärfe und Bilddynamik sind ordentlich, auch die Farbdarstellung geht durch. Dafür ist schon bei gutem Licht deutliches Bildrauschen zu sehen. Bei schwachen Lichtverhältnissen wird es schnell zu viel. Mehr aber auch nicht. Nicht ganz klar ist, ob das Einsteiger-Lumia auch Nokias hauseigene umfangreiche Navigationssoftware HERE Drive mitbringt, die bislang bei Nokias Lumia Smartphones fast immer vorinstalliert war und großen Mehrwert bot.

Telefonie: Kleiner Wechselakku

Der Akku des Microsoft Lumia 535 ist mit 1950 mAh vergleichsweise klein geraten für die Displaygröße. Über den Tag kommen sollte man mit dem 535 zwar schon, ob es für mehr reicht, ist aber fraglich. Immerhin lässt sich der Akku austauschen. Als Telefon macht sich das Lumia ansonsten gut. Die Sprachqualität überzeugte im Test.

Fazit: Solide

Das Microsoft Lumia 535 ist ein vernünftiges und alltagstaugliches Einsteigermodell zu einem sehr günstigen Preis. Wer sich mit Windows Phone anfreunden kann und nicht viel Geld ausgeben will, der erhält hier ein solides Gerät, das von der Ausstattung her auch mit ähnlich günstigen Android-Geräten mithalten kann. Gleichwertige Konkurrenz gibt es selbst mit dem Google-Betriebssystem zu diesem Preis nur wenig. Eine Blick wert ist z.B. das Motorola Moto E, dessen Display aber eine ganze Ecke kleiner ist.

Meine persönliche Bewertung:

0.0/5.0
Test Microsoft Lumia 535
Vorteil: Microsoft Lumia 535
  • Günstig
  • Wechselcover für Rückseite
  • Hochauflösende Frontkamera (5 Megapixel)
Nachteil: Microsoft Lumia 535
  • Vergleichsweise schwache Hardware

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Microsoft Lumia 535

Zitat: Kamera: ausreichend (4,3); Akku: befriedigend (2,9); Sprachqualität: befriedigend
Auszeichnung befriedigend

Platz 16 von 17

Wertung Note 3.30

» zum Test

Zitat: Am Lumia 535 gefallen Display und Verarbeitung, Kamera und Touchscreen trüben aber den Gesamteindruck.

Platz 8 von 8

Wertung Note 3.30

» zum Test

Zitat: Das Display ist nicht das schärfste, die Materialwahl kein Grund zu jubeln und die Performance nicht immer optimal – all das muss aber immer in Relation zum Preis gesehen werden.

Einzeltest

Wertung Note 2.50

» zum Online-Test

Zitat: Aber die Leistung geht für den Preis in Ordnung, das Betriebssystem ist aktuell und die Kamera durchaus gelungen. Für unter 100 Euro gibt es jede Menge Schrott auf dem Markt, da ist das Lumia 535 trotz der genannten Schwächen eine löbliche Ausnahme.

Einzeltest

Wertung 77%

» zum Online-Test

Zitat: Das Microsoft Lumia 535 ist aufgrund des niedrigen Preises eine Empfehlung wert. Sein Display löst zwar nicht hoch auf, ist aber recht groß, sodass Surfen im Internet und Messaging damit zu bewerkstelligen sind.

Einzeltest

Wertung 3.63
von 5 Punkten

» zum Online-Test

Zitat: Mit dem Lumia 535 bringt Microsoft ein Einsteiger-Smartphone in der unteren Preisklasse auf den Markt, das mit einem aktuellen Betriebssystem punkten kann. Viel Ausdauer und Leistung darf von diesem Modell zwar nicht erwartet werden, dennoch ist das erste Lumia-Gerät aus dem Hause Microsoft ein zuverlässiger Begleiter und meistert alltägliche Aufgaben solide. Vor allem die Frontkamera mit ihrem Weitwinkel-Objektiv dürfte Selfie-Enthusiasten erfreuen.

Einzeltest

Wertung Note 2.20

» zum Online-Test


TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Microsoft Lumia 535" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Microsoft Lumia 535 bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)



Datenblatt Microsoft Lumia 535

  • Typ Smartphone
  • Dual-SIM Dual-SIM nicht unterstützt.
  • Tri-SIM k.A.
  • Betriebssystem Windows Phone 8
  • Interner Speicher 8000 MB
  • Speicher erweiterbar um 128 GB
  • Steckplatz microSD
  • Display 5 Zoll
  • Display-Auflösung 540x960 Pixel
  • Touchscreen Touchscreen wird unterstützt.
  • CPU Quadcore
  • QWERTZ-Tastatur QWERTZ-Tastatur nicht unterstützt.
  • Outdoor-tauglich Outdoor-tauglich nicht unterstützt.
  • Kamera 5 Megapixel
  • Fotolicht Fotolicht wird unterstützt.
  • Blitz Blitz nicht unterstützt.
  • optischer Zoom k.A.
  • Kamera Vorderseite Kamera Vorderseite wird unterstützt.
  • Videofunktion Videofunktion wird unterstützt.
  • Videoauflösung 864x480 Pixel
  • Musikplayer Musikplayer wird unterstützt.
  • Radio Radio wird unterstützt.
  • Netze 1800, 1900, 850, 900 MHz
  • GPS GPS wird unterstützt.
  • GLONASS k.A.
  • Datentransfer EDGE, GPRS, HSPA+, UMTS
  • Konnektivität Bluetooth, USB, WLAN
  • Breite 72,5 mm
  • Höhe 140,2 mm
  • Tiefe 8,8 mm
  • Gewicht 146 g

Smartphones & Handys

Microsoft Lumia 535

Microsoft Lumia 535 - Preis suchen Amazon Preis kann jetzt höher sein


0.0620