Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

LG L40 im Test

Test LG L40
LG L40 Test - 0 LG L40 Test - 1 LG L40 Test - 2 LG L40 Test - 3 LG L40 Test - 4 LG L40 Test - 5

Zusammenfassung von eTest zu LG L40

Kurzfazit: Zum gelegentlichen Surfen und für den Telefonalltag taugt das LG L40 in unserem Test exzellent. Zudem überzeugt das Bedienkonzept auf ganzer Linie. Auch Musik- und Radiohören ist kein Problem. Wegen des kleinen Displays ist Tippen auf der virtuellen Tastatur aber mühselig und ein Kamerasmartphone ist das L40 definitiv auch nicht. Das LG L40 ist...

Weitere Angebote aus dieser Produktgruppe

AEG Voxtel M320

LG L40 - AEG Voxtel M320  - Test zum Shop 26,77 €

Doro Primo 215 Großtasten-Handy

LG L40 - Doro Primo 215 Großtasten-Handy  - Test zum Shop 29,89 €

Emporia Eco

LG L40 - Emporia Eco  - Test zum Shop 29,95 €

LG L40 - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

  • Aktuelles Android 4.4
  • Läuft im Alltag zuverlässig und flüssig
  • Kompakt und leicht
  • Einsteigerfreundliche Bedienung
  • Kleines Display
  • Unkomfortable virtuelle Tastatur

Preisvergleich



Testberichte

Der eTest

Kurzfazit: Zum gelegentlichen Surfen und für den Telefonalltag taugt das LG L40 in unserem Test exzellent. Zudem überzeugt das Bedienkonzept auf ganzer Linie. Auch Musik- und Radiohören ist kein Problem. Wegen des kleinen Displays ist Tippen auf der virtuellen Tastatur aber mühselig und ein Kamerasmartphone ist das L40 definitiv auch nicht.

Das LG L40 ist ein günstiges Einsteiger-Smartphone, das in einigen Online-Shops für unter 100 Euro angeboten wird. Von einem Smartphone dieser Preisklasse kann man eigentlich nicht viel erwarten, oder? Falsch gedacht! Das LG L40 überraschte im Test mit einer mehr als alltagstauglichen Leistung.

Optik: Passt in jede Hosentasche

Mit Akku und SIM-Karte bringt das LG L40 gerade einmal 114 Gramm auf die Waage. Wegen seiner extrem kompakten Größe liegt es dennoch satt in der Hand und fühlt sich angenehm an. Wer Probleme hat sein 5-Zoll-Flaggschiff in der Hosentasche zu verstauen, dem sei das LG L40 als Zweitgerät, z.B. für den abendlichen Discobesuch, wärmstens ans Herz gelegt. Denn das passt wirklich auch in noch so enge Jeanstaschen, auch wenn es mit knapp 12 Millimetern Tiefe etwas dicker aufträgt als die aktuellen High-End-Modelle. Bei dem günstigen Preis ist natürlich nur ein Kunststoffgehäuse drin. Das wirkt aber keinesfalls so billig, wie man bei dem günstigen Preis befürchten müsste, und ist gut verarbeitet. Das Smartphone ist in den Farben Schwarz und Weiß erhältlich.

Note: 2

LG L40 im eTest (© eTest.de)

Lieferumfang: Das Übliche ist dabei

Unser Testgerät des LG L40 wurde ohne jegliches Zubehör geliefert. Auf Nachfrage teilte LG uns aber mit, dass im Lieferumfang des Smartphones ein Headset, ein USB-Kabel mit Ladeadapter und eine Kurzanleitung enthalten sind. Das entspricht dem üblichen Lieferumfang eines modernen Smartphones.

Note: 1

Das Display des LG L40 (© eTest.de)

Das LG L40 bietet nicht viel Platz auf dem Display (© eTest.de)

Display: Zum Tippen zu klein

Das Display des LG L40 liegt von der Größe her mit 3,5 Zoll auf dem Niveau früher iPhone-Modelle. Die Auflösung ist mit 320x480 Pixeln nominell nicht sehr hoch. Dennoch haben wir das LG L40 in unserem einwöchigen Alltagseinsatz gerne auch zum Lesen von Nachrichten auf Spiegel Online genutzt. Dafür reicht die Auflösung aus wenn man nicht zu lange liest, schließlich verteilen sich die Pixel ja auch auf einer geringeren Diagonale, als bei aktuellen Topmodellen. Wenn man genau hinschaut, sieht man zwar auf dem Display des LG L40 einzelne Pixel, das stört im Alltag aber kaum. Der kleine Touchscreen hat aber den Nachteil, dass nicht so viel drauf passt, wie auf einen 5-Zöller. So werden einige Widgets, z.B. das vorinstallierte Wetter-Fenster, so klein angezeigt, dass es schwer fällt die Vorhersagewerte zu erkennen. Auch die virtuelle Tastatur ist etwas zu klein geraten, um schnell und komfortabel auf ihr tippen zu können. Die Displayhelligkeit reicht für den Alltag aus, bei direkter Sonneneinstrahlung hatten wir aber leichte Probleme die Inhalte abzulesen. Insgesamt lässt sich also sagen: Das Display des LG L40 reicht zum Nachrichtenlesen, zum Tippen ist es aber zu klein.

Note: 3

Hardware & Geschwindigkeit: Läuft flüssig im Alltag

Für ein so günstiges Smartphone, wie das LG L40 eines ist, ist die Hardware-Ausstattung ordentlich. So wird das kleine LG von einem 1,2 Gigahertz Dualcore-Prozessor angetrieben. Leider stehen ihm aber nur 512 MB RAM Arbeitsspeicher zur Verfügung. Als Grafikeinheit kommt ein Adreno 305 Chip zum Einsatz, auch kein ganz aktuelles Modell. Dennoch läuft das LG L40 im Alltag erstaunlich flüssig. Ruckler bemerkten wir in unserem Testzeitraum so gut wie keine. Scrollen auf Webseiten und in Apps, wie Facebook und Spiegel Online klappt flüssig, genauso wie das Wischen über die Startscreen-Ebenen. Ab Werk hat das LG L40 laut Hersteller 4 Gigabyte Speicher spendiert bekommen, von denen aber nur 1,5 Gigabyte auf unserem Gerät frei nutzbar waren. Der Rest wird vom Betriebssystem belegt. Eine Erweiterung ist per microSD-Karte möglich.

Note: 2-

Bedienung: Einsteigerfreundlich

Das LG L40 ist tatsächlich mit dem aktuellen Android 4.4.2 ‚KitKat‘ Betriebssystem ausgestattet – sehr ungewöhnlich für ein Einsteiger-Smartphone und daher umso erfreulicher. Die LG-eigene Bedienoberfläche erwies sich in unserem Test als sehr einsteigerfreundlich. Die wichtigsten Funktionen und Steuerungsmanöver werden anfangs durch Pop-Ups erklärt. Den erfahrenen Android-Nutzer wird das etwas nerven, wir finden es gerade für nicht technikaffine Nutzer sehr sinnvoll. Das Display des LG L40 kann per Knock Code ge- und entsperrt werden. So kann man statt der Pin-Eingabe auch eine Art Klopfmuster für das Entsperren des Displays wählen. Ausschalten lässt sich der Screen über einen Doppeltipp auf eine beliebige Stelle oder einfach über die herkömmliche Taste an der Seite. Insgesamt hat LG die Bedienung angenehm einfach gehalten, nicht nur im Menü und auf den Startscreens, sondern z.B. auch in der Kameraapp. Das alles trug dazu bei, dass wir uns im Test auf den ersten Fingertouch in das LG L40 verliebten. Trotz des geringen Preises und des kleinen Displays ist die Bedienung einfach erstklassig gelöst. Einziges Manko ist die kleine virtuelle Tastatur. Beim SMS oder WhatsApp Tippen ist schon viel Geduld und Fingerspitzengefühl erforderlich.

Note: 1-

Verbindungen & Internet: Komfortables Surfen möglich

In der Praxis surft es sich mit dem LG L40 tatsächlich recht gut. Dank HSPA-Datenbeschleuniger für das UMTS-Netz finden die Daten schnell ihren Weg auf das Smartphone. Der neueste, noch schnellere Datenfunk LTE fehlt bei einem 100-Euro-Smartphone verständlicherweise. Der Prozessor ist zudem schnell genug, um die Websites auch flüssig darstellen zu können. Das LG L40 unterstützt zudem Bluetooth 4.0, so dass wir in unserem Test das Handy einfach und schnell, selbst ohne den Luxus eines NFC-Moduls, mit unserer Test-Stereoanlage Sony CMT-X7CDB verbinden und unsere Lieblingsmusik hören konnten. Schneller Datenaustausch ist auch per WLAN-n mit WiFi-Direct möglich. Zur Navigation ist ein GPS-Empfänger an Bord. Auch wenn teurere Smartphones sicher noch mehr Optionen im Bereich Connectivity bieten, ist für uns die Hauptsache ein bequemes Surfen im Netz, was mit dem LG L40 zweifelsohne möglich ist, auch wenn es sich auf größeren Displays natürlich komfortabler surft.

Note: 2

Multimedia: Kamera taugt kaum etwas

Der Hersteller gibt dem LG L40 einige Software-Schmankerl ab Werk mit. So gibt es einen Dateimanager, ein UKW-Radio und den ThinkFree Viewer zum Anzeigen von MS Office Dokumenten. Das ist deutlich mehr, als wir von einem 100-Euro-Smartphone erwartet hätten. Di e Kamera des LG L40 leistet nur schlappe 3 Megapixel. Sie ist etwas ungünstig in der oberen linken Ecke der Geräterückseite untergebracht, wo man sie leicht aus Versehen mit dem Finger bedeckt. Die Qualität der Fotos ist erwartungsgemäß schwach. Um mal ein Spaßfoto auf Facebook zu posten mögen die Bilder gerade noch ausreichen. Allerdings auch nur bei Tageslicht, denn ein Fotolicht ist nicht vorhanden. Die Fotos waren im Test überbelichtet und arm an Details. Zudem mangelt es an Kontrast. Videos werden nur in WVGA-Auflösung aufgenommen.

Note: 3

LG L40 Originalaufnahme (© eTest.de)

Originalfoto des LG L40 (© eTest.de)

Telefonie: Ein gutes Telefon

Das LG L40 hat zwar nur einen 1540mAh Akku, der das Smartphone dank des kleinen Displays aber in unserem Test bei normaler Alltagsnutzung gut zwei Tage am Laufen hielt. Ein durchaus guter Wert. Mit dem Empfang hatten wir in unserem Testzeitraum keine Probleme. Die Akustik geht ebenfalls in Ordnung, auch wenn es sicher besser klingende Smartphones gibt.

Note: 1-

Fazit: Klein, aber fein - und günstig noch dazu

Woran auch immer es liegt, aber wir verliebten uns im Test auf den ersten Blick in das kleine LG L40. Möglicherweise, weil es so viel kleiner und angenehmer in der Hand zu halten und in der Hosentasche zu tragen ist, als die sonst üblichen 5-Zoll-Brummer, die wir in der Redaktion haben. Wahrscheinlich ist es aber einfach das Gesamtpaket: Das LG L40 beherrscht trotz seines günstigen Preises die Grundtugenden eines Smartphones mehr als solide, auch wenn man wegen des kleinen Displays ein paar Einbußen im Bereich Bedienfreundlichkeit in Kauf nehmen muss. Auch die Kamera taugt nicht wirklich viel. Wer aber einen zuverlässigen Alltagsbegleiter sucht, mit dem man mal ein wenig zwischendurch im mobilen Internet surfen kann, der ist beim LG L40 für günstige 100 Euro sehr gut aufgehoben. Und wer es größer mag, LGs L-Serie bietet mit dem L70 und dem LG L90 noch zwei weitere günstige Geräte mit größerem Display.

Note: 2

eTest Awards LG L40 (©eTest.de)

Meine persönliche Bewertung:

0.0/5.0
Test LG L40
Vorteil: LG L40
  • Aktuelles Android 4.4
  • Läuft im Alltag zuverlässig und flüssig
  • Kompakt und leicht
Nachteil: LG L40
  • Kleines Display

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu LG L40

Kein Zitat

Platz 18 von 20

Wertung Note 3.40

» zum Test

Zitat: Woran auch immer es liegt, aber wir verliebten uns im Test auf den ersten Blick in das kleine LG L40.
Auszeichnung gut, Preistipp

Einzeltest

Wertung Note 2.00



TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "LG L40" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt LG L40 bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)



Datenblatt LG L40

  • Typ Smartphone
  • Dual-SIM Dual-SIM nicht unterstützt.
  • Tri-SIM k.A.
  • Betriebssystem Android
  • Interner Speicher 4000 MB
  • Speicher erweiterbar um 32 GB
  • Steckplatz microSD
  • Display 3,5 Zoll
  • Display-Auflösung 320x480 Pixel
  • Touchscreen Touchscreen wird unterstützt.
  • CPU Dualcore
  • QWERTZ-Tastatur QWERTZ-Tastatur nicht unterstützt.
  • Outdoor-tauglich Outdoor-tauglich nicht unterstützt.
  • Kamera 3 Megapixel
  • Fotolicht Fotolicht nicht unterstützt.
  • Blitz Blitz nicht unterstützt.
  • optischer Zoom k.A.
  • Kamera Vorderseite k.A.
  • Videofunktion Videofunktion wird unterstützt.
  • Videoauflösung k.A.
  • Musikplayer Musikplayer wird unterstützt.
  • Radio Radio wird unterstützt.
  • Netze 1800, 1900, 850, 900 MHz
  • GPS GPS wird unterstützt.
  • GLONASS k.A.
  • Datentransfer EDGE, GPRS, HSDPA, HSUPA, UMTS
  • Konnektivität Bluetooth, USB, WLAN
  • Breite k.A.
  • Höhe k.A.
  • Tiefe k.A.
  • Gewicht k.A.

Smartphones & Handys

LG L40

LG L40 - Preis suchen Amazon Preis kann jetzt höher sein


0.0586